Leserartikel RX Vega 56 -> Morpheus II Umbau

Theobald93

Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
7.362
Ich fahre mit P7 1700Mhz, 1.00V, +50% TDP und 900Mhz HBM.
Schafft natürlich nicht jede Karte. HBM komme ich nicht höher, da schaffen viele mehr.
Die taktet dann real etwa mit ~1650Mhz.
 

DimisG

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
18
@Ardan Redburn @netbuster21

Hab bisschen rum gewerkelt, die Temperaturen (zumindest bei Time Spy, einziger Vergleich) sind kontrovers, sprich Hot Spot und VRAM etwas höher die anderen etwas niedriger (siehe oben), allerdings 200 rpm weniger (bisschen nachjustiert, 45% im Treiber sind 100% bei meinen Lüftern), die VRAM clock entsprechend höher sowie MAX Power Draw.

Time Spy +7% fast, finde ich Mega!
Ich denke man müsste jetzt paar Stunden zocken und auswerten um weiter zu optimieren... falls jemanden Optimierungspotential noch auffällt, gerne melden!

Was ist "P0" muss man da auch ran? Und bei VRAM sind auch noch weitere drei "Balken"

Einstellungen Treiber
1594464506502.png


Benchmark
1594464448395.png

Ergänzung ()

@Theobald93
ok du gehst dann hier auf mehr Leistung 1.00V bei 1.700 und 900

@netbuster21
und hier ist dann mehr Effizienz angesagt, 0,94V zu 1.590 und 925

man muss sich dann am Ende des Tages wohl entscheiden paar % mehr Leistung und weniger Verbrauch/Wärme
 
Zuletzt bearbeitet:

Ardan Redburn

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
548
Sieht doch gut aus, 👍 alles weitere ist dein Basteldrang.
P0 ist eher uninteressant,1-6 sollten halt ansteigend sein und entscheidend ist der P7.
Wenn mans mit UV übertreibt schaffts die Karte iwann nicht mehr und bleibt P6 hängen,das gilts zu vermeiden.

Powerlimit steht bei mir grundsätzlich bei +50 , den Verbrauch legt man eh mit Spannung und Wunschtakt fest.
Musst halt sehen wohin du mit deiner Karte willst eher sparsam oder mehr Dampf.
Mit dem Morpheus sollteste ja ein gewisses OC-Potential jetzt haben

Ich Versuch meist nicht mehr bis etwas weniger als Stock zu Verbrauchen und dabei die meisten FPS rauszuholen.
Mein persönlicher Sweetspot liegt da bei 1075mV-P7 mit 1700Mhz Zieltakt.
So komm ich Ingame bei~1660Mhz raus bei ~200-220W und die GPU geht an heißen Sommertagen nicht über 65C,Hotspot 10-15C mehr halt.
Wenn ich auf 100Mhz verzichte kann man noch gut 50-60W einsparen,je nach Tageslaune..

Ist halt Vega..nix für noobs und ein tolles Bastelset :-))

viel Spaß weiterhin
 

netbuster21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
380
@DimisG: Die Lüfterkurve sieht mir etwas niedrig aus. Du gehst hier nicht mal über 50%. Das müssten ja 50% deiner Maximalleistung sein. Klar ist die Karte so noch einmal leiser, aber du hast ja auch leise Fans drauf. Die GPU hat damit kein Problem, aber VRAM und andere Temperaturwerte könnten hoch gehen.

1.700 Zieltakt schafft meine halt nicht. Bei mir ist bei ca. 1.650 Schluss.
 

DimisG

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
18
@Ardan Redburn
Dank Dir für die Infos und Co, für Odyssey 1440p Mittel reicht es noch :), aber demnächst werde ich nach oben hin testen müssen :daumen:

@netbuster21
max wären bei mir 2.200rpm gegenüber 100% bei 4.900rpm im Treiber, sprich:
45% im Treiber sind 100% beim Lüfter 2.200rpm
22,5% wären dann 50% beim Lüfter 1.100rpm
Das kommt ungefähr hin, zumindest waren die Ergebnisse so bei mir :), also fahre ich meinen Lüfter bis 100% wenn ich mich nicht irre

Übrigens, mit dem HWMonitor 1.39 hat es nur halb geklappt, ich sehe zwar mehr aber auch nicht alles wie vorher, ist aber ja auch egal dank gpu-z


Eins verstehe ich aber nicht ganz, der Lüfter tut nicht immer das was man eingestellt hat, er entwickelt manchmal ein "Eigenleben".

Annahme alles im original, ich stelle 50% Leistung über alle Temperaturen hinweg, der Lüfter müsste doch jetzt bei 4900*50% mit 2450rpm durchlaufen egal welche Temperatur anliegt, der Lüfter schwank aber trotzdem stark, vor allem nach einer gewissen Spielzeit sinkt dieser immer mehr und die Temps steigen.

Über MSI Afterburner werden konstant 50% angezeigt bei schwankender und später abnehmender rmps, hat das jemand mal beobachtet, das selbe passiert auch mit eingestellten Lüfterkurven, aber bei konstanter Drehzahl fällt das sofort auf.

Kennt das jemand, gibt die GPU da trotzdem voranginge Anweisungen an Lüfter oder gibt es da ne einfache Erklärung :D
 

DimisG

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
18
kurze Anmerkung noch:
der Y-Splitter der im ersten Beitag hier "empfohlen" wird EK-Cable Y-Splitter 2-Fan PWM (10cm), ist in der Beschreibung bei Caseking mit 2x 4-Pin-PWM-Buchse, allerdings hatte eine davon bei mir 3 Pins, sieht man aber auch auf dem Bild bei Caseking, hat das damit vielleicht was zu tun...

Egal ob Afterburner oder Treiber meine rpm sinken im Spielverlauf bei progressiver Lüfterkurve, check ich nicht :confused_alt:
 

DimisG

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
18
Falls jemand das Phänomen auch hat, dass die Lüfter-Drehzahl bei gleichwertiger Leistung nach einen gewissen Spieldauer stetig abnimmt egal mit welchen mitteln man dagegen agiert, war es bei mir einfach das UV.

Ob es jetzt zu niedriger gewählt war und auf einem höheren Level funktioniert, muss ich noch testen, auf jeden Fall funktioniert es bei Stock Einstellung, warum, weshalb, wieso, keine Ahnung :)
 

skytree

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
62
Ich bin hin- und hergerissen.
Meine MSI Vega 56 Air Boost OC läuft stabil bei 972mV@P7, +50% PT und 935Mhz (Samsung) HBM.
Komme so ja schon auf 10-12% Mehrleistung, was (fast) einer Vega 64 stock entspricht.
Mit Vsync ist Spielen kein Problem, jedoch spiele ich auch viele Shooter und ohne vsync bei 2400rpm ist sie mir zu laut, weshalb ich sie liebend gerne umbauen würde und auch weiteres RamOC mit Vega 64 Bios reizt mich sehr.

Habe jetzt sehr viel zu dem Thema gelesen, aber es scheint ja wirklich keine Garantie zur Beseitigung der Hotspotprobleme zu geben (auch nicht Igor's Festschraubmethodik), weil der Morpheus (und auch nicht die Morpheus Vega) wirklich für die Vega konzipiert sind?
Auf 5-10faches Hin- und Herbauen und womögliches Schrotten der Karte habe ich weder Zeit, Lust noch Nerv.
Was würdet ihr mir empfehlen? ^^
Gibt es hier vielleicht auch Leute, die das bereut haben?
 

LencoX2

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
574
@skytree : ohne vsync kannst du ja noch den framelimiter im Treiber nutzen. Es gab da Mal ein Video von linustechtips mit Profigamern wo es um high refrehrate ging. Fazit war: ab 140 Hz sind die Unterschiede marginal und zu vernachlässigen. Bei 250 wurde das Aiming nämlich nicht besser.

Also darum würde ich den Framelimiter Mal auf 140 setzen Vielleicht hilft das ja noch.
 

Prodotyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
86
max wären bei mir 2.200rpm gegenüber 100% bei 4.900rpm im Treiber, sprich:
45% im Treiber sind 100% beim Lüfter 2.200rpm
22,5% wären dann 50% beim Lüfter 1.100rpm
Das kommt ungefähr hin, zumindest waren die Ergebnisse so bei mir :), also fahre ich meinen Lüfter bis 100% wenn ich mich nicht irre
.
.
Annahme alles im original, ich stelle 50% Leistung über alle Temperaturen hinweg, der Lüfter müsste doch jetzt bei 4900*50% mit 2450rpm durchlaufen egal welche Temperatur anliegt, der Lüfter schwank aber trotzdem stark, vor allem nach einer gewissen Spielzeit sinkt dieser immer mehr und die Temps steigen.

Über MSI Afterburner werden konstant 50% angezeigt bei schwankender und später abnehmender rmps, hat das jemand mal beobachtet, das selbe passiert auch mit eingestellten Lüfterkurven, aber bei konstanter Drehzahl fällt das sofort auf.

Kennt das jemand, gibt die GPU da trotzdem voranginge Anweisungen an Lüfter oder gibt es da ne einfache Erklärung :D

Die Lüfterdrehzahl wird über die Spannung geregelt und zwar max. 12V. Je nach eingesetztem Lüfter, benötigt dieser für 1000rpm mehr oder weniger Spannung. Je größer und träger ein Lüfter ist, umso mehr Spannung wird benötigt, um diesen zum Anlaufen zu bringen und dauerhaft anzutreiben. Du kannst nicht Lüftergeschwindigkeiten unterschiedlicher Modelle mit einander vergleichen. Ein reference kleinerer Radiallüfter braucht für 1000 rpm nicht die gleiche Spannung wie zB. ein 12zoll Noctua Lüfter. Die Lüfter werden mit max. 12V betrieben. Ein Reference Lüfter dreht bei 12V (100% Spannung = 100% Drehleistung) mit 4900rpm. Ein von dir verbauter Lüfter dreht bei 100% = 12V mit max. 2200rpm, somit wären 50% im Treiber 6V, der Referenz Lüfter würde mit 2450 rpm drehen und dein Lüfter mit 1100. Aus diesem Grund musst du in der Lüfterkurve nicht die rpm gleich setzen, sondern prozentual die Maximalen Umdrehungen in Relation sehen. Vergleiche dazu die Posts Nr. 60 und 61

@skytree
mit einem Umbau kannst du nur bessere Temperaturen erreichen, die Frage ist nur, ob dir dafür der Invest von 80-100€ (Kühler, 2x Lüfter, Adapter) wert ist und ob das Geld nicht in eine neue bessere Grafikkarte zukunftsicherer investiert wäre.
 

O.M. Wiener

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
14
Bei einer Vega 64 im Refernz-Design/PCB sollte das doch mit dem Morpheus II funktioniert? Ist der Morpheus Vega eol? Kann den nirgends finden aber bei raijintek ist der nicht als discontiniued gelistet.

Bei raijintek habe ich mal wegen des Morpheus Vega angefragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

skytree

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
62
@LencoX2
Danke, aber framelimiter vs. Lautstärke ist doch irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes?
Dann müsste ich ja für jedes Spiel bzw. Shooter ausloten, bei welchen fps mir der Lüfter zu laut wird? Ist mir glaube ich zu umständlich...
@Prodotyp
Ja, aber leider nur bis auf den Hotspot... Vielen haben damit doch Probs, obwohl sie beim Umbau angeblich alles beachtet haben. Wenn ich ne Garantie hätte, dass die nicht auftauchen, hätte ich schon angefangen, aber 105° statt 85° müssen dann doch nicht sein :/
Und ich bin nur Gelegenheitszocker, so schnell macht sich die Stromersparnis einer 5700 (xt) wohl nicht bemerkbar.
Was krieg ich für meine Vega max.? 180€? Und für ein gutes RX 5700 Custom Modell lege ich neu ~350 hin sprich mind. 150€ Aufpreis?
Für nen gebrauchten Morpheus, 2xP12 von Arctic + Adapter bin ich bei 60-70€ und hätte durch weiteres RamOC ne schnellere und womöglich (also auch ggü. der 5700) leisere Karte.
 

LencoX2

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
574
Wie schon gesagt, bringt es ab 140 fps quasi nix außer Nutzlose Hitze und Lärm.
I.e. kann man den Limiter auf 140 fix lassen und pro Game schauen, ob man nicht auch mit weniger klar kommt.
Ich hab unter UHD allerdings Probleme überhaupt auf 140 FPS zu kommen. Hilft aber sicherlich unter FHD und ggfs Details runter schrauben und/oder noch weiter runter auf 100 FPS.
 

Prodotyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
86
@LencoX2
Danke, aber framelimiter vs. Lautstärke ist doch irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes?
Dann müsste ich ja für jedes Spiel bzw. Shooter ausloten, bei welchen fps mir der Lüfter zu laut wird? Ist mir glaube ich zu umständlich...
@Prodotyp
Ja, aber leider nur bis auf den Hotspot... Vielen haben damit doch Probs, obwohl sie beim Umbau angeblich alles beachtet haben. Wenn ich ne Garantie hätte, dass die nicht auftauchen, hätte ich schon angefangen, aber 105° statt 85° müssen dann doch nicht sein :/
Und ich bin nur Gelegenheitszocker, so schnell macht sich die Stromersparnis einer 5700 (xt) wohl nicht bemerkbar.
Um Tearing zu vermeiden, sollte man die FPS 2-3 Frames unter das Maximum vom Monitor einstellen. Als Gelegenheit Spieler wird dir die Grafikkarte bei alten Spielen dafür mit weniger Lautstärke danken. Das kann man im AMD Treiber unter Globale Einstellungen als Standard Einstellung für alle Spiele tun.


Ein Umbau ist immer mit einem Risiko verbunden. Man kann durch Unachtsamkeit auch die Karte schrotten. Eine Garantie für niedrigen HotSpot kann dir niemand geben, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die Hohen Temps eher einer falschen Lüfterkurven Konfiguration oder falschem Umbau geschuldet sind.

Du kannst deine Grafikkarte bei Kleinanzeigen für deinen Wunschpreis reinstellen. Entweder kauft es jemand für den Preis oder nicht. Wenn nicht, hast du immer noch die Option mit dem Umbau. Falls doch, würde ich erstmal versuchen für 60-100€ Aufpreis, eine gebrauchte Vega64 Nitro oder RedDevil zu kaufen, oder nochmal 200€ in die Hand nehmen und eine gute leise Mittelklasse Grafikkarte, mit der du länger mit höheren Frames Spaß hast

EDIT///
habe gerade den Test zur Horizon Zero Down hier gelesen. Im Fazit findest du noch ein Argument, warum man lieber das Geld in eine neue Grafikkarte investiren sollte:
https://www.computerbase.de/2020-08/horizon-zero-dawn-benchmark-test/3/
 
Zuletzt bearbeitet:

skytree

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
62
Naja klar, wenn der Trend so weitergeht und aus ~10% Differenz zwischen einer Vega 64 und 5700 xt plötzlich 100% werden (was ein Zufall: Musste AMD nachhelfen, weil sich die Navis nicht so gut verkauft haben?) wird man dazu wohl gezwungen.
Ansonsten verstehe ich nicht, warum eine Vega plötzlich nicht mehr gut sein sollte, nur weil sie nicht mehr das aktuellste Modell ist. Wir sprechen hier ja auch von Full HD. Ich bin kein Freund von diesem Konsumwahn, jedes (halbe) Jahr wegen 10fps ne neue Graka zu kaufen. Abgesehen davon habe ich momentan auch nicht die finanziellen Mittel dazu ;)
Und wenn ich 2-3 fps unter 60hz locke, kann ich auch gleich wieder vsync verwenden (um dem Argument zuvorzukommen: auch ein Doom z.B. spielt sich mit 60fps statt 150-200 eklig auf einem 60hz Monitor), aber die 100fps werde ich mal ausprobieren, danke euch..
 

Prodotyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
86
Ansonsten verstehe ich nicht, warum eine Vega plötzlich nicht mehr gut sein sollte
Die Vega nutzt eine andere Chip Architektur und ist noch gut für ihre und ältere Spielegeneration. Neue Spiele werden nun mal mit neuen Technologien entwickelt und da muss man halt bei älterer Hardware manchmal Abstriche machen. Ist doch auch bei CPU nicht anders, manche Features wie zB Video Decodierung oder Verschlüsselung wurden irgendwann in die Chiparchitektur mit implementiert und dadurch wird der Chip entlastet und kann für andere Aufgaben mehr Leistung stellen, was in besseren Frames resultiert. Ist dann natürlich ärgerlich, wenn dies erst mit der nächsten Hardware Generation passiert ist. Deswegen kauft man auch Hardware mit den Features die man jetzt braucht genau dann, wann man es braucht und nicht "Zukunft sicher" nach dem Motto: in 1-2 Jahren werde ich vll. dies und jeden brauchen können. Mit neuer Hardware wirst du immer Vorteile ggü. der alten haben und wie gesagt, man muss schauen, in was es sich noch lohnt zu investieren. Wenn du schon Geld reinsteckst, ob es sich nicht eher lohnt das Geld in neue Hardware zu investieren, als die alte versuchen "aufzubohren". Der Morpheus Umbau hat sich vor 2-3 Jahren gelohnt, weil damals die Grafikkartenpreise verrückt waren. Ob es sich noch heute lohnt 60-80€ in die alte Grafikkarte zu investieren, würde ich persönlich sagen: Nein
 

skytree

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
62
Klar, das ist der Lauf der Dinge, erklärt aber nicht, dass eine Vega jetzt plötzlich ggü. einer 1070/1080 oder Polaris (relativ) abkackt. Einer sprach in den Comments ja von Hardwareentwertung und wenn da kein Fix kommt, ist das für mich auch zutreffend. Manche (ich nicht) haben vor 1.5 Jahren noch ~500€ für ne Vega 64 hingelegt und jetzt solls nicht mal mehr für Full HD reichen, lachhaft..
Ich bin auch inzwischen vom Umbau abgerückt, wobei in der Bucht letztens ein gebrauchter Morpheus II inkl. Versand für ~30 wegging. In Vega Threads kriegt man aber ohnehin nirgends mehr Antworten :D
 

Sun-Berg

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
854
Der große Vorteil vom Morpheus ist meiner Meinung nach vor allem dass man die Speicher Temps unter 65° und damit stabiler behält. Durch UV/OC lässt sich Vega auch mit dem standard Kühler recht gut bändigen. Ich würde mehr als 10% Powertarget ohnehin nicht empfehlen, auch mit dem Morpheus nicht, sogar eher 0%. Denn die paar Mhz auf dem Core machen keinen wesentlichen Unterschied mehr. Ausser vielleicht im Benchmark.
 
Top