Ryzen 1700 oder Ryzen 2600 (Gaming only)

myrae

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
12
Abend,

ich denke der Titel sagt das wichtigste. Ich suche einen neuen CPU bis 160€ der ausschließlich fürs zocken genutzt werden soll.

Gruss
 

Geisterwolf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.234
Nicht wirklich, CPUs sind bei den meisten Spielen nur Nebensache, was hast du denn drum rum?
 

Red-John

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.371
Baum!

Der Titel sagt null aus - Tetris in 4K oder doch 3D Pinball mit 1024*800 Auflösung.

P.S.: Für die o. g. Spiele wäre die CPU etwas oversized.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.412
Fürs Gaming den 2600. Der ist durch die verringerte Speicherlatenz gerade in Spielen um einiges schneller als Prozessoren aus der 1. Gen.
 

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.287
Moment - ja, der 2600 ist schneller. Allerdings nur mit schnellem Speicher. In der weiten Zukunft (!) können die 6 Kerne des 2600 limitieren, und dann zieht der 1700 wieder vorbei. Siehe damals der Phenom 2 X6 oder der Bulldozer. Arschlahme Kerne, aber wegen der Anzahl doch nicht soo schlecht.
 

myrae

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
12
Diese Frage ist auch ohne weitere Angaben einfach zu beantworten.

Nur für Gaming ist selbst der Ryzen 2600 schneller als der Ryzen 1800X.

https://www.computerbase.de/2018-04/amd-ryzen-2000-test/
Wenn es doch so einfach wäre und der TE recherchieren und lesen könnte - dann würde dieser Thread hier gerade nicht existieren.

Also doch nicht so leicht. :lol:
Genau so einfach kann es sein. "Nur für Gaming". Ich wüsste nicht warum das so schwierig zu verstehen ist.
 

Basti1487

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
97
Kommt auch ziemlich auf die angepeilten fps an. Habe mir einen 1700 gekauft oc auf 3,8ghz und bin mehr als zufrieden. Der 2600 ist sicherlich auch eine klasse cpu aber wie mein Vorredner bereits geschrieben hat, ist die Langlebigkeit eventuell etwas höher beim 1700. sind natürlich nur Spekulationen;-)
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.568
Der 1700 ist ne tolle CPU.
Vor allem zum Preis den er jetzt hat.

Aber beim Gaming wird er vom 2600 abgezockt.
Bei richtigen Anwendungen sieht das anders aus.
 

Red-John

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.371

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.287
Beim Gaming limitiert in der Regel die Grafikkarte und der 1700 ist nicht im Nachteil.
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.568
Der Test sagt was anderes.

Das spielen auch Sachen wie Latenz usw. ins Gesamtbild.

Der Ryzen 1700 wird auch im GPU Limit langsamer sein als ein 2600 oder 9900k.
Wo sich das GPU Limit befindet ist auch noch so eine Sache.
 

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.287
Was man aber nicht bemerkt. Weil wenn sich jemand die Frage stellt, ob 1700 oder 2600, dann hat derjenige mit ziemlicher Sicherheit keine 1080, 1080TI, 2070 oder gar 2080. Auch mit Vega 56 merkt man schon keinen Unterschied. Und Ich denke auch nicht dass er sich Samsung B Dies kauft, sondern 3000 CL16, weil der nur ein Drittel kostet. Und in diesem Setting merkt man absolut null von der besseren Performance durch geringeren Latenzen.

Aber 2 Kerne mehr sind 2 Kerne mehr.
 

Ctrl

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.367
was solls Ryzen ist zum zocken eh zu lahm hier mal ein schönes Beispiel wenn es kein GPU Limit gibt bzw. das Limit durch eine GTX 2080 TI weit nach oben geschoben wird:

BF5 1440p Ultra

hammer.PNG


BF5 1080p Ultra

hammer2.PNG


ein 2600X fällt noch mal deutlich ab..
vom R1700/1800 nicht zu reden..
Zukunftssicherheit gibt es nicht mehr.. sicher ist Ryzen eine "Preiswerte" Möglichkeit ein solides System zu betreiben.. der Fokus liegt aber eher auf Workstation..

Quelle:

 

Hauro

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
6.968
Faszinierender Vergleich bei dem Budget:
Intel Core i9-9900K ~530 € vs. AMD Ryzen 7 2700X ~317€ vs. AMD Ryzen 5 2600 ~150 €

Wenn Ryzen nicht geeignet ist, warum wird er dann hier 'Der Ideale Gaming-PC: Spiele-PC selbst zusammenstellen'
bis ca. 1000 Euro empfohlen. Es hängt auch am Budget und bei einem Spiele-System ist die Grafikkarte auch ein wesentlicher Faktor.

Bin hier raus, da ich aus dem Workstation-Bereich bin und hier könnte argumentiert werden, dass Intel nicht zu empfehlen ist.
Zitat von Fazit: Intel Skylake-X Refresh vs. AMD Threadripper:
Geht es nur um das Thema Multi-Core-unterstützte Anwendungen ist AMD durch den Vorsprung an Kernen und Threads die erste Wahl. Nur in ganz speziellen Fällen lohnt dann der Blick auf den Skylake-X.
Und dies ist wie immer sehr wohlwollend von ComputrerBase formuliert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel1337

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
573
was solls Ryzen ist zum zocken eh zu lahm hier mal ein schönes Beispiel wenn es kein GPU Limit gibt bzw. das Limit durch eine GTX 2080 TI weit nach oben geschoben wird:

BF5 1440p Ultra

Anhang 739171 betrachten

BF5 1080p Ultra

Anhang 739172 betrachten

ein 2600X fällt noch mal deutlich ab..
vom R1700/1800 nicht zu reden..
Zukunftssicherheit gibt es nicht mehr.. sicher ist Ryzen eine "Preiswerte" Möglichkeit ein solides System zu betreiben.. der Fokus liegt aber eher auf Workstation..

Quelle:

Selten so einen dämlichen Post gelesen :D
 

Ctrl

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.367
ist ja wie beim GTI Fanclub hier..
 
Top