Ryzen 3400G undervolten für Dummies

Xechon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
344
Guten Abend werte Computerbaseler,

mein mITX-Built läuft nun und der 3400g schauckelt sich bei 3925 - 3950 MHz beim Prime95 im Allcore-Test ein. Dabei erreicht er nette 90°C. Da ich dem kleinen eh nicht mehr antun will, möchte ich mich gar nicht mehr an OC versuchen sondern eher undervolten - und wenn es nur minimal ist, damit ich ihn ein paar °C kühler laufen lassen kann (Streammaschine - d. h. Allcore-Belastung allnight long :D). Das Problem: Ich habe das noch nie gemacht. Das größere Problem: Es ist nicht so, dass ich mich nicht belesen hätte. Ich finde nur die Einstellung im BIOS (F41) des Gigabyte B450 I Aorus Pro Wifi nicht. Also das klassische VCore Offset. Kann mir jemand bitte sagen, wo ich das finde? xD

Die Grundsätzlichen OC-Einstellungen habe ich im BIOS gefunden, nur eben diese eine Einstellung nicht so recht.

Danke sehr!

Viele Grüße

Xechon
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.768
Spiel halt nicht Prime 95, ansonsten sollte die Temperatur in Ordnung sein.
Daher wär es vermutlich sinnlos daran was zu ändern.
 

DerHechtangler

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.881
Prime ist alles andere als alltags relevant...
Solange alle deine Dinge stabil laufen, passt es doch. Und wir haben Hochsommer.
 

Mr.Baba

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.250
'M.I.T | Dynamic Vcore' .. 20 Sekunden googlen.. "boardname + cpu voltage"

Manchmal zweifel ich echt an der Intelligenz von Leuten..

Oder Mainboard Manual zum Bios?
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.688
Ist ausgegraut. Danke, soweit war ich schon. Geht wohl auf dem Board nicht.
Das Gigabyte B450 I Aorus Pro Wifi unterstützt kein klassisches Undervolting per Offset, aber auch für den von dir genannten Use Case ist das gar nicht notwendig.

Wenn du dir mal die Temps aus dem ComputerBase Test ansiehst, sind deine 90 Grad weit außerhalb des Rahmens und im Alltag [auch mit All Core Last] nicht wirklich zu erwarten.

Lass alle Settings auf Auto und zudem [wie du schon sagst] Finger weg vom OC, was bei deinem Use Case ebenfalls keinen Sinn ergibt.

Da deine Temps auch in Prime weit weg sind von dem was alle Tests bisher für den 3400G ausgespuckt haben, würde ich mich noch einmal um den Airflow kümmern.

Manchmal zweifel ich echt an der Intelligenz von Leuten..
Das geht auch ein wenig freundlicher, wir sind hier in einem Forum und genau für solche Fragen ist das Forum da.

Manchmal immer öfter zweifle ich daran, dass der ein oder andere hier schon einmal was von Ne·ti·quet·te gehört hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reowulf

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.875
Nur der Vollständigkeit halber: Dynamic VCore(DVID) ist auf dem Board das Offset.
Aber wie oben schon erwähnt. It's of no use, for you.
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.688
Schau dir mal diesen Beitrag von @Klassikfan an, so wie’s aussieht funktioniert VID doch auf dem Gigabyte B450 I Aorus Pro Wifi. Wieder was gelernt. :)

Habs mit etwas rumprobieren herausgefunden. Man muß im Punkt "Advanced Voltage Settings" mit +/- bzw, Bildauf/ab herumspielen,. Dnan wechselt der Modus von "Auto" auf "Normal".
Dann kann man im VID-Punkt mit den gleichen Tasten einen Offset einstellen.

Super, daß Gigabyte das so "gut" dokumentiert! :grr::grr::grr:
Airflow dennoch mal checken, denn 90 Grad sind auch ohne Offset zu hoch. Ich habe hier einen 2400G [der laut ComputerBase Test 5 Grad wärmer wird] und den bekomme ich in Prime nicht über 84 Grad.
 

Xechon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
344
Da deine Temps auch in Prime weit weg sind von dem was alle Tests bisher für den 3400G ausgespuckt haben, würde ich mich noch einmal um den Airflow kümmern.
Danke dir! Am Airflow kann ich nichts mehr machen. Das ist das InWin Chopin-Case und auf dem 3400g werkelt ein Noctua NH-L9a-AM4. Als WLP kam die MX4 zum Einsatz. Nachdem ich das aber das 1. mal gemacht habe, möchte ich nicht ausschließen, dass ich Fehler gemacht habe. Habe die WLP dünn auf der APU angebracht und dann noch einen Klecks in die Mitte. Wie im Caseking-Video beschrieben. Im Idle bei ca. 30-40% Lüfterdrehzahl liegen die Temps so zwischen 45 - 55 Grad (bzw. bei leichter Last)
 

Reowulf

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.875
Ich guck aktuell auf die Anzeige meines 2400G hier und der dümpelt im Idle bei 30 Grad rum.
45-55 Grad ist einfach zuviel!
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.688
Aber gerne doch. :)

Im Idle bei ca. 30-40% Lüfterdrehzahl liegen die Temps so zwischen 45 - 55 Grad (bzw. bei leichter Last)
Auch recht hoch. Mein 2400G läuft mit dem Boxed-Kühler im Idle bei 38-42 Grad.

Als WLP kam die MX4 zum Einsatz. Nachdem ich das aber das 1. mal gemacht habe, möchte ich nicht ausschließen, dass ich Fehler gemacht habe.
Ich nutze Noctua WLP und trage immer einen etwas größeren Klecks in der Mitte und je einen kleinen in jeder der vier Ecken auf, wie von Noctua empfehlen. Verstreichen muss man da nichts.

Ich mache das seit 20 Jahren so und hatte nie Probleme.

 

Reowulf

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.875
Genau so mache ich das auch, schon bevor es Noctua gab :)
 

frkazid

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.996
Mein 3400G hat UV bis -0,081 mitgemacht :)

Auf die Temperaturen habe ich aber nicht geachtet, ging mir nur um Spielraum für PB2 etc. :)
 

Xechon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
344
Vielen Dank euch. Jetzt geht der Thread in die richtige Richtung. 😂😊 Werde jetzt die APU nochmal reinigen und den Kühler neu aus- und wieder einbauen und dann sehen wir weiter
 

Xechon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
344
Sodala, das wäre erledigt. Gereinigt, WLP wieder drauf, Kühler drauf und MB schon mal ins Gehäuse geschnallt. Heute Abend nach der Arbeit gehts weiter. 😊 Hoffentlich lag es daran.
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.789
Ist eine Folie auf dem Kühlerboden?
Das könnte es sein.
Mach mal Fotos und sage auch, welches Programm Du für das Auslesen der Temperaturen nutzt!
Ist das die neueste Version des Programms?
Was sagt das BIOS, wie hoch die Temperatur der APU ist?
 

Xechon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
344
Also beim Reinigen des Kühlers von der WLP wäre mir keine Folie aufgefallen. Fotos wovon genau? Ich nutze die CPU-Anzeige im BIOS aber auch HWInfo in der aktuellen Version. BIOS hat heute 38 Grad angezeigt (habe nur kurz Zeit gehabt, da ich die SSD nur eben formatieren musste). Weitergehende Tests waren zeitlich heute nicht drinnen. Das Lüfterprofil habe ich auf Silent gestellt wobei mein manuelles beinahe identisch war.
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.789
Und der Lüfter dreht sich?

Das Gehäuse ist ja ziemlich eng.
Wenn der Kühler plan aufliegt und die Software die Temperaturen korrekt erkennt, könnte es eigentlich nur noch sein, dass nicht genug Frischluft ins Gehäuse kommt.

Teste auch einmal mit offener Gehäusewand!
Klebt vielleicht eine Folie auf dem Mesh Gitter?
 

Xechon

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
344
Ja, der Lüfter dreht sich. Das Gehäuse ist eng, richtig. Der liegt 1a auf. Also mehr geht nicht mehr an den vier Schrauben zu drehen an der Backplate 😂. WLP hat es minimal (ca. 1-2 mm) rausgedrückt. Habe mir der 5-Punkte-Variante gearbeitet. Sollte eigentlich alles passen. Das Mesh hat keine Folie. Spüre ja den Luftzug einwandfrei. Vermutlich liegt es wirklich am engen Gehäuse und, dass es eben keine Luftzirkulation im Case gibt. Sobald ich die neue SSD installiert habe, schaue ich mir trotz allem noch einmal die Temps unter Prime95 an, da ich mit der Built 720p und eben auch auf Very fast 1080p Streamen will . Gerade letzteres wird die APU durchaus voll ausreizen. Bevor nun wieder die Diskussion losgeht, dass das mit der APU nicht klappen wird: Mein Xeon mit 4c/8t Allcore 3,8 GHz schafft es auch. 😉
 
Top