Ryzen 7 2700x Undervolting und PCB ?

Nixten

Cadet 4th Year
Registriert
März 2019
Beiträge
118
Moin zusammen,

und zwar frage ich mich ,ob es sinn macht Pcb und Undervolting gleichzeitig zu betreiben ?
Ich habe momentan einen Offset von -0.106v drin und Pbo auf Enable stehen und erreiche damit ca. 1815 punkte bei Cinebench.
Die Core Voltage liegt bei ca. 1.43V laut Cpuz.
Laut Cpuz schwankt der Clock speed von 4040mHz bis hin zu 4090Mhz.

Ich wollte euch Fragen ob das ganze sinn macht oder wie ihr es machen würdet und was ihr für ein Energiesparplan ausgewählt habt.
 
Zuletzt bearbeitet:
PBO nicht Pcb ;)
Die Werte sehen ok aus, ich hab es so ähnlich gemacht. 1,43V auf allen Kernen ist nicht einfach zu kühlen, ich hoffe du hast ein guten Kühler.

Dank Bios Update und Chipsatztreiber gibts bei mir keine 2,2GHz mehr im idle, sondern deutlich mehr. Deswegen wechsel ich zwischen Ryzen Balanced und Energiesparen.
 
Oh ups da habe ich mich wohl vertan :)
Ich hab ein Dark rock 4 der reicht eigentlich voll für den Ryzen. Und danke für die Verbesserung und für die Antwort
 
Mein 2700X läuft mit -0,1 Volt Offset, PBO Limits auf Maximum. Meine SOC Voltage ist bei 0,975V fix eingestellt.

Ich habe bein CB15 1820 Punkte und bei CB20 4080 Punkte.
Unter Vollast habe ich 1,31 Volt anliegen (HWInfo), maximal wird mir 1,43 Volt angezeigt. CPU Temp geht im CB20 auf ~75 Grad.
 
wambo12 schrieb:
Mein 2700X läuft mit -0,1 Volt Offset, PBO Limits auf Maximum
Was heißt bei dir auf Maximum eingestellt. Hast du die Option im Bios oder hast die Werte manuell eingegeben ?
 
PBO auf Manuell und dann alle Werte auf Maximum. Bei mir 1000/1000/1000.
 
Wie hoch taktet die Cpu dann so ca. ? bei CB15
 
CPU taktet dabei zwischen 4150Mhz und 4100Mhz und die HWInfo Package Power ist bei maximal ~150Watt. Maximale Temperatur war bei 2 CB15 Läufen 71 Grad (Tdie).
 
Zuletzt bearbeitet:
Komme auf Auto auf ca 4090-4120MHz bei max. 72 Grad (Tdie)
 
Zurück
Oben