[S-ATA] Erstinstallation ohne Diskette ?

- raGe -

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.179
Nabend Folks,

ich habe mir nun eine 250er S-ATA2 Platte von Samsung gegönnt.
Ich habe sie vorerst als Secondary zu meiner IDE Platte laufen und dank SP2 wird sie auch erkannt. Habe sie direkt auf NTFS formatiert und wollte sie nun gern als Primary Platte samt Betriebssystem WinXP installieren. Beim Booten wird sie allerdings nicht angezeigt, wenn ich von der XP CD das Setup starte, wird auch nur meine IDE Platte gefunden. Klingt bis jetzt auch logisch, da man wohl S-ATA Treiber installieren muss. Leider habe ich garkein Diskettenlaufwerk mehr, habe aber gehört, dass man sich eine XP CD kombiniert mit SP2 erstellen kann, das Tool "ISO BUILDER" habe ich mir gezogen und wollte fragen, ob es überhaupt Sinn macht, zwecks S-ATA Installation so eine CD zu erstellen.
Ich will also wissen, ob ich mein Problem mit dieser ach so tollen CD lösen kann ?

oder fragen wir einfach so:

Wenn ich SP2 schon in die XP CD integriert habe, wird meine Platte beim WinSetup automatisch erkannt ?

Vielen Dank schonmal im Voraus, wüsste nämlich keine andere Lösung :(
 
F

Fiona

Gast
//Ich denke mal nicht das es sich um Datenrettungs handelt. Thread wird daher zu Laufwerke verschoben.

Zur Erkennung von Festplatten größer als 137 GB benötigst du mindestens Servicepack 1.
Daher ist es besser das du in die Setup-CD gleich das Servicepack integrierst.
Geht mit der Slipstream-Anweisung.
Infos dazu hier;
https://www.computerbase.de/suche/?q=slipstream&bereich=artikel

Ob Servicepack 2 auch die S-Ata-Platte erkennt weiß ich nicht.
Daher besser Laufwerksforum.

Viele Grüße

Fiona
 
S

spiro

Gast
Ob die SATA bei der Installation des OS mit oder ohne Treiber erkannt wird, ist abhängig vom verwendeten Controller - eine entsprechende Info wäre nicht schlecht...;)
 

Mr Jo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
118
Hi,

wie bereits bemerkt ist die Sache Controller-abhängig. WinXP SR2 erkennt zumeist die aktuellen Nvidia-Controller problemlos, andere wie Silicon Image oder Via werden nicht erkannt und benötigen daher die Installation des OS mit Hilfe einer Treiberdiskette..

Nun hat dein PC zwar kein Diskettenlaufwerk, die Sache ist aber zumeist trivial lösbar, da die verwendeten Boards nach wie vor den Floppy-Controller besitzen. Somit währe die einfachtse Lösung ein Floppy-Laufwerk zu erstehen (mit Kabel unter 15.- Eur) und am Board anzuschließen. Im Bios bitte kontrollieren, ober der Floppy-Controller aktiviert ist.. und das Installationsproblem ist gelöst..

Gruß Mr Jo :cool_alt:
 

fliegenkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
387
Hallo,

Wie oben schon erwähnt, kommt es auf den Controller an. Denn bei einem nForce 4 Board benötigst du keine Treiber (ausser du willst ein Raid System aufbauen)

Am besten machst du eine Treiberintegration mittels nLite. Ich habe heute mein Sys neu installiert und die Treiber mit Hilfe von nLite eingebunden. Hat alles Super geklappt.
Mit nLite kannst du auch noch andere Einstellungen vornehmen und eine FullUnatendant Installation durchführen.

Gruss
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
Zitat von Mr Jo:
... und benötigen daher die Installation des OS mit Hilfe einer Treiberdiskette..
Wie komme ich denn zu so einer Treiberdiskette und den entsprechenden Treibern? Ist das dann eine Art Bootdiskette oder wird sie irgendwann während dem Installationsprozess geladen? ISO-Integration wegen fehlendem Brenner nicht möglich.
 
M

Mr. Snoot

Gast
Die Treiber sind auf der Mainboard CD, und idR gibts da auch ein kleines Tool, dass die entsprechenden Dateien automatisch auf eine Diskette bannt. Sollte aber auch im Handbuch stehen, wie man die diskette erstellt.

Die Diskette wird beim Start von Windows-Setup geladen (steht ganz zu Beginn unten am Bildschirm ne Meldung, dass man F6 drücken soll, um Treiber für nen extra Controller zu laden).
 

fliegenkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
387
Treiber auf Mainboard Support CD???
Bisher hatte ich nur Probleme mit diesen Treibern. Die Treiber auf der Support CD meines ASUS A8N-SLI Deluxe waren NICHT WHQL-Zertifiziert. Windows erkennt zwar die Harddisk und kopiert auch die Dateien. Aber: Der Windows Logo Test wird nicht bestanden. => Endlos Reboots.

Also: Besser die aktuellen Treiber von nVidia herunterladen und dann die Treiber auf auf Diskette kopieren. (die selben wie bei der ISO-Integration)
 
M

Mr. Snoot

Gast
Tja, zertifizierte Treiber können auch Probleme machen, das sagt doch gar nichts. Und wenns ein neues Board ist gibts evtl. noch keine neueren Treiber im Netz ;)

Das bei nem Board keine zertifizierten Treiber dabei sind ist ja auch nicht immer so.
 

Mr Jo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
118
Hi FliegenKiller,

jetzt mutierst du zum FliegenDurchstarter, denn ab jetzt erstellt du dir deine eigene SATA-Raid-Treiberdiskette mit den aktuellsten NvidiaTreibern wie folgt:

Du downloadest den aktuellen Plattformtreiber von Nvidia für dein ASUS A8N Sli Premium. Dieser hat den Namen "nForce4_amd_6.70_winxp2k_international.exe"

Nachdem du bestimmt Alexander Roshals WinRAR 3.51 auf deiner Platte hast, entpackst du damit (rechte Maustaste, WinRAR - Dateien entpacken) diese Datei in ein beliebiges Verzeichnis deiner Wahl. Hast du winRAR nicht, downloade den Packer, installiere ihn auf deinem System und bezahle die Registriergebühr, das Tool ist jeden Cent wert.

Entpacken kannst du den 40 MB-Plattformtreiber deshalb mit WinRAR, weil dieses Installationspaket mit WinRAR erstellt wurde..

Nun begibst du dich in dem von dir gewählten Verzeichnis zum Ordner IDE\WinXP. Dort findest du die Ordner "sata_ide" und "sataraid".

Je nachdem, ob du den Sata-Anschluß als IDE (also auch für optische Laufwerke) oder als Raid (nur für Festplatten) verwenden möchtest, kopierst du nun einfach den Inhalt des jeweiligen Ordners auf eine Diskette..

Und deine WHQL-zertifizierte Treiberdiskette ist einsatzbereit..

Gruß Mr Jo :cool_alt:
 

fliegenkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
387
@ Mr JO
Danke, ich wollte eigentlich nur die Information weitergeben, dass die Treiber auf der SupportCD nicht immer richtig funktionieren müssen. (Wie bei einem Freund geschehen war)
Um mein Sys zu installieren habe ich mir auch die 6.7 von nVidia geholt und dann aber direkt auf die Windows XP CD gebrannt... (Ich habe kein Floppy Laufwerk)

Aber trotzdem Danke für deine Mühe.
 

Mr Jo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
118
Hi FliegenKiller

Zitat von fliegenkiller:
wollte eigentlich nur die Information weitergeben, dass die Treiber auf der SupportCD nicht immer richtig funktionieren müssen. (Wie bei einem Freund geschehen war)
da hast du recht. Wenn du auf der Support-CD den Button klickst, der die Treiberdiskette erstellen soll, dann läuft das nicht, das Tool hat einen bitteren Bug, die so erstellte Diskette ist quasi wertlos..

Gruß Mr Jo :cool_alt:
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
Zitat von Mr Jo:
.... Hast du winRAR nicht, downloade den Packer, installiere ihn auf deinem System und bezahle die Registriergebühr, das Tool ist jeden Cent wert....
Um der Werbung mal entgegenzuwirken: TugZip tuts auch, unterstützt mehr Formate, ist imho ergonomischer und ist vollkommen kostenlos.
 
Anzeige
Top