News Samsung zeigt 128 GB MLC Solid-State-Drive

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.210
#1
Im Rahmen der diesjährigen CES in Las Vegas zeigt der Hersteller Samsung erstmals eine 128 GigaByte große Version ihrer Solid-State-Disk-Reihe basierend auf Multi-Level-Cell Flash-Speicherchips, welche künftig in Desktop-PCs, Notebooks und anderen mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen soll.

Zur News: Samsung zeigt 128 GB MLC Solid-State-Drive
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.153
#2
0,5 Watt geilo ... das wird was ganz feines ;) gut nacht
 

Tobber

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
628
#3
Nur her damit!
Gerade was die Schreibraten anbelangt, sind viele SSDs mittlerweile mehr als konkurrenzfähig im vergleich zu den herkömmlichen Festplatten. Und 128 Gigabyte sind für den Hausgebrauch eigentlich auch fast schon genug.
Wie gesagt: Nur her damit :-)
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3
#4
Größe stimmt, Geschwindigkeit stimmt, jetzt müsste nur noch der Preis OK sein (und verfügbar) und ich hätt ne neue Platte für mein Notebook.
Aber man sieht sehr schön wo es hingehen wird. Denke nächstes Jahr wird man die ersten Platten schon ohne Probleme bekommen (verfügbar und vernünftiger Preis).
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
65.011
#5
@Tobber,

Nich wirklich,
hab hier HAMA SSDs die ja 120MB lesend und 90MB schreibend spitze haben... aber wenn Du viele kleine Files (wie z.b. bei einer Windows-Installation) auf die Flash-SSDs schreibst, dann brechen die so zusammen das sie langsamer als eine Festplatte werden *würg*
Das Arbeiten damit ist allerdings geilo. Ultraschnell (Raptoren go home, Raptoren im Raid go home ganz schnell) und völlig lautlos. Das ist so cool wenn der Rechner plötzlich in 50% der Zeit die er sonst braucht hochkommt, und das ohne lästiges geknatter sondern in absoluter Ruhe.

Auch her damit^^
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Unnötiges Komplettzitat entfernt!)

Tobber

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
628
#6
Hatte ich Schreibraten geschrieben? Ich meinte eigentlich die Leseraten, wo die Platten ja gerade durch ihre geringe Zugriffszeit einfach klasse sind. Naja, is schon spät :-)

Gute Nacht zusammen...
 
M

Machete

Gast
#7
Mir war die Geschwindigkeit längst nicht so wichtig wie das geräuschlose Niveau dieser Technik. Zwei davon würden mir schon mal reichen. Mir gefällt übrigens dieser Satz hier: " ... welche künftig in Desktop-PCs, Notebooks und anderen mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen soll." ... ja, sollen sie nur kommen - hoffentlich lassen sie nicht allzu lange auf sich warten.
 

Overprime

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.081
#9
Ich warte auf die super schnellen 4 TB SSDs aus dem Jahre 2010.... [Kristallkugel]
Mir selbst sind 128 GB zu wenig.
Ich komme mit 2*250 GB super zurecht, aber da ich nur ungern was lösche verkleistern die auch schon mal in ~ 6 Monaten.
Meine Wenigkeit hätte gerne zwei 4 TB SSDs im Raid0 Verbund die jeweils das Maximum des SATA 600 Standardes auskosten.

Theoretisch gar nicht unmöglich:
Oktober 06:
https://www.computerbase.de/2006-10/16-gb-flash-hdd-von-super-talent/
Januar 08:
https://www.computerbase.de/2008-01/bitmicro-zeigt-ssd-mit-832-gb-kapazitaet/

von 16 GB auf 832 GB in 15 Monaten
Von 17 MB/s auf ~100 MB/s

Okay das eine ist ne 1,8" HDD und die andere ne 2,5" HDD, aber trotzdem ist diese Entwickelung beeindruckend und meine Kristallkugel gar nicht mal so unrealistisch.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
#10
hoffe, das es bald wenigstens eine SSD mit 16GB für 150€ gibt, die auch hohe Transferlesitungen schafft. (Lesen 100+MB, Schreiben 70+ MB und SATA bei 2,5 oder 3,5 zoll)
Dann könnte ich wenigstens das BS ausgliedern und ein paar Programme.

Schön, das es auch Hersteller gibt, die sinnvollere Neuerungen rausbringen - ne SSD mit 800 und mehr GB braucht bei den Preisen erstmal keiner.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.560
#11
Super Sache das! Die SSDs kommen dann zwar vermutlich erst in den High-End-Produkten von Alienware und Dell zum Einsatz, aber in ein paar Monaten bis Jahren werden die auch für unsereins erschwinglich. Endlich muss man sagen gibts ne Alternative zur HDD!
 
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.288
#12
Meine Wenigkeit hätte gerne zwei 4 TB SSDs im Raid0 Verbund die jeweils das Maximum des SATA 600 Standardes auskosten.
:lol: Deine Wenigkeit glaubt auch noch an den Weihnachtsmann? :evillol: Dann will ich dich natürlich bei deinem Glauben nicht weiter stören... :D

Aber jetzt zum Thema. ;) Für mein MacBook ziehe ich in Erwägung eine größere Platte einzubauen. Eine SSD über 200GB wäre mir recht. Der Preis spielt dabei auch eine Rolle. Aber wenn dieser human werden sollten, dann spricht nichts dagegen.
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
129
#13
*hamwill* schöne Sache das ...

Die rates sind ja mal der Hammer. Größe wäre genau richtig. Eine 128 GB kommt ins Notebook, dort reicht die Größe völlig aus weil große Daten werden auf dem Desktop gelagert oder extern, und eine wandert in den Desktop zusätzlich zum Rest. Dort kommt dann das OS drauf und die Partition wo alle Programm installiert werden. Perfekte Sache :)

*nehmich*
 

MWR87

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
764
#15
Ich rechne mit dem großen durchbruch erst nächstes Jahr.

Wenn ich die vielen 2,5" 5k RPM Platten sehe mit ihren Schreib und Leseraten sind diese SSDs für den Laptop ein segen. Schnell, Kühl, Leise und geringer Leistungsverlust Perfekt für den Laptop der Zukunft. Auch von der Kapazität sind SSDs endlich beim Standtart angekommen
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.837
#16
die speichergroesse ist zwar nicht optimal, aber im riad 0 modus werden sie doch schon was bringen. Hoffentlich kosten die weniger als die rapors. wage ich haber zu bezweifeln
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.841
#17
@Egnutz,

Hast du dir schon mal durchgelesen, was da kommentiert wurde^^
Da waren noch relativ viele gegen die Dinger.

Am Besten hat mir das gefallen
Hm, auch wenn alle davon reden kann ich mir schwer vorstellen, dass die Dinger jemals herkömmliche HDDs ablösen. Bis die teile auch nur 10 mal größer sind (~200 GB) dauert es sicher noch Jahre, zu dem Zeitpunkt surren vermutlich schon 2 TB HDDs in unseren Rechnern fürs selbe Geld.
Da hat sich wohl einer ein wenig vertan mit der "Glaskugel"^^
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Unnötiges Komplettzitat entfernt!)
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
224
#18
Mich würde ja interessieren was die anderen großen Platten-Hersteller ( WD, Seagate, Hitachi) auf diesem Sektor treiben. Von denen hört man gar nix.

Ansonsten geiles Teil und die Größe reicht mir auch.
 

Spock37

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
808
#19
Und jetzt bitte endlich mal in der Software die Daten trennen:

- Read-(mostly)-only auf die SSD (also Bibliotheken, Executables, ...)
- Temporary und User-Files auf die konventionelle Harddisk

Dann hält's auch alles schön lange durch.
Frag mich nur, ob Microsoft es bei Vista möglich gemacht hat den kompletten User-Folder und alle Temp-Verzeichnisse auszulagern. Vermutlich nicht, dank Fortschrittsbremse Bill.

Mal sehen, ob Apple schlauer ist. Mit jedem Unix sollte das ein Kinderspiel sein.
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.498
#20
Apple ist schlauer. MacOS (basiert ja auf Unix) und Linux (basiert gewissermaßen auch auf Unix) regeln die Sache mit den Festplatten ganz anders als Windows.
Jedes Verzeichnis, in das man wechelt, kann auf einer anderen Platte bzw. Partition liegen. Sogar Netzlaufwerke können verwendet werden. Das Userverzeichnis kann so zB auf einem zentralen Server liegen, worauf man von jedem angeschlossenen Rechner zugreifen kann. Man merkt nicht mal, dass man auf einer anderen Platte arbeitet.

SSDs müssten Linux einen guten Geschwindigkeitsboost geben. Die Konfiguration des Systems und der Programme befinden sich ja in tausenden .conf-Dateien und gerade bei vielen Dateien ist die SSD der HDD weit überlegen.
 
Top