News Samsungs LCD-Sparte vor möglichem Umbruch

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Nachdem bereits zahlreiche Größen unter den Elektronikherstellern auf den anhaltenden Preisverfall und die gleichzeitig zurückgehende Nachfrage bei Fernsehern reagiert haben, soll nun auch Samsung Electronics über Veränderungen innerhalb der LCD-Sparte nachdenken.

Zur News: Samsungs LCD-Sparte vor möglichem Umbruch
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.351
Hi,

wow...900 Mio. Dollar operativer Verlust in 2011. Das tut weh. Aber es war abzusehen, dass es so kommt, die Leute lesen überall nur noch "LED LED LED". Wenn man denen am Anfang auch noch den LED-beleuchteten LCD als "LED Fernseher" verkaufen konnte ;)

Bin gespannt wo da die Reise hingeht. Alles auf OLED? Oder ganz andere Displaytechniken wie z.B. Sony oder Sharp?

Wird interessant.

VG,
Mad
 

sohei

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.714
Interessant anzusehen. Immerhin war es Samsung die bei Flachbildschirmen den Preiskampf extrem extrem nach unten gedrückt haben und nicht zuletzt Konkurrenten wie Sony und co quasi aus dem Rennen geworfen haben.

Ich denke mir eher, das sie nun wo sie soviel Marktanteile und Macht sich erkauft haben durch ihre Strategie die Konkurrenten mehr oder minder zu verdrängen, anfangen werden die Preise langsam nach oben zu schrauben.

Ich denke nicht das OLED auch nur ansatzweise eine chance in den nächsten 3-4 Jahren Nennenswerte Marktanteile zu gewinnen einfach Aufgrund des Preises. Nur ein winzig kleiner Prozentteil der Leute ist heute noch bereit für einen Fernseher 4000€+ zu bezahlen.
 

zombie

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.066
Ist aber auch verrückt wie die LCD in den Keller gerutscht sind. Wenn ich dran denke was vor 10 Jahren ein LCD Fernseher gekostet hat (4 bis 5 stellig), da hat man sich die Nase am Schaufenster platt gedrückt und die Augen gerieben. Seit 3-4 Jahren werden einem die Teile nur noch hinterher geworfen. 600-700€ für nen guten 32"er Fernseher ist aktuell Standart. Kein Wunder. Ich frage mich wie lange das Ökonomisch wie Ökologisch nocht so weiter geht im Consumerlektronikbereich. Da kommt wohl in den kommenden Jahren der Overkill.
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.942
Wenn jemand in absehbarer Zeit ein TV kaufen möchte, dann sollte er jetzt zugriefen. Ich habe vor einige Tagen eine LG 60" 3D Plasma geholt, und mein Kolleg und sein Vater haben sich ne Samsung 3D 55" LCD und er ne Samsung 3D 59" Plasma gegönnt.
Die Preise waren noch nie für gute Fernseher so günstig wie zurzeit, mein Bruder spielt auch mit dem Gedanken herum sich ne 64" Samsung zu holen, versuche Ihn aber ständig aus dem Kopf zu schlagen, da der Preis zum 60" um Gewaltige 800 CHF unterscheidet.

Deswegen kann ich leider nicht ganz verstehen warum die Nachfrage so extrem zurück ging, denn ich bin sicher nicht der einzige mit diesen Gedanke zurzeit! Mir fehlt das Geld, ansonsten hätte ich auch noch ein zweites Fernseher fürs Schlafzimmer geholt :)
 

Seth666

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.791
600 Euro sind unterm Strich immer noch eine Menge Geld.

Wenn die Preise wieder steigen ist das eher kontraproduktiv. Die Leute haben ja nicht unendlich geld und sind auch nicht bereit JEDEN Preis zu zahlen. ;) mein 32" hat 479 Euro gekostet, meine Röhre vorher (70cm) 349 DM ...Finde jetzt nicht, dass der LED ein Schnäppchen war im direkten Vergleich.
 

*FantAsia*

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
404
Deswegen kann ich leider nicht ganz verstehen warum die Nachfrage so extrem zurück ging
Naja, die meisten sind einfach nicht bereit alle 5 Jahre einen neuen TV zu kaufen, nur um ein paar Zoll mehr zu bekommen. Auch ist für die meisten LCD, LED oder OLED das gleiche und es fehlt an genug Content. Wer nur normales TV guckt brauch nunmal kein Full HD oder gar 3D.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.351
Hi,

dann sind es aber eben keine LED-TV's sondern LCD-TV's mit LED Beleuchtung :) Das ist ein Unterschied. Dem Kunden zu sagen, es handle sich um einen LED-Fernseher ist eben nicht korrekt. LCD mit LED-Leuchten ist dagegen absolut ok. Wird aber eben fälschlicherweise so suggeriert, das halte ich für falsch.

VG,
Mad
 

iks-deh

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.225

GameOC

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.166
@ sohei: 4000€? Laut LG soll es bei 1500€ für ein 42" Zoll OLED Gerät los gehen, allerdings subventioniert von LG ;)

Naja ist doch klar, der Markt ist gesätigt! Wirklich fast jeder Haushalt nun einen oder mehrere LCD / LED TVs, weshalb sollte die breite Masse nun weiter TVs kaufen? Die sich nun einen Backlight LED oder größere TVs kaufen, sind nicht Otto-Normalverbraucher... der kauft sich einmal einen TV und benutzt diesen, bis dieser defekt ist oder man sich doch mal nach 5-10 Jahren was Neues gönnen möchte.

Der Smartphonemarkt wird auch nicht mehr lange wachsen... oder ist die Mikrowelle noch ein Verkaufsschlager wie vor ?
 
Zuletzt bearbeitet:

ohman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
289
Hätte ja nicht gedacht, dass so viele Leute Chinamüll kaufen. Ich finde gerade bei Flachbildschirmen lohnt es sich den Mindestbetrag in eine namhafte Firma zu investieren, damit man nicht bei Material unterhalb von HD Augenkrebs kriegt. Aber das scheint viele Leute ja echt nicht zu stören wenn ihr Bild schlechter als bei der Röhre wird....
 

Faelon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
64
Dann bin ich gespannt, was auf der Rueckseite deines Bildschirmes steht.
Ich fuehle mich immer in das Jahr 2010 zurueckversetzt, wenn ich zuhause vor meinem winzigen 20"-Monitor sitze... Wie doch die Zeit vergeht...
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.014
Ich glaube einige von euch verwechseln Fernseher mit LCD und die Herstellung der Panele an sich. Mit den Fernsehern an sich wird nach wie vor gutes Geld verdient; nur die Panele werden immer billiger und werfen dem entsprechend keinen Gewinn mehr ab.

Und das ist kein Problem schwindender Absatzzahlen; sondern es kommt daher, dass die Hersteller von Billigpanelen die Preise am Markt so weit gedrückt haben, dass die ursprünglichen Hersteller, in ihrer gewohnten Qualität, nicht mehr konkurrieren können. Die Chinesischen Produzenten produzieren oft auf ausgelutschten Maschinen nach veralteter Technik, wodurch der Preis natürlich fällt. Das Zeug lässt sich Qualitativ nicht vergleichen, ist aber eben billig.

Der Flachbildfernseher an und für sich ist aber nach wie vor ein Luxusgut; nur hat sich da die subjektive Wahrnehmung verändert. Realistisch betrachtet ist das Zeug nach wie vor teuer, selbst "Spottbillige". Wir reden da von 300€ für ein billiges Gerät, das sind 600 DM! Und ein "guter" LCD kostet nach wie von um die 1000€, oder eben 2000 Mark. un jetzt stellt euch vor, euch hätte vor 15 Jahren jemand gesagt dass ihr mal gerne bereit sein werdet 1500 Mark für einen Fernseher aus zu geben - kein Überragendes Gerät, aber auch kein schlechtes. Hättet ihr das damals auch "normal" gefunden? Ein halber bis ganzer Monatslohn für einen Fernseher?

mfg
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.537
Wundert mich gar nicht. Fernsehen hat generell seinen Status verloren, und die meisten haben doch schon die letzten Jahre gekauft (Fussball-WM Boom z.b.?). Die Hersteller fluten den Markt mit Billig-Panelen, gute Qualität sieht auch anders aus.

Und der Rat "schnell zu kaufen bevor es nichts mehr gibt" :D. Mal ehrlich, als ob der nächste Boom/Technologie nicht schon vor der Tür stehen würde.
 

Lord Quas

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.694
Wirklich interessante News, da ich bei den Preisen dachte, Samsung räumt richtig ab.

Die Billigdisplays werden warscheinlich nicht von Heimanwendern, sondern von Großabnehmern gekauft. Ich habe da wirklich keine Ahnung aber wie gut das Panel ist, interessiert den Wartenden auf dem Flughafen warscheinlich nicht. Dort kann man dann eben auch Billigware hinhängen.

Ich bin auch kurz vor Weihnachten auf einen 46GT30, also ein Plasmagerät, umgestiegen. Ganz ehrlich, es wird wirklich Zeit, dass Flachbildschirme der Standart sind. Und dann kann man auch ein Full-HD Gerät kaufen, der Preisunterschied zu HD-Ready Geräten ist einfach zu gering.
Das dämliche bei TV´s ist einfach, das der Einstiegspreis so hoch ist. Es fängt bei 400,- an, wobei man für 700,- dann schon das 2-3 fache der Bildfläche und ein super Bild bekommt.
 

Tokat

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
167
@KainerM

Wer heute noch in DM umrechnet sollte bei seiner Röhre bleiben.
Zigeretten kosten jetzt über 10 DM :()

Juckt keine Sau was es mal in DM gekostet hat, die Leute scheinen ja auch mehr zu verdienen als in DM Zeiten, sost würde heute wohl keiner mehr Auto fahren.

@Lord Quas

Einstiegspreis zu hoch? Soll man die Dinger verschenken? Und wieviele Sender empfängst du schon mit Full-HD? Und Was hat die Größe mit super Bild zu tun?


Ist halt wie beim Speicher die Lager sind voll aber die Käufer bleiben aus. Mein Schwager z.b hat seinen TV für 1500,- geholt und sein Bruder einen für 1800,-. Die werden so schnell keinen neuen mehr kaufen.

Ob Oled noch mal so einen boom wie von Röhre zu Flach auslösen kann bezweifele ich. Dazu sind die jetzigen TVs für normalos viel zu gut. Was ich mir vorstellen könnte ist das Zigarettenschachtel große Laser Beamer nochmal so einen Boom auslösen könnten ^^.
Der Wandel zu SmatTV könnte nochmal viele zum Neukauf annimieren, viele leben ja für Facebook, so hätten sie es immer bereit. Außerdem Wird uns Apple beibringen wie ein TV zu funktionieren zu hat.
 

Apoxid

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
61
Leider wird durch die beste Bildschirme das allgemeine TV-Programm auch nicht besser. Von daher denke ich auch, dass viele Kunden keinen neuen TV haben wollen. Denn einen Fernseher brauchen, tut man doch eher weniger.
 
Top