Schlechter Sound Superlux HD681 Evo

Countdown2

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
866
Hallo,

ich habe mir aufgrund der vielen Empfehlungen das HD681 Evo von Superlux und das Ansteckmikro von Zalman zum Spielen zugelegt. Heute kamen die Kopfhörer an und die große Vorfreude verflog beim ersten Testlauf direkt: Sehr schwache Bässe und blecherner Sound. Ich dachte mir: Woher kommen die ganzen guten Empfehlungen, ist mein Gerät defekt?

Ich bin sicherlich kein Soundfetischist, hatte zuvor das Creative Fatal1ty und fand dessen Sound um Welten besser als das, was mir das HD681 Evo gerade bietet.

Ich habe keine externe Soundkarte, benutze also die über das Mainboard. Hatte ich aber bisher auch noch nie und will ich mir auch nicht zulegen, ich war mit den Fatal1ty sehr zufrieden und auch sonst wenn ich meine kleinen in-ear-Kopfhörer von Philips reinstecke, bin ich wunschlos glücklich.

Muss ich die Kopfhörer erst mit einem Equalizer konfigurieren oder woran kann es noch liegen?

Wenn das so bleibt, gehen die zurück an Thomann, da klingt ungelogen selbst mein 10 Jahre altes Headset von Hama besser, da kann doch irgendwas nicht stimmen...

Grüße und danke.
 

Reglohln

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.232
Was meinst du mit "blechern"?

Ansonsten wird es wohl einfach nur daran liegen, dass du dich an den (ggf. schlecht[er]en) Sound anderer Kopfhörer gewöhnt hast und nun denkst, dass der Superlux schlecht klingt. Er klingt halt einfach anders und du musst dich neu daran gewöhnen.
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
11.914
Scheint so als wenn der dir einfach nicht gefällt. Mir persönlich gefällt mein altes Creative Fat1lity auch besser als der Superlux HD681 von meinem Kumpel.;)
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.560
Teste die Kopfhörer mal an einer anderen Soundquelle wie z.B. am Handy an und teste sie mal dort, normal hört sich das auf keinen Fall an.
 

PTS

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
815
Evtl. auch ein Defektes Gerät erhalten, kann ja mal passieren.

würde einfach bei thomann anrufen, die sache schildern und um umtausch bitten um zu schauen ob es dann besser ist da du dir nicht sicher sein kannst ob sie defekt sind oder eben nicht.

btw. hab ich die kopfhörer selber und bin seit tag 1 wunschlos glücklich und ich hatte davor auch ein fataliy sowie siberia steelseries v2 headset etc. alles war schlechter, einzig bis jetzt bessere was ich gehört habe ist was von beyerdynamics aber die sind nochmal um einiges teurer :D
Muss aber dazu sagen das wenn ich die Superlux an onboard-soundkarte stecke der sound nicht so schön ist wie an meiner USB Externen Asus Xonar-Soundkarte, denke das "könnte" evtl. bei dir auch ein Grund sein.

Studiokopfhörer gehören halt auch an eine anständige Soundkarte mit Kopfhörerverstärker.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kai84

Gast
Ich würde auf eine Montagsgerät tippen. Aber du solltest von einem ~25€ Kopfhörer auch keine Wunder erwarten.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.022
Vll erscheint er nur blechern, weil er (selbst wenn die höhen nicht ganz so stark sind wie beim 681) einfach deutlich klarer ist.
Das Fatal1ty ist halt echt ne mega dumpfe käseglocke, wo man mitten und höhen mit der Lupe suchen muss. Wenn dieses "extrem wenige höhen" dann auf "normal viele höhen" geht, kann das vll als blechern empfunden werden.

Weniger bass ist auch kein negativer punkt, weil das fatal1ty außer bass GARNIX hat. Das fatal1ty hat also VIEL ZU VIEL bass, und daran haswt du dich gewöhnt = das erscheint für dich als normal/natürlich. Dabei hat der Evo selbst auch schon betonte bässe. Er erfindet also bässe hinzu.

Aus der ferne kann man natürlich unmöglich beurteilen, ob es daran liegt, oder er einfach wirklich defekt ist (was einfach passieren kann!).

Probier vll mal andere Quellen, oder telefonier mal mit dem Thomann support, was die dazu sagen.

Dein Mainboard hat nen ALC 888, den selben Chip hat mein Board. Und ich hab es für vollkommen ausreichend befunden für den Superlux. Zu einer Xonar DX nahezu null unterschied hörbar.

Allerdings klingt es wirklich nach defekt. So ziemlich jeder, der bisher nur <30€~ headsets kennt, hat sein shirt fast vollgesabbert, als er den Superlux probiert hat. Ein kumpel meinte sogar mal von sich aus, dass er plötzlich dinge hört die vorher gar nicht da waren (er hatte irgendein 10-20€ no name headset)
 

Console Cowboy

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.597
Zitat von countdown2:
die große Vorfreude verflog beim ersten Testlauf direkt: Sehr schwache Bässe und blecherner Sound.
Mal ans Telephon, statt an den Rechner anschliessen, vielleicht sitzt der Stecker da nicht sauber.

"schwacher Bass" + "blecherner Sound" beschreibt eigentlich eher das Gegenteil des satten+bassaufgedickten Evo.



Wenn das Fatality tatsächlich so basslastig ist, wie von Darkseth dezent angedeutet, dann musst du dich runtergewöhnen.
Zitat von countdown2:
ich war mit den Fatal1ty sehr zufrieden und auch sonst wenn ich meine kleinen in-ear-Kopfhörer von Philips reinstecke, bin ich wunschlos glücklich.
Oder beim bisherigen Wummerkram bleiben..



@ Darkseth:
Ein kumpel meinte sogar mal von sich aus, dass er plötzlich dinge hört die vorher gar nicht da waren (er hatte irgendein 10-20€ no name headset)
Auch wenn die offenen Superlux >>10-20€ no name headsets<< deutlich überlegen sind, wohl auch tatsächlich besser auflösen:
Betont ein Hörer einen bestimmten Frequenzbereich stärker, vermeint man dort plötzlich mehr Details zu hören, man hört sie aber erstmal nur hervorgehoben.
Unter den bezahlbaren dynamischen Büglern verzichtet afaik nur der SH650 weitgehend auf solche Vortäuschungsspirenzchen als Gegengewicht zu angehobenem Bass/Grundton - und wird deswegen von vielen als warm/muffig/matt empfunden.
Wo man Hervorhebungen mag, kann man per EQ herausfinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top