Schneeschieben - überflüssige Gängelei oder notwendiges Übel?

maxmad

Ensign
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
253
Ok zugegeben, ab einer gewissen Höhe finde ich es auch sinnvoll den Bürgersteig zu räumen aber muss man denn wirklich wegen jeder kleinen Schneeflocke mit dem Schneeschieber rausrennen so wie es zumindest in meiner Nachbarschaft üblich ist? Als Begründung kommt dann immer das man ja als Anwohner dafür verantwortlich ist das niemand ausrutscht, aber auf frischem Schnee ist das doch kaum möglich. Mich würde mal eure Meinung interessieren ob ihr das für sinnvoll haltet?
 
G

Green Mamba

Gast
Naja, wenn jemand die Grätsche macht und nicht geschoben war bist du Haftbar wenn du zufällig da wohnst. ;)
Mir gehts da aber auch heftig aufn Sack. Mein Nachbar rennt jeden Morgen (6:00(!)), selbst wenn man die Straße noch deutlich durch den Schnee sieht (also echt nur 3 Flocken) raus, und kratzt ca. 15 Minuten mit seiner Schneeschippe über den Boden bis alle wach sind... :grr:
Man kanns also auch übertreiben. Wenn er das macht kann er froh sein dass wir nicht in den USA leben, sonst wärs nur einmal ganz kurz ganz laut. :evillol:
 

deadzoneman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
347
aber was passiert wenn du nicht schiebst?
dann schmilzt eventuell der schnee wieder und gefriert plötzlich, dann kommt die nächste schneeschicht die gefriert vllt auch bevor du fegst, na und dann haste erstmal spaß beim schneeschippen, weil de dann auch noch die eisbuckel wegkratzen darfst (gibt ja immer sone freundlichen leute die nich streuen, bzw, wenn se mal streuen, dann machen se nur nen großen klecks alle 4meter....)
und ich find es gut, dass dein nachbar schon immer um 6uhr morgens kratzt, denn viele gehen/fahren dann zur arbeit, wenn er erst ium 13uhr kratzt, na da haste dann ja mal was von....
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
So nervig es ist; seit ich alter Pfadfinder mal meine frühere Nachbarin (70+) von der Straße aufgesammelt habe, weil sie ausgeruscht ist und sich auch klassischerweise eine Oberschenkelhalsbruch zugezogen hat, sehe ich da auch etwas mehr Sinn drin.
Allerdings ist unser Vermieter auch einer von der paranoiden Sorte (Oh, eine weiße Flocke, ich muss den Bürgersteig sperren und mit der Schneeschippe drei Meter tief ausschachten), was reichlich stören kann, da er zu den "sehr-früh-Aufstehern" gehört.
 

ToXiD

Moderator
Moderator
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
15.632
Zitat von Green Mamba:
Mir gehts da aber auch heftig aufn Sack. Mein Nachbar rennt jeden Morgen (6:00(!)), selbst wenn man die Straße noch deutlich durch den Schnee sieht (also echt nur 3 Flocken) raus, und kratzt ca. 15 Minuten mit seiner Schneeschippe über den Boden bis alle wach sind... :grr:

Bei uns ist das so, dass es von der Hausverwaltung extra Leute gibt, die das machen.
Und ich bin echt kurz vor dem durchdrehen: In der Woche machen die noch vor 04:00 Lärm vor der Tür, dass an Schlaf nicht zu denken ist. Am Wochenende stehen die auch echt um 06:00 auf und schippen unter grossem Getöse drei Schneeflocken weg, die im laufe des Tages eh geschmolzen wären. Da möchte ich am liebsten... :stock: :utflakcannon: :headshot: :streiten: :utrocket:
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.656
Ich hasse unserern Nachbarn. :utminigun:

Das ist hier ein Privatweg und er geht sofort mit aller Gewalt gegen den Schnee vor, also echt, wir hier im Ruhrgebiet haben sowieso schon weniger, eher garnix, und dann vernichtet er das alles noch, ist echt so.

Schippe, Streusalz,...

Und schlag mich tot wann er das macht, wenn ich um 6:48 Uhr aus dem Haus gehe liegt hier bereits garnix mehr. :o

Er selber hat ein Kind, das wird wohl den Schnee auch wohl nur aus dem Fernsehr oder von wo anders kennen...

Ich halte echt nicht viel von denen... :evillol:
 

Cerberus

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.133
Notwendiges Übel aber sinnvoll.
Der eine oder andere ältere Mitbürger würde sonst einen doppelten Rittberger auf glatten Gehwegen machen.
Ich brauch nicht räumen, da ich in einem Mehrfamilienhaus ganz oben wohne. :D
Erdgeschoss ist gefragt. :evillol:

Zitat von Green Mamba:
Naja, wenn jemand die Grätsche macht und nicht geschoben war bist du Haftbar wenn du zufällig da wohnst. ;)
Haftbar bist du, wenn du Besitzer oder durch Mietvertrag verpflichtet bist zu räumen.

....er froh sein dass wir nicht in den USA leben, sonst wärs nur einmal ganz kurz ganz laut. :evillol:
.... wieso, wo ist das Problem. Biste nun Schlange oder nicht?
Lautlos, giftig, tödlich. :D
Cerberus
 
G

Green Mamba

Gast
:lol:
Ja schon, aber du weißt ja was mit wechselwarmen Tieren bei der Affenkälte passiert. Daher bleib ich lieber drin wo es schön warm ist und ich flink und beweglich bleibe. :D
Bei der Haftung hast du natürlich recht.
 

China

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
13.040
Da ich Hausbesitzer bin und vor meinen Grundstück ca 40m Bürgersteig sind, muss ich wohl oder übel Schnee schieben :rolleyes:
Einziger Vorteil bei Schnee ist das man die Hundeschei..... net sieht die die lieben Hundis vor meiner Hecke fallen lassen :grr:
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
483
Habe das Problem zum Glück nicht!

Aber wie wäre es mit der Haftung, wenn z.B. ein Hausbesitzer um 5:00 Uhr zur Arbeit muss, es um 6:00 Uhr anfängt zu schneien und um 7:00 Uhr einer vor dem Haus ausrutscht, und sich die Knochen bricht?
 
M

Mr. Snoot

Gast
Evtl. muss man dann wenigstens streuen?

Oder ein Schild aufstellen: "Kein Winterdienst. Betreten auf eigene Gefahr" :D
 

a!i3n

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.673
Hehe :D
ich habe einen Rasenmäher mit Kehrmaschine,
mit dem man Prima den Schnee wegmachen kann :D
Leider meist auch an unseren anderen Häusern :rolleyes:
mfG
Max
 

lesneh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
490
Schließ3 mich da Shadows Post an, finde es schlimm, wenn die Leute schon rausrennen, wenn es gerade noch schneit, die letzten Flocken abwarten nur um sie dann superschnell wieder wegzukehren, vor allem Salz hasse ich, die ganzen Klamotten sauig, die Autos schmutzig etc, Splitt und kehren sind da ok, weil auch z.t nötig bei glatten straßen.
 

no idea

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
452
Haach, der Thread ist zwar schon 5 Jahre alt aber dafür ist er gerade in diesem Jahr eine echte Wohltat.
Mich kotzt das derzeit dermaßen an, wie selbst am Weihnachten, die werten Nachbarn inkl. meines Alten, alle wie die bekloppten, 3 - 4 x am Tag raus rennen. Dabei ist der Schnee dermaßen gut, dass es sogar eher Kontraproduktiv ist zu schippen, da man auf dem, was man dann noch auf dem Gehweg hat, bei weitem schneller ausrutschen kann.
Und solange die Menschen immer die Wege geschippt bekommen, raffen se es auch nicht dem Winter angemessene Schuhkleidung zu tragen. Wenn das Rutschrisiko ein wenig erhöt wird, vielleicht wird dann auch mal kapiert, dass Sneaker das falsche sind?
 

Malle

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
41
Ich lass das die von der Stadt machen, kostest zwar ein bisschen, dafür kann ich aber ausschlafen ...
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
15.071
Tja, hier auch so, die die ewig schieben, erzeugen eine glatte Oberfläche auf der man ausrutschen kann!

Die die nur die Massen räumen und eine schöne Schneedecke ohne Stress lassen, sorgen für gute Begehbarkeit bei mässiger Rutschgefahr!

Nutzt aber nichts, wenn ungeschickte Leute hinfallen. Heute sind im Dorf 2 Jogger unterwegs gewesen, beide haben sich auf die Fresse gelegt - was ja auch zu erwarten war! Bei dem wo geräumt war, passiert nichts, weil Vater Staat sagt, der Jogger war zu blöd bei dem Wetter raus zu gehen!

Bei dem anderen, war der Jogger auch zu blöd, aber es haftet der Hausbesitzer dank mangelhafter und pauschaler Gesetzgebung!

Ist wie beim Autofahren, wenn Du schlechte Winterreifen hast, zieh sie auf, denn die neuen Sommerreifen haben zwar einen besseren Grip, aber die Versicherung zahlt trotzdem nicht!
 

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
32.403
Ich muss die Tage bei Bekannten Schnee schippen, weil die gerade paar Tage weg sind. Da habe ich mal alles weggepükert und da Salz hingestreut. Am nächsten Tag mal nochmal gucken gegangen, nichts glatt. Dann fliegt man auch nicht auf die Fr*sse.
 

no idea

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
452
Dumme is nur, dass Salz stark belastend ist, die Leute das streuen wie die bekloppten, auch wenn es direkt danach wieder schneit (dann isses nämlich, außer es fallen nur ein paar Flocken, wirkungslos) und sich wundern warum Mitte Dezember bereits Nachschub Probleme existieren.
(Der Winter ist das beste Beispiel für eine Ressourcen verschwendende Gesellschaft.) Wenn die ganzen Hampel das Salz wirklich nur dann einsetzen würden, wenn es Sinn macht -so wie wohl in Deinem Fall, dann würden die Vorräte/Ressourcen viel länger halten.
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.426
Zitat von no idea:
Wenn die ganzen Hampel das Salz wirklich nur dann einsetzen würden, wenn es Sinn macht -so wie wohl in Deinem Fall, dann würden die Vorräte/Ressourcen viel länger halten.

Oder wenn nur die Salz streuen würden, die es auch dürfen.
Inzwischen ist es in fast allen Städten verboten, als Privatperson mit Salz zu streuen... hält sich nur keiner dran.
 
Top