News Scythe stellt 5,25-Zoll-Digitalverstärker vor

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Scythe hat einen neuen Digitalvestärker vorgestellt, der sich dank seiner kompakten Maße auch im 5,25-Zoll-Schacht eines Gehäuses montieren lässt. Der Kama Bay AMP 2000 ist in Schwarz und Silber erhältlich und bietet drei Cinch-Eingänge an der Rückseite sowie einen 3,5-mm-Klinkenanschluss und einen USB-Anschluss in der Front.

Zur News: Scythe stellt 5,25-Zoll-Digitalverstärker vor
 

Fragesteller

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.400
Wurde der Yamaha YDA138 IC nicht auch in den aktuellen Kama Bay verbaut?
 

CloudGaming

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
56
mhh irgendwelche Technischen Daten vorhanden?

Eingangsimpendanz (C+R), Eingangsempfindlichkeit (bei Nennleistung), Ausgangsimpendanz, Spitzenleistung bei 8 Ohm sind 10 Watt? SNR? Frequenzgang? mhh hat der wer ein paar Details? Spannungsverstärkung?

Auch wenn man von dem Verstärker nicht viel erwarten kann, denke ist der ganz nett für nen Party-Pc oder so...

lg
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.143
steht doch da, zum Aufladen.

Die werden da wohl Kaum eine Soundkarte verbaut haben....
 

luckysh0t

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.446
was hat das mit einer soundkarte z tun ? die ist ja im usb headset
 

oXe

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
952
@ Cloud Gaming:

Zitat von techpowerup.com:
Product Details
Model Name:
Kama Bay AMP 2000

Model Number:
SDAR-2000

Output:
2 x Speaker Channels
1 x Headphone

Input:
3 x RCA
1 x 3.5 mm Stereo-Mini

Power IC:
YAMAHA YDA138(D-3)

Number of Channels:
2 Stereo Channels

Maximum Output Continuous Current:
10 W x 2 Channels

Maximum Efficiency:
88% (8 Ω / 10 W)

S/N Ratio:
103 dB / 95dB (Headphone)

Harmonic Distortion Rate:
0,02% (1 KHz / 8 Ω)

Headphone:
50 mW x 2 Channels

Dimensions:
152 x 113 x 41 mm / 5.95 x 2.01 x 7.24 in
#When side-panels and insulators attached.

Capability of Connecting:
1 x USB-Relay Cable
1 x USB-Power Connector

Weight:
760 g / 26.81 oz.
Gruß
 
A

aldi

Gast
Hmm sieht ja nett aus, aber was genau soll man damit?
Die üblichen PC-Boxensysteme haben ihre eigenen Verstärker.
Monitore kauft man für gewöhnlich als aktive Variante.
 
D

dbones

Gast
Für den Preis macht man da wohl nicht viel falsch. Für wirkungsgradstarke Kompaktlautsprecher sollte die Leistung reichen und mit zahlreichen Eingängen kann das Ding auch mehrere Zuspieler versorgen. Nicht uninteressant!
 

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
Sehr schön das gerät aber wiso Analog-Meter?Warum nicht Digital am bessten noch kleine lüftersteuerung dazu einbauen xD aber für 60€ kann man bestimmt nicht sich beschweren
 

Fragesteller

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.400
So wie es aussieht ist es der gleiche Vollverstärkerchip wie im Vorgänger. Es gibt nur eine (bessere) Optik und mehr Anschlüsse.
 

pp3345

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
630
Ich habe die alte Version des Verstärkers zusammen mit zwei Scythe-Boxen. An sich ganz gut, nur dass der Verstärler ein kleines Fiepen erzeugt, das dann eben über die Lautsprecher ausgegeben wird.
 

harlequin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
462
Kann man das Ding auch als Kopfhörerverstärker nutzen ? Wenn ja, ist das Sinnvoll?
Aber diese Analogmeter da drin, naja Modding wohin man schaut :D
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.143
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelbsucht

Gast
Pro

Es gibt das Ding in Schwarz und Silber
2 VU-Meter, da fühl ich mich wie damals mit meinen CM Musketeer
Mehrere Eingänge
Es kann immer noch eingebaut werden.

Kontra

Klangregler sind Streitsache, entweder ist die Tonquelle gut oder eben nicht.
Wozu ein durchgeschleifter USB-Anschluß? Jedes noch so billige Gehäuse hat schon FrontUSB
Es mußte ja mal wieder eine blaue Beleuchtung sein.
 
Top