News Scythe stellt „Kaze Station 2“ und „Slip Stream 140XT“-Lüfter vor

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.439
Der japanische Hersteller Scythe hat jüngst mit der „Kaze Station 2“ ein neues Multifunktionspanel im 3,5"-Format vorgestellt, welches neben einer Lüftersteuerung nun mit modernen USB-3.0-Anschlüssen versehen wurde. Außerdem erweitert der Kühlerspezialist die „Slip Stream“-Serie mit Modellen im 140-mm-Format.

Zur News: Scythe stellt „Kaze Station 2“ und „Slip Stream 140XT“-Lüfter vor
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Hätte ich nicht schon die Kaze Q 4-fach Lüftersteuerung, würde ich mir die Kaze Station 2 durchaus zulegen. Gerade zum Nachrüsten von Gehäusen die noch kein USB3.0 am Frontpanel haben, ist das sehr interessant.
 

ukulele

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
181
USB 3.0 vorne und das gleich zwei mal - super! Mikro in und Kopfhörer out - auch super. Zurzeit könnte ich beides super gebrauchen. Das absolute Nonplusultra wären allerdings Kippschalter mit 0V-Position. Oder von mir aus auch ein Poti, den man bis auf 0 drehen kann. Ist technisch ja kein Problem. Ich hab nämlich gerne ein, zwei Lüfter komplett aus, einfach weil ichs kann ;) Und weil zumindest der CPU-Kühler dann doch hörbar wird, was ziemlich nervt wenn der PC 30cm neben dem Bett steht...
 

novle

Banned
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
620
das kabel sieht ein bisschen sehr kurz aus, aber usb 3 vorne gefällt mir
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
aus strömunsmechanischer sicht ist der slipstream nicht sehr sinvoll. die komischen dinger sorgen eher fuer mehr als fuer weniger lautstärke.
 

marantz

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
818
deine Berechnungen und Windkanal sind besser als von Scythe?
 

deralex89

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
858
USB 3.0 Frontpanel mit Audioanschlüssen und doppelter Lüftersteuerung für 18€? Was will man mehr, gekauft!
 

1337 g33k

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.270
@marantz: Solange AramisCortess nicht zu Scythe gehört sind die Beobachtungen wenigstens unabhängig. Das ist doch auch schonmal was.;)

Ich habe seit Langem die Kaze Station 1 im Rechner. 4x USB, eSATA und die Lüftersteuerung in einem 3,5"-Schacht. Das ist optimale Raumnutzung und noch mehr Einbauschächte sollten für diese Dinge nicht drauf gehen.
Die neue Version würde ich wahrscheinlich nicht kaufen, USB3.0 ist am Gehäuse vorhanden und mehr interne Anschlüsse gibt's kaum, eSATA fehlt und wenn man schon USB nachrüstet, warum nicht gleich richtig, sodass man ausgesorgt hat? Zwei weitere in USB2.0-Ausführung mit den altbekannten internen Steckern hätte man doch gut noch untergebracht. Aber was beschwer ich mich, bin doch zufrieden mit dem Vorgänger. Allen ein schönes Wochenende.:freaky:

@deralex89: Na ist doch logisch, 2x USB3.0 + 2x USB2.0, eSATA, die Audioanschlüsse und die Lüftersteuerung.^^
 

Nummer_1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
359
warum sind die drehregler so lang? Sieht doch bestimmt komisch aus, wenn aus dem PC so Nippel rausgucken...
 

Tamlem

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
202
Gibts auch die Möglichkeit das Kabel zu verlängern? Weil der Preis ist ja echt top nur wird wohl das Kabel nicht reichen..
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.837
Entschuldigung - aber wenn ich mir schon die Verbrauswerte bei der dazugehörigen Fördermenge anschaue wird mir schon schlecht - da können meine Nanoxia schon das doppelte - und die Standzeit ist 5 mal so hoch - schlimm :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaby

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.431
Warum wieder son Teil als 3.5er Variante. Kaum ein Gehäuse hat heutzutage noch ein Diskettenlaufwerkschacht. So muss man das Teil eh in ein passenden Rahmen packen und den dann in ein 5.25er Schacht einbauen. Warum nicht gleich die Steuerung in dem Format. Da bekommt man dann auch noch mehr Möglichkeiten untergebracht? Ich verstehe manchmal die Denkweise von den Konstrukteuren solcher Firmen nicht...
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
deine Berechnungen und Windkanal sind besser als von Scythe?
das ding brauch man garnicht berechnen um zu sehen das es keinen sinn macht, da reicht ein semester strömungsmechanik vollkommen fuer aus. Durch die Totstellen hinter den Finnen entstehen verwirbelungen und lärm. So wie das Ding aussieht wurde es nie in einem Windkanal getestet.
Wenn man den Strom brechen will dann macht man das Anders^^ So wie z.b Noiseblocker oder Noctua.

Hast du schonmal an einem Wellenbrecher am Meer gestanden?`Dort ist es auch lauter als mitten im Wasser. Man kann diesbezüglich wasser und luft schon zum vergleich heranziehen
 

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.593
Die Scythe Produkte sind schon sehr gut.

Ich persönlich habe den Kozuti als CPU Kühler verbaut.

Wenn es um Lüfter geht würde ich auch die Noctua Produkte ansehen, denn die sind wirklich top. Hab selbst welche verbaut, unter anderem gerade hier den 80er Noctua NF-R8 PWM. Ich würde behaupten unhörbar. Und ich hatte schon so manche Lüfter.
 
Top