News Seagate entlässt Hälfte der Maxtor-Belegschaft

DiamondDog

Captain
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.074
ähm? wie errechnet man wie gut oder schlecht ein mitarbeiter ist?

wird etwa protokuliert wieviele festplatten er am tag zusammen baut oder soetwas?
 

TK-Shockwave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.265
Tja wieder auf Kosten und zu Lasten der Belegschaft des übernommen Unternehmens. Ich finde solangsam sind die Fusionen und Kaptialumlagen in Form von Aktien, die es leicht machen ein Unternehmen("feindlich" oder "unsichtbar") zu übernehmen ein Problem.

Warum müssen die Maxtor-Belegschaft dran glauben und net die Seagate-Belegschaft?
Da sieht man wieder wo einem der Kapitalismus hinführt und es wird schlimmer werden (danke Marxs und Engels ihr saht es schon kommen) doch leider will die Menschheit sich selbst durch Kapital verkrüppeln.. :kotz: :evillol:
(Dies sollte nur ein Gedankengang sein, wie absehbar die Ökonomie ist! Kommt mir net mit das Funktioniert eh net mit Marxismus oder Kommunismus..liegt immer an der Regierung schauts euch China an..Kuba... Es geht alleine um die Idee net den Glauben..)

Das Menschen werden behandelt wie Kapitalanlagen,Gegenstände...hat man genug vernichtet man einfach deren Existenzgrundlage...
Cheffe zu Mitarbeiter: Herr XYZ,danke für 20Jahre treue,fleißige und innovative Mitarbeit

Herr XYZ zu Cheffe: Danke Herr Geldhab!

Cheffe zu Herrn XYZ: ..ach übrigens du bist gefeuert..wie auch 7500 weitere Kollegen

Herr XYZ: Entrüstet..zusammenbricht..was soll er nur seiner Frau bzw. Familie erzählen..mh
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleaner57

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
568
Also es ist relativ einfach Mitarbeiter zu überwachen anhand Betriebsdatenerfassungssysteme. Man weiss ja wer wann wie lang für welche Arbeit an welcher Maschine gearbeitet und wieviel Arbeitseinheiten er abgehakt hat. Ein Knopfdruck genügt um die Effizienz eines Mitarbeiters zu beurteilen. Vor allem in Betrieben wo man sowieso computerorientiert arbeitet, können solche Messungen sehr genau durchgeführt werden.

Aber meistens werden einfach diejenigen entlassen, für deren Arbeitsplätze schon genug eigene Mitarbeiter da sind, oder eben einfach die, die am wenigsten Entschädigungsgeld bekommen werden.
 

Jomano

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
346
Oh ja, bitte Marxismus:
Der eine hat 4 Kühe der andere keine, dann kommt der Marxixmus und beide haben 2.
Der eine Kümmert sich um sie, sodass sie immer milch geben, der andere kümmert sich garnich und seine bdeiden sterben und was kommt dann:
Genau dann wird nochma geteilt. Klasse:freak:
AUßerdem funktioniert der Marxismus eh nich, da Menschen zu menschlich sind.
@ topic: iwar ja zu erwarten, da sie ja nich 2 komplette Forschungsabteilungen brauchen, die beide dasselbe forschen oder2 Verwaltungen, die dasselbe verwalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hoot

Gast
wenn man kapital hat ist es nicht schlecht...
nur leider hat sich die zeit seit den 70ern als es noch ein WIR gab total geändert
jeder schaut dass er nur noch mehr bekommt entlässt leute und die können irgendwann nix mehr kaufen
=> das system kolabiert
vllt nicht heute oder morgen sondern auf dauer gesehen
oder glaubt ihr china kauft in europa?? nee bestimmt net
die kaufen 1 teil und kopieren das dann wie man schön auf der cebit gesehen hat :((
aber das sind nicht nur die unternehmen sondern auch die politkik di das zulässt.....

@tobic:
ich denke mal seagate wird das darin begründen dass sie erst ein festes grundkapital erhalten müssen.....
 

TK-Shockwave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.265
Jomano: Diese Argumentation bzw. dein Beispiel mit der Kuh ist an sich schon absurd..sowas beschreibt net den Marx'ismus. Scheint wohl die Leute reagieren mit Reaktanz auf solche Themen...Ökonomie hat ihr Ziel erreicht..bis es dich trifft wetten!
Bis es einen Jeden trifft sind wie alle mit der Einstellung gesegnet "Tze was interessierts mich denn,hab doch alles!"
Ist net gegen dich gerichtet,spreche Allgemein. PEACE

P.S)
So Ende der Debatte um Marxismus etc. die keine sein sollte war nur die Idee/Gedanken die voll auf Ökonomie zutreffen, was nicht heißt, dass ich ein Verfechter dessen bin (Alles hat ein Für und Wider). PEACE
 
Zuletzt bearbeitet:

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.685
War abzusehen. Wer hat denn ernsthaft das hochtrabende Gewäsch von deren Boss aus dem vorigen Artikel geglaubt?
Das es so schnell nach dieser erst kürzlich doch ganz anders klingenden Ankündigung ging, hätte ich nicht gedacht.
Aber hiermit bestätigen Seagate nur ihre Unglaubwürdigkeit und zeigen ihr wahres Gesicht, eiskalt. Pfuii. :(
 

faba

Ensign
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
254
Dieser ganze Übernahme und Börsenkram ist doch :grr:

Fiel mir neulich mal wieder auf, da hat ne Firma ihre Quartalszahlen vorgelegt, mit richtig dickem plus im Vergleich zum Vorjahr. Grund zur Freude bei den Aktionären, denkt man.
Aber der Aktienkurs fiel, weil das plus geringer als erwartet war. :freak:
Weiß leider net mehr welche Firma das war.

So kannn das doch nicht funktionieren.
So sind halt die Firmen gezwungen, zu "optimieren" Anstatt nen bischen sozial zu sein.
Die Gehälter von den Bossen sind natürlich genauso schuld daran.

Eigentlich müsste es doch reichen, wenn ne Firma ihre Arbeiter bezahlen kann, der Verkauf nicht zurück geht und nen bischen für investitionen übrig bleibt.
Aber nein, es muss alles produktiver werden, die Chefs brauchen immer mehr Geld, das sie eh nur bunkern und nicht mehr ausgeben (können, weils zu viel ist)
Wer soll dann noch was kaufen, wenn die Masse kein Geld zum ausgeben hat? :o


greetz faba
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Es geht leider um Maxtor und nicht um Marxismus...

Ich finde das garnicht witzig, mir wäre es bedeutend lieber gewesen wenn Maxtor in der Festplattenwelt erhalten geblieben wäre.
Bald steht nur noch Maxtor drauf und Seagate ist drin! Nur weil die mit der Barracuda .8 Serie mal ein starkes Produkt am Start hatten ist und bleibt es auf dauer eine eher unterdurchschnittliche Marke.
 

Tronx

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.122
Den Bossen und Grossaktionären war es wohl auch egal was mit der Belegschaft passiert. Sucht die "Schuld" nicht bei Seagate, sondern bei denen die jetzt richtig abkassieren. Ich frag mich wieso das überhaupt eine Kartellaufsichtsbehörde genehmigt hat. Nur noch 4 Grosse im Rennen.
 

hoschieee

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
756
Und da wundern sich die Leute, warum Linkspartei und NPD gewaehlt wird?
Wenn der angelsaechsische Kapitalismus so aussieht, muessen sich Hedgefonds und Aktiengesellschaften nicht wundern, wenn sie als Heuschrecken angesehen werden die uns nur aussaugen wollen.
 

DerKleineFreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
496
Wie formulierte es schon Moore in stupid white men.

Man nennt das K-A-P-I-TA-L-I-S-M-U-S. Im Jahr 1919, 20 Jahre nach der Erfindung des Autos, gab es 108 Autohersteller in den Vereinigten Staaten. Zehn Jahre später war ihre Zahl auf 44 geschrumpft. Ende der fünfziger Jahre waren noch 8 übrig, und heute haben wir noch insgesamt 2 1/2 US-amerikanische Autohersteller. So funktioniert das in unserem System.

Was soll man hierzu sagen?
Nichts anderes?

Wer meckert, lebt im falschen System. Viel Spaß in Nordkorea. Vllt lebt man dort besser!
 

Cepheus77

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
131
@4) Cleaner57

"Also es ist relativ einfach Mitarbeiter zu überwachen anhand Betriebsdatenerfassungssysteme..."
"...Ein Knopfdruck genügt um die Effizienz eines Mitarbeiters zu beurteilen."

Sorry das ich es Dir direkt sage, aber Du hast KEINE AHNUNG! Ich gebe Dir aber Recht das viele US amerikanische Manager (und immer mehr BWL Typen bei uns) glauben das es so ist.
 

Gallatin

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
201
6000! Menschen ohne Arbeit! Auf einen Schlag (bis zum Ende des Jahres, das is nicht sehr lange....)

Ich habe einige Maxtor Platten und die laufen tadellos. Ich finds sehr schade, denn Seagate war für mich immer nur 2. Klasse.


Werd auch kein Seagate mehr kaufen! Meine nächste wird vermutlich dann Samsung.( Ja ich weiß Samsung macht auch ganz schlimme Dinge, aber wenn man eben hier mitbekommt, wie die Hälfte der Mitarbeiter eines Unternehmens "gekickt" werden, dann kann ich das leider nicht unterstützten.)
 

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
Tolle wurst. Erst aufkaufen und dann vor die hunde gehen lassen, hauptsache der aktionär freut sich :/
Irgendwann wird es wirklich so sein das es nur noch 2 oder 3 konzerne weltweit gibt die alles kontrollieren. Und die menschen werden firmeneigentum. So wie man es in diversen SF Filmen sehen kann...
und niemand tut was gegen dieses unrecht :(
Irgendwann wird sich diese Politik rächen...
 

TK-Shockwave

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.265
Die Effizienz eines Menschen ist nicht durch stochastische Mittel/statistische Mittel auswertbar. Der wahre Wert eines Menschen, wie Teamfähigkeit,Flexible und abstrakte Denkweise, Kundenfreundlichkeit, oder spezielle Fertigkeiten..all sowas erfasst ein Computer nicht! Wäre wirklich schlecht wenn wir uns so Weit auf Effizienz differenzieren, denn daann ist ein Mensch nicht mehr als ne rationale Funktion auf'n Blatt Papier. [Hyperbel+Analogie]:freak:
 

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.008
@17
Man kann auch Alles hinnehmen, aber wenn Du das Buch von Moore richtig gelesen hättest, dann würdest Du verstehen, dass es genau das Gegenteil vermitteln soll. Auch wenn Moore selbst kritisch zu behandeln ist, so ist er doch einer der wenigen Kritiker des Systems mit Einfluss.

Wer heute noch glaubt, dass sich die Wirtschaft selbst regulieren kann, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Die Beispiele sind leider zu vielfälltig und eindeutig.

Warum dieser Fusion der Segen erteilt wurde ist auch mir leider schleierhaft. Die Quittung folgt bekanntlich auf stehendem Fuße.
 
Top