News Sechs Mainboards mit Front-USB-3.0 von MSI

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.472
Nicht nur bei Asus und ASRock stehen derzeit diverse Mainboards mit USB-3.0-Anschlüssen für die Front-Panel entsprechend ausgerüsteter Gehäuse in den Startlöchern. Auch MSI bereitet derzeit die Vorstellung von entsprechenden Hauptplatinen vor und stellt dies auch für Ende des Jahres erwartete Sandy-Bridge-Produkte in Aussicht.

Zur News: Sechs Mainboards mit Front-USB-3.0 von MSI
 

das punkt

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
248
meine ich das nur, oder unterscheidet sich der front-usb3-anschluss von den asus-varianten?
 

paul1508

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.686
Front USB3 ist das neue HDMI ;-) Wenn man es erwähnt ist das Gerät gleich mehr wert ^^
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.943
geht dann ein USB 3 Kabel vom Board ab? ich dachte ich verlege mein USB 3 Anschluss (hinten am MB) einfach über ein Verlängerungskabel nach vorne...
 

Mr Bombastic

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.196
Naja die Lösung von MSi ist nicht wirklich neu, oder. Wie ich das sehe haben die einfach einen von den zwei möglichen normalen USB 3.0 Anschluss auf die Platine gelötet.

Ich hoffe mal ich schreibe hier keinen Müll :)
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.584
MSI macht es halt kostengünstiger als Asus und Co.
Denn bei Asus bedeutet Front-USB3.0: 2x Anschlüsse hinten, 2x Front-Anschlüsse über PINs. Dafür brauchen sie aber auch 2x NEC USB3.0-Chips auf dem Board, denn ein Chip von NEC stellt nur 2x Anschlüsse. Und wer braucht bitte 4x USB 3.0? Heute und selbst in den nächsten Jahren... Niemand!

MSI nimmt halt einen USB3.0 hinten weg und lötet ihn aufs Board. Also weiterhin nur 2x Anschlüsse und daher nur ein NEC-Chip.
 

ich-halt

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
967
Ich sehe das anders, ich glaube dass der blaue anschluss am unteren boardende für front usb. https://pics.computerbase.de/2/9/9/1/0/3-1080.4168305675.jpg


Der USB anschluss auf dem board ist für hinten, das war bei ein paar andern (hier vor kurzem vorgestellten) MSI boards genau so.

Edit: Ich hab mich geirrt, der USB-Anschluss auf dem board scheint tatsächlich für front usb zu sein. 2 der Fuzion boards wurden schon auf der Computex vorgestellt. https://www.computerbase.de/2010-07/msi-2-guenstigere-hydra-mainboards-fuer-amd-und-intel/ Ich hab damals schon gefragt, wofür der USB anschluss auf dem board sein soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.089
MSI macht es halt kostengünstiger als Asus und Co.
Denn bei Asus bedeutet Front-USB3.0: 2x Anschlüsse hinten, 2x Front-Anschlüsse über PINs. Dafür brauchen sie aber auch 2x NEC USB3.0-Chips auf dem Board, denn ein Chip von NEC stellt nur 2x Anschlüsse. Und wer braucht bitte 4x USB 3.0? Heute und selbst in den nächsten Jahren... Niemand!

MSI nimmt halt einen USB3.0 hinten weg und lötet ihn aufs Board. Also weiterhin nur 2x Anschlüsse und daher nur ein NEC-Chip.

Das niemand das ein oder andere feature braucht habe ich mittlerweile schon so oft gehört. Und irgendwann braucht man es doch!
 

Toxicity

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
908
hmm Asus setzt bei seinen Board auch zwei USB3 Anschlüsse an den Mainboard Stecker, ich weiß jetzt nicht wie Kompatibel MSI das im Verhältniss zu ASUS gemacht hat (gegebenfalls wie bei USB2 mit halben Stecker lösbar), aber ich glaube es leider nicht wenn man bedenkt wie zeitnah beide Boards erschienen sind...
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.605
Ist ja sehr schön, dass jetzt jeder Hersteller einen eigenen "Standard" definiert...
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.931
Inwiefern?
Asus verbaut einen Pinheader und MSI einfach nen USB-Port. Wo sind da jetzt eigene Standards?

Die Frage ist nur: Wie sinnig ist es nen Port intern zu verbauen? Was machen Peripherie-Hersteller?
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.605

Deswegen "Standard" und nicht Standard ;)

Die Frage ist nur: Wie sinnig ist es nen Port intern zu verbauen? Was machen Peripherie-Hersteller?

Deine Frage hast du selbst beantwortet. Die Peripherie-Hersteller werden vorerst auf externe Anschlüsse setzen und das so lange bis es einen genormten Standard gibt...

btt.
Interessante Stromversorgung für die PCIe Ports.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.931
Naja ok. Aber das ist ja nichts neues. Header und Port parallel, das Problem gibts ja auch mit vorigen USB-Versionen.
Da meinen auch manche Billiggehäusehersteller die Frontanschlüsse an einen Port anschließen zu müssen. Ist natürlich scheiße^9.
 

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.400
Wer weiss, warum die Kühlelemente (?) auf dem zweiten Board mit "Military Class" angeschrieben sind ? PR-Furz ?
 
Top