Secure Boot grau hinterlegt

MZ1234

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Hallo zusammen,

ich habe mir vor ca einer Woche ein Fujitsu Lifebook A557 bestellt und wollte Windows 10 per CD/DVD installieren.

Der Laptop ist ohne Betriebssystem. Ich habe mich schon ein bisschen Informiert und festgestellt, dass ich zum Booten den Secure Boot deaktivieren muss. Egal ob ich ein Supervisor Passwort setze oder nicht, die Secure Boot Configurations sind immer Grau hinterlegt und ich kann sie nicht Deaktivieren.

Vielen Dank für Eure Hilfe.
 

der_hirsch

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
82
Also eigentlich musst du SecureBoot nicht deaktivieren um W10 zu installieren...
Wie kommst du darauf?
 

MZ1234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Das habe ich auf anderen Seiten gelesen. Wenn ich über die CD Booten will dann kommt "Boot Failure"
 

der_hirsch

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
82
Wenn du beim Boot F12 drückst sollte die Option (UEFI)"DeinDVDLaufwerk" kommen. Die bitte mal auswählen. Nicht die Variante ohne UEFI
 

MZ1234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Wenn ich F12 drücke passiert nichts. Der Laptop zeigt nur wieder "Boot Failure" an
 

memmex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
402
Secure Boot muss für Windows nicht deaktiviert werden. Ganz im Gegenteil - es ist eine Microsoft Technologie und sollte dann auch aktiviert werden.
Richtiges Bootmedium ausgewählt? Woher kommt die CD? Selbsgebrannt, dann eventuell defekt? Funktioniert sie an einem anderen PC? Im Zweifel Windows Bootstick erstellen.
 

MZ1234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Habe es auch schon mit 4 anderen CD Probiert, sind alle selbst gebrannt und mit dem USB Stick Funktioniert das auch nicht.
 

memmex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
402
Hast du im Bootmenu wirklich das richtige Laufwerk ausgewählt?
Bootmenu ist beim Startvorgang meist f2, f11, f12 oder entf. Einfach die ganze zeit die Tasten hämmern.
 

MZ1234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Ja habe ich. Das Bootmenü kommt automatisch da der Laptop noch kein Betriebssystem hat. Ich kann nur durch TAB ins BIOS wechseln
 

BFF

¯\_(ツ)_/¯
Moderator
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
14.626
Hi,

Dein Lifebook erkennt die Datentraeger nicht als Bootfaehig.

Wie hast Du denn die "CD" bzw. USB-Stick erstellt?
MediaCreationTool oder Rufus oder ISO auf Medium kopiert.
CD duerfte fuer W10 etwas klein sein. ;)

BFF
 

MZ1234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Ich habe mir eine ISO-Datei besorgt. Die 64-Bit Datei war zu groß für die CD aber die 32-Bit Datei konnte ich auf die CD Brennen. (Rechtsklick>Datenträgerabbild Brennen)
Auf den USB-Stick habe ich die 64-Bit Datei per ISO to USB gezogen. :)
 

memmex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
402
Du solltest auf jeden Fall das 64bit Image benutzen!

Es wird das Brennen fehlgeschlagen sein. Und nur eine ISO zu kopieren, macht den USB-Stick nicht bootbar.

Microsoft hat ein eigenes Tool zum Erstellen eines Windows USB-Installationsmediums:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
 

MZ1234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Genau das Tool habe ich mir Heruntergeladen und damit den USB-Stick erstellt. Nicht einfach Rüberkopiert :)
Damit hat es allerdings auch nicht geklappt aber dann versuch ich es jetzt noch ein mal mit der CD.
 

BFF

¯\_(ツ)_/¯
Moderator
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
14.626
Erstelle die 64-Bit-Version auf DVD mit dem MediaCreationTool. Dann passt es auch drauf.

BFF
 

MZ1234

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
8
Vielen Dank an alle. Ich habe erneut einen USB Stick mit der 64 Bit datei und dem Creation Tool erstellt und nun hat es Funktioniert. :) Schönen Tag noch.
 
Top