Smartphone bis 250€

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Hallo, da mein altes Samsung Galaxy GT-S5690 nicht mehr das schnellste ist würde ich mir gern ein neues kaufen und zwar das neue wird für ein paar Games ( Clash of Clans, Whatsapp, YT und Musik benützt.

Meine Kriterien sind:

Android
lange Akkulaufzeit
größerer Bildschirm als bei meinen Aktuellen.
Kamera kann gut sein ist aber eher so sekundär.
Samsung wäre mir am liebsten.
Akku wechselbar
WLAN
3,5 mm Anschluss
micro SD Karte 8GB
Handy sollte selber auch mehr RAM haben und Speicher.
und halt noch den anderen Standard kram ^^

Prozessor und Grafik kenne ich mich bei Handys 0, Josef aus.


Grüße.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.293
Zuletzt bearbeitet:

catman40

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
433
@CSNrdnb,

beim Scrollen dieser Seite/n ist Dir sicherlich auf gefallen, das es mittlerweile recht viele Kaufempfehlumgen gibt, in denen immer die selben Verdächtigen genannt werden.

Hast Du Dir die vielen Threads mal angesehen - da ist bestimmt auch was für Dich dabej?!

lg
Harry
 

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Hat das S3 denn auch eine Kamera Vorne? Ich hab bis jetzt nur Test gelesen wo nichts davon Stand
 

EXAN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
432
Warte auf das neue Moto G(2). Sollte alles haben was du brauchst + Stock Android.
 

legan710

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.766
Wenn es Samsung sein soll würde ich entweder 50€ sparen und zum S3 greifen oder 50€ drauflegen und das S4 nehmen (299€ bei smartkauf; ist die neue Revision GT-I9515. also eventuell keine/weniger Unterstützung für Root und CustomRoms was dich aber nicht interessieren wird, ansonsten kein Unterschied).

Ob du die 100€ mehr investierst oder lieber sparst kannst du nur entscheiden.

Andere Geräte würde ich nicht wirklich in Betracht ziehen, auch wenn Samsung praktisch in 10€ Schritten Geräte positioniert.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.709
Zuletzt bearbeitet:

Tekwin

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
195
64GB SD brauch ich echt nicht. mir reicht meine 8GB ^^
Wobei der Unterschied zwischen integriertem und externen (Karten-)Speicher ohnehin erst dann Sinn macht, wenn das Smartphone gerootet ist und man somit wirklich frei über den Speicher entscheiden kann. Ergo: Wer sein Smartphone nicht rootet, ist grundsätzlich mit höherem integriertem Speicher besser beraten.
 

Tekwin

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
195
Also... Die meisten Apps lassen sich nur auf dem integrierten Speicher installieren. Hinzu kommt die Bloatware, also die im internen Speicher vorinstallierten Apps, die sich i.d.R. nichtmal löschen lassen. So sind bei 8GB integriertem Speicher sehr schnell die Kapazitätsgrenzen erreicht.

Root bedeutet die volle Kontrolle über die 2 Speicherbereiche. Man kann Bloatware ratzfatz löschen (Obacht beim löschen systemrelevanter Apps!!) und zusätzlich installierte Apps beliebig auf dem internen Speicher oder auf der SD Karte ablegen = volle Speicherkontrolle.

Allerdings erfordert das Rooten Kenntnis über technische Vorgänge und kann locker die bestehenden Garantie- oder Gewährleistungsansprüche in Luft auflösen. No risk no fun.
Ergänzung ()

Achso, noch etwas.

Einige China-Smartphones sind hinsichtlich der Leistungsfähigkeit nicht nur 3x günstiger als Smartphones von namhaften Herstellern, sondern sind auch ab Werk "gerootet", wie z.B. das um die 100,- Euro günstige Zopo ZP700.
 

CSNrdnb

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
114
Also das rooten klingt mal nicht soo schlecht, weil das nervt schon bisschen wenn alles auf den Intigrierten Speicher ist.
 

legan710

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.766
Ganz grob und etwas Apfel-Birnen-mäßig: Rooten ist am Smartphone etwa das, was am Auto das Tunen ist.

Das machen Bastler die aus ihren Geräten den Ticken mehr Leistung und Individualität herausholen möchten. Ist manchmal praktisch, oft schick und macht als Hobbys viel Spaß - aber kostet viel Zeit (Know How aneignen) und macht aus einem Golf immernoch keinen Ferrari.
 
Zuletzt bearbeitet:

trinity111

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.025
Also das rooten klingt mal nicht soo schlecht, weil das nervt schon bisschen wenn alles auf den Intigrierten Speicher ist.
Alles muss da auch nicht drauf.
Fotos etc kannst du auch ohne Root auf die SD Karte packen!
Außerdem hat das Galaxy S3 Neo sowieso 16 GB internen Speicher und damit wohl mehr als genug für dich.
Ich würde dir Rooten als Anfänger absolut nicht empfehlen!
 

Tekwin

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
195
aber kostet viel Zeit (Know How aneignen) und macht aus einem Golf immernoch keinen Ferrari.
Aber macht aus einem Golf immerhin einen überlangen Golf-Kombi. ;)

Hast aber vollkommen Recht, solche Modifikationen sollten möglichst nur waschechte Tuner vornehmen.

Was für den Laien bleibt ist die Erkenntnis, dass geringer interner Speicher schnell Grenzen aufzeigen kann, was der Laie erstmal so nicht vermutet, sich aber nach x Installierter Apps schnell eines Besseren belehren lassen muss.
 
Top