News Snapdragon 855 und X50: Inseego, Motorola & Samsung zeigen erste 5G-Geräte

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.681
#1
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.014
#2
Also ihr Moto Mod ist ja echt super. Da bezahlt man dann hoffentlich den ganzen SD 855 und alle beschweren sich über den Preis oder alle beschweren sich dann über zu teure Smartphone mit dem Chip, da der Moto Mod ja so billig ist.

PS: "Das 5G-Add-On für das Moto Z3 ist nicht nur und wie zunächst bekannt gegeben mit dem" nicht nur was?
 

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
480
#5
Deswegen ist es ein Prototyp. Verstehst du, was das Wort bedeutet?

Interessant ist eher, wie die Notificationbar angeordnet ist, weil es im Display ein Loch für die Kamera gibt, anstatt eine Notch. S10 confirmed?
 

Satan666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
470
#6
“Non-Standalone-Lösung (NSA)”

Lach, wie geil
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.290
#7
mobiles 4k Video Streaming!* *²

* nur in der Stadtmitte verfügbar
*² solange das Datenvolumen reicht
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
767
#9
Ich bin mir noch unschlüssig, ob zwei (!) Löcher vorne wirklich weniger stören als eine Notch (wenn man einem anderen Leak glauben darf, gibt es auch eine Version mit zwei Front Kameras).
Für Deutschland mMn eine weniger interessante News, da wir von 5G (ausgenommen sind wenige Städte) noch weit entfernt sind.
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
596
#10
Im Roaming-Neuland Deutschland gibt es die dann hoffentlich alle mit Triple-SIM
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.146
#11
Angesichts der Tatsache, dass der Moto Mod erst zu Beginn des neuen Jahres zum nach wie vor unbekannten Preis über Verizon angeboten werden soll, stellt sich die Frage, ob Kunden zuschlagen oder nicht doch besser auf die ersten echten 5G-Smartphones warten sollten
Das kann ich als 0815-Verbraucher bereits jetzt beantworten: nein, wird der Kunde nicht.

Erstens, weil 90% der 5G User die nächsten ein bis zwei Jahre überhaupt kein 5G empfangen wird, weil sie nicht in den Großstädten leben.
Zweitens, weil niemand eine Mod ab ~100€ nur für 5G kaufen wird, allein schon wegen den Tarifen nicht - die natürlich für 5G angepasst werden und somit auch teurer werden.
 

760_Torr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
499
#12
Stichwort "Verizon 5G Home". Nach eigenen Angaben schicken die einen Techniker vorbei, der das Millimeterwellen-5G-Modem an der Außenwand montiert, ähnlich wie eine Satellitenschüssel.

Laut Qualcom beträgt die nutzbare Bandbreite bei einer Entfernung zum Funkmast von 2000 Fuß noch 1 Gb/s.
 

ZeXes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
396
#15
Die 5G Smartphones sind einfach mal so sinnlos in Deutschland.

Das dauert doch noch mind. 5 Jahre bis man vllt. irgendwo mal ins 5G Netz einsteigen kann und das wird ganz bestimmt nicht günstig werden.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.648
#16
mobiles 4k Video Streaming!* *²

* nur in der Stadtmitte verfügbar
*² solange das Datenvolumen reicht
*3 Kaufen Sie jetzt die neue 5G-Streaming-Powerbank für nur 99Euro, damit können Sie Ihren Akku 1x aufladen! Achtung, bestellen Sie 2 und erhalten das 5G-Ultra-Gaming-Streaming-Powerbank dazu! Achtung streng limitiert: Bestellen Sie die 5G-UltraGaming-LED-RGB-Powerbank für das beste Streaming-Erlebnis wie bei den Profis für nur 5000 Euro! powered by nvidia.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.002
#17
Guter Empfang bei Samsung :D

Finde den Prototypen aber relativ langweilig. Ich möchte weder Notch noch ein Loch im Display! Ansonsten siehts nach dem typischen Samsung Einheitsbrei aus.
Die 5G Smartphones sind einfach mal so sinnlos in Deutschland.
Lohnt sich halt auch für keinen Hersteler extra für Deutschland zu entwickeln...

Das dauert doch noch mind. 5 Jahre bis man vllt. irgendwo mal ins 5G Netz einsteigen kann und das wird ganz bestimmt nicht günstig werden.
Also seit Mai 2018 betreibt die Telekom ein Testnetz in Berlin. 5 Jahre dauert es sicher nicht.

Erstens, weil 90% der 5G User die nächsten ein bis zwei Jahre überhaupt kein 5G empfangen wird, weil sie nicht in den Großstädten leben.
Woher nimmst du die Zahl? In Deutschland leben Rund 1/3 (32%) Aller Menschen in einer Großstadt (Stadt mit mehr als 100.000 Einwohner. Fast ein 1/5 (~19,6%) der Bevölkerung wohnt alleine in den 20 größten Städten in Deutschland. Ganz zu schweigen von der Anzahl an Menschen, die sich täglich in diesen Städten aufhalten, aber nicht Ihren Wohnsitz dort haben.

5G ist halt auch eine Technik, die für das Land eher uninteressant ist! 5G ist primär für Städte interessant und das nicht nur als reines Mobilfunknetz, sondern als Grundlage für IOT Anwendungen.

4G ist auf dem Land mehr als ausreichend. Mit 800mhz hat man dort gute Reichweiten. Der Ländliche Ausbau hat bei 5G eine geringe Priorität, da wenig Nutzen und hohe Kosten
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.645
#18
Selbstverständlich ist 5G auch auf dem Land interessant. Genauso wie LTE auf dem Land interessant war. So hätte man ja bei jeder neuen Technologie argumentieren können. UMTS? Pah, GPRS reicht auf dem Land doch vollkommen aus, nutzt ja eh die niederigere Frequenz und kommt weiter.

5G schafft vor allem eines: Mehr Kapazität und geringere Latenzen. Warum sollen die Menschen auf dem Land davon nicht profitieren. Und 5G ist wie LTE Frequenzneutral. Die Mobilfunker haben alle 3 noch 10 MHz gepaartes Spektrum im Band 28 (700 MHz) brach liegen, weil da darauf gewartet wird dass DVB-T endlich Platz macht. Das Band eignet sich doch hervorragend für 5G NR oder in einer Übergangszeit auch für das parallele Ausstrahlen von 5G NR und LTE.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.586
#19
Die Deutschen zeigen wieder mal nix.

Herr Altmaier hat beim Künstlichen Idioten Gipfel die unterschiedlichen Vergleiche zwischen einem Wählscheibentelefon und einem Smartphone verdeutlicht, die Unterschiedlichkeit der Entwicklung und Anwendung unterstrichen und dabei die Funktionen nicht mal verstanden.

Das Kalte Bundespost Kriegsnetz war wenigstens redundant um im Krisenfall telefonieren zu können. Beim Smartphone darf man nach einem Netz suchen. Mit alten Computern flog man zum Mond. Die Leistungfähigkeit von Smartphones dagegen liegt produktiv brach und wird höchstens für Smileys und Text verwendet.

Ich wäre ja zufrieden, wenn ich flächenweit das integrierte CAT 3 Modem vom gelangweilten SD4plus mal zu 80% ausnutzen könnte. Dann wären wir bei 80Mbit und mit Abstrichen für Fehlerkorrektur und Overhead auch im Bereich des Machbaren. Immerhin war es auch eines der ersten 3.9G fähigen Endgeräte mit einem deutlich löchrigen Netz. Also die gleiche Künstliche Intelligenz 5G Geräte ohne Netz auf den Markt vorzustellen und auch noch zu verkaufen.

Pah, GPRS reicht auf dem Land doch vollkommen aus, nutzt ja eh die niederigere Frequenz und kommt weiter.
EDGE Unterstützung aber das war in vielen Netzen und an Standorten nicht vorhandene Zukunftsmusik.

Die Mobilfunker haben alle 3 noch 10 MHz gepaartes Spektrum im Band 28 (700 MHz) brach liegen, weil da darauf gewartet wird dass DVB-T endlich Platz macht.
Wenn DVB-T Platz macht, wird es nicht mal flächenmäßigen, terrestrischen Notfallempfang geben.
Im Krisenfall ist Radio und Fernsehen damit nicht mehr auf dem Staatsgebiet vollflächig empfangbar. Die Smartphones wollen alle smart sein, bieten oft aber nicht die Funktionen der autarken Informationsversorgung.

Mir sind momentan keine Mobilfunkmasten bekannt, die bei Stromausfall mit Notstrom betrieben werden um noch die wichtigen Regierungssender im Stream zu empfangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.467
#20
Also 5G ist für uns ziemlich uninteressant. Das wird sowieso erst in 2-3 Jahren ausgebaut. Bis wir dann bezahlbare Verträge haben, dauert es noch 4-5 Jahre.
Aber schon schön was außerhalb Deutschlands geht. Cool.
5G wird DSL ersetzen. Zumal braucht man kein Anschluss schalten (Techniker).
Fürs Land ist 4G wirklich sehr gut, weil die Reichweite hoch ist. 5G ist für Städte perfekt. Immer mehr Menschen wohnen in Städte. Die haben sich bei der 5G Entwicklung was gedacht.

Dieses Loch im Display finde ich weitaus schlimmer als eine Notch. Die Notch ist noch zu ertragen aber das Loch sieht aus wie ein Fehler. Macht mich wahnsinnig und sieht völlig unordentlich aus. Definitiv der falsche Weg. Man könnte aber auch oben links eine Ecke aussparen oder das Handy wie das S9 oder Meizu 16th bauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top