News Snapdragon Wear 4100+: Sparsameres SoC für mehr Leistung & schönere Displays

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.478
Mit den beiden Plattformen Snapdragon Wear 4100 und Snapdragon Wear 4100+ aktualisiert Qualcomm die SoCs für Smartwatches. Sowohl CPU als auch GPU werden deutlich leistungsfähiger, in moderneren Fertigungsstrukturen hergestellt und sparsamer. Zudem bietet das SoC in allen Bereichen mehr und sorgt für schönere Always-On-Displays.

Zur News: Snapdragon Wear 4100+: Sparsameres SoC für mehr Leistung & schönere Displays
 

Moep89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.012
Das wurde aber auch wirklich Zeit. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Hersteller der Smartwatches das jetzt nutzen um wieder große Fortschritte zu machen. Was in den letzten Jahren auf den Markt kam war ja größtenteils ziemlicher Käse und teilweise waren die Nachfolger schlechter als die Vorgänger. Die Moto 360 lässt grüßen.
 

maccox

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
191
Klingt ja eigentlich ziemlich gut.

Hab eine Apple Watch und bleibe dank iPhone auch dabei. Kenne die Google Uhren nicht, aber allzu viel positives hat man bisher ja nicht darüber gelesen.

Mit dem neuen SoC wird sich das dann ja vermutlich ändern. Bisher wurde ja die Leistung und Akkulaufzeit bemängelt, die Akkulaufzeit wird wohl weiterhin keine Freudenschreie auslösen aber von der Leistung sollte es dann ja jetzt eher passen und wie bei der Apple Watch flüssig laufen. Bin gespannt. Der Android Markt ist ja enorm.
 

G0ku⁷³⁷

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
877
Ich hätte ja folgendes besser gefunden:

25% mehr CPU Leistung
75% mehr GPU Leistung
200% längere Laufzeit

Die Wear Smartwatches die ich bisher genutzt habe, waren von der Performance eigentlich in Ordnung. Bisschen mehr Tempo kann nicht schaden aber es braucht keine riesen sprünge. Auch von der Grafik her sehe ich Jetzt nicht den großen nutzen..

Ich hätte daher viel lieber einfach deutlich mehr Effizienz gehabt um die Akkulaufzeit auf 2 -3 Tage zu pushen wie bei meiner Samsung Galaxy Gear S3 Frontier..
 
Zuletzt bearbeitet: (Mathematische Grenzen einhalten ;D)

JDBryne

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
569
Hab zwar ne AppleWatch, liest sich aber trotzdem gut. Mehr Leistung bei weniger Stromverbrauch ist die richtige Entwicklung. Ob man sich Google um den Arm binden will ist wieder ne Andere Frage.
 

Notch

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
836
@G0ku⁷³⁷

Genau das hab ich nämlich auch gedacht. Die Performance war noch nie das Problem. Es geht viel mehr um den Akku. Bevor die Teile nicht mindestens ein paar Tage schaffen, find ich für mich einfach keinen Einsatzzweck dafür.
 

namenloser22

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
9
Versteht von euch jemand wieso Smartwatch CPUs in "alten" Fertigungsverfahren produziert werden?
Ist der Stromverbrauch von CPUs von Smartwatches dermaßen insignifikant?
 

Slowz

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
850
Ich finde schon, dass die Performance bisher bei Android Watches mit Snapdragon SoCs ein Problem war. Sei es wegen fehlender Optimierung oder einfach fehlender Leistung. Meine Skagen Falster 3 hängt definitiv zu häufig für eine Smartwatch der aktuellsten Generation. Eine aktuelle Apple Watch läuft insgesamt deutlich runder.
 

wasd123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
384
die bisherige Performance der Android Wear Uhren hatte mir sämtlichen Spaß an der Sache genommen. Da ist Apple und Samsung (besitze derzeit eine Wear Active 2 an einem iPhone) einfach meilenweit voraus gewesen. Hoffentlich ändert sich das nun, denn generell hübsch waren da so einige Uhren auf dem Markt.
 

XamBonX

Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
2.219
Die wichtigste Frage überhaupt: Kann es das Zifferblat "HOLY SHIT, IT IS XX:XX o'clock MOTHERFUCKER!"?
 

IC3M@N FX

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
593
Der Apple S4/S5 Dualcore SoC hat eine Rohleistung oberhalb von einem iPhone 6s/SE.
Wenn man die Krücke von Snapdragon vergleicht ist das ein unterschied von Tag/Nacht... dann noch mit modernere Fertigung 7nm...
 

FrozenPie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
32
Mir stellen sich da mehrere Fragen...
  1. Warum Cortex A53? Warum nicht gleich A55 oder gar die extra für ein solches Szenario entworfenen A35?
  2. Warum immer noch LPDDR3? LPDDR4/5 wäre schneller und sparsamer bei entsprechend niedriger Taktung.
  3. 12 nm Fertigung? Gerade bei einem solchen Anwendungsszenario wären 7 oder gar 5 nm Trumpf.
Dieser SoC bleibt in meinen Augen enorm hinter seinem Potenzial zurück.
 

maccox

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
191
Ok, das ist heftig! Ob man das braucht ist die andere Frage :D

Aber ich denke der neue Wear SoC geht definitiv in die richtige Richtung, einzig schade das trotzdem nur 12nm Fertigung.

Wie gesagt, der Android Markt ist für Smart Watches ja groß genug. Wie ist eigentlich wearOS im Vergleich zu watchOS, ist das ok oder eher wie Android für Tablets?
 

Nille1234

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
827
Habe einige smartwatches durch und bin dann zu Apple die machen das wenigstens richtig. Bester HF sensor, sehr gutes GPS, Appstore mit vielen Apps. Wer interessiert ist kann sich ja die Reviews bei DC Rainmaker ansehen, hier wird die AW oftmals als Referenz genommen.
 

pukem0n

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.670
ich nutze immer noch die original Huawei Watch, da es seitdem echt keinerlei Fortschritt bei smartwatches gab. Google behandelt das Segment sowieso nur stiefmütterlich, leider.
 
Top