News Snapdragon Wear 3100: Smartwatch-SoC hat einen sparsamen Co-Prozessor

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.599
#1

howdid

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.441
#4
24nm im Jahre 2018 ab da höre ich auf zu lesen und hasse Qualcomm weiter dafür das Sie ihre Marktmacht ausnutzen. Zum Vergleich meine ERSTE Smartwatch LG G Watch aus dem Jahre 2014 hatte einen 28nm Snapdragon 400........ aber hey die Apple Watch ist nicht ohne Grund die meistverkaufte Uhr der Welt
 

9t3ndo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.669
#5
Also eigentlich genauso brauchbar/unbrauchbar wie der vorherige SoC. Als Anwender wird man keinen Unterschied spüren, da der Bärenanteil das Display ausmacht.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.596
#6
Hatte ebenfalls mehr erwartet.

Wichtig wäre wie schnell der Wechsel erfolgt wenn WearOS nicht läuft.
Mit diesem SOC könnte zumindest die Fossil Q besser Punkten aber die 4. Generation wurde erst vor kurzem auf den Markt gebracht.
 

nr-Thunder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
360
#10
Ich schreie auch immer nach E-LCD (ist ja kein E-Ink was wir bei Pebble hatten), aber sind E-LCDs überhaupt WearOS konform? Kann mir sicher vorstellen, dass aufgrund der User Experience das vielleicht nicht unterstützt wird, auch wenn es Blödsinn wäre.
 

mkdr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
299
#11
Das ist jetzt nicht deren Ernst oder? Nach Jahren der Hoffnung.... so ein Griff ins Klo? "Gleich vorweg: Auch den Snapdragon Wear 3100 lässt Qualcomm nach wie vor in 28 nm fertigen"... die wollen wohl wirklich mit allen Mitteln Android Wear begraben. Danke für Nichts...
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.187
#13
Wollte mir am Samstag auch die Ticwatch Pro bestellen. Als ich aber gelesen habe, dass heute der Wear 3100 vorgestellt werden sollte, habe ich es bleiben lassen. Erstens, weil ich davon ausging, dass der Preis der Smartwatches mit 2100 vielleicht fallen wird (wobei die Ticwatch Pro schon so ziemlich günstig ist...) und zweitens, weil ich diverse Gerüchte gelesen habe, dass sich von 2100 zu 3100 nicht allzu viel verändert. Diese Gerüchte haben sich jetzt auch als wahr herausgestellt.

Vielleicht gibt der 3100 mehr Akkulaufzeit her, aber ich sehe es nicht ein, eine Smartwatch mit mehr als 2 Jahre altem SoC bzw. dessen Fertigungsprozess und Grundstruktur zu kaufen. Da hätte ruhig mehr kommen können.

So wurde es jetzt ein Amazfit Bip Smartwatch/Fitness-Tracker-Verschnitt. Zwar reizt mich Wear OS, aber ein ruckelndes Ding, das ich jeden Tag an die Steckdose hängen muss, will ich auch nicht. Letzendlich will ich die Uhrzeit wissen, meine Schrittanzahl ablesen können und über Benachrichtungen informiert werden (wobei ich da nicht mal weiß, wie lange ich so einen "dauer online" Status überhaupt will).

Naja, vielleicht gibts in 2 Jahren mal was mit annehmbarer Hardware bezüglich Größe, Leistung und Laufzeit.
 

FlaTT0r

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
51
#15
@nlr Beim Sportmodus ist die Rede von einem 450mh Akku. (Beim *)

Zum SOC: Im ersten Moment enttäuschend. 28nm Ende 2018? Was wäre da mit 10/7nm möglich. Oder sogar „nur“ 14nm? Ist das Smartwatch-Geschäft so klein? Und
/oder eher die fehlende Konkurrenz bis auf Samsung, und Apple, deren WatchOS aber sowieso bei Android nicht in Frage kommt.
Bin auf Tests gespannt, der kleine Chip scheint ja doch clever zu sein. Vielleicht gewinnt ja Ingenuität > Fertigung.
 
Zuletzt bearbeitet:

kbot

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
47
#16
Ich frage mich wie man bei einer SmartWatch das Feature "Nur-Uhr-Modus" als toll hinstellen kann?
Was bringt mir eine SmartWatch, die zwar einen Monat lang Akku hat, aber dafür nicht smart ist?

Also damit hat Qualcomm echt nur mit der Brieftasche gedacht...
Somit wird AndroidWear ein Nischen-Produkt und Apple sowie Samsung können gute Gewinne einstreichen.
Schade, ich mochte AndroidWear lieber als Samsung Gear.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
5.842
#18
gleiche Leistung und gleicher Stromverbauch und das nette Feature dass das Display immer an bleibt.Das haut mich jetzt auch nicht vom Hocker.Hatte schon die Sony Smartwatch,die Gear 2 und die Gear s3.Weder die Galaxy Watch noch diese neue Soc bieten in irgendeiner Form einen Kaufanreiz für mich.

Ein aktueller Fertigungsprozess inkl Co Prozessor wären natürlich dann etwas anderes.Irgendwann mal vielleicht...
 

facepoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
313
#19
Ende 2018 noch 28 nm anzubieten, während die Konkurrenz zB Samsung bereits 10 nm und über 3 Tagen Laufzeit hat ist nett gesagt stiefmütterlich.
Offensichtlich reichen Google+Qualcomm ihr Monopol bei Smartphones aus und haben wenig Interesse übrig ihre Marktmacht auf Wearables, SmartTVs etc auszudehnen, was allerdings zu begrüßen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top