Sockel 1155: Intel Management Engine Komponente im UEFI-Bios

Lord Extra

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.939
Mir ist im Rahmen eines Bios-Updates aufgefallen, dass das Mainboard noch eine "alte" Version der Intel Management Engine Komponente besitzt. Bei einem baugleichen Board mit der gleichen Bios-Version ist eine neuere Version der Management Engine vorhanden. Wie kann das sein? Der Flash-Vorgang auf das letzte Bios lief bei dem Board mit der älteren Version vollkommen problemlos ab. Testweise habe ich die Bios-Version einmal mit dem Programm BUPDATER.EXE (Ver. 1.30) von Asus und einmal mit dem EZ-Flashtool im Bios selbst geflasht. Das hat nichts gebracht. Warum ist bei einem Board eine neuere Version dabei, obwohl beide den letzten Stand der aktuellen Bios-Version besitzen?

Edit: Beide Boards haben eine identische Platinen-Revision.

Gruß LE
 

Gleipnir

Captain
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.802
weiß nicht wie es bei Asus ist, beim Update von meinem Asrock wurde erst das UEFI auf 3.10 aktualisiert, der PC neugestartet und dann erst Intel Management Engine Komponente auf neuen Stand gebracht
 

Em1nem

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
352
Es gibt bei ASUS noch eine zusätzliche Firmware Sektion bei den Downloads, wo du anschließend die Intel ME Firmware downloaden und anschließend aktualisieren kannst. Diese ist nämlich unabhängig vom BIOS.
 

Lord Extra

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.939
Das ist sehr interessant. Bisher nahm ich an, dass es sich dabei nur um einen Treiber handelt, der die Bios-Komponente als Systemgerät unter Windows zur Verfügung stellt, damit man es entsprechend mit einem Treiber versorgt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top