News Speicherchips in 1x nm: Nanya rückt in die DRAM-Oberklasse vor

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.079
Wo findet man die Chips von dem Hersteller in der freien Wildbahn? Evtl. Asien only? Hab nun schon öfters davon gehört aber alle Produkte ich ich so kenne haben nur Chips von den 3 Großen, aus der News, drin.

Wenn die Qualität stimmt ist das nur ein Gewinn für den Verbraucher gerne mehr Konkurrenz!
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.847
Was hat Micron von dem Deal? Ok, sie bekommen ein paar Lizenzgebühren von Nanya, aber auf der anderen Seite bauen sie damit einen Konkurrenten auf.
Und das in einem Bereich, in dem die Preise aktuell eh sehr niedrig sind.
Leuchtet mir nich wirklich ein.
 

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.217
https://geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=1126_Elixir

In Freier Wildbahn verkaufen Sie Produkte unter "Elixir-Memory"

Die Preise sind Aktuell nur niedrig.
Das ist auch weil DDR4 EOL ist.
Die Vorkehrungen für DDR5 sind bereits getroffen (Siehe SK Hynix Meldung zu DDR5)
Da warten die Hersteller nur noch auf ein "Go"

Wenn Zen4 DDR5 ist (+ neuer Sockel!) dann wird das mit den Preisen auch wieder.
Zumindest für die Hersteller ;)
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.515
Was hat Micron von dem Deal? Ok, sie bekommen ein paar Lizenzgebühren von Nanya, aber auf der anderen Seite bauen sie damit einen Konkurrenten auf.
Es ist eine AG. Die muss kurzfristig Gewinne maximieren. Als ob sich ein Manager daran stört, was vielleicht in 3 Jahren ist. Außerdem ist es 1x nm, das ist Technologie der letzten Generation. 8/7nm sind aktuell. Da hat man seinen Technologievorsprung erhalten.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.551
DDR5 wird alleine schon wegen den zusätzlichen Bauteilen für die Stromversorgung teurer werden.

So gesehen ist mehr Konkurrenz immer gut und Nanya ist auf absehbare Zeit keine Gefahr für Micron.
 

emulbetsup

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
282
Zu Zeiten von DDR-RAM habe ich die auf einigen Modulen gelesen. Zumindest damals war deren Speicher grundsolide.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.079
DDR5 wird alleine schon wegen den zusätzlichen Bauteilen für die Stromversorgung teurer werden.
Das ist doch aber bei jeder neuen Technologie. Das war zu beginn bei DDR4 ja auch so. Mittlerweile ist der Prozess aber so optimiert, dass es für ~120 € 32 GB gibt. Lass DDR5 50% mehr kosten und es ist immer noch ein Preis der akzeptabel ist. Aber gut ich kenne noch SDRAM Preise aus den 90er. Die haben im Prinzip das gleiche gekostet für ein Bruchteil der Kapazität.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290
Außerdem ist es 1x nm, das ist Technologie der letzten Generation. 8/7nm sind aktuell. Da hat man seinen Technologievorsprung erhalten.
Äh nein. Die Schritte bei DRAM sind winzig und anders als bei Logic-Chips. Auf 1x was so 18/19 nm in der klassischen Sprechung entspricht, folgt 1y, was so rund 15/16 nm entspricht. Jetzt wollen die großen langsam an 1z ran, was im besten Fall 12 nm ist. Im einstelligen Bereich sind die entgegen Logic mit noch eine ganze Weile nicht, weshalb auch EUV dort noch nicht gebraucht wird. Ab 1z experimentieren sie aber langsam damit, der Nachfolger dann wird wohl darauf setzen.
 

Katase_Shima

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
135
Wo findet man die Chips von dem Hersteller in der freien Wildbahn? Evtl. Asien only? Hab nun schon öfters davon gehört aber alle Produkte ich ich so kenne haben nur Chips von den 3 Großen, aus der News, drin.

Wenn die Qualität stimmt ist das nur ein Gewinn für den Verbraucher gerne mehr Konkurrenz!
Vornehmlich in OEM Systemen wie Notebooks, habe hier sogar noch 1 Modul von Nanya liegen.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.451
Ich erinnere mich noch an die Zeiten als Nanya Speicherchips der Weg zum OC Erfolg waren. Ich weiß nur nicht mehr wann das war :evillol:
Vielleicht DDR/DDR 2?
Damals, als RAM direkt über den FSB Takt lief und man seinen Celeron damit durch die Decke pushen konnte weil der Prozessorcache direkt am Prozessortakt hing und nicht nur mit 233MHz angesteuert wurde...
 

XxErRoR 4o4xX

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
138
Hab seit ca. 10 Jahren Elixir (Nanya) DDR3 Module verbaut. Laufen ohne Probleme, ist zu begrüßen das sich bei denen etwas tut.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.515
Äh nein. Die Schritte bei DRAM sind winzig und anders als bei Logic-Chips. Auf 1x was so 18/19 nm in der klassischen Sprechung entspricht, folgt 1y, was so rund 15/16 nm entspricht. Jetzt wollen die großen langsam an 1z ran, was im besten Fall 12 nm ist. Im einstelligen Bereich sind die entgegen Logic mit noch eine ganze Weile nicht, weshalb auch EUV dort noch nicht gebraucht wird. Ab 1z experimentieren sie aber langsam damit, der Nachfolger dann wird wohl darauf setzen.
1z nutzt EUV teilweise und erreicht damit auch die Strukturbreiten, die derzeit bei den top CPUs erreicht werden. Bei den RAM Modulen sind sie bezüglich der Strukturbreite nur etwas ehrlicher. Der Punkt ist, micron teilt nicht ihr EUV Know-how, man hat also Technologie von gestern lizenziert.
 

TIMOTOX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
260

[wege]mini

Captain
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
3.152
@Volker

"der Umsatz fiel ebenfalls deutlich. Bei einem Umsatz von 440 Millionen US-Dollar im vierten Quartal machte das Unternehmen noch 43 Millionen US-Dollar Gewinn. "

Das sind 13.000 Dollar pro Angestellten und Quartal...mein Mitleid hält sich in Grenzen :D

Btt:

Investitionen sind immer gut und natürlich sind die Kosten für neue Maschinen in dem Segment so unfassbar hoch, wie die Gewinne.

mfg
 
Top