SSD besser 1x 256 GB oder 2x 128 GB

lone star

Cadet 3rd Year
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
32
Hallo zusammen,

ich stehe vor folgender Frage:
Wäre es vorteilhaft 2x 128 GB anstelle 1x 256 GB einzusetzen?

Das System ist folgendes:
ASUS P8Z77-V PRO/THUNDERBOLT
2x 8 GB RAM
1x 128 GB SSD vorhanden mit Betriebssystem und Daten, die in Arbeit sind.
2x 2 TB Festplatten im RAID1 für Daten mit denen aktuell nicht gearbeitet wird.

Am Mainboard ist noch ein SATA 6GB/s Anschluss frei.
Auch ein RAID der zwei SSD wäre möglich.

Vom Preis kosten 2x 128 GB fast das Gleiche, wie 1x 256 GB.

Wenn ich 2x 128 GB hätte, wäre auf der einen das Betriebssystem und auf der anderen die Daten.
Es wäre natürlich auch möglich, auf der ersten das Betriebssystem mit Daten zu haben und auf der zweiten eine Kopie der Daten als Backup.

Ich muss sowieso für einen zweiten PC noch eine 128 GB SSD kaufen und hätte daher keinen Nachteil, wenn ich von 1x 128 GB auf 1x 256 GB umsteigen würde.

Zusatzinfo:
Das System wird zur Bearbeitung von digitalen Fotos eingestzt, daher ist eine vernüftige Datensicherung wichtig.
Es sollen also immer mindestens 2 Kopien eines Fotos vorliegen.
Entweder 1x auf SSD und 1x auf Speicherkarte oder 1x auf SSD und Kopie auf den internen RAID1 Festplatten.
Wenn das Foto dann von der SSD gelöscht wird, kommt es als Kopie auf eine externe Festplatte.
Liegt also auch 2x vor (1x interne RAID1 Platten und 1x externe Platte).
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenns kein Raid 1 werden solls ists schwachsinn also 1x 256 GB
 
Korrekt, 2x 128 GB nur wenn gespiegelt wird.
Ansonsten 256 GB, die 128 GB SSD dann in den zweiten PC.
Du kannst aus Komfortgründen natürlich 2 Partitionen auf der SSD anlegen, um die Fotos vom Betriebssystem zu trennen.
 
Du kannst aus Komfortgründen natürlich 2 Partitionen auf der SSD anlegen, um die Fotos vom Betriebssystem zu trennen.

Da tut es aber auch ein Eigener Arbeitsordner oder nen Ordner als LW zu mappen !
Eine 256 Gig SSD würde ich nicht Partitionieren.
 
@knuF
Warum Schwachsinn?

@all
Was genau spricht dagegen 2 SSD zu verwenden?

Der höhere Enegrieverbrauch? :D

Da gibt es doch einige Punkte die meiner Meinung nach dafür sprechen:

Die Übertragungsraten sind bei 128 Gb oder 256 GB fast gleich.
Aber! Ich habe 2x 6 GB/s SATA Anschlüsse zu den 2x 128 GB SSD anstatt nur 1x 6 GB/s SATA bei nur einer SSD.
Also kann ich theoretisch beim laufenden Programmen z.B. Bildverarbeitung auf der Daten SSD immer noch Daten mit voller 6 GB/s kopieren oder so etwas.
Das könnte Vorteile haben?
Oder habe ich da was falsch verstanden?

Wenn ich nur 1x 256 GB hätte, würde ich warscheinlich zwei Partitionen drauf machen.
Die erste für Betriebssytem und Programme die zweite für Daten.
Warum nicht gleich zwei physikalisch getrennte SSD.

Wenn eine der beiden 128 GB SSD kaputt geht, z.B. die mit dem Betriebsystem, habe ich sofort eine zweite SSD da und könnte sie für das Betriebssytem nutzen.
Die Daten von der ehemaligen Daten SSD kann ich zwischenzeitlich auf andere Platten verschieben (Life CD oder so).
Ich muss natürlich ein Image der Betriebssystem SSD habe.
Das hätte schon was nicht auf die Lieferung einer neuen SSD warten zu müssen, auch wenn ein Ausfall eher unwahrscheinlich ist.
Meist geht so was ja auch kaputt, wenn man es gar nich gebrauchen kann.:evillol:

ich hätte die Option die beiden SSD im RAID0 laufen zu lassen, auch wenn ich das eigentlich nicht vor habe.
Aber die Option hätte was.
 
Zuletzt bearbeitet: (Auf zwischenzeitliche Antworten reagiert. Eindeutiger formuliert.)
einmal 256

- ist günstiger als 2 kleinere
- ist schneller
 
lone star schrieb:
Wenn ich nur 1x 256 GB hätte, würde ich warscheinlich zwei Partitionen drauf machen.
Die erste für Betriebssytem und Programme die zweite für Daten.
Warum nicht gleich zwei physikalisch getrennte SSD.
.


Das Argument zieht nicht, weil Partitionen auf einer SSD auf Grund der technischen Art und Weise, wie dort die Daten gespeichert werden, schlicht keinen Sinn machen.

Holt hat das hier neulich mal ganz toll erklärt.

Andersrum wird aber tatsächlich ein Schuh draus:
Wenn Du die Daten tatsächlich trennen willst, dann musst Du sie sogar auf zwei getrennte SSDs packen, da das bei Partitionen auf einer SSD eben nicht der Fall ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
knuF schrieb:
Wenns kein Raid 1 werden solls ists schwachsinn also 1x 256 GB

Nicht zwingend Schwachsinn.

Er könnte z.B. auf die zweite SSD den Windows Cache legen.
Auch andere Caches wären dort gut aufgehoben (Firefox, Photoshop, lightroom,...), während die meisten Programme auf der ersten SSD wären.
Spiele, oder seltener genutze Programme könnte er auch auf die Cache-SSD packen, von der aus sie theor. etwas langsamer alufen müssten.

Leider gibts keine mir bekannten Benchmarks, die hier zeigen, wie stark die Beschleuningung dadurch nochmals wird.
Theor. aber müsste es schneller werden.

Anderer Vorteil:
Durch geschickte Aufteilung der Daten muss evtl. nur eine SSD muss gesichert werden.
 
siehe meine Signatur und hole dir auch die Samsung 830 256GB und du hast richtig Spass beim PC start ;)

kann sie nur empfehlen
 
@acty
Wieso teurer?
Beim gleichen Händler:
Samsung 830 SSD 256 GB 186,69 €
Samsung 830 SSD 128 GB 93,94 € x2 = 187,88 €
Die 1,19 € sind die beiden 128 GB SSD zwar teurer, aber das könnte ich verschmerzen.;)

Selbst wenn es unter Laborbedingungen Geschwindigkeitsunterschiede zwischen 128 GB und 256 GB vom gleichen Herstelller gibt, dürften diese in der Praxis kaum auffallen.
 
Den Spaß beim PC Start hast Du auch mit einer 128 GB Samsung - selbst mit 64 GB.

Ich überlege auch gerade, ob ich mir eine neue, größere Samsung zulege oder ob ich einfach eine zweite dazu kaufe und sie für andere ANwendungen nutze.

Somit bleibt auf der kleineren SSD immer nur das System und auf die zweite SSD kommen eben andere Anwendungen oder was man halt beabsichtigt darauf zu speichern.


@lone star

Du hast schon eine 128 GB, hatte ich fast überlesen. Dann ist es doch fast klar - eine zweite 128 GB dazu. Sonst machst Du doch zusätzlich Verlust beim Verkauf (ich weiß ja nicht was Du ausgegeben hast). Beim Arbeiten wird es Dir sicherlich nicht auffallen ob Du 128 oder 256 Version drin hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Wurzel
Ich habe zwar schon eine 128 GB SSD ich muss aber für einen zweiten PC sowieso eine 128 GB SSD kaufen. Daher hätte ich die frei Wahl 1x 256 GB dazu zu kaufen oder 2x 128 GB.
Ich würde in keinem der Fälle Verlust machen.
 
selsen schrieb:
Ich meine Trim läuft im Raidverbund nicht. Nicht die im Bios eingestellte Funktion ist gemeint.
Gruß Selsen

Das sehe ich genauso. Und wenn das ganze ein Software-RAID ist, bremmst es auch noch. Wer auf's TRIM verzichten möchte, sollte zur HW-Lösung greifen, dann kommen aber, wenn man einen vernüftigen Controller haben möchte, gleich noch ein paar 100€ dazu. Wenns dannexotisch wird, gleich noch Extrakosten für die Kabelpeitschen.

Ob sich das lohnt, mag ich bezweifeln.
 
1 x 256GB ist sinnvoller.
In ein paar Jahren bist du froh, wenn du eine 256er SSD hast. Die 128er ist dann einfach zu klein.
Raid 0 mit 2 x SSD ist absoluter Blödsinn. Den Geschwindigkeitsvorteil merkt man nicht. Oder sind deine Bilder 1GB oder größer?
Ein SATA-Anschluss 6G schaffst du ca. 500MB/s. Welche Datenmengen wirst du laden? Also kannst du dir ausrechnen, wie lange es dauert und ob dann ein Raid 0 soviel besser ist. Bei einem 100MB Bild sind es 0,2s, im Raid 0 sind es 0,1s. Der CPU-Zeitanteil am Laden der Bilder ist größer.

Für Raid 1 wären natürlich 2 SSDs gut, aber wenn du eh zwei Sicherungen machst, dann sehe ich eigentlich keinen Bedarf dafür.
 
Ich lesen immer wieder, die 128 GB könnten zu klein werden.
Woher kommt diese Befürchtung?
Für das OS sammt Programmdateien sollte das für die nächsten Jahre doch reichen oder liegen Informationen vor, dass der erforderlcieh Speicherplatz für OS und Programme stark zunehmen wird.
 
Hmm, ich denke für System und Programme reichen 128 GB aus, wenn du nicht viele Games etc. mit drauf installieren willst. Ich hab inkl. Photoshop, Office, Matlab, paar FE-Programmen noch knapp 50 GB frei.

Ich selbst hätte aber lieber eine Große drin als mehrere Kleine, allein schon wegen dem Kabelgewirr und späterer Aufrüstmöglichkeiten - dann kannst du nämlich einfach eine weitere dazustecken. Aber wenn du jetzt schon alle SATA-Ports belegst, musst du austauschen und hast quasi Hardware übrig bzw. zahlst doppelt.
RAID1 mit ner SSD halt ich für übertrieben und Geldverschwendung, wenn du eh sicherst. Das macht nur Sinn, wenn du den PC produktiv 24/7 nutzen musst und die Redundanz wichtig ist.
 
Vielen Dank für die vielen bsiherigen Antworten!:daumen:

Ich fasse mal das, was bisher geschrieben wurde zusammen:

Vorteile 2x 128 GB SSD:
1. 2x 128 GB SSD ist vorteilhaft, wenn nicht sogar erfoderlich wenn man OS und Daten trennen will
2. 2x 128 GB SSD bringt Vorteile, wenn der Windows Cache auf die zweite SSD gelegt wird
3. Es ist schon ein zweite SSD vorhanden wenn die erste einen Defekt hätte
4. Wenn man ein Image nur von der SSD mit dem OS zieht braucht man weniger Speicher
5. Kostenmäßig ist der Unterschied zu vernachlässigen

Vorteile 1x 256 GB SSD:

1. Man "spart" einen SATA Anschluss
2. Weniger Kabel und mehr Platz im Gehäuse

Alles andere was vorgebracht wurde, waren meiner Meinung nach so Äusserungen aus dem Bauch heraus.
Da habe ich keine weiteren richtigen Arumente für 1x 256 GB SSD gefunden.

Bis eine 128 GB SSD zu klein für das OS und die Programme wird sind die Preise weiter gefallen und es gibt dann bestimmt wieder schnellere SSD's.

Oder habe ich was übersehen?
 
lone star schrieb:
Also kann ich theoretisch beim laufenden Programmen z.B. Bildverarbeitung auf der Daten SSD immer noch Daten mit voller 6 GB/s kopieren oder so etwas.
Das könnte Vorteile haben?
Oder habe ich da was falsch verstanden?
Das ist deine erste SSD, richtig? Bei einer HDD würde ich da sofort unterschreiben, aber SSDs verarbeiten parallele Zugriffe so schnell, dass Du da in der Praxis keinen Unterschied merken wirst, ob die nun auf die gleiche SSD gehen oder auf zwei verschiedene, außer vielleicht bei einem Datenbankservier mit hunderten lastintensiver Clients.

lone star schrieb:
Da habe ich keine weiteren richtigen Arumente für 1x 256 GB SSD gefunden.

Bis eine 128 GB SSD zu klein für das OS und die Programme wird sind die Preise weiter gefallen und es gibt dann bestimmt wieder schnellere SSD's.
Schneller ja, aber merkt man dass dann so sehr, dass sich das lohnt nochmal umzusteigen? Die guten SSD wie die m4 oder 830er sollte viele Jahre halten und sind jetzt schon praktisch am Limit der SATA 6Gb/s Schnittstelle. Praktisch spürt man die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen denen sowieso bei kaum einer Anwendung, weil einfach der ganze Rest im Rechner zu langsam ist. Du solltest also durchaus einen Zeitraum von rund 5 Jahren als mögliche Nutzungsdauer in Betracht ziehen und da wird die Kapazität der Problem und nicht die Geschwindigkeit.

Früher waren 32GB SSDs durchaus üblich, denn 64GB und inzwischen geht es von 128GB auf 256GB über, da man einfach immer mehr Kapazität braucht, weil Windows, die Programme und auch die Daten selbst immer größer werden. Dann hast Du da nachher zwei kleine SSDs rumliegen jede für sich zu klein für die gewünschte Nutzung sind.

Das ist mir so mit einen beiden ersten SSDs gegangen. Damals habe ich mir statt einer 80GB Postville zwei 40GB X-25V geholt, weil ich auch dachte zwei fürs gleiche Geld sind besser als eine. Heute liegen die Dinger nur noch rum, weil, was mache ich mit 40GB?
 
40 GB SSDs eignen sich z.B. wunderbar für Linux-Netbooks (Asus Eee mit defekter Festplatte läuft jetzt mit 32 GB SSD und Ubuntu wunderbar und ohne Probleme) oder für NAS/Datenserver als Systemplatte.

Aber deiner 256 GB Aussage kann ich zustimmen, ich würde auch eine 256 GB SSD vorziehen, vor Allem bei dem Preis. Ich hab meine 128 GB Samsung 830er damals beim Erscheinen für 180 EUR gekauft, jetzt kostet se die Hälfte - ich könnt mir in Arsch beißen :D

@Fragensteller: wenn das wirklich deine erste SSD ist, dann kauf dir eine Große und du wirst sehr glücklich damit sein. Der Performance-Sprung ist gewaltig. Den minimalen Vorteil - wenn du den bei der Nutzung überhaupt hast - bei mehreren parallelen Zugriffen wirst du nicht vermissen, wenn du aus dem Magnet-Lager kommst.
Und sollte das später doch mal wichtig für dich sein, steckst noch eine 256 GB SSD dazu oder lässt dir von Holt eine seiner unnützen 40 GB SSDs fürn Windows Cache geben :)
 
Zurück
Oben