SSD ins Notebook oder Neukauf ?

monitor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
116
#1
Hallo
ich besitze ein Samsung P480 Notebook (i3 M370 2,4Ghz - Nvidia GT 330M - 8Gb DDR3 - Windows7 Ulti ).
Das Teil wird superheiss, geht geade noch so. Gezockt wird am "großen PC". 14" klein etc., gefällt mir ganz gut und reicht so ziemlich, als Subnotebook, aus.

Im Laufe der Zeit bootet das Notebook seeeeehr lange und benötigt, für enifache Anwendungen, gefühlte Stuuuunden.
Autostarts (msconfig) in Griff, CCleaner in Betrieb - daran liegts nicht. Firmware aktuell, Treiber fehlerfrei.
Meine Frage: lohnt der Einbau einer SSD (Samsung 128 Gb) oder sollte ich mich nach Notebookersatz umsehen? Bringt der Umstieg, bzgl. der vorhandenen Hardware (CPU), überhaupt eine Verbesserung?
Im Windows Leistungsindex (ich möchte keine Diskussion über den Sinn div. Benchmarkprogs anregen) findet sich folgende Bewertung:
Prozessor 5,5 / RAM 6.0 / Grafik 6,5 / Grafik Spiele 6,5 / Festplatte 5,9

Ich würde mich über Anregungen freuen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Link funktioniert nicht)

babyarnold

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.634
#2
Dein gerät sollte doch eine gute leistung haben, ich würde mal nach anderen fehlerquellen suchen. SSD hat man vor 2 jahren auch nicht gehabt und die leute waren zu frieden. keine ahnung wieso jetzt alle aufeinmal SSDs als rettung ihrer lahmen kisten ansehen^^ der anwender ist meistens das problem wenn der rechner ewigkeiten zum laden braucht.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.284
#3
Hast du es denn mal mit einer ganz normalen Neuinstallation von Windows probiert? Das kann schon Welten bewirken. Und reicht dir denn die Leistung aus, wenn die Programme mal geladen sind?

Mein eigenes Notebook CoreDuo @1,66GHz ist theoretisch noch langsamer wie deins, startet aber in ca. 45s (mit dieser Festplatte). Da lässt sich mit ner SSD sogar noch mehr rausholen.
 

monitor

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
116
#4
Ich musste den Beitrag nochmal umfrickeln, sorry.
Also, ich habe bei meinem Desktop PC eine SSD verbaut und quasi eine Entwicklungsstufe (Sandy/Ivy Bridge) übersprungen.
Konnte das Geld in eine Synology investieren und werde auf Nvidia/AMD 2013 warten.
Der SSD-Schub war genau das Feature, was mir gefehlt hat.
Du schreibst, ich solle die Fehler woanders suchen.
Den Ram habe ich bereits auf 8Gb aufgerüstet, das System läuft sauber, an die GPU komme ich nicht ran. Was soll ich denn sonst noch machen?
 

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.807
#5
Eine kleine SSD in den Lappi und gut ist das.
Ein Notebook deiner Art ist keine Höllenmaschine und solange du es nur als normalen Rechnerersatz (also Office, Internet etc.) nutzt, ist die SSD immer eine gute Wahl, eben weil sie den normalen Betrieb deutlich beschleunigt. Also; wenn dir die Grundleistung reicht, dann rein mit der SSD und Du kannst dich noch lange am Notebook erfreuen ;)

Ansonsten; mach dein Windows mal platt, das schafft auch Abhilfe... mußt dann eben nur beobachten, wann das System wieder zu langsam wird und dann aus den letzten Programmen den Verursacher herausfiltern :D

Oder du räumst den Rechner mal richtig auf... Temp. Daten löschen, alte Sicherungen löschen, System komplett bereinigen... bringt auch was.
 
Zuletzt bearbeitet:

monitor

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
116
#6
...so sehe ich das eigentlich auch.
SSD rein - Windows sowieso dann neu.
Noch ne Frage: ich würde die vorhandene 320 Gb HDD gerne als Speicherplatte behalten und im CD Schacht verbauen.
Verschärft das die vorhandenen Probleme? Wenn ja, welche Nebenwirkungen können auftreten?
 

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.807
#7
Nein,
da gibt es keine Probleme. Wenn du so eine Bay für deinen Lappi bekommen kannst, kannst du die Platte ohne Probleme als Datengrab nutzen (natürlich vorher plätten).
Die Geschwindigkeit der SSD bleibt davon unangetastet, solange die Programme auf der SSD liegen. Ansonsten erhöht sich natürlich wieder die Ladezeiten, sobald du auf Daten von HDD zugreifst.
Aber Win bleibt so schnell, wie bei jeder SSD ;)

Mein Lappi hat auch eine Ultrabay, ich habe eine 180GB Vertex 2 als Win Platte und eine normale HDD als Datengrab verbaut. Klappt hervoragend.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.090
#8
Meine Tipps: Sollte ein Antivirenprogramm laufen den Echtzeitscanner auf "Prüfen nur beim Schreiben" stellen. Ist dann zwar nicht mehr ganz so sicher aber das muss man dann eben abwegen. Übrigens hat auch Win7 einen Echtzeitscanner unter Umständen laufen, 2 brauch wirklich keiner. Der zweite Tipp ist die Auslagerungsdatei zu deaktivieren. Bei 8 GB RAM sehe ich da keine Probleme (ich hoffe Win7 64 Bit läuft!). Jaja ich weiss sollte man nicht weil angeblich mal irgendein Programm vor Jahrhunderten nicht lief... bei mir läuft das seit Jahren ohne Probleme so.
 
Zuletzt bearbeitet:

monitor

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
116
#9
Danke, das ging so schnell und hat mich in meiner Meinung bestärkt.
Ich hab mir gerade Kaffee gemacht, vllt. gibt es einen kleinen Tip - ich finde die Grafikkarte arg mühselig. Das Samsung ist zwar superleise aber 75° im Idle und (selten) bei 97° fährt das System runter. Und das bei einem Browsergame.
Ich habe die Auflösung runtergenommen, den Lüfter gereinigt, keine Verbesserung. Nun kaufte ich eine glatte, lüfterlose Unterlage - es geht alles so im oberen Temperaturbereich. Da wäre ich auch um 10° dankbar, aber mit diesen Problemen kämpft wohl die halbe Nutzergemeinde.
Das Budget spielt hier eben leider auch eine große Rolle.
Antivirenprogramm: Avast
System Windows 7x64 Ulti.
Es liegt der Fehler nicht in den Bootsequenzen, das habe ich über die Startprotokollierung gecheckt. Sicher hat mal immer mal ein verkokeltes System, aber das äußert sich anders. Da stockts im Ganzen. Ich kann auch die Temperaturentwicklung, beim normalen surfen, nicht wirklich nachvollziehen. 3 Ebayseiten durchgescrollt=90°.
 
Zuletzt bearbeitet: (Antwot hinzugefügt)

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.807
#10
Meine Tipps: ... den Echtzeitscanner auf "Prüfen nur beim Schreiben" stellen. Ist dann zwar nicht mehr ganz so sicher aber das muss man dann eben abwegen. .... Der zweite Tipp ist die Auslagerungsdatei zu deaktivieren. ....
Ist beides fragwürdig... und schafft nicht wirklich Abhilfe bei seinem Problem.
Auslagerungsdatei ganz abschalten und in den RAM schieben kann durchaus Probleme verursachen, auch heute noch.
Eine gute Zwischenlösung wäre die Verkleinerung der Auslagerungsdatei auf 2048MB, aber das ist Ansichtssache. Zu raten, den Virenscanner runterzufahren halte ich für... na, sagen wir mal für fahrlässig. Das sollte man nicht raten und nur machen, wenn man die Materie sehr gut kennt, was aber kaum der Fall ist :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.743
#11
Es gibt für SSDs ein passendes Unterforum. Generell sind die Samsung SSD sehr haltbar und zuverlässig, aber erst seid der aktuellen 830er Generation wirklich auch sehr schnell. Trotzdem sehe ich kein Problem die alte Samsung ins Notebook zu packen. Nur die aktuelle 830er Reihe hat mit alter Notebook HW zuweilen Probleme, zwar nicht so massiv wie die SF-2281, aber zuweilen laufen die an alten SATA 3Gb/s Controller nur im SATA 1.5Gb/s Modus.
 

makiyt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.420
#12
Dann hat dein Notebook andere Probleme, wenn Du so eine starke Hitzeentwicklung hast, normal ist das nicht. Ich hab ne 335M GT, die hat im Idle etwa 48°C.

Wie siehts mit Grafikkartentreibern aus? Ich frag lieber nochmal nach.
Messe auch mal mit GPU-Z die Taktraten im idle - hier stimmt was nicht.
 

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.807
#13

meckswell

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
6.945
#15
Im Grakatreiber prüfen, ob der Energiemodus auf adaptiv steht. Im Firefox Hardwarebeschleunigung ausmachen, vllt taktet sie zu oft hoch.
Win 7 Energieoptionen auf ausbalanciert stellen.
Kannst du im Bios die Lüftersteuerung beeinflussen? Vllt bisschen mehr Speed geben.
 

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.807
#16
Die Photos kann ich mir leider nicht ansehen, sorry. Bin bei der Arbeit, das wird hier geblockt.
Wenn wirklich nur 4% Leistung anliegen, der Lüfter läuft und dennoch so hohe Temps. anliegen, dann stimmt wohl wirklich etwas mit der Kühlung nicht. Oder der Chip taktet nicht runter ;)
 

monitor

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
116
#17
Ich würde die Fotos sicher gern anders platzieren, weiss nur nicht wie. Mache ich, bei Ebay mit Trixum, das geht hier wohl nicht oder?
Wenn ich die Grafikeinstellungen ändern soll, welche? (Leider wieder ein Bild, was geblockt wird.)
http://www.fotos-hochladen.net/view/grafikemh12g5u0n.jpg

Die CPU taktet runter: 575Mhz = 74°
 
Zuletzt bearbeitet: (Antwort neu)

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.807
#18
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.090
#19
... Zu raten, den Virenscanner runterzufahren halte ich für... na, sagen wir mal für fahrlässig. Das sollte man nicht raten und nur machen, wenn man die Materie sehr gut kennt, was aber kaum der Fall ist :D
Klar hab ich ja auch geschrieben nur um einen Virus auf den Rechner zu bekommen muss er erstmal auf die Platte geschrieben werden und das wird ja immer noch erkannt. Wenn der Echtzeitscanner aber beim Lesen arbeitet wird jede kleine Betriebssystemdatei etc. gescannt und das dauert eben und Lesevorgänge sind viel häufiger als Schreibvorgänge. Ein Sicherheitsrisko stellen natürlich USB-Sticks oder andere Medien von denen man Dateien direkt starten kann dar, aber die kann man ja grundsätzlich erstmal auf die Platte kopieren was wieder einen Schreibvorgang beinhaltet. Dabei wird davon ausgegangen das alle Dateien auf der Platte virenfrei sind, was durch einen Komplettscan ja einigermasen gewährleistet werden kann. Ab dann sind nur noch neue Dateien potentiell gefährlich. Ich hoffe ich hab jetzt klargemacht wo mein Ansatz liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

monitor

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
116
#20
NeeNee, der Avast ist fit. Ich hatte bis kürzlich den NOD von Eset laufen, Probleme identisch.
Der Lüfter läuft, die Heatpipe ist dran, alles sauber. Die CPU ist verbaut, Paste neu habe ich versucht zu vermeiden.
Das mache ich mal, im Laufe des Tages. Wo liegt der Verurscher?
CPU: 79° GPU: 76° Kühllüfter 100% (lt.AIDA)
 
Top