Standbild und Soundschleife

Joanita

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
Hallo

Ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum.

Ich habe seit etwa 1-2 Wochen das Problem, dass sich mein PC in unregelmäßigen Abständen aufhängt. Dabei friert das Bild ein, der in der letzten halben Sekunde abgespielte Sound wiederholt sich und der PC reagiert auf nichts. Kein Bluescreen, kein Motherboard-gepiepe.

Dies passiert während ich Spiele, einen Film schaue oder einfach nur im Netz surfe. Da ich den Ram in Verdacht hatte, habe ich Memtest einmal durchlaufen lassen, wobei kein einziger Fehler auftrat. Auch habe ich mit AIDA64 einen 10minütigen Belastungstest gemacht - auch ohne Ergebnis.
Auch ein Virenscan mit AntiVir und Prozess-Check mit HiJackThis brachte mich der Lösung nicht weiter.
Ich habe auch kein bestimmtes Programm in Verdacht, da ich vor dem ersten Auftreten des Fehlers nichts installiert habe, was bei jedem absturz lief.
In Sachen Hardware habe ich nur eine neue Grafikkarte eingebaut, das war aber auch schon mehrere Wochen vor dem ersten Auftreten des Problems.
Ich habe jedoch das Gefühl, das es häufiger zu einem Einfrieren kommt, wenn ich viel Downloade, beispielsweise mehrere Youtube-Videos gleichzeitig vorlade.
Achja, wenn der Fehler einmal auftritt, tritt er nach einem Reset meist genau einmal wieder binnen 5 Minuten auf. Danach läuft der PC mehrere Stunden oder auch 2 Tage wieder ohne Fehler.

Weitere Daten:
CPU Typ QuadCore AMD Phenom II X4 945, 3000 MHz
Motherboard Name Asus M4A785TD-M Evo
Motherboard Chipsatz AMD 785G, AMD K10
Arbeitsspeicher 3328 MB (DDR3-1333 DDR3 SDRAM)
DIMM1: Kingston 9905458-009.A00LF 2 GB DDR3-1333 DDR3 SDRAM (8-8-8-22 @ 609 MHz) (7-7-7-20 @ 533 MHz) (6-6-6-17 @ 457 MHz)
DIMM2: Kingston 9905458-009.A00LF 2 GB DDR3-1333 DDR3 SDRAM (8-8-8-22 @ 609 MHz) (7-7-7-20 @ 533 MHz) (6-6-6-17 @ 457 MHz)
BIOS Typ AMI (06/30/10)
Betriebssystem Microsoft Windows XP
OS Service Pack Service Pack 3
Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 560 Ti (1024 MB)
Temperaturen Alle Sensoren bei 30°-41° Celsius (CPU, AUX, Motherboard, Festplatten)

Ich weiß nicht bei allem obigen was es genau bedeutet, ich hab einfach das kopiert, was ich für wichtig halte. Wenn andere Informationen weiterhelfen könnten - alles was AIDA64 anzeigt kann ich nachreichen.

Hat jemand von euch eine Idee woran es liegen könnte? Oder kennt jemand ein Programm, mit dem ich wirklich alles Loggen kann, was der PC macht, damit ich einen Anhaltspunkt bekomme? (möglichst Freeware oder funktionsfähige Shareware)

Ich bin für jede Hilfe dankbar. Ich weiß wirklich nicht, was ich noch machen könnte.

Gruß
Joanita
 

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.658
hatte mal so ziemlich das gleiche problem - unreproduzierbare abstürze.
das kann ne menge ursachen haben - bei mir war es das netzteil. als nächstes hätte ich das motherboard im verdacht. wenn du sagst bei netzwerktraffic gibts große probleme: LAN karte rein und onboard lan aus --> testen
cpu mit prime testen. sollte es daran liegen müssten rel schnell fehler auftreten.
ram timings auf SPD stellen, falls es schon so ist manuell noch entschärfen.

falls das alles nix bringt und es scheinbar nix mit der HW zu tun hat - ne windowsinstallation kann wunder bewirken :-)

sollte es das netzteil sein kannst du versuchen es mit hoher last zu reproduzieren. am besten schmeißt du furmark im extreme heat modus an, dazu prime und noch nen RAM- und nen HDD-benchmark.
sollte nen ordentlichen stromverbrauch geben
 

Targa 826

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.003
Willkommen im Forum!

Im Ereignisprotokoll könnte zum Zeitpunkt des Freezes was eingetragen sein.

Welche Spiele stürzen ab - Onlinegames? Meinst du mit Filme nur YoutubeClips bzw. Streams?

Die Angabe des Netzteilmodells fehlt noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joanita

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
Nur um Missverständnissen vorzubeugen - Ich hab keine Blue/Black-Screens oder "echte" Abstürze, sondern "Freezes".

@Majestro1337
Netzteil halt ich für relativ unwahrscheinlich, es liefen glaube ich nie Leistungsfressende Programme, der PC incl. Netzteil ist erst etwa 4 Monate alt, und es ist nen gutes Netzteil mit.. wenn ich mich recht entsinne, mit der 1,5 oder knapp doppelten Leistung wie das, was mir der Händler für das System vorschlug. Ich werds dennnoch nochmals Testen. Auch Prime werd ich mal anwerfen. Ich hab gesehen, das es auch an der HDD liegen könnte - HDTune macht grad einen Error Scan.
Und zum Netztraffic: Grad hab ich ne zweiteilige DivX-Doku (also etwa 750mb bis 1GB, stream) geschaut, ohne Probleme. Ne Lan-Karte hab ich leider auch nicht zur Hand.

RAM timing auf SPD stellen? Kann ich mir leider nichts drunter vorstellen. Ich lass die angesprochenen Tests erstmal laufen, und informier mich währenddessen, was du meinst und wie ich das einstell : )


@Targa 826
Auf "Ereignisprotokoll" bin ich leider erst gestoßen, als ich anfing hier zu lesen - da ich seitdem kein Freeze mehr hatte, konnt ich noch nicht schauen, bzw, die Zeit abgleichen.
Zu den Filmen: Sowohl bei streams gab es freeze als auch bei gespeicherten Filmen, die ich mir mit VLC-Player ansah. Häufiger wie gesagt bei Streams/Youtube.
Zu dem Spiel: Es war nur .. ein altes Spiel (1998) ohne irgendwelche Onlinekomponenten.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
...und welche Antivirenprogramme laufen im Hintergrund ?

Die RAMs - wie sind diese im BIOS eingestellt ? ("auto" ?)

Sind diese in "A1 & B1" eingesetzt ? (rechte Bänke )

C1E = disabled

Advanced Clock Calibration = disabled
 

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.658
Zitat von Joanita:
Nur um Missverständnissen vorzubeugen - Ich hab keine Blue/Black-Screens oder "echte" Abstürze, sondern "Freezes".

weil ich das gerade lese:
ein neustart findet also nicht statt?
wenn nicht: klingt nach nem berechnungsfehler der zu nem STOP führt, wenn windows nicht mal mehr die chance hat nen kernel-panic zu melden ;-)
 

Joanita

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
HDTune Error Scan (langsam) -> kein einziger Fehler, alle Platten gecheckt.

@Hanne:
Avira AntiVir + ZoneAlarm (Firewall), BIOS-Zeug und Steckung schau ich später, mir fallen die Augen zu : )

@Majestro1337
Ja, totaler STOP, Soundwiederholung der letzten halben sek, kein autoneustart, ich muss RESET am Gehäuse drücken. Du sagst Berechnungsfehler... wo muss ich suchen?

Bin erstmal schlafen, danach gehen die Tests weiter : )
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Nimm nur "AVIRA" oder" Zone Alarm" - testen -

RAMs überprüfen - Sitz und Timing -
 

Targa 826

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.003
Zitat von Joanita:
Netzteil halt ich für relativ unwahrscheinlich, es liefen glaube ich nie Leistungsfressende Programme, der PC incl. Netzteil ist erst etwa 4 Monate alt, und es ist nen gutes Netzteil mit.. wenn ich mich recht entsinne, mit der 1,5 oder knapp doppelten Leistung wie das, was mir der Händler für das System vorschlug.

Wenn du vorher die Onboardgrafik genutzt hat, kann es mit dem NT eng werden. Um das Netzteil benennen zu können, musst du 2 Kreuzschrauben am Gehäuse lösen und uns die Angaben vom Typenschild mitteilen (gutes Foto genügt).

Die BIOS-Version des Mainboards wäre noch hilfreich, weil es vor einem Jahr ein Stabilitätsupdate gab. Die Info müsste AIDA liefern können. Ich bin mir nicht sicher, ob die Datumsangabe hinter AMI schon auf ein neueres BIOS hindeutet.
http://www.asus.de/product.aspx?P_ID=QHbvGVB1mXmmD8qQ
 

Joanita

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
Hier die Biosdaten:

BIOS Eigenschaften:
BIOS Typ AMI
BIOS Version 2103
AGESA Version 3.7.0.0
Datum System BIOS 06/30/10
Datum Video BIOS 01/11/11

BIOS Einstellungen (ATK):
CPU Voltage 0.8000 V
CPU/NB Voltage 1.200 V
DRAM Voltage 1.590 V
GPU Sideport Voltage 1.500 V
HT Voltage 1.250 V
NB Voltage 1.100 V
SB Voltage 1.200 V
CPU Frequency 200.00 MHz
GPU Frequency 500.00 MHz
GPU Sideport Frequency 1333.00 MHz
CPU Ratio 15.0x

Es gibt zwar schon Version 2104, dient jedoch nur der kompatibilität mit neueren Prozessoren. Systemstabilitäts-Update 2006 ist älter.


Im Ereignislog konnte ich auch nichts finden. Dort ist kein Eintrag zum Zeitpunkt des Freezes, erst 3Min danach gibt es welche.. wohl vom Neustart (Info-Zeichen, nicht Fehler-Zeichen).

Das Netzteil ist
ATX 700W BeQuiet! E7-700W Straight Power 80+ 2.3 Bronze


ToDo-Liste:

Lan-Karte
CPU Prime test
Ram timing auf SPD stellen
Netzteil test
Ram einstellungen (Bios)
Avira / Zonealarm test (schwierig, da ich nicht weiß, wie ich den PC zum freeze bringen kann.. dauert also 2-3 Tage jeweils)
Ram sitz testen


EDIT: hab grad zu RAM-Timings gefunden:
Speicher Timings:
@ 609 MHz 8-8-8-22 (CL-RCD-RP-RAS) / 30-68-4-10-5-5 (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)
@ 533 MHz 7-7-7-20 (CL-RCD-RP-RAS) / 27-59-4-8-4-4 (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)
@ 457 MHz 6-6-6-17 (CL-RCD-RP-RAS) / 23-51-3-7-4-4 (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)

Was soll ich da einstellen? (Bei beiden Riegeln gleiche angaben, bis auf Seriennummer^^)
 
Zuletzt bearbeitet:

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.658
1. scheint mir die CPU spannung etwas komisch. soweit ich das kenne taktet CnQ auf 1V herunter und nciht auf 0,8V.
deaktivier mal im bios Cool and Quiet und setz die CPU spannung auf "auto" falls sie das noch nciht ist --> testen
ram timings kannst du mal auf den wert von @609 Mhz stellen...
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Die Angaben zum RAM sind aber nicht auf den Modulen angegeben - mit "everest" ?

Die Voltage für den Prozessor stimmen so nicht - 0,800V

DRAM - Voltage steht welche Angaben vom Hersteller ? 1,50V oder 1,60V oder 1,65V - welcher Hersteller und welche Bezeichnung ?

Es werden "1333er" RAM sein = 667 und nicht "609"

"DRAM Timing Mode = BOTH - hier 8-8-8.24 / TRC = 36 / bei 1,60V versuchen

Ein Virenprogramm nutzen - das andere Hintergrundprogramm vorübergehend abschalten - ( Zone Alarm )
 

Joanita

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
Als ich grad im BIOS geschaut hab, da war unter
"Configure System Frequenzys and Voltages" alles auf AUTO.. also auch
Memory Clock Mode, DRAM Timing Mode, und Memory OverVoltage

Zur CPU-Spannung (Sensoren, AIDA):
Spannungswerte:
CPU Kern 1.344 V
+3.3 V 3.344 V
+12 V 12.608 V
VBAT Batterie 3.328 V
GPU Kern 0.950 V
Debug Info F 011A FFFF FFFF 0000 0000
Debug Info T 40 41 128
Debug Info V 54 FF D1 FF C5 61 FF FF D0


Und: Tschuldigung, hab ich vergessen dazu zu sagen: Alle Daten sind aus AIDA...also Everest-Nachfolger

Zu dem RAM.. auf der Rechnung steht Kingston DDR3 2048MB PC1333 ORG .. Bezeichnung aus AIDA steht im ersten Posting

EDIT:
@Hanne: Beim start des MBs steht da: DDR3 1333 Ungaged Mode
ZoneAlarm ist jetzt ausgestellt.. ob es was bringt weiß ich vielleicht erst in ein paar tagen - das einfrieren kommt ja unregelmäßig und ich kanns bisher nicht erzwingen, muss also einfach warten.

Hab nun nen Belastungstest mit Prime gemacht (Blend). es ist rein garnichts passiert. (Bis auf ne 20° wärmere CPU (50°) und nen lauteren Lüfter)

ToDo
Lan-Karte
DRAM Timing Mode von "AUTO" auf BOTH "8-8-8.24/TRC=36/1.60V stellen (richtig so?)
Ram timing auf Manuell - 667 stellen (richtig so?)
Avira / Zonealarm test (schwierig, da ich nicht weiß, wie ich den PC zum freeze bringen kann.. dauert also 2-3 Tage jeweils. ZoneAlarm ist aus. Bisher kein absturz - das heißt bei der kurzen zeit aber nix)
Ram sitz testen
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Welche Werte werden den beim Start des MBs angezeigt ? "1333" ?

Bei der Einstellung "C & Q" im BIOS und "Ausbalanciert" unter WIN ( Minimaler Energieverbrauch XP ) werden CPU-Spannung und auf 0,9V gesetzt -

Zone Alarm mal abgestellt ?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Scheint ja so zu klappen - oder ?

Die von Dir gemachten Angaben sind so gut und richtig eingestellt - TEST nicht vergessen -
 

Joanita

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
6
hmm. ich hab die Einstellungen noch garnicht gemacht - nur ZoneAlarm ausgeschaltet. Hatte seitdem keinen Freeze mehr (3-4 tage). scheint so als ob es daran gelegen hat - da wär ich nie selbst drauf gekommen. war der festen Überzeugung, dass es nen Hardwareproblem ist.

ich danke herzlichst :)
 
Werbebanner
Top