Standort des DMA Controllers?

Radulf

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
120
#2
Moin,
Tante Google hats gefunden:
http://www.amdarea51.de/testberichte/formular_tests.php?ID=1&Seite=2

unterer Absatz auf der ersten Seite:

"Zuletzt wäre die Anbindung des UEFI-BIOS sowie der LPC-Controller direkt auf dem Prozessor. Der LPC-Controller entspricht einem Controller, der althergebrachte Hardware-Komponenten, wie z.B. der Echtzeituhr, dem Intervall-Timer, den DMA-Controller und den damaligen PS2-Schnittstellen mit einem aktuellen PC-System vereint.
Auf konventionellen PCs müsste die Southbridge die Kommunikation mit der Northbridge, den USB-Schnittstellen, S-ATA-Schnittstellen, BIOS und den LPC übernehmen."

Ciao, Radulf
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.117
#4
Früher, zu Zeiten von ISA-Bus & Co. hatte man einen eigenen Chip auf dem Board -> DMA-Controller. Heute, in Zeiten von PCIe, ist quasi jedes Gerät DMA-Master-fähig. Letztlich geht es ja darum, dass ein Gerät (Soundkarte, Grafikkarte, SATA-Controller, ...) ohne Zuhilfe der CPU selbst Daten ins RAM schreiben kann - und genau das ist bei PCIe nun jedem Gerät möglich. PCIe ist auch kein Bus mehr im herkömmlichen Sinn, bei dem alle quasi gleichzeitig über eine Leitung reden, sondern es sind alles Punkt-zu-Punkt-Verbindungen.
 
Top