News Steht Samsung vor Verkauf der Festplattensparte?

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.382
Och ne so ein Schwachsinn :(
Damit hätte man nur WD zur Auswahl.
Fãnde ich echt schade, da Seagatte schon seit geraumer Zeit nicht so toll ist.

Preise würden auch steigen, hoffe es trifft nicht zu.
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.400
Kann ich mir schwer vorstellen. Die haben vor ein paar Monaten noch groß geredet, dass bis Jahresende 4 TB Platten in Produktion gehen.

Momentan kauf ich zwar nur WD aber Samsung macht schon extrem gute Platten.

2 Spinpoint mit 250 GB im dauerlauf seit 5 Jahren mit knapp 42000 Betriebsstunden laut SMART. Keine Reallocated Sectors. Die Platten laufen eigentlich nurnoch als privater Test. Wichtige Daten sind keine mehr drauf. Nurn PRogramm des halt 50GB zufällige Datein abspeichert am Tag.

Sowas is in der Firma ganz cool :D. Das geniale is, dass die Platten normale 3 Jahre Garantie Consumerplatten sind. Die Seagate 1500GB hat dagegen 130 Stunden gehalten und wurde dann ausgetauscht gegen ne WD.
 

robustus

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16
Ohh ja da sowiso 1 von 5 älter als 4 jahre wird!
 

Da Biggy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
433
Meine neue WD hat bei 2 Starts schon ein paar relocated Sectors, obwohl grad mal 5 gb drauf sind... Kann das sein? Hatte gestern Abend nut ATTO und Crystal drüber laufen lassen, killt das ne hdd? ó_Ò

Jedoch hatte ich früher auch viele Seagates und Iomegas.. alle gingen kaputt innerhalb von 3 jahren, meine alte WD hält jetzt schon sehr sehr lange ohne Ausfall
 

LundM

Banned
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.449
Joa bis auf die F1 hat mich keine überzeugt^^

also Samsung ist schon nach Segeta der ausfaller schlecht hin^^

Segeta ihre ersten baracuda waren ganz gut das wars aber auch schon:(

Naja soll segeata ma zuschlagen dann gibts WD für Kenner und Segeta für die OEM masse^^
HDD´s sind halt nicht mehr só geldbringend wie früher aber das man minus macht hm doch zu viel ausfahl würd ich ma sagen wd schaft es auch seine platten mit gewinn zu verticken.
 

Affenkopp

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.367
Ich hätte gedacht, dass sie nicht klagen können.
Denn die Platten sind auf jeden Fall besser, als die IBMs seinerzeit. ;)
 

blacksycho

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
150
Für viele bestimmt schade, da die Festplatten doch recht preiswert waren. Allerdings bin ich gespaltener Meinung hinsichtlich Samsung. Mein optisches DVD-Laufwerk von Samsung z.B. ist nach nicht mal 3 Monaten Betrieb nicht mehr lesefähig.

Hinsichtlich der HDDs verwend ich sowieso nur WD-Platten.
 

semih999

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
399
Find ich wirklich schade, da die wie gesagt und meiner Meinung nach einfach die besten Platten machen.

Und zu Seagate:
Ich habe noch 2 Seagate Platten (2 mal die gleichen); 250gb;Sata; von einem Packardbell PC aus dem Jahre 2005 also ca. 6 Jahre alt.

Sind heue noch in mein aktuellen Rechner und haben nicht einen defekten Sektor und sind auch nicht viel lauter als die scheiß Hitachi Festplatte!
 

TheManneken

Lit Moderator
Moderator
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.703
Ich kaufe seit Jahren nur Samsung und habe bestimmt noch 4 Stück im Betrieb... von F1 bis F3 zwischen 300 GB und 2 TB alles dabei. Die älteste ist 5 Jahre alt. Und alle rennen wie am Schnürchen. 2 davon sogar extern und werden häufig herumgetragen und selbst die laufen nach Jahren noch 1A. Daher gibts für mich keinen Grund, einen anderen Hersteller zu bevorzugen, denn die Samsung-Platten finde ich persönlich einfach nur super.
 

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
749
Da Toschiba in dem Markt der 3,5" eigentlich nicht vertreten ist und Fujitsu auch nicht relevant ist. Dann auch noch Maxtor von Seagate übernommen und die Hitachi (ehemals IBM) and Western Digital ging, bleiben auf dem Endkunden Markt aktuell nur noch Samsung, Seagate und Western Digital, ein Verkauf von Samsungs Festplattensparte an einen der beiden verbliebenen Konkurenten ist daher wirklich unwahrscheinlich, da die Kartellbehörden dies garantiert verhindern werden.
 

Xsus76

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
919
Auch ich verbaue seit mehren Jahren nur noch Samsungs in die Rechner meiner Kumpels und hatte seither nur einen sich langsam ankündigen Defekt bei einer Samsung SP1614N. Die restlichen verbauten Platten schnurren nach wie vor friedlich vor sich hin und verrichten ihre Dienste.

Schon deswegen finde ich es Schade das sich Samsung aus dem Bereich zurückziehen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

ceddy

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
983
Das wäre wirklich schlimm, glaube aber nicht das sich das bewahrheiten wird.
 

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
Wäre gut für Samsung aber schlecht für den Markt, interessieren würde mich, ob auch SSDs betroffen wären. Zumindest im Notebookbereich wurde Samsung ja von WD überholt, was die Produktqualität angeht. WD-Platten sind schneller, kleiner (Bauhöhe) und leiser.

Aber weniger Konkurrenz heißt höhere Preise und das wäre schlecht!

Solange SSDs aufgrund der niedrigen Kapazitäten und hohen Preise noch nicht massenmarkttauglich sind, kann man bestimmt noch einiges mit HDDs verdienen, wenn man die Kosten senkt, Synergieeffekte nutzt (Mitarbeiter in doppelten Funktionen entlässt) und gleichzeitig versucht, hohe Preise zu etablieren.
 

Reina

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
270
Da Samsung mit dem 3 Pattern Spitzenmodell für 60 Euro Endkundenpreis kaum Gewinn mehr machen wird, hatte ich eigentlich auf eine unmittelbar bevorstehende Markteinführung größerer Platten gehofft. Das erste 2.5" 1TB Laufwerk in üblicher Bauhöhe wäre auch ein Umsatzbringer...

Doch nun das - damit sehen die CeBit Aussagen eher wie Marketinggeblubber aus.
 

CaS1no

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
395
Macht Sinn: Je höher der Preisdruck in dem Bereich wird, desto mehr spielen Skaleneffekte und Betriebsgrößenvorteile eine Rolle. Daher auch die Konzentrationsprozesse die derzeit zu beobachten sind (s. Western Digital und Hitachi).

Darüber hinaus locken die hohen Renditen die derzeit mit SSD's erwirtschaftet werden. Meiner Ansicht nach absolut möglich das es zu einem Verkauf kommt.
 
A

Andreas75

Gast
mir ist vor 10 jahren auchmal eine samsung platte fast gestorben, das beweist ja eindeutig, dass diese firma nur schrott produziert :freak:
 

Pyradonis

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
635
Man kann sich auch mal fragen, warum das HD Geschäft für Samsung keine Gewinne mehr abwirft. Neben SSD ist das auch der große Trend, dass die Kunden nur noch den billigen Green/Eco BS kaufen. Das ist für die HD Hersteller gleich ein doppeltes Problem:

1. Natürlich der geringe Verkaufspreis
2. Durch die hohe Zahl der Defekte, hohe Kosten für RMA und Co.

Na ja, was solls, Markt ist halt Markt und soweit ist das auch OK. Wer sich allerdings jetzt ne Samsung Platte zulegt, sollte halt bedenken, dass RMA Geschichten eventuell problematisch werden könnten, weil da nun gar keiner so recht mehr Lust dazu hat bzw. Verunsicherung auf allen Seiten (evtl. Übernehmer der Samsung HD Sparte, Distributoren, Händler/Shops) herrscht.

Die Diskussion "Marke X ist geil, Marke Y ist Schrott, blablablah..." kann man sich allerdings wirklich schenken. Absolut jeder Hersteller und absolut jede Baureihe hat "Verluste" zu beklagen. Das liegt in der Anfälligkeit der HD Technik an sich begründet und in diesem speziellen Punkt bringt SSD auch keine Verbesserung.
Vor dem "HDD Tod" schützt letztlich nur eines und das schon seit Beginn des Computerzeitalters: Backup bzw. redundante Datensicherung. Insbesondere Green/Eco Fans, die ihre Daten nur einmal auf so nem labilen Langsamdreher haben, leben gefährlich. Wäre dem nicht so, würde Samsung auch mehr Gewinn mit seinen Platten einfahren und ein Verkauf stünde gar nicht zur Debatte.
 

42k

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
311
...das wäre schade! ich verbaue bei mir und bei meinen Bekannten seit fast 10 Jahren nur Samsung, egal ob PC oder NB. Hatte noch nie einen Ausfall oder Datenverlußt und von meinen Bekannten auch nichts dergleichen gehört.

Komisch dass Sie da Verlußte einfahren. Müsste dann den anderen Herstellern genau so gehen, denn so einen schlechten Ruf hat Samsung im Festplattenbereich nicht. Also müsste der ganze Markt davon betroffen sein.

Aber auch so wäre es für uns Endkunden schlecht wenn es nur noch 2 Hersteller gäbe. SSDs sind zwar richtig im Kommen, aber noch lange kein Ersatz für Otto-Normal! Mal sehen wie sich das weiterentwickelt.
 

mastermc51

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
579
Was ich mir nicht vorstellen kann....
Wieso sollte ein Unternehmen einen Firmenbereich aufkaufen, der:

1. viel geld kostet und
2. nicht rentabel arbeitet ???

Wäre doch ne doppelte Nullnummer (ich meine damit außnahmsweise mal nicht Politiker! ^^)
 
Top