Stift für MiPad?

Fritzelchen

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
131
Moin zusammen!

Ich bin sehr am MiPad 4 interessiert, aber würde gerne vorher wissen, ob es da einen Stift für gibt?
Von Apple bin ich kein großer Fan, aber der Apple Pencil ist natürlich schon praktisch, zum Schreiben:
Also drei Fragen:
  • Mit welcher Technik funktioniert der Apple Pencil? Es funktioniert ja nicht über touch, oder?
  • Gibt es von Xiaomi einen Stift, der genauso funktioniert?
  • Wenn nicht, gibt es Stifte, die man universal, für verschiedene Tablets benutzen kann?
Ich würde gerne in der Uni damit Notizen machen und ggf. auch längere Texte schreiben.

Danke für Antworten!
 

KlaasKersting

Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
2.099
  • Mit welcher Technik funktioniert der Apple Pencil? Es funktioniert ja nicht über touch, oder?
  • Gibt es von Xiaomi einen Stift, der genauso funktioniert?
  • Wenn nicht, gibt es Stifte, die man universal, für verschiedene Tablets benutzen kann?
1. Proprietär. Der Stift enthält aktive Technik genau so wie das Display. Ist also nicht mit anderen Geräten kompatibel.
2. Nein.
3. Nein. Es gibt solche Stifte, allerdings sprechen wir hier von normalem Touch-Input. Quasi ein schmalerer Finger.

Wenn du das beste Erlebnis willst, kommst du am iPad Pro nicht vorbei.

Das iPad 2018 mit dem alten Pencil ist auch sehr gut, leider keine 120 Hz und kein laminiertes Display, wodurch sich das Schreiben nicht so direkt und echt anfühlt. An sich aber genau so präzise, druck- und neigungssensitiv usw.

Microsofts Surface haben auch einen sehr guten Stift, würde ich allerdings unterhalb der iPads anordnen, insbesondere beim Pro.

Samsungs Note ist noch mal deutlich schlechter. Der Lag ist stark spürbar.
 

STEz3ro2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
285
Und wenn man in nem schmalen Budget arbeiten muss empfehle ich trotz diverser Schwächen einfach mal das Asus T102HA mit dem dazugehörigen Stift (kleiner Tipp am Rande: Refurbished ist noch günstiger und im Stift unbedingt die Batterie vom Hersteller austauschen, die taugt nix und sorgt für Spannungsunregelmäßigkeiten, die den Strich auf dem Tablet wild verziehen lassen)

EDIT: Nicht nur kleine Spannungsspitzen, sondern auch Einbrüche, also zusammengefasst auf Unregelmäßigkeiten
 

T4nKbUS73r

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
646
Ich kann da @KlaasKersting eigentlich komplett zustimmen.
Ich bin auch der Meinung: Entweder ein iPad Pro oder ein Surface Pro. Ich finde, wenn man sich ein Gerät kauft, auf dem man täglich arbeitet und „längere Texte“ schreiben will, dann sollte es schon ein gutes Pro Gerät sein. Wenn du auch öfter mal Texte mit der Tastatur tippen willst, würde ich eher zum Surface raten, weil ich da die Tastatur besser finde als beim iPad. Und das was die Teile mehr kosten sind sie auch wert, wenn man sie entsprechend nutzt.
Am besten beide einfach mal in einem Geschäft ausprobieren.

Und wenn es ein Android Tablet sein soll, dann bitte eher noch zum Samsung Tab S4 oder dem Huawei M5 Pro greifen. Da stimmt zwar auch einiges nicht, aber die sind brauchbar.
Das MiPad4 dagegen ist billigster China Schrott und für einen auch nur halbwegs produktiven Einsatz komplett ungeeignet. Die Hauptgründe sind: Es ist keine Stift Eingabe möglich und das Wichtigste für ein Tablet, das Display, ist mit 8 Zoll viel zu klein und das Seitenverhältnis schlecht. Da hat man weder im Hoch- noch Querformat Spaß dran.
Und ja, es gäbe universal Stifte, aber dann kannst du auch gleich mit deinem Finger schreiben. Und selbst wenn das MiPad Handauflage-Erkennung hätte, würde es nicht mehr funktionieren, weil so ein Stift eine einfache Touch Eingabe macht.
Und Schreiben ohne die Hand auf dem Display abstützen zu können, macht keinen Spaß.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.275
Es gibt aktive Stifte von Wacom etc. Aber die werden definitiv NICHT so gut funktionieren, wie ein Apple Pencil auf einem Apple.

Du hättest beim Tablet auf nen Galaxy Tab S3 oder besser S4 setzen können, oder auf ein Huawei M5 Pro (falls es das überhaupt irgendwo lieferbar gibt).


Eine so tolle schreib-experience wirst du leider nicht bekommen damit.

1. Android hat nicht die besten Schreib-apps (schau dir mal Nebo an, Microsoft OneNote)
2. Du musst entweder nen günstigen Stift mit kapazitiver Spitze (quasi ein dünner fingersimulator) nutzen, was dann nicht auf Druck/Neigung reagiert, und was auch keine Handballenerkennung hat. Ich hätte da echt Angst, dass es von der Handauflage ständig falsche Eingaben gibt, und man ständig rumradieren muss.
3. es GIBT aktive stifte, die aber auch schon 40-60€ aufwärts kosten. Aber hier ist auch nicht gegeben, dass die gut funktionieren. Es KANN z.B. dazu kommen (die Stifte haben das auf einem iPad jedenfalls so), dass du einen recht hohen Lag hast, und das geschriebene deutlich hinter der spitze hinterher zieht. Auch kann die Handballenerkennung nicht immer zuverlssig funktionieren.


Für ausschließlich Handschriftliche Notizen seh ich ein ipad (egal ob Pro oder nicht. Pro natürlich mehr als das günstige) definitiv an der spitze.
 

Fritzelchen

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
131
Ok danke für eure Antworten!
Ich schaue mir mal das iPad 2018 und das Huawei M5 Pro im Saturn oder so an.
 
Top