Stromanbieter Umzug

Skudrinka

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.377
Hallo ihr Lieben,

wir ziehen jetzt zum 1.3. in eine neue Wohnung.

Momentan sind wir bei dem Grundversorger RWE.
Da uns dieser aber zu teuer ist (24,4C/KWh), haben wir uns nun die Statdwerke Münster (21,4Cent) ausgesucht.

Der Mietvertrag ist offiziell aber erst zum 30.4. gekündigt.

Wie gehe ich nun am besten vor und was habe ich für Möglichkeiten?

Ich werde morgen bei den Stadtwerken Münster anrufen und einen Vertrag für die neue Wohnung abschließen.

Nun ist es so, das wir zwar zum 1.3. umziehen, aber ich noch 2 Wochen hier in der Alten Wohnung brauche, um den Urzustand wiederherzustellen.

Abends brauche ich natürlich Licht um etwas zu sehen.

Kann ich bei RWE mich schon für den 1.3. abmelden, oder ist das zu kurzfristig?
Und, wer zahlt dann den Strom, den ich danach verbrauche? Unsere Wohnungsgesellschaft?

Was mache ich am besten, um nicht doppelt zu zahlen?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Wenn Du den Strom nicht mehr benötigst, meldest Du den auch ab bei der RWE. Solltest Du noch Strom benutzen nach der Abmeldung wird die Wohnungsgesellschaft Dir diese wohl in Rechnung stellen. Das kann auch unter Umständen sehr teuer werden für Dich. Strom den Du nicht verbrauchst, zahlst du doch auch nicht, also warum meldest du den Anschluss nicht zu dem Termin ab, an dem Du den Schlüssel übergibst, was Du zuviel gezahlt hast, bekommst Du doch wieder. Zählerstände notieren, am besten mit dem Hausmeister zusammen bei der Übergabe und an die RWE weitergeben. Gas/Öl, Wasser und sonstige Nebenkosten werden doch wohl auch abgerechnet werden müssen, weiss ja nicht wer das liefert.
 

Hausmeister76

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
475
Was heisst doppelt zahlen? Du zahlst in jeder Wohnung nur das was du verbrauchst. Evtl. anfallende Grundgebühr natürlich auch, aber das sollte nicht viel sein.
 
Top