Suche 5.1 System im Bereich von 800€

Scavy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
28
Hiho Leute,

ich hab das hier auch im hifi-forum geschrieben aber, jedes Forum hat andere Leute mit anderen Meinungen ;)

Nun zu meinem Anliegen, ich suche ein 5.1 System (kann auch 7.1 sein, wenn die Qualität nicht drunter leidet), muss nicht unbedingt ein Set sein, können auch einzelne Komponenten sein.
Es soll im Bereich von ca. 800 Euro liegen, für einen Raum der ca. 20m² groß ist.
Der Subwoofer muss kein mega Brüllwürfel sein, es soll einfach harmonisch klingen. (Also kein Techno Bum Bum oder so :>
Das System wird hauptsächlich zum Musik hören an einem PC benötigt, Filme und Spiele (Stichwort EAX) natürlich auch.
Vorhanden ist eine Creative X-Fi Extreme Gamer.

Anschlüsse
•Lautsprecher- und Kopfhöreranschlüsse für Stereo auf 7.1 (Line-Ausgang über drei 3.5-mm-Buchsen)
•Line-Eingang/Mikrofon-Eingang/Digitalausgang* (über einen FlexiJack-Anschluss mit 3.5-mm-Buchse)
•AUX Line-Level-Eingang (über 4-poligen Molex-Anschluss)
•"Intel HD Audio"-kompatibler Frontpanel-Anschluss (2 x 5 Pins)

Bei dem System kommt es mir auch eher auf die Qualität dessen was raus kommt an, als auf das Äußere was das System her gibt. Die Boxen sollten sich an der Wand befestigen lassen.

Gruß,
Scavy

P.S. Hoffe das ist das richtige Forum, hätte auch ins Multimedia gepasst.
 

coFFeiN2801

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
191
kurze frage:
wofür willst du bei einem 20m² raum 800 euro ausgeben?

also ich würde mal behaupten das die nen concept e magnun von teufel reichen sollte.
willst du dennoch mehr geld ausgeben bist du mit 400 euro für nen teufel motiv 5 dabei.
beides wunderbare 5.1 systeme mit unschlagbarer p/l.

ich denke damit solltest du locker auskommen, hast ein super klangbild und noch geld gespart.
 

Chris9988

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
84
Hi, kannst dir ja mal Samsung HT TXQ 120R anschauen

http://geizhals.at/deutschland/a251085.html

Hab das selber und an diesem meinen PC, TV und PS3 angeschlossen, also Anschlüsse sind reichlich enthalten und der Sound ist auch super. Wie ich sehe ist der Preis auch extrem gefallen, hab damals noch ca. 1000€ bezahlt. Also wie gesagt schau es dir mal an. Boxen hängen bei mir auch an der Wand, sind allerdings Standboxen also so etwa ein Meter Hoch, sehen aber an der Wand auch gut aus! Allerdings ist der Subwoofer etwas größer ^^ also wenn die Platzverhältnisse eher begrenzt sind nicht so sehr zu empfehlen.
 

Sirit

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
495
@coFFeiN2801

was hat die Größe des Raumes mit dem Preis des Soundsystems zu tun?? Wenn mir klang wichtig ist, dann muss ich bereit sein was auszugeben.

@Chris9988

Entschuldige mal also für 800€ wäre mich das minimum ein AV-reciever bis 300€ und dann 4 schöne Kompakt Lautsprecher alá Heco Victa300 sowie den passenden Center.
Dann noch den Heco Sub dazu und das spielt alles bis jetzt vorgeschlagne untern Tisch.

Wenn man dann noch lustig ist, nimmt man anstatt den 4 Kompakt Lautsprechern entweder nur 2 Victa 300 und dann dazu noch Stand LS Heco Victa 500 oder sogar 700. Dann kann man sich ne zeitlang auch den Sub sparen.

Als AV-reciever wieder ich mir mal den Denon AVR-1708 oder 1908 angucken oder von den Yamaha den RXV 563.

Oder noch etwas drauflegen und dieses SET holen :
http://www.hirschille.de/hishop1/product_info.php/info/p1213_Sonnenschein-Paket-MKII.html

@ Threadersteller

Du wirst aber nicht um das Probehören herum kommen. Jeder Mensch hört nunmal anders und empfindet andern Klang als "angenehm"
Und wenn du hauptsächlich Musik hörst, würde ich mal über nur Stereo nachdenken. Klingt für Musik einfach am besten.
so long

Greetz Sirit
 

bastis

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
570
Kann die Soundkarte die üblichen Surroundformate (Dolby ProLogicII, Dolby Digital, DTS) dekordieren?

Wenn ja könntest du dir den Receiver sparen und dafür in Aktivboxen investieren.

Wie z.B. dieses Set:
http://www.thomann.de/de/esi_near_05_boxen_set_51.htm
oder selber zusammenstellen aus z.B. diesen Boxen:
http://www.thomann.de/de/alesis_m1_active_520.htm

Nachteil: die Boxen brauchen halt jede einen eigenen Stromanschluss...


...ansonsten schließ ich mich meinem Vorredner an, dass du dir auch mal genau überlegen könntest, ob nicht Stereo (sprich weniger Klangquellen dafür mit mehr Qualität) unterm Strich besser fährst.
 

Mr.Wifi

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.695

SafdaS

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
819
Hi!
Kann mich da den anderen voll anschließen.
Wenn du Qualitativ etwas hochwertiges möchtest und besonders gern musik hörst nehme keine Brüllwürfel aus einen Teufel Magnum Set oder wie auch immer.
Ich habe vor 2 Monaten ein Set aus Heco Victa 500/300/100 mit einem Onkyo 576 für 650inkl. von Hirsch-Ille bekommen und bin begeistert. (Gibts leider nicht mehr)
Voluminöse Boxen sind unerlässlich für eine gute Musikwiedergabe.
 

panzerstricker

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.617
Receiver ist ne tolle Sache nur hat er das Problem mit der EAX Ausgabe, welche seine Soundkarte beherrscht. Man kann die Soundkarte dann zusätzlich zu einem digitalen Kabel noch analog anschließen, das wäre dann nur fürs Spielen.
 

Mr.Wifi

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.695
Wieso Problem mit EAX über Receiver ? Gibt doch mittlerweile DDlive für die XFI´s, entweder für 4,90$ auf Creative.com oder umsonst per Daniel K Treiber....:lol:
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.478
Hihi ja, hier empfiehlt ja wirklich jeder was anderes.

Auch ich: Schonmal über den Selbstbau nachgedacht? Der Vorteil dabei ist natürlich a) die schier unendliche Auswahl an verwendbaren Chassis und b) die (bei entsprechender Kenntnis) perfekt auf den Raum, den eigenen Musikgeschmack sowie das Budget abstimmbare Klangbild, welches beim Selbstbau zu erzielen wäre.

Für 800 Euro inkl. Material (aber ohne Werkzeug ^^) wäre da schon was machbar.

PS: Dir wurde es bereits zuvor gesagt, wenn Musikhören wirklich den größeren, wichtigeren Part gibt, solltest du über eine Stereo-Lösung nachdenken, da kommst du für´s gleiche Geld um Welten besser weg was die Musikreproduktion betrifft. Gute Stereosets können in einem Raum sogar wundervolles Kinofeeling entfalten, wenn man sie gut abstimmt und (ganz besonders wichtig) mit hochwertigen Quellen füttert!

Wieso Problem mit EAX über Receiver ? Gibt doch mittlerweile DDlive für die XFI´s, entweder für 4,90$ auf Creative.com oder umsonst per Daniel K Treiber....:lol:
Hoffen wir mal, dass der gute Daniel das noch ne Weile machen kann, soweit ich weiß, sind dem von Creative doch schon Unterlassungsklagen ins Haus geflattert :( (Dreckschw*ine bei Creative...)

Cya, Mäxl
 

Adelpatt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
275
Gude,

also ich bin vor einem halben Jahr mit einem ähnlichen Budget in die Boxen-Welt
eingestiegen :D.

Hab mir für 900€ das Concept S von Teufel und einen Denon 1708 geleistet.
Habe auch so 20m², der tatsächliche Musik-Bereich ist sogar kleiner.
Für Movie top sache für Musik solala. Der Sub ist klasse. :)
Aber du hörst überwiegend Musik und deswegen passt das Wort Brühlwürfel zu diesen billigeren Boxen.
Habe mir jetzt zwei Jamo S606 als LS und zwei als S602 als Rear geleistet.

Die Teufel für hab ich hier noch stehen, werden demnächst bei ebay gehen.:D.

Zurück zum Thema also wenn du den nötigen Platz hast und auch die Möglichkeit ein "bisschen" lauter zu hören, sind richtige Standboxen kein vergleich zu den Concept S Boxen und ich denke die sind nach dem Preis zu beurteilen besser als ein concept e magnun oder motiv 5. Das werden dir die Leute auch im HIFI-Forum sagen.

Die Heco Victa sind was P/L angeht klasse, es gibt auch noch Alternativen. Meine Jamos oder Elac. Musst dich halt umsehen überall gibt es Schnäppchen.
Du hast auch geschrieben das dir das Aussehen nicht so wichig ist, dann wären auch älteren Boxen eine Alternative. Gehen in Ebay manchmal für Ramschpreise weg, sind aber mit teuren Boxen zu vergleichen. Man muss sich halt informieren.

Wie gesagt, falls das Geld da lieber ein bisschen mehr investieren, es würden auch zwei gute Kompaktboxen reichen, weil du sie ja aufhängen willst.

Hoffe könnte dir ein bisschen weiterhelfen.

MFG
ADEL
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.478
Also für den Heimkinogenuss ist ein Sub-Sat-System, so wie es bei Teufel ja Tradition ist, vollkommen in Ordnung. Für den Stereobetrieb sollten meiner Meinung nach auf jeden Fall massivere Standboxen an die Front geschickt werden - das sieht nicht nur männlicher aus sondern klingt auch so ^^

Aber der Zuspieler ist weiterhin die wichtigere Rolle, als die Lautsprecher. Adelpatt sagte ja, dass er die Teufel Concept S-Lautsprecher gegen (meiner Meinun nach nicht bessere) Jamo-Lautsprecher getauscht hat. Das Problem ist jedoch eher der 1708er Denon, der für alles andere als für die Reproduktion von Musik gedacht ist. Investiere hier mal nur 200 Euro in einen gebrauchten (vollanalogen !!) Verstärker aus den 90er Jahren und dir werden die Augen und Ohren bluten vor Erkenntnis :)

Cya, Mäxl (der bisher noch keinen Multikanalverstärker gehört hat, der im Stereobetrieb überzeugen konnte)
 

Mr.Wifi

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.695
Da hab ich ja mit meinem Yamaha RXV 430 AVR nochmal Glück gehabt, den Vergleich mit einem alten Onkyo integra AMP den ich früher hatte braucht er mMn nicht zu scheuen :cool_alt:

Solange man nicht extrem hohe Pegel fährt kann man durchaus mit nem AVR musikhören, mit den etwas älteren AVR´s wohl noch ein bischen besser. Beim Klang an sich sind eh die Boxen entscheidend, die AMP/AVR typischen Unterschiede was Klangfarbe usw. angeht hören doch nur Klassikfreaks genau raus die sich mindestens einmal am Tag die 9. Synphonie geben :lol:
 

Adelpatt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
275
Also was Musik betrifft sind die Jamos 1000prozentig besser.
Allein der Bass. Ich brauch gar kein Sub mehr für Musik.
Was des Receiver betrifft: Bin auf der Suche :)

MFG
ADEL
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.478
Beim Klang an sich sind eh die Boxen entscheidend, die AMP/AVR typischen Unterschiede was Klangfarbe usw. angeht hören doch nur Klassikfreaks genau raus die sich mindestens einmal am Tag die 9. Synphonie geben :lol:
Sowas darfst du doch auf garkeinen Fall verallgemeinern. Ich höre ziemlich viel Handgemachtes (teils auch Klassik, ja - aber vorwiegend Rock aus den 70ern und 80ern). Wenn ich hier keinen Unterschied mehr zwischen einem AVR und einem Stereoverstärker höre, dann beerdige mich bitte ^^ Deine Aussage, dass "...eh die Boxen entscheidend..." seien, darfst du in keinem HiFi-Forum der Welt posten, sonst wirst du sofort gemäß des alten Testaments ausgepeitscht und gesteinigt ;)

Fakt ist eher, dass selbst ein minderwertiger Lautsprecher an einer qualitativ hochwertigen Endstufe mit gutem Zuspieler (also hochwertiges Quellsignal vom CD-Player z.B.) Dinge offenbaren kann, die einem vorher garnicht bewusst waren, dass sie in diesem Lied z.B. vorhanden sind (ich habe auch des Öfteren schon ganz neue Instrumente in meinen Lieblingsliedern gefunden - oder aber ganz andere Klangpassagen verschiedener Instrumente und Stimmen, die ich vorher, mit "schlechterem" Equipment so nie gekannt hätte).

Also was Musik betrifft sind die Jamos 1000prozentig besser.
Allein der Bass. Ich brauch gar kein Sub mehr für Musik.
Was macht den Bass der Jamo Boxen denn so gut, bzw. besser als den, eines Sub/Sat-Systems? Nur, weil eine Box auch ohne zusätzlichen Subwoofer einen "lauten" Bass produzieren kann, heißt das noch lange nicht, dass es auch besser klingt (jedoch auch nicht automatisch das Gegenteil ^^). Dynamik, Präzision, Dämpfung, Frequenzspektrum, Linearität, (nicht vorhandene) Ortbarkeit und natürlich auch Pegel sind Eigenschaften, die einen guten Bass ausmachen.

Cya, Mäxl
 
Zuletzt bearbeitet:
Top