Suche Apple MacBook Pro alternative

LaserDiscDude

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.320
Hallo,

ich hatte jetzt fast über einen Jahr ein Apple MacBook Pro als Notebook. Leider kann ich mit dem Betriebssystem überhaupt nicht zufrieden werden, daher werde ich ihn jetzt verkaufen und mir ein Windows Notebook kaufen, aber nur welches?

Ich hätte gerne weiterhin die Vorzüge einer beleuchteten Tastatur, ein Monitor der sich selber Dimt, lange Akku Laufzeug, Geräuscharm und sowie das er nicht schnell heiß wird. Auch sollte er einen Matten 15 Zoll Bildschirm besitzen.

Jetzt kenne ich mich bei Notebooks überhaupt nicht aus, und hoffe das Ihr mir dabei helfen könntet.
 

milkshaker

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
196
Ich halte es zwar für Frevel, aber ein MBP kann auch Windows.
 

Doc Foster

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.903
Jep, das ist die beste Lösung. Vergleichbare Gehäuse und Displaykombinationen gibt es im PC Notebookbereich nicht, das Zenbook kommt dem Air schon ziemlich nahe, so wie das Envy 13 damals dem Pro 13 / Air 13.

Wenn man mit der etwas älteren Hardware leben kann, dann ist ein gut erhaltenes Envy 13 immer noch die beste Alternative, ich bin nach wie vor sehr zufrieden.
 

Pagand

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
320
Installier doch einfach Windows drauf...damit löscht dünnwandig das bessere OS, aber du hast wieder ein Windows NB ohne ein neues Gerät kaufen zu müssen.
 

Doc Foster

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.903

nvK

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
787
Samsung Chronos

Sehr gut verarbeitet, dünn, leicht und exzellentes "mattes" Display mit "hoher" Auflösung.
 

Zeitschlag

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
384
Ein hässliches Thinkpad empfehlen, wenn nach einer Alternative zu einem MBP gefragt wurde, kann nur jemand, der die Apple Philosophie nicht einmal ansatzweise verstanden hat.
Natürlich ist das Design eines Thinkpads Geschmackssache, aber es ist ein absolut hochwertig verarbeitetes, robustes Gerät. Eine solche Behauptung kann nur jemand aufstellen, der keine Ahnung von TPs hat. Erbärmlich, wenn man's nötig hat, sich ein Notebook zum Angeben zu kaufen.

Normalerweise kauft man Notebooks, weil man sie benutzen will, mit einer Philosophie hat ein Nutzgegenstand verhältnismässig gar nichts gemein.

Ein TP stellt sehr wohl eine sehr gute Alternative zum MBP dar, wenn man es entsprechend konfiguriert. Allerdings wird man Kompromisse eingehen müssen, da man zu verwöhnt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

LaserDiscDude

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.320
Ich halte es zwar für Frevel, aber ein MBP kann auch Windows.
Wieso ein Fervel? Ich habe immense System Probleme mit Lion und für meine Programme die ich nutze, muss ich immer eine VM Starten, dann kann ich gleich auch direkt ein Windows Notebook kaufen.

Für mich ist Windows zzt. das bessere OS.


Jep, das ist die beste Lösung. Vergleichbare Gehäuse und Displaykombinationen gibt es im PC Notebookbereich nicht, das Zenbook kommt dem Air schon ziemlich nahe, so wie das Envy 13 damals dem Pro 13 / Air 13.
Dachte immer das normale Notebooks besser wären, und man an dennen nur deren LifeStyle faktor bemängeln könnte.


Installier doch einfach Windows drauf...damit löscht dünnwandig das bessere OS, aber du hast wieder ein Windows NB ohne ein neues Gerät kaufen zu müssen.
Was meinst du mit "dünnwendig das bessere OS"?

Für denn erlös des MPB, hätte ich genug um mir ein 800 - 1000 EUR laptop kaufen zu können. Da hätte ich dann wieder volle Garantie etc.


Hallo,

kauf Dir ein Win7 und installiere das auf Deinem MacBook, Alles andere
wäre doch Geldverschwendung und ein gleichwertiges Notebook ist kaum
zu finden. Anleitung dazu:

http://ourcoffeestops.com/2009/01/guide-windows-7-x64-build-7000-on-a-macbook-pro/
Zur Zeit habe ich Win7 als BootCamp darauf installiert und arbeite auch damit, was super funktioniert! Nur die Akku Laufzeit ist bescheiden, wahrscheinlich weil die Treiber keine automatische umschaltung zwischen der Intel und Nvidia Karte erlaubt, und ich somit nur mit der Nvidia Karte unterwegs bin.


Samsung Chronos

Sehr gut verarbeitet, dünn, leicht und exzellentes "mattes" Display mit "hoher" Auflösung.
Sieht sehr gut aus!



Stellt sich für mich jetzt die Frage, was mein MPB noch Wert ist?

Habe ein 15 Zoll, I5 2.4, nvidia 330m, 8GB DDR3, 320GB HD, Baujahr 2010, vor ca. 1,5 Jahren gekauft.
 

Zyrran

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
193
Sehr gut verarbeitet, dünn, leicht und exzellentes "mattes" Display mit "hoher" Auflösung.
Das stimmt nicht, leider ist die Qualität des Display ziemlich schlecht, hierzu ein Zitat aus dem Test zum Samsung Chronos 7 auf notebookcheck.com
Am meisten hat uns jedoch das qualitativ minderwertige Display genervt: Schwarzwert, Blickwinkel, Farben und Kontrast bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück. Samsung patzt in dieser Beziehung heftig, die Gesamtwertung bricht um mehrere Punkte ein.
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.772
Ein hässliches Thinkpad empfehlen, wenn nach einer Alternative zu einem MBP gefragt wurde, kann nur jemand, der die Apple Philosophie nicht einmal ansatzweise verstanden hat.
Das mag Geschmackssache sein, aber ein ThinkPad als häßlich abzutun zeugt nur davon, dass jemand keine Ahnung von der ThinkPad-Philosophie hat. Ich finde z.B. ein MBP häßlich. Und? Das T520 ist sehr wohl eine gute Alternative.
 

estre

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.005
Natürlich ist das Design eines Thinkpads Geschmackssache, aber es ist ein absolut hochwertig verarbeitetes, robustes Gerät.
Für mich sind die Thinkpads nicht sehr hochwertig verarbeitet. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht was die Leute immer mit ihren Thinkpads haben.
Alleine wie sich die Tastatur einbiegen lässt, oder die vielen instabilen Stellen am Gehäuse (unter dem Display, oder über dem Laufwerk) zeugen nicht von äußerster Stabilität wie man es im Buisness-Bereich erwartet.

Ich sage das nicht weil ich die Thinkpads bashen will, sondern weil ich mittlerweile schon viele Notebooks in den Händen gehalten habe und einen guten Vergleich ziehen kann, da muss man sich bloß mal die aktuellen Elitebooks anschauen, diese Geräte spielen in einer ganz anderen Liga ....
 
Top