Suche CPU-Kumpel für R9 280X

Warafear

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
82
Hallo,

da mein alter Rechner langsam erlahmt, will ich ihn nun aufrüsten. Nachdem ich mir heute schon eine neue Graka in Form einer Sapphire Dual-X R9 280X gekauft habe, muss nun noch mein alter Athlon II 640 weichen. Nun weiß ich leider nicht genau, welcher Prozessor dazu passt. Mit dem PC will ich hauptsächlich zocken (Company of Heroes 1/2, Total War ab Empire, Skyrim, Far Cry 4), also keine Videobarbeitung oder Ähnliches.
Gespielt wird in Full HD und mehr ist auch nicht geplant.

Aktuelles System:
AMD Athlon II X4 640 @3,0 GHz
ASUS M4A87TD
4 GB DDR3 PC-1333 MHz Kingston (werden durch Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB CL9 ersetzt)
HIS HD 5770 FAN 1GB (Wird durch die r9 280X ersetzt)
1TB WD10EARS Green
be quiet System Power 80PLUS 350W(wird durch Be Quiet System Power 7 450 Watt ersetzt)

Graka wurde bereits gekauft, Ram und Netzteil werden noch von Geizhals.de bestellt, wenn es ein Intel wird.

Da ich nicht ganz so viel Geld habe, habe ich mich mal nach gebrauchter Ware umgeguckt und habe mehrere Möglichkeiten gefunden:

i3-4160 + ASUS H97M-Plus 140€ (+110€ für Ram und Netzteil)
oder
i5-4460 + ASRock H97M Pro4 205€ (+110€ für Ram und Netzteil)

Ich kanns nur leider nicht abschätzen, ob der i3 für das System ausreicht. Gegenüber AMD Lösungen wäre ich auch nicht abgeneigt, also z.B. FX 8320/6300 + 970 extreme4 (oder so).
Hab auch ein Bundle gefunden auf kleinanzeigen mit FX 8350 aber anscheinend einem unbrauchbaren Netzteil, dass dann eben auch einem Be Quiet System Power 7 450 Watt weichen muss. Der Preis dafür wäre dann allerdings auch schon wieder bei ca 350 € und ich denke nicht, dass damit eine bessere Leistung erzielt werden kann, als mit dem i5...
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/aufruestbundle-amd-fx-8350-black-edition-+-board-+ssd+ram+netzteil/303165010-225-4542?ref=wl

Mein zentrales Augenmerk liegt aber eigentlich auf der Frage, was am ehesten in die Leistungsklasse der 280X passt, da ich ja auch kein Geld für eine nüberdimensionierte CPU stecken will.

Vielen Dank schonmal im Voraus :)
 

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.897
Nimm den i5.
Bringt dir mit Abstand am meisten.
Einen i3 würde ich nciht mehr nehmen! Noch läuft das Meiste, aber gegen einen vollwertigen 4-Kerner sieht der i3 bald kein Land mehr.

Das System Power 7 450W ist super, da ab diesem Modell schon 80PLUS Silber zertifiziert, darunter ist es ja "nur" Bronze, wenngleich auch ein gutes NT für den Preis!

Kurz: Nimm den i5!!
 

Motorrad

Captain
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.577
Eine CPU kann nie stark genug sein!

Nimm die stärkste, die du für dein Budget bekommen kannst!
Sich noch mehr Gedanken darüber zu machen, halte ich für Zeitverschwendung! :rolleyes:
 

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
oder warten bis broadwell für desktop kommt (oder kommen die direkt dann mit skylake?)

ein 250gb bx100 oder 256gb mx100 wäre noch ne idee.
mx100 ist minimal schneller, bx100 deutlich sparsamer, aber bei desktop irrelevant.
 

sanji421

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
157
Hey,

Vorschlag für Gebrauchtware: 2500k + 68er Board. Unter 200€ und noch immer eine super CPU [+OC].
Aber die Garantie....

lg Sanji :smokin:
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Wenn gebraucht, dann solltest du LGA1155 kaufen, nicht LGA1150!
Ein i5-2500k kostet gebraucht 125€, ~75€ für ein Mainboard und er ist einfach auf ~4GHz zu bringen was dann schneller als ein i5-4460 ist.
Eine Haswell LGA1150 CPU ist ca. 10% schneller bei gleichem Takt als eine Sandy Bridge CPU.
 

Warafear

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
82
@Smartbomb
Ja das NT wurde ja auch hier auf Computerbase sehr gelobt im Test :)

@ Mr.Smith
Wie das_mav schon gesagt, kann ich das meinem neuen Baby nicht antun :D

@Sanji420 + HominiLupus
das ist ziemlich genau so teuer, wie mein jetziges Angebot, bekomme den i5 für 120 vielleicht noche in wenig Verhandeln und das eben auch in meinem Stadtteil hier. Dazu käme dann ja noch für ca 80 € für das mobo... Das mit nem 2500 hab ich gar nicht in Betracht gezogen. Wusste garnicht, dass die trotzdem so Leistungsstark sind. Und wenn man nicht übertakten will/kann? Hab das nämlich noch nie gemacht :/ Also haben die basismäßig mehr Dampf?

Liebe Grüße
Ergänzung ()

Hab mich mal umgeguckt und nen 2500k + Gigabyte Z68AP-D3 + Corsair Vengeance 1600Mhz 1,5V 9-9-9-24 2x4gb für 199€ gefunden. Dazu noch 52€ für das Netzteil, damit wäre ich dann auch vom Preis her besser dran, als mit dem i5 4460 :)
Ich schreib die Person einfach mal an.
Und auf die AMD Lösung ist ja niemand weiter eingegangen, also ist AMD momentan keine Alternative?
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.516
Nope, was CPU's angeht wenn du eine dedizierte Graka verwendest ist Intel konkurrenzlos in Leistung, wie auch mmn. beim Preis/Leistung (Auf lange Sicht) mittlerweile.

"Basismäßig" hat der auch nicht mehr Dampf, aber eben dank offenem Multi schon die Möglichkeit noch etwas getreten zu werden, bei einer CPU ohne "K" geht maximal der Turbotakt und evtl. ein ganz wenig noch über den Basistakt, was aber generell eher nicht zu empfehlen ist - vor allem nicht, wenn man da nicht ganz genau weiß was man tut.
 

Warafear

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
82
Ok danke :) Wie gesagt, übertakten ist eigentlich nicht geplant... wäre also ein preisunterschied von ca 50 € zugunsten des 2500k. Vielleicht kann ich den Preis ja sogar noch etwas drücken :)
 

Mourinho

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
770
Nope, was CPU's angeht wenn du eine dedizierte Graka verwendest ist Intel konkurrenzlos in Leistung, wie auch mmn. beim Preis/Leistung (Auf lange Sicht) mittlerweile.
-Diese Aussage ist so nicht nicht richtig, aber wird hier oft wiederholt, jedoch ist diese Aussage viel zu pauschal. -Ist in etwa als ob man Sagen würde dass Nvidia Grafikkarten generel die besseren wären, da Sie ja z.Z. die "Leistungskrone" haben, dass das wenig zu Sagen hat, Wissen denke ich die meisten (noch?). P/L ist eher bei den AMD Grafikkarten.
-Nicht umsonst hat man die unterschiedlichen Preisklassen, und in dem Bereich bis ca. 180€ hat AMD sehr gute CPUs. Die Architekturen sind unterschiedlich und haben Ihre Vor und Nachteile.
-Bei AMD bekommt man mehr Kerne für wenig Geld, außerdem haben die AMD FX CPUs alle freien Multi wodurch die auch übertaktbar sind. Intel CPUs haben eine bessere IPC Leistung pro Kern und verbrauchen etwas weniger, kosten dafür aber auch mehr, für "K" Modelle ist ein Aufpreis fällig.

http--www.gamegpu.ru-images-stories-Test_GPU-Action-Battlefield_4_China_Rising_-test-bf_4_proz.jpg

Glaubt man noch der "Zukunft", sprich Windows 10 mit DirectX12 sollen die Cores besser ausgelastet werden.

https://www.computerbase.de/2015-03/directx-12-im-test-vor-mantle-und-amd-vor-nvidia/#diagramm-3dmark-intel-core-i5-2500k

-Ich würde mir keine alte i5 2500K CPU Kaufen. Die CPU hat zwar immer noch gute Leistung und ist OC Fähig, jedoch bin ich angewiesen alles gebraucht und ohne Garantie zu Kaufen. Weiß ich wie der Vorgänger die CPU betrieben hat? -Ist klar, alle Schreiben die CPU wurde nie übertaktet :evillol: -Dabei Wissen wir doch alle hier dass die i5 2500K nach Übertakten eigentlich schon fast schreit.
-Bei der CPU ginge es noch, aber beim Mainboard sieht es noch schlechter aus, kann Macken haben, Und dann? -Außerdem kein USB 3.0....

-Eine FX 6300 bekomme ich neu für 94€, eine FX 8320 135€, und ein neues, gutes MB (USB 3.0 incl.) für ca. 80€. -Das hätte ich genommen nämlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.516
1.) Du willst meine Aussage zu CPU's mit einer eigenen Pauschalisierten zu GPU's revidieren? Knapp daneben würd ich sagen.

2.) Welche Vorteile hat denn zb. ein FX-6300 gegenüber einem i5, and keep in mind: We are talking about features not the price.

3.) Toll, bringt bloß nix wenn sie trotzdem langsamer sind. Intel kann bestimmt auch einen 24 Kerner mit 500MHZ in 45nm mit 140W TDP bauen, wäre dann ja der Supergeheimtipp?!

4.) Ich auch nicht, allein schon wegen 5, aber das isn anderes Thema :)

6.) Und ein grösseres Netzteil+mehr Abwärme+ein lauteres System+eine höhere Stromrechnung lässt diese Rechnung wieder einbrechen.

Ich bezweifel auch gar nicht, dass AMD nicht doch gute CPU's baut, aber im Gamingbereich sieht ein AMD immer die Rücklichter wenn man eine dedizierte Graka verwendet - dein Bild bestätigt das noch eher als alles andere.
 

Mourinho

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
770
1.) Du willst meine Aussage zu CPU's mit einer eigenen Pauschalisierten zu GPU's revidieren? Knapp daneben würd ich sagen.
Nein, ich habe lediglich gesagt dass deine Aussage zu pauschal ist, im Gegensatz zu dir habe ich nämlich vor und Nachteile beider CPU Hersteller genannt.

2.) Welche Vorteile hat denn zb. ein FX-6300 gegenüber einem i5, and keep in mind: We are talking about features not the price.
-Meist wenn du in Englisch schreibst, kannst mich/uns hier mehr Beeindrucken? :lol:

3.) Toll, bringt bloß nix wenn sie trotzdem langsamer sind. Intel kann bestimmt auch einen 24 Kerner mit 500MHZ in 45nm mit 140W TDP bauen, wäre dann ja der Supergeheimtipp?!
AMD CPU´s sind nicht grundsätzlich langsamer, aber ok, möchtest es Ausblenden, ....von mir aus. Zum Rest habe ehrlich gesagt mich hier nicht weiter zu Äußern, ...von mir aus.

4.) Ich auch nicht, allein schon wegen 5, aber das isn anderes Thema :)
-???

6.) Und ein grösseres Netzteil+mehr Abwärme+ein lauteres System+eine höhere Stromrechnung lässt diese Rechnung wieder einbrechen.
-Eine i5 2500K hat eine TDP von 95W, eine FX 6300, bzw. FX 8300E ebenso, alle drei CPUs übrigens in 32nm Herstellung. Jetzt erklär mir mal warum ich hier ein größeres NT brauche und mit Ohrenbetäubenden Geräuschen zu Rechnen habe bei der AMD Lösung? :freak:

Ich bezweifel auch gar nicht, dass AMD nicht doch gute CPU's baut, aber im Gamingbereich sieht ein AMD immer die Rücklichter wenn man eine dedizierte Graka verwendet - dein Bild bestätigt das noch eher als alles andere.
-Doch, das tust du, pauschal, und versuchst hie AMD CPUs nur schlecht zu Reden. Und auch beim Gaming, werden so manche Intel CPUs Geschlagen, aber ich sehe keinen Sinn mit dir hier weiter zu Diskutieren, denn eine sachliche Unterhaltung erwarte ich nicht mehr von dir. Schönen Sonntag noch.
 

Elegiggle

Banned
Dabei seit
März 2015
Beiträge
19
Doch, das tust du, pauschal, und versuchst hie AMD CPUs nur schlecht zu Reden. Und auch beim Gaming, werden so manche Intel CPUs Geschlagen, aber ich sehe keinen Sinn mit dir hier weiter zu Diskutieren, denn eine sachliche Unterhaltung erwarte ich nicht mehr von dir. Schönen Sonntag noch.
Mal ernsthaft, AMD hat zur Zeit einfach keine Konkurrenzfähige CPU was das Spielen betrifft, und das sage ich als ehemaliger AMD Phenom II Besitzer, der mir damals gute Dienste geleistet hat. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
 

Pisaro

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
9.869
Sehe ich genauso. hatte Jahre lang nur AMD. Aber Spiele die halt eine starke IPC brauchen brechen mit einem AMD weg, bestes Beispiel Final Fantasy 14. Ich wurde sozusagen "gewzungen" auf Intel umzusteigen.
 

Warafear

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
82
Ja prinzipiell halte ich auch viel von AMD, bin auch von meinem Prozessor jetzt ca 4 Jahre lang überzeugt gewesen :) Aber mal so ne theoretische Frage: Lohnt sich in ca 2 Jahren dann der Umstieg von dem 2500k auf nen i7-3770k? Das wäre ja dann praktisch, da man das selber board benutzen kann :) Oder wäre die Technik dann zu veraltet?
 
Top