Suche Netbook 250-400€ AMD vs Intel

Fjingis

Cadet 4th Year
Registriert
Dez. 2009
Beiträge
69
Huhu!

Ich such ein Netbook für die Arbeit.
Die Frage stellt sich nun, AMD oder Intel.

Ich hab kaum bis keine Atoms mit 2GB Ram gefunden. Wobei ich gerne viel RAM hätte zwecks Ladezeiten.
Die Zacate liegen ja was Leistung angeht vor den Atoms, oder? Auch wenn sie weniger GHz machen.

Hab auch keine Tests oder Review gefunden zu Netbooks. Was denkt ihr also?


Eckdaten:
Dual Core
2GB RAM
ca 200 GB HDD
10 Zoll Bildschirm
Falls 2GB Netbook Intel, würd der RAM passen?
http://www.alternate.at/html/produc...RE&l1=Arbeitsspeicher&l2=DDR3&l3=SO-DIMM+DDR3

AMD:
http://www.alternate.at/html/produc...&l2=Ultra+mobil&l3=ASUS+Eee+PC+1015PN-BLK030M

http://www.alternate.at/html/produc...76633/?tn=NOTEBOOK&l1=Notebook&l2=Ultra+mobil


Intel:
http://www.alternate.at/html/produc...011PX-BLK024S/576557/?tn=NOTEBOOK&l1=Notebook

http://www.alternate.at/html/produc...76613/?tn=NOTEBOOK&l1=Notebook&l2=Ultra+mobil


MfG
Fhia
 
Hi,

ich habe für eine Bekannte folgendes Netbook http://geizhals.at/deutschland/651435 + Win7 bestellt. Rennt superschnell, allerdings hat es 11,6". Aber die Größe und das geringe Mehrgewicht sind gegenüber 10" zu vernachlässigen, besonders, wenn man die bedeutend bessere Performance mit einberechnet.

Grüße
Eugl3na
 
Du solltest dich auf die Netbooks mit Intel CPU beschränken.
Ich hab von Kunden und Freunden nicht viel gutes über AMD CPUs in Notebooks/Netbooks gehört.
 
Falls dein Budget es zulässt, würde ich das von Lost_Byte vorgeschlagene x121e mit Intel i3 nehmen. Es ist zwar ein wenig über deinem genannten Budget, aber die CPU ist wesentlich stärker als Atom oder Zacate. Der i3 ist ca. doppelt so schnell wie der E-350 und das bei 1,3GHz. Atom und Zacate sind leistungstechnich ganz weit unten.
 
Frage an über BigSzalay- Wo warst du das letzte halbe Jahr ;)

Ich denke ein AMD E350 ist eine gute Alternative zu diveresen Intel Lösungen. Kommt halt immer an die Anforderungen an. Die vorgeschlagenen Lenovos gehören auch zu meinen Favoriten.
 
@BigSzalay: Wenn man keine Ahnung hat...
@b3nn1: Der Zacate ist leistungsmäßig weit über dem Atom und die Grafik des Zacate ist besser (besonders wegen der Treiber), als die des i3. Das ist nicht nur für Spiele, sondern auch für Flashbeschleunigung und Co.
 
Lost_Byte schrieb:
@b3nn1: Der Zacate ist leistungsmäßig weit über dem Atom und die Grafik des Zacate ist besser (besonders wegen der Treiber), als die des i3. Das ist nicht nur für Spiele, sondern auch für Flashbeschleunigung und Co.

Dann nenn mir bitte eine Quelle, wo der Zacate CPU-technisch weit über dem Atom liegt. Der ist ein wenig schneller, aber dennoch auf typischen Netbook-Niveau (also schwach). Der i3 ist beiden weit darüber (hier trifft es wirklich zu).

Die Grafikleistung des E-350 ist für HD Wiedergabe geeignet und das wars. Ansonsten ist Spielen kaum möglich. Da ruckelt es vorne und hinten in fast allen Spielen, obwohl sehr niedrige Auflösung und wenig Details. Meine HD3000 packt Spiele wie CS:S oder LoL flüssig, ohne Framedrops, auf 1920x1200. Da ruckelt Zacate schon bei 1366x768 enormst und die Spiele sind nicht anspruchsvoll. Habe jedoch einen i5 und im x121 ist nur ein i3-2357M verbaut, wo die Grafik zwar auch eine HD3000 ist, aber bestimmt beschnitten. Da fehlen einfach Benchmarks - alles andere ist raten.
Ansonsten hat der TE auch nichts bezüglich Spielen gesagt. Ich würde mir keinen Atom holen, da er kein HDMI besitzt (bzw. nur mit ION).
 
@b3nn1: Wo habe ich bitte geschrieben, dass der Zacate CPU Leistungsmäßig weit über dem Atom läge? ich sprach nur allgemein die Leistung an und da gehört die GPU Leistung auch zu.
Und es ist so, dass die Intel GPU Treiber (auch die für die SB) Müll sind.
 
Habe heute mein x121e in der i3 Variante bekommen. Hatte auch mit der AMD überlegt, aber letztendlich wollte ich mehr "CPU-Bums" haben, damit z.B. ein Compiler schneller durchläuft etc.

Muss sagen, für meinen Anwendungszweck ist 11,6" perfekt und für einen Preis von 449 EUR bekommt man echt einiges geboten! Nehme mal an, dass auch bei der AMD-Variante die Vearbeitung identisch ist. Tastatur ist ein Traum. Es fehlt allerdings die EINFÜGE-Taste. Finde auch im Gegensatz zu vielen Anderen, dass das Touchpad nicht die Katastrophe ist. Vielleicht liegts aber auch an aktuellen Treibern, da ich das Notebook heute aufgesetzt habe. Für die eine oder andere Komponente war allerdings eine Treibersuche notwendig, da das ThinkVantage System Update 4 nicht alle Treiber sauber installiert hat. Aber jetzt passts. Ach ja, WLAN klappt bei mir auch in Kombination mit dem UEFI-Bios. Liegt vielleicht auch an neueren Treibern.

Bzgl. Akku würde ich mal sagen, dass mit der i3 Variante bei aktiviertem WLAN man auf jeden Fall in die 5h, wenn nicht mehr kommt. Aktuell habe ich bei dunklerem Raum das Display auf 5 von 15 gestellt und da wird man sicherlich in die Gegend von >=6 Stunden kommen.

Folgende Kritikpunkten habe ich allerdings:
- Lüfter läuft ständig. Man hört ein leises Rauschen, aber ich empfinde das nicht als KO-Kriterium. Ev. schießt Lenovo hier noch ein BIOS Update nach bzw. TPFanControl hilft einem auch. Muss ich aber erst noch probieren.
- Das Display ist doch stark blickwinkelabhängig. Vor allem wenn man von oben draufschaut. Kann ich aber damit leben.

Generell denke ich, dass teilweise auf sehr hohem Niveau genörgelt wird. Für mich ist es derzeit das perfekte Notebook mit einem sehr gutem Kompriss bzgl. Mobilität, Verarbeitung und Preis.

Nächste Schritte bei mir sind die Windows 7 Updates einspielen und zusätzliche 4GB RAM holen. Dann kann auch der Spaß mit VMWare beginnen.

Thomas
 
Von einem Intel Atom ist auf jeden Fall abzuraten!!!
AMD ist hier deutlich besser. Ich würde zu einem E350 oder besser noch zu einem E450 raten. Ansonsten eben dann wirklich was stärkeres wie ein Core i3...
 
Lost_Byte schrieb:
Wo habe ich bitte geschrieben, dass der Zacate CPU Leistungsmäßig weit über dem Atom läge?

Lost_Byte schrieb:
Der Zacate ist leistungsmäßig weit über dem Atom und die Grafik des Zacate ist besser

Hört sich für mich nach zwei verschiedenen Dingen an.
Ansonsten habe ich mit meinen Intel Treibern garkeine Probleme. Da läuft alles, was ich getestet habe (u.a. viele alte Spiele).
 
Der X121e dürfte wohl das Ideale Netbook für dich sein, aber unbedingt das Gerät mit dem i3 nehmen. Liegen schon welten zwischen nen E350 und dem i3....

Edit: Die HD3000 des i3 dürfte so schnell sein wie der GPU Teil eines E350
 
Hi!

Da du ein Netbook suchen tust, denke ich es geht dir auch um die akku laufzeit. Kann dir schnelle anbieten, ausgewogene oder langsame. Wobei dann die einteilung kommt, kurze, mittlere und lange akku laufzeit.

Das bedeutet eine spanne von ~4 stunden bis über 10 stunden.

Was möchtest du? leistung oder ausdauer??
 
eigentlich wissen wir nicht einmal wofür das netbook gebraucht werden soll:



ein recht schwaches aber funktionales gerät mit nur 5h laufzeit und spiegelndem display wäre das hier für 299€ (wurde schon verlinkt, nur der vollständigheit halber)

ein ebenso schwaches gerät mit 3h mehr Laufzeit und mattem Display wäre dieses für 365€

für noch einmal 84€ mehr kann man sich einen i3-Prozessor leisten, der 83 Plätze weiter oben auf der Liste ist. je nachdem was man mit dem netbook anstellen will kann sich das lohnen oder auch rausgeworfenes geld sein - klick



was gaming anbetrifft sind wohl alle recht schlecht, und mit dem e-350 wird man nur wenig spielen können.
hier ist noch ein direkter vergleich der prozessoren: klick mich.
Ich kenne mich damit eigentlich nicht wirklich aus und bin auf benchmarks angewiesen, aber das sind die überlegungen, die ich mir gerade mache - will mir schließlich auch ein Netbook zulegen.
 
bzgl. Lüfter: Mit TPFanControl höre ich im "Smart-Modus" nun überhaupt nichts mehr vom Lüfter. Laut Default-Einstellungen springt er bei 65 Grad CPU-Temperatur an. Somit flüsterleises Office-Arbeiten.
 
Phu! So viel Input *alles lesen geht*

Gut gut. Sooo. Mal ne vielleicht dumme Frage, Lenovo sagt mir nix, ist das ne gute Firma?
Hab eher zu Acer/Asus tendiert.

Der I3 sieht auch gut aus. Wobei ich doch lieber bei den Zacate/Atom bleiben will. Mehr als 400 sollts echt ned sein *rot werd*

Ob 10 oder 11 Zoll, ist ned so wild. Stimmt *nickt*

Da so viele Lenovo erwähnen denk ich mal die sind auch ne vernünftige Wahl. Das gefällt mir:http://www.notebookcheck.com/Lenovo-IdeaPad-S205-M632EGE.50742.0.html

Lost_Byte schrieb:

Hui! Der sieht super aus, wobei. FreeDOS? Kann ich da auch mein normale Win7 Home draufspielen?


Gebrauch:

Brauchs für Arbeit und auch Freizeit. Seminare usw. aber auch als kleine Spielplatform/Surfstation.
 
Fjingis schrieb:
Gut gut. Sooo. Mal ne vielleicht dumme Frage, Lenovo sagt mir nix, ist das ne gute Firma?
Hab eher zu Acer/Asus tendiert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Lenovo

Fjingis schrieb:
Da so viele Lenovo erwähnen denk ich mal die sind auch ne vernünftige Wahl. Das gefällt mir:http://www.notebookcheck.com/Lenovo-IdeaPad-S205-M632EGE.50742.0.html
Das S205 ist eher die "Consumer-Variante", hat ein spiegelndes Display und eine geringere Akkulaufzeit als die "Business-Variante" X121e. Siehe:

http://www.notebookjournal.de/tests/inspection/laptops-reviews-lenovo-ideapad-s205-nkrt-1363

http://www.notebookjournal.de/tests/inspection/lenovo-thinkpad-x121e--e-350--1507

Display bei direkter Sonneneinstrahlung:

S205: http://ndevil.com/uloads/2011/03/lenovo-ideapad-s205.jpg

X121e: http://ndevil.com/uloads/2011/07/lenovo-thinkpad-x121e-outdoor.jpg

Beim S205 muss man die ganze Bodenplatte abnehmen, um an Festplatte und RAMs zu kommen, beim X121e gibt es eine Wartungsklappe mit 3 Schrauben:

S205:
c0fd740e39.jpg
X121e:
image4e54e8740e879_text


Beim Asus Eee PC 1215B zum Beispiel muss man, wenn man an die Festplatte will, erst einmal das ganze Notebook zerlegen: http://www.youtube.com/watch?v=6eQ3I6QjyPY&feature=player_detailpage :D


Das X121e hat übrigens im Gegensatz zum S205 einen Trackpoint, falls du darauf wert legst:

180px-Trackpoint02.jpg



Alles in allem war mir das den Aufpreis wert.


Fjingis schrieb:
FreeDOS? Kann ich da auch mein normale Win7 Home draufspielen?
Ich glaube, es war gar kein Betriebssystem drauf. Aber "FreeDOS" klingt eben besser als "ohne Betriebssystem". :D
Win7 Home solltest du ohne Probleme installieren können, notfalls UEFI abschalten.

Fjingis schrieb:
Gebrauch:
Brauchs für Arbeit und auch Freizeit. Seminare usw. aber auch als kleine Spielplatform/Surfstation.
Spieltechnisch dürfte nicht viel gehen, habe bisher nur WoW darauf ausprobiert in niedrigsten Einstellungen. Das läuft einigermaßen, aber 5er- oder 10er-Instanzen würde ich darauf nicht spielen wollen. :D
UT2004 werde ich bei Gelegenheit nochmal ausprobieren.

Deine restlichen Anforderungen schafft es aber locker.


MfG 655321
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben