News Supermicro C7Z270-PG: 56 PCIe-3.0-Lanes und Doppel-U.2 für Kaby Lake

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.297
#1
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.878
#2
Aber die Anbindung zwischen CPU und PLX Chip liegt doch weiterhin bei 16 Lanes? Ist dann nicht das der Flaschenhals?
Wenn die CPU nur 16 Lanes zur Verfügung stellt, dann kann ein Chip ja nicht einfach weitere 16 herzaubern.


MfG
 
D

DunklerRabe

Gast
#3
Das Geheimnis hinter dem C7Z270-PG ist kein Neues, vielmehr ein seit vielen Jahren Genutztes: Es kommt erneut der 50 bis 60 US-Dollar teure, große und auch stromfressende PLX-Zusatzchip PLX8747 zum Einsatz, der aus den 16 PCIe-3.0-Lanes des Prozessors für Grafikeinheiten derer 32 macht.
Zu müde durch den Messestress oder glaubt ihr wirklich, dass das eine glückliche Formulierung ist? :)
"PLX-Zusatzchip" macht "aus 16 Lanes derer 32" klingt beinahe nach Magie. Nennt es doch beim Namen? Der PLX Chip ist ein PCIe Switch und so wie jeder Switch switcht er zwischen dem Uplink und den Downlinks bzw. ermöglicht direkte Kommunikation zwischen den an den Downlinks angeschlossenen Devices. Er macht aber nicht einfach aus 16 Lanes 32 Lanes durch puren Willen :D

@the_ButcheR
Ja, ganz richtig. Man macht sich dadurch die Möglichkeit zu Nutze die 16 Lanes der CPU besser auszulasten, weil ja nicht jedes Endgerät immer die volle Bandbreite braucht. Und es gibt/gab PCIe Switches, die einen 3.0 Uplink mit 2.0 Downlinks kombinierten. Durch den Performanceunterschied von PCIe 3.0 zu 2.0 war es so z.B. möglich 32 PCIe 2.0 Lanes ohne Flaschenhals auf 16 PCIe 3.0 Lanes zu multiplexen. Ob das hier auch der Fall ist weiß ich gerade aber nicht, ich glaube der 8747 stellt auch 3.0 Downlinks bereit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.878
#4
Somit ist meine Frage schon beantwortet, danke DunklerRabe.


MfG
 
D

DunklerRabe

Gast
#6
Wobei man vielleicht noch dazu sagen muss, dass das Konstrukt ja nicht grundsätzlich schlecht ist. Im Gegenteil, es bringt sogar viele Vorteile mit sich und ich bin ein großer Fan von PCIe Switches, wenn man das so sagen kann :)
Ein Nachteil ist aber eben, dass nicht alle Endgeräte mit der vollen Bandbreite kommunizieren können, zumindest nicht in Richtung CPU. Das könnten sie ohne Switch aber auch nicht, daher ist das kein wirklicher Nachteil. Man muss sich nur im Klaren über die Limitierung bzw. den Unterschied zu echten PCIe Lanes in der entsprechenden Anzahl sein.
Die Leistungsaufnahme ist da schon eher ein Nachteil bzw. halt einfach die logische Konsequenz, denn der Chip hat ja durchaus mal gut was zu tun. Und ich glaube die werden auch immer noch in 40 nm gefertigt.
 

swm-kullerkeks

Vize-Europameister 2012
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.512
#7
Endlich optisch gescheite Boards ohne ausufernde Plastikblenden, GAMING!!!11elf-Schriftzüge, Killer-LAN, Uralt-VGA und -PCI ... Wenigstens ein paar Entwickler scheinen noch nicht vollkommen verblödet zu sein.
 
D

DunklerRabe

Gast
#8
Und dabei ist das schon die "fancy" Consumerserie von Supermicro ;) Zu erkennen an den schwarzen bzw. nicht grünen PCBs und den farblichen Akzenten in rot und grün und den in etwas ansprechendere Formen gebrachten Kühlkörper :)
Wem die ganzen Spielereien nicht passen und das Geld lieber in vernünftige Boards investieren will, der sollte sich auf jeden Fall bei Supermicro und ASRock Rack umsehen. Bei den Server- und insbesondere Workstation Boards findet man viele schöne Sachen, die sich auch in einem normalen Desktop PC gut machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

oemmes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
6.047
#10
Vor allem kannst du davon ausgehen, wenn Supermicro die Lösung über den PLX-Chip wählt, dass die auch funktioniert. Oder böswillig formuliert - die normalen Brettlhersteller kommen erst garnicht auf so eine Idee oder trauen sich nicht dran.
Und nen Hardcoregamer jucken paar Watt mehr eh nicht.
 
D

DunklerRabe

Gast
#11
Supermicro hat eine Serie namens A+, darunter finden sich alle AMD Produkte. In den letzten Jahren kam da nichts Neues mehr, was ja keinen überraschen dürfte, und die Kategorie wurde auf der Webseite mal von Ort zu Ort geschoben, aber bis heute ist sie vorhanden. Wenn AMD da was vernünftiges abliefert, dann könnte ich mir vorstellen, dass Supermicro die A+ Serie auch wieder aufgreift und entsprechend neue Produkte bringt.
https://www.supermicro.nl/Aplus/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.339
#12

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
314
#13
Respekt, Supermicro. Ansprechende, aufgeräumte und sehr gut ausgestattete Boards!
Ich war schon immer von PLX Switches begeistert. Super, dass hiermit ein bisschen an die Enthusiasten gedacht wird, die nicht auf "xXx1337xXx" Boards zurückgreifen wollen.

Edit: Jap, meine Wurzeln habe ich nicht vergessen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

MaW85

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
1.404
#14
Müsste echt mal ein Test kommen SLI/crossfire mit 16xPCIe PLX Switch vs 8x +8xPCIe vs 16x +16xPCIe.:freaky:

Wo leider das 16x + 16x nicht geht bei gleicher CPU.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.353
#15
dezenter als so manches "G4M0R!!"-MB für ~150€, auch mal schön. mir persönlich wäre es deutlich zu teuer, allerdings scheint man hier auch was für sein geld zu kriegen.
 

Opa Hermie

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.864
#17
Supermicro kannte ich bislang nur von Server- und Workstation-Boards sowie Industrie-PCs. Sehr gute, zuverlässige Hardware, wir hatten noch nie Ausfälle. Mir war garnicht bekannt, dass die auch Consumer/Gamer bedienen. ;)
 

SP1D3RM4N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.265
#18
Toll, ich hoffe das wird etwas. Ich kenne SuperMicro auch eher aus der Arbeit und war bis jetzt immer mega zufrieden :)
 

oemmes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
6.047
#19
Mainboards mit plx Switch gibt es quasi von jedem Hersteller
Schon klar, aber nicht in so einer "Ausbaustufe". Hat sich wohl keiner rangetraut oder sie waren alle der Meinung, dass die ,eh zur Verfügung gestellten Lanes ausreichen.

@Opa
Machen die schon sehr lange, aber immer nur in geringen Optionen. Wenn Asus für nen Chipsatz 40 Typen raushat, machen die 2-3. Für meinen 1231.v3 wollte ich von denen nen Board mit H97 Chipsatz - gab es überhaupt nicht. Man hört auch wenig von denen, weil die Preise immer ziemlich gesalzen sind und unsere Gamerfraktion immer für nen Hunni nen Alleskönner will mit 5 Jahren Garantie und natürlich nur den besten verbauten Komponenten.
 
Top