News SuperVOOC und UltraDART: Schnellladen von Oppo und Realme mit bis zu 125 Watt

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.049
Die Marken des chinesischen Großkonzerns BKK Electronics, Oppo, Realme und IQOO, rüsten zum noch schnelleren Schnellladen mit „AirVOOC“, „SuperVOOC“ und „UltraDART“ mit bis zu 125 Watt in der klassischen und 65 Watt in der induktiven Variante noch einmal mächtig auf. Die Platzhirsche sind zurzeit weit abgehängt.

Zur News: SuperVOOC und UltraDART: Schnellladen von Oppo und Realme mit bis zu 125 Watt
 

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.192
Demnächst lädt man nicht mehr das Handy mit dem Notebook-Netzteil, sondern das Notebook mit dem Handy-Netzteil. Die meisten Ultrabook- und generell Mittelklasse-Geräte lässt man mit 125W ja locker hinter sich.

An sich ja auch ein gar nicht so dummer Ansatz, wenn der Akku das mitmacht. Akkukapazität steigern ist schwerer.
 

Kev2one

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
678
Also mein Akku hält 2 Tage und kommt dann über Nacht aufs Charging Pad mit ausgestellten Schnellladefunktionen. Ich hätte lieber noch bessere Akkulaufzeiten.
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
9.747

m3rch3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
470
Man möchte halt mit solchen Sachen die Leute anziehen und andere Firmen schlecht machen. Dann regt man sich auf weshalb das Handy nach 6 Monaten Schrott ist. Menschen sind halt dumm.
Man will mit neuer Technik andere schlecht machen? Das Handy ist in 6 Monaten Schrott?

Und darauf dann "Menschen sind halt dumm". Interessante Denkweise.
 

letsdoscience

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
21
Jau, mal eben 125 Watt durch das PCB im Smartphone jagen, und dann am besten noch das Teil schön unter einem Kissen oder Kleidungsstück vergessen. Dann gibt es ruck-zuck Lagerfeuerstimmung im Schlafzimmer :D
 

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.158
125 Watt und ich mache mir schon Sorgen um die 30 Watt Turbobetankung meines Smartphones 😅
 

projectneo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
612
ja viel Spaß damit, wenn man das 20 mal macht ist der Akku hin. Nach 3 Monten kannst du dir dann einen neuen Akku einbauen lassen.
 

Ripcord

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
256
Wenn der Akku dadurch nicht in mitleidenschaft gezogen wird ist es wohl die Zukunft bei allen Geräten. Die Akkus im Tesla werden inzwischen ähnlich schnell geladen und die vertragen es ja auch ganz gut. Notebooks werden dann wohl auch bald ratz fatz wieder voll sein, aber als erstes die Chinesischen ;)
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.317
halte ich nix von ...

es ist proprietäre Ladetechnik. Wenn ich also ein Notebook Netzteil mit USB PD habe, kann es vielleicht das Smartphone laden, aber dieses nutzt eben nicht die Leistung welche das Netzteil zur Verfügung stellen kann.

Bei meinem OnePlus 3t hätte ich viel lieber USB PD als die eigene Ladetechnik von OnePlus -,- ... denn die USB PD Netzteile für mein Notebook bringen hier nix :/

USB PD kann 100Watt laden, warum verbauen sie nicht erstmal das - und gehen dann zum USB Konsortium um den Standard zu erweitern :/
 

d0xs

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
957
Krass.
Und ich halte grad ganz stolz mein 5W Netzteil von meinem iPhone XS in der Hand :D
 

Sekorhex

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.438
Irgendwie hätte ich angst, dass der Akku dann nach ner kurzen Zeit schlapp macht. Kann jemand es bestätigen, dass es nicht mehr so ist? :S
 
Top