Tablet-PC für Studium <200€

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.427
Nabend,

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem günstigen Tablet PC, welche ich vorwiegend im Studium nutzen werde. Die Hauptsächliche Anwendung beschränkt sich auf das Lesen von PDF-Dateien und Surfen im Internet (später vielleicht auch mal selbst geschriebe Android-Anwendungen oder generell Anwendungsentwicklung). Und für die Freizeit dürfen YT-HD-Videos und 3D-Spiele gerne Ruckelfrei laufen - dass ich in der Preisklasse keinen Cortex-A15-Quadcore erwarten kann ist klar.
Mein Mobiltelefon (Galaxy S3) kann das zwar alles, aber es ist mir dafür zu klein und das Notebook passt natürlich nicht neben einem Din-A4-Block in den Hörsaal. Das mitschreiben Digital wird in Mathe u.ä. zudem recht schnell kompliziert :D

Ich habe mir etwa ein Bildschirm in der größe 10" vorgestellt, auf welchem ich Din-A4 Seiten ohne Zoom einwandfrei darstellen kann. Ich denke deshalb dass sich 4:3 eher eignet als 16:10/9, wenn dies nicht so ist dürft ihr mir gerne widersprechen. Was mir beim Recherchieren nach Geräten immer wieder aufgefallen sind sind diese iPad-Klone mit 9,7" und 2048x1536 Pixeln - taugen die was? Die Akkulaufzeit sollte bei mindestens 8 Stunden liegen, ich denke das ist machbar. Wenn es für 250€ "Das" Gerät gibt, was alle Anforderungen perfekt übertrifft, wäre ich auch bereit diese zu zahlen.
Da wäre z.B. das:
http://geizhals.de/onda-v972-32gb-a910836.html
Oder etwas teurer:
http://geizhals.de/archos-97-platinum-hd-502379-a907627.html

Oder ohne "Retina"-Auflösung:
http://geizhals.de/archos-arnova-97-g4-502376-a945665.html

Wenn wir weg von 4:3 gehen, gibts noch was schönes mit 3G-Modul:
http://www.conrad.de/ce/de/product/396142/Point-of-View-ProTab-3XXL-Internet-Tablet-3G-2565-cm-101-mit-Android-41-Jelly-Bean-Cortex-A9-Dual-Core-Prozessor/

Sehr Günstig:
http://geizhals.de/hannspree-9-7-hannspad-sn97t41w-a967367.html

Oder das Aktuelle von Aldi, könnte ich mich vielleicht auch mit Anfreunden...
http://www.aldi-nord.de/aldi_257_cm101_tablet_pc_48_5_1497_21469.html
Laut Computerbild Test an sich ganz okay, Laufzeit soll 12 Stunden betragen.

So, jetzt habe ich erstmal genug Links gepostet :D
Ich hoffe irgendeiner kann mir zu irgendwelchen dieser Geräte was sagen oder empfehlungen abgeben.
Ich liebäugle auch mit dem Nexus 7, aber ich denke es ist mir doch zu klein...


Vielen Dank für eure hilfe.
 

Smeagol42

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
428
Glaub mir, du wirst auf dem tablet nicht lesen, letztendlich ist papier doch noch viel praktischer^^
 

ConVuzius

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
516
Da stimme ich zu, wenn du wirklich elektronik brauchst nimm den laptop mit, wenn nicht, druck die sachen aus.
Auf PDF mitlesen ist immer die schlechteste Variante.

Edit: Da du aber nach einem Tablet gefragt hast: ich find das von Aldi gut, oder das Archos 97 Platinum HD.
 

highwind01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.522
die beiden von dir ausgesuchsten "retina" teile würde ich meiden, der verbaute allwinner a31 ist echt schwach, trotz "quadcore"
wenn du so ein "retina china tablet" nimmst würde ich drauf achten, dass es rockchip rk3188 oder gar exynos 5250 hat, die kosten auch circa um die 200€ bei selbst import
sowas z.b.
http://dealsprime.com/tablet-pc/touch-screen-type/retina/xpad-quad-core-android-4-1-1-tablet-pc-9-7-ips-retina-2048-1536-rk3188-1-8ghz-16gb.html
http://www.cube-tablet.com/cube-u9gt5-9-7-inch-retina-screen-u9gtv5-32gb.html
(gibt noch ein duzend mehr von tablets dieser art... such am besten bei google nach den socs und "retina")


als alternative wäre das hier noch gut:
http://www.cect-shop.com/de/voyo-a15-exynos-5250-schwarz-silber.html#.Ui84xcb0Ha8

der soc ist der gleiche wie bei nexus 10, fullhd auflösung und >10"

wenn du es dir selber aus china über alibaba oder so organisierst ist es sogar nochmal n gutes stück günstiger
 
Zuletzt bearbeitet:

Darklord272

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.275
Nexus 7 (2013) Edition

oder schau mal bei Geizhals ob du noch die 2012er Version vom Nexus 7 findest, die kostet in der 16 GB Variante nur 200,- €.
Und im jeden Nexus 7 schlägt ein Quadcore + Stock Android von Google.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.427
Naja...wir machen an der Uni viel mit e-Books (eigentlich immer PDF) und Papier muss ich erst immer ausdrucken, rumschleppen, es wird mit der Zeit immer mehr, schwerer, macht die Tasche dicker und landet am Ende doch irgendwo in der Ecke...bei nem Tablet pack ich alles auf eine SD-Karte und hab alles was ich brauche immer verfügbar und kann es jederzeit abrufen - so zumindest die Überlegung.

Ob ich am Ende auch wirklich eines Kaufen werde weiß ich noch nicht zu 100%, evtl. könnte ich auch noch etwas warten oder ganz drauf verzichten, wenn jedoch im Grunde nichts dagegen spricht - warum nicht.
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Sehe ich ähnlich. Skripte wirst Du auf dem Tablet nicht lesen. Dafür sind die Dinger einfach nicht gemacht. Da ist eher ein Ebookreader für gut...

Ein Skript sollte ausgedruckt sein um dann direkt Notizen zu ergänzen.

Du suchst also eigentlich eine kleine Daddel- und Multimediamaschine, da Du im Studium sonst keinen PC/Laptop haben wirst?
 
S

Solid Slays

Gast
Also vom Onda/Archos würd ich die Finger lassen. Deren Quadcore ist ein lahmer A7 Prozzi der schnell ins schwitzen kommt. Die Firmwares lassen auch zu wünschen übrig. Außerdem haben diese Teile massive Probleme mit dem Wlan empfang. Ohne an der Hard- und Software Hand angelegt zu haben wirst du mit diesen Teilen nicht glücklich. Google nach Reviews.
Habe auch so einen baugleichen Tablet (Ainol Spark) bei mir rumliegen. Erst als ich die Wlan-Antenne ausgetauscht und CM draufgehauen habe, konnte ich das Ding vernünftig einsetzen.
Also wenn du kein Bastler bist würd ich dir zum Aldi Tablet raten. Ist ein gutes Angebot für das Geld.
 

d2kx

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
230
Informatik-Student hier.

Vergiss Tablets, kauf dir ein Notebook. Für das übliche Skripte-Lesen, Surfen (Facebook usw.) und Texte schreiben (Übungen) reicht eigtl. jedes. Ich habe seit zwei Jahren ein Lenovo Thinkpad X121e (so ein AMD E-350 APU Subnotebook für 300€) mit Ubuntu.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.427
Ein gescheites Notebook ist vorhanden, das soll also kein Ersatz, sondern eher ein Zusatzgerät sein.

Die Standardmäßige Papierform kann man ja für verschiedene Sachen immer noch nutzen, nur es geht mir auch irgendwie auch darum, Papier dort abzuschaffen, wo es generell ersetzt werden kann...Notizen direkt in der Datei kann man auch Digital machen wenn es darum geht ;)
Zum Lernen hat Papier natürlich schon vorteile, da man sich nicht auf eine Seite beschränken muss...

Schwierige angelegenheit, wenn nicht anders Überleg ich mir das nochmal etwas. Nach Weihnachten könnte man dann vielleicht auch das Budget erhöhen...

Von Archos hab ich an sich noch nicht viel schlechtes gehört, zumindest nutzt ein Kommilitone ein Archos und hat damit an sich keine Probleme. Diese No-Name-Chinadinger sind ja irgendwie immer ne Gefahr, deshalb würd ich von eigenimport generell absehen. Wenn es aber eines gibt was qualitativ überzeugt, warum nicht...aber wie ich sehe, höher getakteter A9 DualCore > A7 QuadCore?
Somit sollte man vielleicht doch bei Markengeräten bleiben...obwohl ich an sich nichts gegen Basteln habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.137
Notebook, so groß wie möglich, so klein wie nötig.
Tablets sind auf die Dauer zu vergessen, alleine schon weils flach da liegen und mit Zubehör wie Aufsteller+Tastatur wird ein patschertes Pseudo Notebook mit Kack-Software drauf...

Hab ein Nexus 7" und ein Asus 10", beide halte ich für gänzlich ungeeignet für den von dir gedachten Einsatz.
Dabei sind beides sehr ordentliche Geräte, für alles was ein Smartphone kann, nur halt in größer, aber mit keinem Quentchen besserer Funktionalität.

Niemals, nie, absolut gar nie kommt ein Tablet auch nur annähern an ein 12" aufwärts Notebook ran.
Wenn dann irgendwas um die 400-500€... ein iPad z.B., Samsung Note, mit Bild in Bild(Multitasking) + Stifteingabe + FHD aufwärts.
1280er Auflösung auf 10" ist sehr grenzwertig.
A4 Größe wirst wohl immer mit Scrollen im Querformat betrachten.
Sonst ists einfach zu klein.
Ein 4:3 10" ist auch nur grob die halbe Fläche von A4, da ierd Hochkant alles um die Hälfte verkleinert, kann man vergessen.

Mein 16:10(9?) 10,1" ist recht genau so breit wie eine A4 Seite und recht genau halb so hoch im Querformat. Es geht sich also genau eine halbe A4 Seite aus in 1:1. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel55

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.427
Also ok, ich fasse das ganze mal Zusammen:
Papier ist nach wie vor besser als PDF,
Notebooks sind besser als Tablets,
Diese Chinatablets taugen nicht wirklich viel, sind jedoch brauchbar.


Ihr habt mich schon ein Stück weit von meiner Überlegung abgebracht und damit geholfen.
Ich überleg mir Donnerstag früh vielleicht nochmal schnell ob ich kurz bei Aldi vorbeischaue, wenn nicht kommen solche Geräte ja an sich immer wieder.
Vielleicht kann ich ja mein altes Netbook (Eee PC 1005) verkaufen, dann wäre ein Teil des Tabletpreises wieder drin :)

Vielen Dank für eure Hilfe & Beratung.
 
Zuletzt bearbeitet:

highwind01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.522
Diese Chinatablets taugen nicht wirklich viel, sind jedoch brauchbar.
Jain...

Du musst bei China Tablets genau auf die Specs achten... wenn du nur "Quadcore Soc" liest und blind kaufst in der Annahme "wird schon schnell sein" wirst du nicht glücklich.
Wenn du hingegen genau schaust welcher SoC verbaut ist und guckst wie der performed kannst du echte Schnäppchen machen.

Das Voyo A15 hat wie gesagt den Exynos 5250, das ist der gleiche SoC wie im Nexus 10, auch die Auflösung und restlichen Specs sind identisch bis sehr ähnlich, bis auf dass das Voyo noch 1,5" größer ist und fast nur die Hälfte(!) kostet.

Eine Alternative sind die Tablets mit Rockchip RK3188 und Retina Display.
Dem SoC wird leider eine nicht ganz so tolle GPU zur Seite gestellt (Mali 400), die bei 3D Spielen in der hohen Auflösung überfordert ist, aber wenn du hauptsächlich wert auf Texte lesen, browsen und vielleicht "einfache" Spiele wie Candy Crush, Angry Birds usw legst, dann bekommst du ein Tablet nahezu auf iPad Niveau (das Menü ist ähnlich "smooth", die Auflösung genau so hoch und viele der Tablets haben Alu Gehäuse) für nichtmal 200€


Das heisst du willst ein Spielzeug. Da gibts doch nur eine Wahl: Nexus7.
Das Voyo A15 ist dem Nexus 7 in wirklich jedem Bereich überlegen und kostet 10€ weniger...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top