News TB250-BTC PRO: Bei Biostar werden Mining-GPUs in Doppelreihe bestückt

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.068
#1

Baxxter

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
788
#2
Ist dieses "Mining" überhaupt legal?
 

TZUI1111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
281
#3
Mining ist generell nichts verwerfliches oder ominöses ^^
In DE soweit ich weiß musst du "nur" Steuern abführen, welche oder wie viel keine Ahnung...
 

holdes

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
821
#4
Was soll daran illegal sein? Du verwendest deine Hardware um Berechnungen für ein System zur Verfügung zu stellen und das wiederum belohnt dich evtl. mit der jeweiligen Währung um es einfach auszudrücken. Menschen denen dieser Coin etwas Wert ist kaufen dir diese für einen bestimmten Kurs dann ab. Moralisch sehen das manche nur als verwerflich weil hier für nicht reale Güter Strom in Massen verblasen wird, kann sich aber durchaus für den Miner rechnen.
 

Steini1990

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.589
#5
Natürlich ist es legal. Was danach mit den Einkünften die in echte Währung getauscht werden passiert das steht auf einem anderen Blatt.
In Österreich z.B. ist man mit den Einkünften steuerfrei wenn man die Cryptowährung ein Jahr behält. Keine Ahnung wie das in Deutschland geregelt ist.
 

Smagjus

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.723
#6
@Baxxter Wenn dir keine Regelung einfällt, die sowas verbietet, ist davon auszugehen, dass es legal ist.
 

psYcho-edgE

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.366
#8
Mining ist generell nichts verwerfliches oder ominöses ^^
In DE soweit ich weiß musst du "nur" Steuern abführen, welche oder wie viel keine Ahnung...
Muss als sonstige Einkünfte ab 256 (oder waren's 265?) Euro in der Steuererklärung angegeben werden und sind damit dann einfach Einkommenssteuerpflichtig. Auch m.W. erst, wenn die Kryptowährung in Fiatgeld umgewandelt wurde, sollte man die Währung nicht wandeln, sondern auf den Münzen sitzen, kann man sich das glaube auch sparen bei der Steuererklärung - aber ohne Gewähr :p

Wie man die ESt dann zahlt weiß ich aber nicht, musste bisher noch keine Steuererklärung machen :freaky:
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.908
#9
Würde gerne wissen wie viele Miner ihren Nachbarn den Strom stehlen, sämtliche Rentner werden bald Angezapft ;)
 

MWR87

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
764
#10
@Baxxter Wenn dir keine Regelung einfällt, die sowas verbietet, ist davon auszugehen, dass es legal ist.
Unwissenheit schützt leider nicht vor Strafe :-)
Und wenn dem Fiskus etwas verloren geht finden die einen Weg dir an den Karren zu fahren.

Schlussendlich produzierst und verkauf man etwas. Daher ist es nicht Steuerfrei. Wenn du die Coins irgendwann verkaufst und oder auf Kurssteigerung hoffst, dann ist das wie beim Aktiengeschäft, Gold und weis der Geier und es handelt sich um ein Spekulationsgeschäft.

Wenn es sich um ein paar wenige Tausende Euro im Jahr handelt wird das niemanden auffallen. Allerdings muss doch ein bisschen mehr Geld aufs Konto fließen ... Hardware und Strom möchten ja auch bezahlt werden und spätestens dann fällt es auf.

Der Steuerberater hilft gerne weiter.

Achso bevor ichs vergesse. Das Minen ist natürlich nicht illegal.
 

just_fre@kin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.957
#11
Gibt bestimmt genug Kids bzw. Jugendliche, die bei den Eltern oder Großeltern ein Mining-PC am Laufen haben und keinen Cent an Stromkosten dazugeben. Nur am Ende des Abrechnungszeitraumes kommt dann die Verwunderung, warum die Stromrechung dieses Mal so hoch ist :freak:
 

Gravy

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.823
#12
Missverstehe ich hier etwas? Die 1x PCIe werden über USB Peitschen auf 16x fähige Platinen adaptiert. Auch wenn diese nur im 1x Modus laufen...ist USB hier nicht ein Flaschenhals?

Ich meine wenn das mehr als PCIe 2.0 Standard ist, Beispiel 3.0 dann ist ja bei einer (1x) Lane schon 985MB/s möglich, was ja über USB net möglich ist, oder sind das USB3.1 (2nd) oder so?
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.414
#13
Mal geschaut, was USB Kabel an Datenraten schaffen? Für PCIe 1x reichts allemal. Die PCIe Geschwindigkeit ist beim Mining irrelevant. Es muss nur die Kommunikation funktionieren. Aber eben nicht schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:

KeyKon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
674
#14
Missverstehe ich hier etwas? Die 1x PCIe werden über USB Peitschen auf 16x fähige Platinen adaptiert. Auch wenn diese nur im 1x Modus laufen...ist USB hier nicht ein Flaschenhals?
Elektrisch ist da auch nur x1 drauf, aber du kannst halt ne x16 Karte Problemlos reinstecken.
Beim Minen muss praktisch nix durch den PCI-Slot, es wird vereinfacht gesagt sehr viel auf den gleichen Werten rumgerechnet.

LG KeyKon
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.674
#15
Missverstehe ich hier etwas? Die 1x PCIe werden über USB Peitschen auf 16x fähige Platinen adaptiert. Auch wenn diese nur im 1x Modus laufen...ist USB hier nicht ein Flaschenhals?

Ich meine wenn das mehr als PCIe 2.0 Standard ist, Beispiel 3.0 dann ist ja bei einer (1x) Lane schon 985MB/s möglich, was ja über USB net möglich ist, oder sind das USB3.1 (2nd) oder so?
Geht nur darum Grafikkarten anschließen zu können, welche in der Regel immer 16x haben ;)

Der Speed limitiert beim Mining überhaupt nicht.
Beim Gaming würde es natürlich hoffnungslos limitieren, aber dafür sind die auch nicht gedacht.
Da kann man den 16x Port nutzen, wenn man kein dediziertes System einzig und allein für Mining haben will.

Aber sowas jetzt noch für EPYC, dann kann man ja CPU + GPUs komplett minern
 

Gravy

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.823
#16
Mal geschaut, was USB Kabel an Datenraten schaffen? Für PCIe 1x reichts allemal. Die PCIe Geschwindigkeit ist beim Mining irrelevant. Es muss nur die Kommunikation funktionieren. Aber eben nicht schnell.
das kommt auf die PCIe Generation an. 1x ist ja nur die Anzahl der Lanes. so wie du es beschreibst müsste es PCIe 1.0 sein (280MB oder so), aber im Artikel steht nichts von der Generation oder?
Ergänzung ()

Elektrisch ist da auch nur x1 drauf, aber du kannst halt ne x16 Karte Problemlos reinstecken.
Beim Minen muss praktisch nix durch den PCI-Slot, es wird vereinfacht gesagt sehr viel auf den gleichen Werten rumgerechnet.

LG KeyKon
das hab ich schon verstanden mit den Lanes, aber danke für die Aufklärung zu den Berechnungen.

BTW: USB3.1 Gen2 10Gbit/s was kommt da in der Praxis bei nvme SSDs in MB raus? hat jemand schon mal so ein nvme aus usb3.1gen2 gehäuse getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.414
#17
Ist egal beim Mining. Solche Mining Boards sind ja nichts neues. Die kann auch mit PCIe der ersten Generation betrieben werden.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.351
#18
Wenn ich mir den Kursverfall von Ethereum über die letzten 2 Wochen hinweg so anschaue, scheint es bald vorbei zu sein mit dem Mining Hype.
 

Smagjus

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.723
#19
Würde gerne wissen wie viele Miner ihren Nachbarn den Strom stehlen, sämtliche Rentner werden bald Angezapft ;)
Ich glaube, bevor ich mit dem Mining angefangen hatte, hat bei mir jemand seinen Mining-Strom gestohlen. Aus dem Nichts kam plötzlich eine 1000€ Nachzahlung, deren Herkunft nie aufgeklärt werden konnte...
 

ichmich2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
283
#20
Missverstehe ich hier etwas? Die 1x PCIe werden über USB Peitschen auf 16x fähige Platinen adaptiert. Auch wenn diese nur im 1x Modus laufen...ist USB hier nicht ein Flaschenhals?
Auf dem Bild der Riser-Karte sind keine aktiven USB-Komponenten zu sehen, nur ein paar Teile für die Stromversorgung. Ich gehe davon aus, dass das USB-Kabel als rein passive Verlängerung des PCIe genutzt wird, eine Umsetzung des Signals von PCIe auf USB und wieder zurück also gar nicht stattfindet. USB3.x bietet sich hier an, weil Kabel und Stecker als Massenware günstig sind und USB3 dem PCIe elektrisch gar nicht mal so fern ist.

Dass man nur eine PCIe-Lane hat ist fürs Mining unerheblich. Anders als bei Spielen ist kein häufiges Nachladen von Daten in den Grafikspeicher erforderlich.
 
Top