Techniker Abendschule

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.519
Hab Werkzeugmechaniker gelernt.

Jetzt komm ich so langsam auf die Idee
mir die 4 Jahre Abendschule zu geben

wollt mal einige Erfahrungen hören

Freundeskreis - leidet der sehr ?!
Wie siehts generell mit Freizeit aus (Lernstoff)

Wer ist dabei, oder hat es bereits hinter sich

Danke für jede Info

Grüße
 

drago-museweni

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.272
Die Meisten die ich kenne machen den Turbo Techniker auf 3,5Jahre Schule ist da nur 1x im Monat von 8-16Uhr.

Ja lernen möchtest du da schon etwas wenn das was werden soll einfach ist das nicht, willst ja deine Zukunft damit gestalten.

Es ist schon einiges an Stoff zum durcharbeiten, was ich so bei Kollegen gesehen habe.

Freizeit haste schon noch aber etwas weniger halt und vor Prüfungen sollte man schon viel lernen je nach dem wie leicht oder schwer man sich mit dem Stoff tut, das eine oder andere WE möchte man schon was tun mus man sehen ob einem Party wichtiger ist wie die Weiterbildung die doch einiges kostet.
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.519
Techniker kostet einiges ?!

mmmhh, doch nicht mehr wie die 4 Jahre Party

bin sowieso nicht oft weg

Das beste wär, dieses Jahr ne Freundin kennenlernen,
die dann voll hinter einem steht und dann sowas wie "du gehst heut abend dahin" von ihr kommt

Ich würde es dann ab next year - anzufangen - mit nem Kollegen zusammen
 

drago-museweni

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.272
Ja so an die 6000€ auf die Jahre gesehen auch wenn man einiges vom Staat wieder bekommt.

So an die 190€ im Monat sind es glaub ich und dann kommen noch Prüfungsgebühren usw.
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.519
mhhh ... sollt ich mir wohl doch noch mal ne Info einholen. Hab dann doch mit deutlich weniger gerechnet. soweit sogut Danke

Darf ruhig jeder was schreiben ;)
 

Shader

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.665
Es gibt auch staatliche Technikerschulen die eigentlich nichts kosten oder wenn viel weniger als jene der privaten Trägern. Ich weiß jetzt nicht ob du nebenbei Arbeitest bzw. dir der Arbeitgeber eben die finanzielle Seite und auch z.B. die Mittel für das "Meisterstück" bezahlt aber man hat als Techniker ohne ein Arbeitnehmer zu sein auch Anspruch auf Schul-Bafög, bzw. ist man zu Alt oder die Mittel vom Schul-Bafög sind nicht genug, Meister-Bafög.
 

Exar_Kun

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.636
In meinem Freundeskreis hat vor einigen Jahren jemand seinen Techniker berufsbegleitend gemacht, der zuvor ein E-Technikstudium kurz vor dem Vordiplom in den Sand gesetzt hatte. Der ist da ohne größeren Lernaufwand durchgekommen. Wenn ich mich richtig erinnere hatte er gelegentlich Blockunterricht. Der Freundeskreis hat darunter nicht gelitten.
 
C

Clyde Shelton

Gast
also ich möchte techniker im kfz gewerbe machen und ich hätte schule :

jede woche (ausser in ferienzeiten )

freitag und samstag ..

das dann über 1,2 jahre ca.

kostet bei mir irgendwas mit 5000 euro ca. ;)
 

buuge

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.182
also mich würde es auch mal interessieren ob hier welche schon erfahrungen gemacht haben mit vollzeitschule oder abendschule. ich bin mir auch am überlegen, ob ich den techniker machen soll und wenn ja, ob vollzeit oder eben abendschule. habe ein das grundstudium (2 semester) in mechatronik bisher abgeliefert, aber als es dann ins "hauptstudium" kam war bei elektronik kein land in sicht :(

bin jetzt seit knapp 2 jahren wieder beschäftigt aber der techniker würde mich doch schon sehr reizen, ehrlich gesagt. vorallem möchte ich den, wenn überhaupt, noch vor meinem 30. geburtstag abschließen :D (bin jetzt 24 geworden)

bei mir in der firma hat auch einer bis letztes jahr den techniker in der abendschule gemacht, das war dann glaub in der woche einmal abends von ~19-22 uhr ca und jeden zweiten (oder vierten, weiss nicht mehr genau) samstag. und das über 4 jahre hinweg. von einem kumpel dessen bruder hat hingegen den techniker auf der schule in 2 jahren durchgezogen.

mich würde vorallem der unterschied zu einem studium, also vom schwierigkeitsgrad her, interessieren (vorweg: ich habe kein abi, nur die FH-reife). mathe/physik etc. war eigentlich nicht mein problem, da bin ich zwar nicht mit den topnoten abgeschnitten aber doch immer recht sicher durch die prüfungen durch. das einzig schlimme ist elektronik, also ic´s und irgendwelche schaltungen mit 30 verschiedenen bauteilen berechnen.
 

snow1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
295
Zitat von buuge:
mich würde vorallem der unterschied zu einem studium, also vom schwierigkeitsgrad her, interessieren (vorweg: ich habe kein abi, nur die FH-reife). mathe/physik etc. war eigentlich nicht mein problem, da bin ich zwar nicht mit den topnoten abgeschnitten aber doch immer recht sicher durch die prüfungen durch.

Also was genaues kann ich dir nicht sagen. Nur so viel: ein ehemaliger Studienkollege hat vor seinem Studium auch den Techniker in E-Technik 4 Jahre berufsbegleitend gemacht. Der meinte, dass der Techniker recht locker war, vor Klausuren hat er 2-3 Tage vorher drauf gelernt und nie was schlechteres als ne 2 geschrieben. Während des Studiums war er dann so im Mittelfeld und musste, soweit ich mich erinnere, auch mal ne Prüfung sausen lassen...
 
Top