Telekom Zuhause S Entertain IPTV

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Hallo,

eventuell kann mir hier jemand bei "meinem" Problem recht zugig helfen.
Meine Schwester ist umgezogen, mit ihrem Magenta Zuhause S von der Telekom.
Nun hat sie am 02.11 das zusätzliche Entertain gebucht, wegen IPTV.

Wie bekomme ich für sie jetzt am schnellsten raus ob das auch wirklich funktioniert?
Der Typ im Laden kann mir dazu keine detaillierte Auskunft geben, es sei wohl realisierbar.
(Ich habe nun nochmal erklärt das sie IPTV möchte, kein VoD, oder eine Hybrid-Lösung.)

Aktuell läuft ihr Magenta Zuhause S über eine Easybox 802.
Wie muss ich diese für IPTV konfigurieren, für den Media Receiver 303?

MfG und vielen Dank!

EDIT:
Wie kommt sie aus dem Vertrag, wenn IPTV nicht funktionieren sollte?
(Der Vertrag wurde direkt im Laden abgeschlossen.)
 

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.902
Installiere den VLC-Player auf einem Rechner und teste, ob du die IPTV-Streams per VLC sehen kannst. Die IP-Adressen findest du hier. Ob und wie das mit der Easybox funktioniert, kann ich dir leider nicht sagen.

Und warum sollte sie aus dem Vertrag raus können, wenn IPTV nicht funktioniert, weil sie nicht kompatible Hardware (Easybox) verwendet?
 

Zwenner

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Erstmal danke für deinen Beitrag, dass mit dem VLC ist eine gute Idee!
Und nein (!) nicht aus dem Vertrag wegen der Easybox, sondern weil IPTV eventuell nicht funktioniert.

Ich hatte da schon mehrfach gelesen, dass es angeblich geht am Ende aber nicht umsetzbar ist.
Dann wurden die Kunden mit VoD und TV via Sat oder Kable (Hybrid) vertröstet - sein dann ja IPTV.

Sie hat mehrfach gesagt das es primär um IPTV (TV-Programm via Internet) gehen soll.
Wenn das jetzt nicht geht (TAL nicht am Multicast-Netz z.B.?) ob sie dann aus dem Vertrag kommt?
 

arvan

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.063
Das ist Blödsinn,
was sie genau erhält steht doch klar auf der Auftragsbestätigung... und dann ist das auch so geschaltet worden.
Ein Widerrufsrecht im Laden gibt es nicht. Bei der Telekom gibt es zurzeit nur Entertain via IPTV (MR303) und via Sat (MR500)
Die Frage ist eher ob der MR303 mit der EasyBox geht.
 

Zwenner

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Was ist jetzt genau Blödsinn? Der Versuchshinweise mit dem VLC? Oder was?
Sie hat auf der Bestellbestätigung stehen: Entertain, mit 303 Receiver, DSL 16 TV IP.
Das bisherige Produkt war Magenta Zuhause S - gewechselt auf Magenta Zuhause S Entertain.

Wenn die 802 nicht mit dem MR303 geht, kein Problem - dann kauft sie einen neuen Router.
Wäre aber schön wenn wir vorher wissen, ob IPTV überhaupt geht... you konw?

EDIT:
Das steht in der Bestellbestätigung, nicht in der Auftragsbestätigung!
Eine Auftragsbestätigung hat sie noch nicht. Am Montag (2.11) hat sie den Vertrag unterschrieben.

Wenn ich das richtig verstanden habe, wenn IPTV geht, kann sie den Stream auch ohne 303 sehen?
Wenn der Stream nicht geht (als Test via VLC) dann geht auch kein IPTV im eigentlichen Sinne?

Wenn es geht muss ich die 803 einrichten oder eben einen anderen Router kaufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.584
Es funktionieren grundsätzlich alle Streams, die nicht zu PayTV Paketen gehören über den VLC Player.

Aber natürlich auch nur, wenn das Netzwerk richtig aufgebaut ist.
Dazu gehören IGMPv3 fähige Switches und keine Strecke über WLAN.

Ich habe mir mit DLAN zum zweiten TV beholfen, das läuft ordentlich, kostet aber halt auch eine Stange Geld (Devolo 1000mbit/s Kit).

Warte doch mal die Auftragsbestätigung ab.
 

arvan

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.063
Wo genau ist das Problem? Sie hat dann Entertain ab dem Bereitstellungsdatum!?
Und dementsprechend sollte es auch mit dem VLC Player gehen (tue es selbst).
Ein Anrecht darauf gibt es allerdings nicht, da es beworben wird als Nutzung mit MR303.
Es gibt den Tarif mit und ohne Entertain, also wird sie es schon haben wenn sie extra dafür zahlt.

>> http://grinch.itg-em.de/entertain/faq/allgemein/multicastadressliste/
 

Duke00

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.800
Also von der Hardware her bringt die Easybox die Voraussetzungen mit sich, ob sie mit dem MR303 kompatibel ist, ist fraglich. Zudem sei gesagt das ne kleine Magenta Zuhause S nicht so geeignet fürs ipTV ist, wenn auch noch andere Sachen (z.b. Surfen und co) nebenbei erledigt werden sollen.
 

Zwenner

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Vorweg, ich habe von dem "Quatsch" jetzt nicht soviel Ahnung, merkt man vielleicht auch:

Das Problem ist, dass sie nicht detailliert gefragt hat und den Vertrag blind (blauäugig) unterschrieben hat. Warum ich so skeptisch bin? Ich habe von vielen im privaten Umfeld gehört, dass sie damit (IPTV) Probleme haben, es technisch gar nicht funktioniert es aber verkauft wurde. Im Nachgang wurden die Kunden dann mit VoD oder der möglichen Hybridlösung "vertröstet".

Wäre mir auch fast mal passiert, allerdings bei einem anderen Provider. Da sagten auch "alle" es geht ohne Probleme, technisch war das damals gar nicht umsetzbar. Glücklicherweise konnte ich damals einen guten Kontakt herstellen, der mir das dann mal richtig erklärt hat.

Zum streaming von FreeTV via VLC: Das streamen der Multicastadressliste funktioniert doch nur mit Magenta Zuhause S Entertain, nicht mit dem normalen Magenta Zuhause S? Was genau ist ein "IPTV tauglicher Router"?

Mit ist klar, dass ich an der 802 dann einen VC für den MR303 konfigurieren müsste. Geht IPTV aber nicht mit der 802, wäre das kein Problem. Ich müsste aber vorher wissen ob IPTV (das Empfangen von klassischen TV-Sendern über Internet) überhaupt funktioniert oder nicht.

Wir warten mal auf die Auftragsbestätigung.
Trotzdem - wenn möglich mal weiter auf meine Fragen eingehen, vielen Dank.

EDIT:
Die Easybox habe ich ihr hingestellt, hatte die noch übrig.
Somit sind keine weitere Kosten für einen Router angefallen, das Ding reicht für ihre Zwecke auch.

(Bis jetzt)

IPTV geht grundsätzlich nicht über WLAN? Derzeit ist ihr Notebook via WLAN mit der 802 verbunden.
Wenn ich IPTV via VLC-Stream testen will, muss das Notebook mit einem Kabel an die 802?

Muss der VC hier dann auch wie für den MR303 konfiguriert werden, ich glaube nicht?

Was wird am Anschluss eigentlich genau verändert beim Wechsel von Magenta Zuhause S auf S Entertain?
 
Zuletzt bearbeitet:

Intenso84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
258
Wenn Entertain (IPTV) freigeschalten wird, empfängt der Router ein Multicast Signal, der MR303 kann auf dieses dann zugreifen und bietet dir am TV das TV-Programm.

Wichtig ist die Geschwindigkeit des Dsl-Anschlusses, meine das man mindestens 16k haben sollte, ansonsten wird es schwierig mit HD-Sendern und gleichzeitig aufnehmen, am besten VDSL 25-50.
Wieviel von den 16k kamen den bisher bei der Schwester an? Am besten Speedtest machen, wenn weniger als 10k ankommt würde ich IPTV weglassen, da es kein Spaß macht, bisschen mehr Bandbreite braucht man ja auch wenn man nebenher surfen will.

Über Wlan geht Multicast normal nicht, es gibt aber von der Telekom eine Wlan-Bridge(um die Distanz Router->Receiver zu überbrücken), die man dann aber wieder mit Netzwerkkabel mit dem Receiver verbindet.

Die Speedport Router der Telekom sind natürlich IPTV (multicast) tauglich, die Fritzboxen auch. Der Switch/Router sollte halt IGMPv2 oder v3 unterstützen. Falls VDSL geht und die easybox das nicht unterstützt, würde ich den Vertrag gleich auf VDSL upgraden und nen neuen Router holen.

Wenn du mit VLC-Player und dieser Senderliste am PC fernsehen willst, muss dieser mit Kabel am Router verbunden und natürlich Entertain freigeschalten sein.
 

Zwenner

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Hallo,

erst mal ein großes Dankeschön! So habe ich mir das vorgestellt... also:

Bei meiner Schwester kommen die 16k auch an, knapp 17k wurden gemessen, stabil.
Auch der Upload sieht gut aus, die Dämpfungswerte habe ich jetzt allerdings nicht mehr im Kopf.

Meine Schwester braucht eigentlich kein TV, sie ist wenig zuhause, die Ansprüche sind sehr gering.
Deswegen hat sie auch nicht das HD-Paket gebucht, sondern das "einfache" Entertain, Hauptsache TV.

Den Rest denke ich verstanden zu haben, zum letzten Absatz - das schließt dann meine Frage ein:
Sie bekommt jetzt (hoffentlich bald) die Auftragsbestätigung, dann wird Entertain freigeschaltet.
Jetzt will ich testen ob und wie das alles funktioniert, okay Notebook muss via Kabel an die 802.

Dann kommen wir ja automatisch zur Konfiguration des passenden VCs.
Der VC1 ist derzeit normal für den IP-Anschlüsse (Annex J) eingerichtet, neuest FW ist installiert.

So wie ich das verstehe, kann ich hier nicht einfach das Notebook anschließen und "Entertainen" :D?
(Via VLC zu Testzecken IPTV streamen, der VC muss dafür grundsätzlich anders konfiguriert werden?)

Wir gehen davon aus das ich die 802 nicht passend eingerichtet bekommen, das Ding nicht IPTV tauglich ist, wir sagen sie kauft nun einen Speedport W 724V, wie ist es dann da mit den Einstellungen? Auf die schnelle finde ich keine Informationen wie man den VC konfigurieren muss.

Der MR303 kommt wohl einfach an VC1 und alles ist vorkonfiguriert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.902
Bei den Speedports muss man nichts konfigurieren. Einfach die Zugangsdaten eintragen (oder die automatische Konfiguration nutzen, dann wird auch gleich die Telefonie eingerichtet) und es sollte funktionieren. Wie du was bei der Easybox einrichten musst, kann ich dir leider nicht sagen.
 

flo222

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
431
Aber sie hat doch wohl einen MR303 mit gemietet, oder? Dann häng doch diesen einfach direkt per LAN an den Router. Dann siehst du gleich ob alles passt. Kommt das Multicast am VLC an, dann kommt es auch am MR an.

VoD ist übrigens über Videoload immer mit dabei. HD hat sie bei den Öffentlich-rechtlichen auch ohne Premium. Und wenn die Easybox nicht will dann besorg dir entweder ein Speedport W724v in der Bucht, da sind die neu sehr günstig zu bekommen. Oder ne FritzBox wie z.B die 7362 sl, die gibt es neu aus 1&1-Vertragsverlängerungen ebenfalls günstig und neu in der Bucht.
 

Zwenner

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Ja den MR303 hat sie gemietet. Und sicherlich werde ich es mit der 802 probieren.
Ich gebe dann natürlich Feedback, was funktioniert - was nicht und überhaupt.

Den Telekom Speedport W724V wollte sie im übrigen schon kaufen.
Sie hatte vorher eine 602 (auch von mir), die hat den Umzug aber nicht überlebt... warum auch immer.
Bei redcoon gab es den vor ein paar Tagen für um die 100€, jetzt ist er bei 149€ - schöne Sache.

^^
 
Zuletzt bearbeitet:

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.584
Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen einen Speedport zu kaufen, da käme für mich nur ein Mietmodell in Frage oder halt der Kauf einer FritzBox.
Nutze die FB7362SL (Homeserver von 1&1) mit meinem Telekom Entertain Anschluss und alles läuft perfekt ;)
 

Zwenner

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Hallo,

die Auftragsbestätigung ist nun angekommen, es scheint alles "richtig" zu laufen.
Nun eine Frage an euch, ich möchte zur Bereitstellung (19.11) möglichst gut vorbereitet sein.

Der Anschluss befindet sich im Flur, es muss nun ein Kabel zum MR303.
Welche Voraussetzungen muss die Powerlan-Adapter-Lösung mitbringen?

Das Devolo dLAN 500 duo Starter Kit (39€) - geht nicht?

http://www.amazon.de/Devolo-Netzwerk-Powerline-Powerlan-Kompaktgehäuse/dp/B00B4D3UZY/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1447148728&sr=1-1&keywords=Devolo+dLAN
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.584
Also je nachdem wie viele Streams du gleichzeitig laufen hast, kann ein 500mbit/s Kit zu wenig sein.
Da hier aber nur DSL16000 anliegt, sollte die Limitierung kein Problem sein.

Kommt aber immer auf die lokalen Gegebenheiten an bei DLAN, ich kam mit dem alten 200mbit/s Kit von Allnet, was ich vorher getestet habe nicht sonderlich weit (unter 10mbit/s effektiv) und komme nun mit dem neuen 1000mbit/s Kit von Devolo an selber Stelle auf so ca. 130mbit/s effektiv :)
 

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.902
Die PowerLAN-Adapter sollten funktionieren. Musst du allerdings austesten, ob es in der Wohnung funktioniert, da jedes Stromnetz anders ist. Ich habe die 1200er Adapter von Devolo und habe zwischen den Adaptern "nur noch" knapp 300 MBit/s, da die verwendeten Steckdosen auf verschiedenen Sicherungskreisen laufen. Aber IPTV funktioniert selbst bei 3 parallelen HD-Stream problemlos (ein HD-Stream benötigt etwa 10-11 MBit/s). Bei DSL16000 geht sowieso nut ein 1 HD-Stream (10-11 MBit/s) oder 2 SD-Streams (pro SD-Stream 3-4 MBit/s, macht also maximal 8 MBit/s für IPTV).
 

Zwenner

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Guten Abend,

danke für die Rückmeldung und die tolle Unterstützung hier!

Es soll nur einmal "das IPTV" gestreamt werden, vom Router, Adapter zum MR303.
Wie gesagt, HD-Streams werden wenn überhaupt die Ausnahme sein, Priorität hat SD.

Wie gesagt, die Leitung sagt nur maximal - bisschen was über 16 Mbit/s.
Das sollte ja irgendwie machbar sein, wenn doch maximal 500 Mbit/s möglich wären.
(Was ich meine, selbst wenn nur 20 Mbit/s durchkommen, reicht das hier locker.)

Die Leitung muss ja "nur" stabil sein und nicht wirklich schnell.

Es soll nur darum gehen den Router mit dem MR303 zu verbinden, möglichst günstig.
(Kabel über den Flur ist jetzt nicht so toll.)

Wie gesagt, die Anforderungen sind extrem gering, Hauptsache IPTV.
(Es wird wohl SD geschaut, Pro7 und so... eher wenig Fernsehen, wie oben bereits umschrieben.)

Vielen Dank, ich gebe das dann mal so weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top