Temperatur passive GeForce 430

firespot

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
225
Hi,

Habe für einen ziemlichen alten PC (anno 2005 mit AMD 3200+ CPU auf Sockel 939) eine neue Grafikkarte gebraucht, und mir wegen Lautstärke eine Zotac GeForce 430, passiv, gekauft. Mein Gehäuse (Chieftec Dragon) hat aktuell keinerlei aktive Belüftung. Kann die Grafikkarte dadurch nachhaltig beschädigt werden, oder würde sie sich bei zu großer Last einfach runtertakten (was mir egal wäre, denn sie ist eh viel zu leistungsstark für das was sie soll). Kann sich das auch aufs MB auswirken?
Spiele mit dem Gedanken, sicherheitshalber einen aktiven Lüfter zu verbauen ... Frage ist halt ob ich das besser präventiv mache, oder warten kann falls es zu Problemen kommt aber es dann halt auch noch nicht zu spät :freak:

Danke !
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.006
Gut möglich, dass die Karte ohne jegliche Lüfter die 100°C Marke (bzw. die vom Hersteller vorgegebene Grenze) erreicht und sich runtertaket.
Ansonsten gilt wie für normale Karten: Unter 90°C keine großen Bedenken.
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Du schreibts ja nichtmal deine jetztigen Temperaturen, man muss 10-15C° für Sommer mit reinrechnen ich, wurde sagen wenn du jetzt eine Gehäuseinnenraum Temperatur von ca.40-50C° hast ist das gut, mehr wurde ich nicht da es sich im Sommer noch erhöht.

ich würde einen lüfter nehmen der luft asu dem gehäuse raussaugt das sollte reichen
Reinblasen bring mehr Kühlung als Saugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

firespot

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
225
Ich kann die aktuellen Temps nicht auslesen, da die Nvidia-Treiber und die MB-Software (Abit AV8) arg im Konflikt waren und die Mobo-software runter musste. Kann CPU-Z oder sowas auch Temps lesen? Bisher gab es noch nie Probleme, auch nicht im Sommer, aber die alte Graka war wesentlich schwächer und hat nie viel Abwärme produzieren können.
Ich mach mir weniger wegen der Graka Sorge - die sollte sich ja runtertakten - sondern ich frage mich ob die Graka einen Hitzestau im System machen kann und dann z.b. das Mobo den Geist aufgibt.
Andere Frage: Wie verhalten sich den Grakas unter 'Last' aber wenn sie trotzdem nicht ausgelastet sind? M an nehme z.b. Age of Empires 3 her; die Graka sollte das spielerisch handeln, selbst wenn sie nur auf 40% oder so läuft. Wird sie entsprechend sanft laufen, oder wird sie auf Vollgas laufen und neben (total unnötigen) 100 FPS oder so auch gleich einen Hitzebackofen mitproduzieren?

Ich glaube aber Sicherheit geht vor, und ein kleienr GEhäuselüfter wird wohl herkommen (müssen).
 

firespot

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
225
Ja das Netzteil ist aktuell die einzige Komponente mit Lüfter, der aus dem Gehäuse bläst, aber ganz oben, also weit weg von der Graka.

Ich gehe auf Nummer sicher, und werde vorne und hinten einen 80mm Lüfter verbauen (je 1500 rpm). Dann müsste alles passen.

Danke Euch !
 

Abe81

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.705
Das wird dann aber die Lautstärke in die Höhe treiben. Passen nur 80mm Lüfter? Bei deinen geringen Anforderungen wird es schon reichen, die Lüfter mit minimal möglicher rpm laufen zu lassen. Es sind bei Vollast auch weniger Chip der Graka oder andere Komponenten in Gefahr, sondern eher die Spannungswandler der Grafikkarte. Ein laues Lüftchen ist da aber schon ausreichend. Und bei AOE 3 wird die Karte auch nicht sonderlich gefordert. Lasse doch mal während des Spielens fraps mitlaufen, dann siehst du, wie heiß sie wird und wieviel sie ausgelastet ist.
 
Top