Test Test: MSI GeForce 7900 GTO

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.127
#1
MSI platziert mit der GeForce 7900 GTO eine Eigenkreation auf dem Markt und macht den herkömmlichen nVidia-Grafikkarten auf dem Papier mächtig Druck. Ein lohnender Kauf? Das ist die Frage, die wir mit diesem Artiekl beantworten wollen. Als Konkurrent muss man sowohl die GeForce 7950 GT als auch die Radeon X1900 XT 256 MB von ATi schlagen, was wahrlich nicht einfach werden wird.

Zum Artikel: Test: MSI GeForce 7900 GTO
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#2
ERSTER!

mal ehrlich, so still und leise wie im Artikel beschrieben wurde die Karte nicht vorgestellt. Es waren auf jeder mir bekannten Seite Berichte zu finden, allerdings ist das der erste nachvollziehbare Review:daumen:
(Coolaler zählt für mich nicht, da er meist selektierte Ware testen darf)

PreisLeistungs-Verhältnis war abzusehen. erfreulich ist, daß sie sich durchschnittlich auf 1900XT-Niveau einpendelt und dabei leiser&billiger ist. Wer jetzt bissl Ahnung hat und ne Grafikkarte braucht, die nicht ein 300€-Budget sprengen soll, muss zuschlagen, denn MSI will nur ne 5stellige Menge produzieren:o

iLL
 

EXP

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
530
#3
Super Leistung für 250€. Wer eine bekommt hat wohl Glück :daumen:
 
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
2.883
#4
Und wer 2 davon bekommt, kann sich für ca. 500€ ein vergleichsweise günstiges und starkes SLi System zusammenbauen, das mindestens genauso schnell wie eine 7950 GX2 ist und insgesamt das potentere und wahrscheinlich leisere Kühlsystem besitzt. Nur brauchen 2 GTO´s mehr Platz. Sollte sich wider erwarten dann eine der beiden Karten verabschieden, hat man immer noch eine funktionsfähige Karte im rechner :cool:
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.004
#6
Nette Review, wobei ich finde das ihr ned so auf der fehlenden Software rumhacken solltet ;)

Wenn ich ein Spiel gewollt hätte, hätt ich mir das gekauft, und keine Grafikkarte. Da hab ich es dreimal lieber ne gute Grafikkarte günstig zu bekommen als irgendwelche dummen Games, die man a) entweder schon hat oder b) eh ned spielt. Dafür kostet es dann vlt. ein paar € mehr. Finds schon besser so. Technische Austattung (Kabel etc.) bzw. was eben alles direkt zu ner Grafikkarte dazugehört, hat da zu sein - und das ist es ja. Auf Schnullikram drumrum kann ich gerne verzichten, wenns dadurch auch nur 1€ günstiger ist.
 

MG007

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
904
#8
Sehr schöner Test. Bin ich froh, dass ich eine habe.

Ich denke aber, dass ein RAM-Takt von 1800MHz nach einiger Zeit Probleme machen könnte. Aber dass sich eure 7900GTO so gut übertakten ließ, finde ich sehr gut, mal sehen, ob meine genausoweit geht ;).

@ Wolfenstein 2k2: Das wäre schön, allerdings gibt es keine Conroe-Boards mit (legalem) SLI, sodass man dann sich einen FX-60 statt einem E6600 kaufen müsste, damit es eine "vernünftige" Zusammenstellung wird.
Ich hätte mir eigentlich trotzdem 2 bestellen können und eine bei Ebay oder sonstwo dann verkaufen, hab ich leider nicht gemacht und ärgere mich jetzt darüber :(. Aber dafür hab ich ein Super-Schnäppchen mit der Karte gemacht, das reicht auch fürs erste.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.267
#9
Meine 7900GTO hab ich für nur € 225,- ergattert, Montag ist sie da. :D

Ein würdiger Nachfolger für meine 9700 Pro, der nach dem Wechsel auf einen Wasserkühler hoffenlicht kein Kondensatorpfeifen haben wird. :p
 

Cumonu

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
988
#10
Die Ursache sind Bildfehler sowie merkwürdige Abstürze bei einigen Applikationen, die den 3D-Beschleuniger auf eine spezielle Art und Weise belasten. Ein Programm ist beispielsweise der „Deep Freeze"-Test im 3DMark06 von Futuremark, der bei einigen GeForce-7900-GTX-Karten einen Systemabsturz produziert. Das bekannte Spiel Far Cry ist ein weiteres der Problemkinder.
Was heißt das denn jetzt genau in der Praxis?
Dass ein Bestandteil eines Benchmark-Programms fehlerhaft läuft, damit kann ich ganz gut leben, da ich solche Programme so gut wie nie benutze.
Sind moch mehr Spiele außer FC betroffen?
 

Seppuku

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.519
#12
@ ww2warlord

Klar, ich zahl lieber mehr für eine GT und hab dann weniger Leistung :rolleyes:
Und warum soll die x1900 xt besser sein? Die eine hat mit, die andere ohne AA und AF die Nase vorne. Ergo: Unter dem Strich nehmen sie sich Leistungsmäßig nichts!
Allein für das bessere Kühlsystem würde ich übrigens einen Leistungsabstrich in Kauf nehmen!

Warum die Karte nichts halbes und nichts ganzes sein soll, musst du mir erklären!

@ Cumonu
Es geht ja auch nicht nur darum, dass nur ein Benchmarkprogramm nicht läuft. Es wäre jetzt interessant zu wissen, welche Anforderungungen dieser Test an die Grafikkarte stellt. Möglicherweise haben kommende Spiele ähnliche Anforderungen und dann hast du den Salat!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tro0peR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
422
#13
Sind die 7900 GTO's wirklich defekte GTX-Karten? o0
Die wurden dann aber hoffentlich von MSI repariert...
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.295
#15
Hatte selbst 2 7900gtx Karten und bin voerst mal geheilt.
Die eine zeigte das von der CB beschriebene Problem, die andere konnte bei Performance-
lastigen Games nicht die Fps halten. Mit der 7900gto will man nichts anderes, als seine
Restbstände loswerden - mit mir nicht !
 
H

humanTE1

Gast
#16
Hm... wenn man die GTO zur einer GTX flasht, dann müsste doch eigentlich zusammen mit einer "richtigen" GTX anstandslos zusammen laufen oder?

Hab mir grad die Gothic 3 Benchmarks in der PCGH angeguckt und hab ehrlich Angst bekommen... popelige 27 FPs schafft eine einzelne GTX @1024x768. Ein SLi Verbund legt ganze 41% zu, das is doch mal was.
 

ChristianTHB

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
82
#18
Bin zur Zeit auch am Grübeln, ob 7800GTO oder X1900XT 256MB. Die Shaderpower des R580 is in Zukunft sicher nützlich, was man ja bei shaderlastigen Spielen sehen kann.
Da ich ne Wakü habe, is das Problem mit der Abwärme auch aus der Welt. Preislich is die X1900XT auch bissl billiger, also wirds wohl die werden...
 

Seppuku

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.519
#20
@ supersonic

Ich glaube, dass das jeder selbst entscheiden muss, ob er lieber mit mehr Details oder AA und AF spielt. Denn was bringt dir eine tolle AF wenn der Detailgrad der Texturen so gering ist, dass die Teturen schon beim gerade draufschauen nicht wirklich scharf und detailliert sind?
Und schon mal daran gedacht, dass es Menschen auf dieser Welt geben soll, die einfach etwas langsamere Grafikkarten im Rechner haben und die AA und AF bei aktuellen Spielen nicht schaffen? Nicht jeder rennt jedes halbe Jahr zum Händler um sich eine neue Grafikkarte zu kaufen...

Die XT ist nichtmal 20€ günstiger. Dafür braucht sie aber auch mehr Strom, der den geringeren Anschaffungspreis, je nach Nutzung, möglicherweise in 1-2 Jahren egalisiert.
Außerem bietet die XT auch ein Lüftersystem, dass dir unter Last die Tränen in die Augen treibt. Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche! Auch unter Windows ist es (auf Standard) für meine Ohren keinesfalls erträglich!
Und nicht jedem ist die Lautstärke egal!

Die GTO ist also eine wirklich sehr gute Karte! Zur Leistung gehört nämlich nicht nur die reine Rechnenleistung! Und wie das Fazit auch lautet: Einen klaren Sieger gibt es nicht, welche Karte man letztendlich nimmt, hängt dann von den eigenen Bedürfnissen ab. Und bei mir würde die Wahl eindeutig auf die GTO fallen!
 
Top