Leserartikel Tinpoint´s kleiner Leitfaden für Laien: Netzteil günstig oder billig?

esingers

Banned
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.238
metalschrott war drinne
willst du das nt haben um zu quälen
habe es bei mir zuhause rumliegen geht sogar noch

jetzt geht es sicher nicht mehr habe es grade mal ausgeschlachtet für die Bilder
viel spass beim schmunzeln

das ist das model
20161005_043915.jpg20161005_043927.jpg20161005_043937.jpg20161005_043948.jpg20161005_044036.jpg20161005_044621.jpg
20161005_090436.jpg20161005_090443.jpg

als konndis waren chengx und jay long drinnen gewesen

ist als platform drinen lp8867 ist von leadman gefertigt als oem wohl ne 250-350 watt also nichts mit 560 watt war aber mir schon klar
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Banned
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.631
naja, das ist schon einige Jahre bekannt. Und es wurde auch versucht die Behörden zu informieren, erfolglos...

So gibt es auch heute noch diese Teile im Handel...
 

Tinpoint

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.527
Danke für das angebot aber keine Zeit :(

du kannst dich ja bei unsere alt gegen neu aktion als bewerbug nutzen xD
 

3radSimulator

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.123
Gibt's die Aktion noch?
Ich hab ja genug Netzteile die ich dafür nutzen könnte
Beispielsweise ein Uralt - E10 500
 

Tinpoint

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.527
ja da kommt noch die Auswertung und dann neue Aktion

Aber wir laufen aktuell mit 110% Auslastung, die Chroma stört das nciht aber uns sind dann irgendwann Grenzen gesetzt xD
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.997
Interesse an einem Verbot von Netzteilen mit gefälschtem PPFC müssten eigentlich die Netzbetreiber haben, weil deren Problem ist die Phasenverschiebung.

Vermutlich hält sich die Verbreitung dieser Geräte stark in Grenzen. Nur weil etwas billig zu haben ist, heißt es ja noch lange nicht das es eine hohe Verbreitung erreicht.

Listan hat uns allen ja was gutes getan, als die Marke Xilence übernommen wurde und deren Netzteilserien nun immerhin einem Minimum an Standards entsprechen. Und das zu Preisen die nur noch minimal über den billigen Chinaknallern sind.

Bsp.:
SL-500K Müll 22,95€ + Versand auf ebay.
Xilence Perf. A 430W ATX2.4 80+ Bronze 37,16€ + Versand auf Geizhals.

Welches von den beiden nun seine Nennleistung erreicht und welches nicht, dass dürfte hoffentlich jedem klar sein.

Und das ist aktuell ein Beispiel billig gegen günstig.
 

Tinpoint

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.527
Netzteile mit mehr als 75W müssen eine PFC besitzen.

Ja verglichen mit dem was in Fertig PCs umgesetzt wird haben ja Retail Netzteile schon deutlich geringeren Anteil am Markt. Solche sagen wir mal Kuriositäten haben einen minimalen Anteil.

Am ende wer unbedingt das billigste kauft ist dann doch am Ende selbst Schuld.

Wen netwas zu billig ist um war zu sein dann ist es das meist auch, dieser Spruch passt auch hier
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.997
Na ja. Mein Vater schwört auf fertige PCs von Olidata (Expert). In dem ersten den er davon hatte war ein Intertech Cobaking verbaut. Die sind wirklich nicht besser als die NoName von ebay. War dann damals auch das Netzteil welches aufgegeben hat.

Ansonsten haben jedoch wenigstens die großen Marken immer passende OEM (FSP/AcBel/Delta) Netzteile verbaut. Auch wenn der Trend zum Eigendesign leider anhält. Also Netzteilen die nicht nach ATX spezifiziert sind weil sie in der Regel reine 12V Netzteile mit anderen Steckern sind. Das alles nur zwecks Auslagerung der DC-DC Converter aufs Mainboard. Dann kann man die Netzteile etwas günstiger bekommen und der Wirkungsgrad der DC-DC Module auf dem Mainboard zählt nicht zu den Vorgaben der EU.

Wie dem auch sei. Ich konnte zum Glück bisher immer bei meinen Freuden dafür sorgen das ordentliche Netzteile Verwendung fanden.
 

Tinpoint

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.527
Die inter-tech sind wie LC, die haben unglaublichen Schrott und auch brauchbares, die Nitrox waren vor 10 Jahren richtig gut. Wie die heutigen sind kein plan.
Netzteile von Fertig PCs wie dem Lenovo, HP... braucht man sich aber keine sorgen machen, das Delta was ich hier mal hatte war ein sehr gutes Netzteil, aber nicht mehr so zeitgemäß und Multirail war verkabelung war unglücklich gewählt
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.997
Die guten InterTech waren die Nitrox mit Platinen von CWT. Hab davon ein 750W Gerät.

Alle aktuellen InterTech Serien stammen von XHY Power (zumindest gemäß des Eintrags in der Liste von Toms Hardware). Qualitativ leider nicht mit den CWT Produkten vergleichbar.
 

Tinpoint

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.527
Ja so ein CWT hab ich auch noch hier, ist richtig schlecht gealtert :D

Ja XHY haben die im Sortiment, hatte mal das Combat Power hier die gab es einmal mit alter CWT Basis (denke nachbau) und einmal was anderes.

Ja heute SAMA aber auch Great Wall, das 1200W verkaufen die auch als Great Wall xD
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.475
Alle aktuellen InterTech Serien stammen von XHY Power (zumindest gemäß des Eintrags in der Liste von Toms Hardware). Qualitativ leider nicht mit den CWT Produkten vergleichbar.
Das gilt aber wohl nur für die Coba-Reihe. Bestseller im Budget-Bereich dürften aktuell die Argus sein, dazu kommen im "höheren" Preissegment die Sama. Weiß jemand, worauf die basieren? Bei den Argus hatte zumindest ich noch nie einen Ausfall unter ca. 100 Netzteilen. War anfangs auch skeptisch wg. schlechter Erfahrungen mit SL- und CP-Modellen, aber über die Argus kann ich bisher nicht klagen, auch wenn z.B. das 620W-Modell nur 1x 6+2p hat. Und die RGB-Modelle sind auch interessant.
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.997
Ich vermute, dass die aktuellen Serien wie z.B. die Sama von verschiedenen OEM bedient werden. Einfach weil es innerhalb der Serien Sprünge bei der Effizienz gibt.

Vielleicht hab ich bald mal etwas Hobby-Geld übrig und kann mal das ein oder andere Modell ordern. Mein Vorrat an Netzteilen geht eh stark zur Neige.

Nachtrag:
Habe jetzt einen Test zum 1200W Sama gefunden. Das Gerät kommt von einem Hersteller namens Sama. Vermutlich trifft das auf alle Sama zu.
https://www.gamezoom.net/artikel/Sama_FTX_1200_1_Forza_1200W_Test_Review-40328-1
 
Zuletzt bearbeitet:

Tinpoint

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.527
SAMA ist ein Hersteller von Netzteilen, ich weiß nicht warum Intertech die so verkauft.

Die Argus sind nicht so prickelnd, aber auch nicht die total Katastrophe, müsste XHY Power sein
Das Problem ist hat auch die verkabelung was soll man mit einem NT das angeblich 620W Liefert aber man diese aufgrund der fehlenden PCIe überhaupt nicht abrufen kann.

Übrigens die SL waren nicht sooooo schlecht für denn damaligen Preis, ich meien ich hab eines abgefackelt und das war naja
Aber für denn Preis ok, man bekommt das was man kauft xD ich hab aktuell eines hier dagegen ist das SL, Argus & Co High Tech
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.997
IMG_20181111_163725.jpg

IMG_20181111_163734.jpg

IMG_20181111_163926.jpg


Altes FSP Fortron/Source SFX Netzteil mit stolzen 145W.
Noch kein PFC vorhanden. Stammt aus einem Fertig PC mit Pentium 3. Immerhin 54W auf 12V :D

Die Glätter sind von Rubycon. Sekundär auch soweit ich es sehen kann alles Rubycon.
Der Lüfter ist für die Zeit Standard. Yate Loon angeschlossen an den FSP Noisekiller.

Hab inkl. einer GeFroce 3 Ti 200 schon alte Spiele getestet. Soweit hält das Netzteil alles aus. Ist im geschlossenen gehäuse neben dem EKL Slot 1 Kühler nicht zu hören. Wird allerdings gut warm.

Könnte man für den Zeitpunkt des Kaufs (2000-2005) als durchaus hochwertiges Netzteil bezeichnen.
 
Top