Treiber nach Wiederaufspielen von Windows

hybrid fire

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
18
Hallo gemeinsam,

ich brauche eure Unterstützung. Und zwar werde ich nach 4-5 Jahren auf meinem ältlichen Rechner Windows 7 neuinstallieren.

Ich habe das (wie gesagt) vor 4-5 Jahren schon mal gemacht und erinnere mich, dass anschließend die LAN-Verbindung nicht ging und die Bildschirmauflösung bei 800x600 (oder so) war und sich nicht vergrößern ließ: Ich hatte einen Graka- und einen Netzwerkkarten-Treiber gebraucht. Nur habe ich keine Ahnung mehr, wo ich die "aktuellsten" Treiber herhatte...

Könnt ihr mir das weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus!
Unbenannt.PNG
(Ich habe als Graka nur noch die Onboard-Graka)

Eine andere Frage noch: Muss ich zuvor noch irgendwas machen, z.B. im BIOS?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bruzla

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.736
Mal ne ganz verrückte Idee....gleich Windows 10 installieren!

Da hast du wesentlich weniger Stress mit Treibern und Support über das Jahr 2019 hinaus :)


Sollte mit dem Windows 7 Key funktionieren.
 

hybrid fire

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
18
1. Wegen BIOS bei Bretthersteller nachsehen, wenn neueres installieren
2. Beim Bretthersteller die noetigen W7-Treiber vorher runterladen und bereit halten.
...
Danke für die Anleitung. Was meinst du mit Bretthersteller? Den Hersteller des Motherboards? Wo sehe ich den? (auf dem Rechner steht packard bell drauf)

Mal ne ganz verrückte Idee....gleich Windows 10 installieren!
Das habe ich auch bereits überlegt. Aber zum einen hänge ich an Win7 und andererseits glaube ich nicht, dass die "alte Mühle" mit Win10 schnell läuft :)
 

Bruzla

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.736
Hab noch keine Kiste gesehen, die mit Windows 10 nicht besser gelaufen ist...its worth a try :D
 

hybrid fire

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
18
Kann ich das gratis nutzen? Ich meine mich zu erinnern, dass es mal ein Zeitfenster gab, innerhalb dem man kostenlos auf Win10 updaten konnte :freaky:.
 

TSKNF

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
116
Ich mache mir die Arbeit mit den Treibern nicht mehr. Ich weiß, ich stehe wohl ziemlich alleine mit meiner Meinung dar aber seit dem ich mal den Driver Booster ausprobiert habe, lasse ich den über jedes System laufen, welches ich aufsetze. Er hat wirklich noch nie etwas in den Sand gesetzt oder einen Treiber nicht gefunden.

Achte einfach nur darauf, das du nichts ungewolltes mitinstallierst und deinstalliere ihn direkt danach wieder. Ich würde ihn sogar kaufen aber ich bin kein Fan von Zeit Lizenzen und so mache ich es halt einfach mit der kostenlosen Version.

Wenn der Computer Lan oder Wlan Treiber braucht, um zugriff aufs Inet zu haben, wird einfach das Handy per USB mit Wlan Tethering angeschlossen und das Tool drüber gelaufen gelassen. Danach ist alles perfekt und du kannst den Driver Booster wieder deinstallieren.

Gib dem Tool eine Chance... Wird dich sicher nicht enttäuschen...

mfg

Kann ich das gratis nutzen? Ich meine mich zu erinnern, dass es mal ein Zeitfenster gab, innerhalb dem man kostenlos auf Win10 updaten konnte :freaky:.
Das geht noch immer wie am ersten Tag

lg
 
Zuletzt bearbeitet:

whats4

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.310
ja, das 10er läuft um nix schlechter, eher sogar ein wenig flüssiger als das 7er.

aber gib dem mehr ram, der läuft, seit der gebaut wurde, weit unter wert.
und eine system-ssd sowiso, wennst ned schon eine hast.

und so ein i5-650 würde mit einem guten luftkühler locker 4ghz ohne nennenswerte temperaturen verkraften. meist sogar ohne oc spannung,
war glaub ich der hauptgrund, warum s1156 ein recht kurzes leben hatte: die waren einfach kinderleicht und recht genial zu übertakten, dem entkoppelten fsb sei dank.

edit: halt leider nicht mit einem packard bell mainboard, ist oem.
 

BFF

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
5.123
Danke für die Anleitung. Was meinst du mit Bretthersteller? Den Hersteller des Motherboards? Wo sehe ich den? (auf dem Rechner steht packard bell drauf)
Bitte.

Bretthersteller ist der Motherboardhersteller. In der Regel sieht man den Namen des verbauten Brettes wenn man die Kiste aufmache und darauf schaut. ;) Allerdings denke ich fast, das fuer ein "Packard Bell" fast nix mehr zu finden ist was BIOS angeht.

Ja klar. Du installierst W10 von einem Datentraeger den Du mit dem MCT erstellt hast. Wenn Deine Kiste von USB booten kann, erstellst Du einen Stick. Wenn es nur per DVD geht, halt DVD erstellen.
Fuer die Aktivierung kannst Du den Key vom W7 nehmen.

BFF
 

hybrid fire

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
18
Danke, dann behalte ich mir das mit Win10 vor, bleibe vorerst aber noch bei Win7 :daumen: (bei meiner Arbeit nutze ich auch Win7, das ist mir einfach vertraut). Aber gut zu wissen, dass ich einfach so wechseln kann.

Das WinFuture Update Pack ist gleich fertig heruntergeladen und ich erstelle gerade einen bootfähigen Stick. ;)

aber gib dem mehr ram, der läuft, seit der gebaut wurde, weit unter wert.
und eine system-ssd sowiso, wennst ned schon eine hast.
Ich hatte mal 4 RAM-Riegel, 2 sind aber mittlerweile ausgefallen und entfernt. Das Feststellen, dass sie kaputt sind, hat aber auch viele Foren-Beiträge gedauert, weil ich mich nicht so gut auskenne. Ich glaube, die Riegel haben jeweils 512 MB? Soll ich dann 2 weitere 512 MB-Riegel kaufen?

Ich hoffe, ich stoße niemanden vor den Kopf, wenn ich den LAN- und den Graka-Treiber im Voraus suchen und herunterladen möchte. Die Netzwerkkarte scheint von RealTek zu sein. Ich bin hier aber überfordert bei der Suche: https://www.realtek.com/en/downloads

Genauso mit dem Intel-Graka-Treiber :o

Edit: So, jetzt müssten sämtliche Fehler berichtigt sein. :p
 

BFF

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
5.123
Die kannst Du doch vorher runter laden. Auf der Seite des PC oder Brettherstellers. :D
Wenn Du das Brett mal nennen wuerdest oder die genaue PC-Bezeichnung waere Dir leichter zu helfen.
Die Seriennummer des PC kannst Du auch hier eingeben oder Dich durch klicken.

http://www.packardbell.com/pb/de/DE/content/download

BFF
Ergänzung ()

Ich glaube, die Riegel haben jeweils 512 MB?
Laut dem Bild in Deinem Frage ganz oben hast Du 2 x 2 GByte stecken. 4 Gbyte reichen dicke auch fuer ein W7.

BFF
 
Zuletzt bearbeitet:

whats4

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.310
naja, solange das system schlank ist...aber so ein 7er ist in seiner geschichte auch nicht grad dünner geworden.
die generation 1156 rennt recht problemlos mit 4gb modulen jedec.
max ist 16 mit 4x4.
ob 2x8 gehen...kann nur ausprobiert werden, solche module wahren damals so gut wie nicht vorhanden.
 

hybrid fire

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
18
Danke.

Die kannst Du doch vorher runter laden. Auf der Seite des PC oder Brettherstellers. :D
Wenn Du das Brett mal nennen wuerdest oder die genaue PC-Bezeichnung waere Dir leichter zu helfen.
Vergessen :rolleyes:. Und stimmt, in 2 der 4 Slots stecken 2048 MB DDR3-Riegel.
Unbenannt.PNG

Ich hab's gefunden. Die angebotenen Treiber sind ja so alt wie der Rechner :D:
Unbenannt3.PNG
Dann jetzt den RealTek-LAN-Treiber und den Intel-VGA-Treiber herunterladen? Neuere Treiber gibt es nicht, oder?
Brauche ich noch einen weiteren der aufgelisteten Treiber? Mit Treibern soll man ja vorsichtig sein.

naja, solange das system schlank ist...aber so ein 7er ist in seiner geschichte auch nicht grad dünner geworden.
die generation 1156 rennt recht problemlos mit 4gb modulen jedec.
max ist 16 mit 4x4.
ob 2x8 gehen...kann nur ausprobiert werden, solche module wahren damals so gut wie nicht vorhanden.
Ich habe gerade gesehen, dass nicht 2, sondern nur 1 RAM-Riegel bisher ausfiel. Ursprünglich waren es 6 GB DDR3
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
5.123
Hi,

Wenn das die fuer W7 sind ist doch fein. Sie werden mit W7 funktionieren und gut. Das Alter spielt keine Rolle, W7 ist auch alt.

Lad Dir einfach alle herunter. Wenn das W7 fertig ist, schaust Du im Geraetemanager wo es hakt und installierst den passenden Treiber.

Warum soll man mit Treibern vom Hersteller vorsichtig sein?
Vorsichtig sollst Du sein, wenn die Treiber aus anderen Quellen kommen. Das ist der Fall wenn Du Programme benutzt die nur Dein Bestes wollen und auch angeblich 2019er Treiber fuer einen seit 2011 nicht mehr hergestellten Chipsatz finden. ;)

BFF
 

hybrid fire

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
18
Vorsichtig sollst Du sein, wenn die Treiber aus anderen Quellen kommen. Das ist der Fall wenn Du Programme benutzt die nur Dein Bestes wollen und auch angeblich 2019er Treiber fuer einen seit 2011 nicht mehr hergestellten Chipsatz finden. ;)
Das ergibt sogar für mich Laien Sinn :) Wobei ich eigentlich kein Laie bin. Mit Anwendungssoftware kenne ich mich ganz gut aus, mit Hardware nur leider überhaupt nicht.

Eine Frage zum Graka-Treiber: Ich nutze ja wie gesagt die Onboard-Graka, weil die andere abgeraucht ist. Ist die zum Download angebotene dann trotzdem richtig?
Graphics.PNG

Mit "... schaust Du im Geraetemanager wo es hakt..." meinst du, dass ein Ausrufezeichen zu sehen ist?

Edit: Vielleicht ist dieses Bild aussagekräftiger:
Graphics.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
5.123
Ich dachte Du bist schon fertig mit der Installation.

Warum soll der Treiber VOM HERSTELLER Deines PC nicht richtig sein?
Nur weil Du auf dem Geraet gerade ein neueres Datum siehst, was einfach durch ein INF-Update per Windows-Update reingekommen sein kann?

Mein Goettchen. Leg los und installiere Dein W7. Das hat in 2h fertig zu sein. Oder 3h, hast ja garantiert keie SSD eingebaut. Jetzt frag nicht ob SSD was bringt. Ja klar. ACHI kann Deine Kiste. ;)

BFF
Ergänzung ()

Schau nach welches BIOS drauf ist. Wenn aelter dann aktualisiere.

BFF
 
Zuletzt bearbeitet:

hybrid fire

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
18
:D:D:daumen: Ich mach ja schon. Muss noch Lesezeichen und so sichern ;)

Mein Goettchen. Leg los und installiere Dein W7. Das hat in 2h fertig zu sein. Oder 3h, hast ja garantiert keie SSD eingebaut. Jetzt frag nicht ob SSD was bringt. Ja klar. ACHI kann Deine Kiste. ;)
Also wenn ich mich richtig erinner, hat das Installieren des WinFuture-UpdatePacks das letzte Mal den ganzen Tag gedauert xD

Allerletzte Frage, bevor ich loslege:p Ich habe unter dem Reiter BIOS das gesehen:
Unbenannt.PNG
Muss ich damit auch noch was machen?


Edit: Ach ja genau, jetzt erinnere ich mich an noch etwas: Ich kann es nicht mehr genau sagen, aber ich glaube, als ich damals diesen SATA-AHCI-Treiber installiert hatte, gab es mega Gezicke. Der Rechner blieb mehrfach hängen oder es gab BlueScreens (Ich hatte die Treiber vor 4-5 Jahren alle auf meiner externen Festplatte, bevor die dann auch abgeraucht ist. )
Unbenannt3.PNG
Ergänzung ()

Ergänzung ()

Schau nach welches BIOS drauf ist. Wenn aelter dann aktualisiere.
Ja, der obere Download ist älter...
Unbenannt (2).PNG
... als das Datum, das hier steht:
Unbenannt3.PNG

Dann einfach herunterladen und installieren wie ein normales Programm?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nickel

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
5.553
damals diesen SATA-AHCI-Treiber installiert hatte, gab es mega Gezicke.
Den brauchst du nicht, Windows 7 hat da den eigenen AHCI-Standard Treiber "msahci".

WinFuture, Dr. Windows...-UpdatePacks sind nicht zu empfehlen und bei so einem langsamen System erst recht nicht.
Da ist jeder Mist drin auch Patches die dein System nicht braucht, nach mehren Stunden Installationsversuch
kommt gerne mal die Meldung, dass ein Update nicht installiert werden konnte und Windows 7 wird die ganze
Prozedur wieder versuchen rückgängig zu machen, was wieder ewig dauert oder erst gar nicht mehr funktioniert.
Lass Windows Update das machen, was zwar auch lange dauert aber du bekommst nur das was dein System benötigt.
 

hybrid fire

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
18
Danke für eure Tipps, Hilfen und Ratschläge!

Ich war gestern verhindert und konnte mich nicht mehr der Neuinstallation widmen. Ich spiele nun doch mit dem Gedanken, Windows 10 zu installieren, da ihr ja meint, dass das auch auf meinem Rechner gut läuft.

Was ich auch im Hinterkopf hatte, war, dass Win10 datensammelwütig ist. Aber z.B. hier in diesem Forum gibt es einige Meinungen, wie man das drosseln kann (auch ohne Drittsoftware). Anders scheint es bei Win7 zu sein. Ich habe gelesen, dass dort 2 im Nachhinein als "wichtig" deklarierte Updates auch Telemetrie implementiert haben. Anders als bei Win10 finde ich aber keine seriöse Site, wie man das bei Win7 reduzieren oder ganz ausschalten kann (ComputerBild stufe ich jetzt mal nicht als "seriös" ein).

Was meint ihr? Sollte ich mich durch die Datensammelei von einem Umstieg auf Win10 abhalten lassen?
 
Top