Übersicht der Marktsituation aller gängigen AMD- und nVidia-Karten

Dai6oro

Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
7.367
Das Problem ist das wird sich weit bis ins Jahr 2021 hinziehen, denn nun haben die Miner auch noch ein Interesse daran. Da wird es wohl besonders Ampere als auch Navi1 und Polaris treffen, denn diese eignen sich schon sehr gut fürs minen. Anderes sieht es wohl bei Big Navi aus, die sollen nicht so geeignet sein, da AMD nun Gaming (RDNA2) von Compute (CDNA) abgekoppelt hat. Wobei hier der größte Druck auf der 6800XT liegt, da es einfach das Komplettpaket ist. AMD hat aber auch andere Baustellen, weil sie Kapazitäten buchen müssen und in 7nm nicht nur deren GPUs sondern auch APUs, CPUs und Konsolen SOCs gefertigt werden. Alles in allem wird das wieder ein bitteres Jahr für viele.
 

BorstiNumberOne

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.143
@BelaC:
Dann würde ich auch noch warten, wenn das was man spielt, noch vernünftig läuft.

@Dai6oro:
Genau das vermute ich ja auch, nämlich kaum Entspannung bis mindestens Mitte des Jahres.
BTW: Letztes Jahr hat ein Freund im Februar eine RX5700 gekauft (Sapphire Nitro+), weil schon Anfang des Jahres die RTX2000 Karten sehr teuer waren. Ende des Sommers hat er sich wegen der angekündigten RTX3000er mit ihren supertollen UVPs schon richtig geärgert, aber letztendlich war gegen Ende des Jahres seine RX5700 sogar noch teurer, als am Jahresanfang... die RTX3000er dagegen kaum lieferbar, erst recht nicht zu seinem verfügbaren Budget. Und das wird dieses Jahr mit Sicherheit wieder ähnlich laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MicroStream

Gast
So ein Quatsch, nicht Nvidia äußert sich zu diesem leidigen Thema, sondern eine Giftnudel namens Colette Kress. Man muß sich nur deren Karriere vor Augen halten, dann weiß man sofort welche Sorte Mensch die ist. Sie war einige Jahre zuvor für insgesamt 13 Jahre bei Microsoft beschäftigt, darunter vier Jahre als Chief Financial Officer der Abteilung „Server and Tools“, das sagt eigentlich bereits alles.
"We don't have visibility on how much of the RTX 30 series end demand comes from mining, so, we don’t believe it’s a big part of our business today. Gaming demand is very strong, and we think that’s larger than our current supply. This time feels different than what we had seen several years ago."
Was soviel heißt, daß ihre vorgebliche Skepsis eher aus unsicheren Marktanalysen hervorgeht und nicht etwa die offizielle Haltung des Unternehmens wiederspiegelt. Diese Frau ist ein Goldgräber ersten Ranges, die pfeift auf die kleinen Konsumenten. Das kann man doch nicht wirklich ernst nehmen!

Wesentlich plausibler ist die Erklärung, daß sich der Schwerpunkt der Produktion seit Ausbruch der Krise in andere Geschäftsbereiche verschoben hat und daher Gaming nicht gerade an oberster Stelle der Agenda steht. Welchen Effekt das mittelfristig auf die heurige Versorgungslage haben wird ist vorerst abzuwarten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Shir Khan

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
673
Wo nimmst du das nur alles her ..?
 

Thanok

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.200
Nvidia hat sich wohl entschieden, die Preise der Founders Editions offiziell anzuheben:

1611132689239.png



Quelle: https://www.nvidia.com/de-de/shop/geforce/?page=1&limit=9&locale=de-de
 

DJMadMax

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.897
@Thanok
Vielen Dank für den Hinweis! Für mich aber tatsächlich ein weiterer Grund, die ursprüngliche UVP beizubehalten. Auch, wenn sich der nun von nVidia erfolgte Aufpreis nur im niedrigen einstelligen Prozentbereich bewegt, so spiegelt die aktuelle Marktsituation und auch diese kleine Preiserhöhung das derzeitige Verkaufsverhalten der Händler wunderbar gegen.

KEIN Händler ist gezwungen, ein Produkt für 100% Preisaufschlag zu verkaufen und man kann davon ausgehen, dass ein Händler eine solche Grafikkarte bei nVidia (bzw. beim Großhändler) für einen Preis UNTER der UVP einkauft.
 

Thanok

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.200
@Ranayna Die einzige FE Karte die ich in den letzten 4 Wochen hätte kaufen können, war die 3090, die einmal für 2 Stunden, und ein anderes mal für 2 Tage verfügbar war. Da ich nicht einsehe, 1500€ für eine Grafikkarte zu zahlen (ich weiß, das sagt der mit der Titan in der Sig, aber die wird dieses Jahr 6 Jahre alt), fällt das aber raus. Aber NVs Strategie scheint zu funktionieren, ich habe tatsächlich überlegt, nicht doch eine 3090 zu nehmen. Zum Glück hat dann meine Vernunft zugeschlagen, und ich habe (viel zu teuer für meinen Geschmack) etwas gebrauchtes gekauft.

Es gibt ja Gerüchte, dass NV die Preise hoch halten möchte, weil die Margen für Boardpartner sonst wohl sehr gering wären. Die FEs sollen dann eher symbolisch sein, damit man sagen kann, dass die UVP ja richtig niedrig sein. Dass die Verfügbarkeit auf beiden Seiten so miserabel ist, sorgt dann dafür, dass die Shops sich auch nochmal eine ordentliche Scheibe vom Kuchen abschneiden.
 

BorstiNumberOne

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.143
Ich weiß nicht, für mich waren diese UVPs irgendwie von vornherein Marketinggewäsch, denn plötzlich kommt NVIDIA mit so guten Preisen für ihre neuen RTX3000 Karten um die Ecke, welche sogar noch etwas günstiger als die der bisherigen RTX2000 Karten waren. Meiner Meinung nach gehen die Karten jetzt für das weg, für dass sie intern wahrscheinlich angedacht waren. Quasi der umgekehrte Weg von Apple. Apple knallt gleich einen hohen Preis auf den Tisch, den eigentlich auch jeder Händler so an die Endkunden weitergibt. So hat NVIDIA nun geschickt von sich abgelenkt, aber das ist nur meine persönliche Meinung und ich bin gespannt, ob wir denn diese UVPs auch nochmal sehen werden... natürlich in 2021. 😉

@Thanok:
Zwei Freunde haben auch wegen Nichtverfügbarkeit der 3080 bei der 3090 zugeschlagen und ich hatte es auch schon überlegt. Aber ich dachte mir, legst halt die mindestens 1000 gesparten Euros zurück und holst eben davon in zwei Jahren ggf. eine neue. Ein neues Netzteil hätte ich bei der 3090 auch noch gebraucht und so läuft mein altes noch. Die beiden Freunde mit der 3090 mussten natürlich da auch nochmal on top in ein neues 850W investieren.

BTW: Mir ist auch aufgefallen, dass bei einigen Händlern anständige 750W und 850W Netzteile nicht lieferbar sind bzw. der Nachfolger von meinem Dark Power auch in Sphären jenseits der 200 Euro gestiegen ist. Und eigentlich hätte ich sehr gern nach dem Dark Power P7 und P9 wieder eines dieser Reihe. Beide laufen nach wie vor ohne Probleme bei meinem Vater und bei mir im Rechner.
 
Zuletzt bearbeitet:

R.A.M.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.855
Meine Meinung:

Regel Nr. 1 am Markt: Gewinnmaximierung (Der Händler macht das alles um Geld zu verdienen)
Regel Nr. 2 am Markt: Angebot & Nachfrage regeln den Preis (Je weniger Ware verfügbar ist umso mehr
ist jeder einzelne bereit für die Ware zu bezahlen), weil es immer einen gibt der mehr bereit ist zu
zahlen als die anderen geht die Schraube immer weiter)

Die Händler versuchen immer höhere Preise im Markt zu bekommen, und
weil die Ware knapp ist kaufen viele auch zu den hohen Preisen -> Ergo versuchen
die Händler noch höhere Preise zu bekommen damit Sie mehr verdienen.

Das ganze ändert sich erst dann wenn:
-Die Händler das Zeug für den Preis nicht mehr loswerden. Das tun Sie erst dann wenn:
1. Der Markt gesättigt ist (das könnte noch dauern)
2. Keiner mehr für den hohen Preis kauft (was wohl auch nicht passieren wird)
 

Thanok

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.200
Mein P10 wird noch ein paar Jahre durchhalten müssen, auch wenn es keine Garantie mehr hat. Aber da es nie zu dem ursprünglich geplantem SLI gekommen ist, hat es auch nie wirklich Last gesehen. Selbst nach dem Upgrade wird es nicht groß gefordert sein, da "nur" eine 2080Ti reinkommt.

Die hohen Preise haben aber leider auch den Gebrauchtmarkt komplett zerstört. Eine gute 2080Ti für unter 700€ zu bekommen ist quasi unmöglich, wenn man nicht gerade im Marktplatz Glück hat. Selbst die Pascal-Karten, die mittlerweile 4 Jahre alt sind, gehen noch für 300+€ weg.

Hardware kaufen macht derzeit schlichtweg keinen Spaß mehr, ich hätte mir nie Träumen lassen, dass ich mal froh sein würde, eine CPU für UVP zu kaufen. Und bei Grafikkarten ist es nochmal schlimmer.

Dadurch, dass der Nachschub immer noch Problematisch ist, haben die Händler auch wenig Gründe, die Preise zu senken. Was nützt es mir, meine 100 GPUs für UVP zu verkaufen, wenn ich Nachschub erst in 4 Wochen kommt? Ich kann es den Händlern echt nicht verübeln, so gerne ich es würde.
 

BorstiNumberOne

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.143
Ist alles total verrückt das Ganze. Bei meinem anderen Hobby, der Astronomie ist es aber auch nicht anders. Teleskope und Okulare waren und sind über Monate nicht lieferbar und wenn ja, dann mit deutlich erhöhtem Preis bei den einschlägigen Händlern der Szene. Genauso sieht es dort auf dem Gebrauchtmarkt aus. Ich selbst hatte noch vor den Preiserhöhungen noch einmal in sehr hochwertige Okulare investiert, nicht zuletzt weil ich welche für Brillenträger haben wollte. Dabei sind mir auf dem Gebrauchtmarkt meine alten, auch schon sehr guten Okulare, regelrecht aus den Händen gerissen worden. Kaum hatte ich jemanden den Verkauf zugesagt, schon war keine 5min später das Geld per PayPal da, damit ich ja keinem anderen das jeweilige Okular verkaufe.

Bei der 3080 war es bei einem Freund sogar so, dass sein Warenkorb wieder geleert worden ist. Er hatte sich bei Mindfactory oder Alternate eine verfügbare 3080 in den Warenkorb gelegt und beim Eingeben der Daten bzw. beim Checkout mit Zahlung, war die Karte schon wieder verkauft. Deshalb hat er dann gesagt "Sch**** drauf!" und sich eine 3090 geholt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phear

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.384

Thanok

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.200
Nein, haben Sie nicht. Sie haben nur jetzt erst den Mwst. Satz für Deutschland aktualisiert. In Österreich sind die Preise seit jeher bei den oben genannten Werten.
Dann wären wir bei folgenden Preisen:
3090: 1538,79€
3080: 717,08€
3070: 511,91€
3060Ti: 409,32€

Also haben sie die Preise schon irgendwie erhöht, wenn auch nicht ganz so stark wie es scheint. Die Frage ist: Wieso erst Mitte Januar?
 

DJMadMax

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.897
Update 25.01.2021 um 13:30 Uhr.

Auch heute zeichnet sich ein interessantes Bild ab. Zum Einen sind ein paar Grafikkarten wieder verfügbar, die letzte Woche noch komplett vergriffen waren, zum anderen sind einige Preise wieder unter die ursprüngliche Preisempfehlung des Herstellers gerutscht.

Negativ-Trends gibt's aber auch heute wieder zu verzeichnen.

Spitzenreiter ist hier zweifellos die RTX 3080, ihres Zeichens vertreten durch ein Modell von Asus, das für wahnwitzige 1359 Euro angeboten wird - günstiger gibt es derzeit keine Neuware mit diesem Chip zu erstehen. Das entspricht 95% Preisaufschlag gegenüber der nVidia-UVP von 699 Euro.

Bei AMD sind hingegen die Preise der Mittelklasse-Grafikkarte RX 5600 XT explodiert. 494 Euro legt man für das derzeit günstigste Modell aus dieser Serie auf den Ladentisch, aber auch die neuen Top-Modelle, RX 6900 XT, RX 6800 XT und RX 6800 (non-XT) ziehen weiterhin im Preis an.

Zähneknirschend kann man aktuell - mit Hinblick auf maximal Full HD-Gaming - bei AMD zu einer RX 580 8GB für ca. 245 Euro greifen, bei nVidia sollte es hingegen die GTX 1660 Super für 270 Euro sein.

Wer unbedingt eine deutliche Leistungssteigerung sucht, dem bleibt aktuell eigentlich nur die Wahl zur RTX 2080 Super, die derzeit von MediaMarkt und Saturn für 649 Euro verkauft wird.

Dies sollte jedoch nicht als Kaufempfehlung, denn mehr als "das geringste Übel" gewertet werden. Die Preise aller Grafikkarten sind weiterhin durch die Bank weg viel zu hoch.
 

Kandira

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.916
Ich kann jedem nur raten die Augen bei MediaMarkt/Saturn offen zu halten. Sind die einzigen Händler, die noch zu humanen Preisen verkaufen.
 

R.A.M.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.855
Das ist aber schwer schneller als die Bots zu sein, ich schaue jetzt schon länger, leider erfolglos. :(
 

Sam Miles

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
427
Schöne Liste.
m :)

Der Preis der GTX 1660 Super ist jetzt aber bei 319e Aufwärts. Die Lieferbarkeit ist auch zu beachten. Nicht unter 14 Tagen.
 
Top