Ultrabooks - Rechenleistung ausreichend?

Zyrran

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
193
Hi,

ich überlege mir seit geraumer Zeit ein Ultrabook zuzulegen, nur zweifel ich aufgrund von der CPU Leistung.
1,70- bzw. 1,80ghz dualcore klingen nicht so prickelnd. Zumal ich bereits ein 1,66dualcore Atom Netbook in Besitz hatte, und dieses hat mich zur Weißglut getrieben.
Kann man denn mit einem Ultrabook frustfrei Office Aufgaben erledigen und im Internet surfen?

Vielen Dank

LG,
Zyrran
 

Dered

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
724
In den Ultrabooks arbeitet ja nunmal kein Unterklasse Atom sondern ein Mittelklasse i3 bzw. i5.

Für alles was keine 3D Grafik benötigt dürfte ein Ultrabook gut geeignet sein. Mit einer SSD dazu hast Du ein schickes und schnelles Notebook.




Zum Vergleich, in meinem Notebook arbeitet ein alter 1,3GHz Core2Duo, ist auch schneller als ein Atom und zusammen mit der SSD sehr flüssig zum Arbeiten geeignet.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.241
Ich würde warten, bis so ein Ultrabook in einem Geschäft steht und es dort testen.
Ein Bekannter hat auch ein billiges Notebook mit 10 Zoll für 350 Euro gekauft, welches angeblich total ausreichend für Office und Internet sein sollte. Das war aber gelogen, denn sobald man Flash im Internet hat oder zwei Tabs und Musik, wird das Notebook sehr lahm und träge. 3D Anwendungen kann man sowieso vergessen. Sogar mein Handy schafft zwei Tabs und Musik.
 

Banksy

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
843
Sandy Bridge und Atom ist wie Äpfel und Birnen. Ein Aton ist eine Gurke auf Pentium 4 Niveau (mal abgesehen davon dass er wesentlich weniger verbraucht und man keinen Riesenlüfter braucht). Sandy Bridge ist von der ProTaktleistung einfach spitze.

Im lokalen Saturn habe ich schon zwei Ultrabooks testen können, einmal das ASUS Zenbook (war top) und das Toshiba-Ultrabook (grausiger Bildschirm - ich hatte Angst dass er mir beim Aauf/zuklappen zerbricht).
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.933
Ein Bekannter hat auch ein billiges Notebook mit 10 Zoll für 350 Euro gekauft, welches angeblich total ausreichend für Office und Internet sein sollte.
10 Zoll fällt aber in die Netbook-Region mit Abakus als CPU.
Ultrabooks haben vollwertige CPUs, mit denen sich Office/Internet selbstverständlich ordentlich betreiben lässt.
 
Top