Verhältnis Rechenleistung Konsole - PC

H

Hoot

Gast
Hallo CBler :)

Ich surfe momentan etwas häufiger im Netz umher, um mir selbst aus reinem Interesse (auch im Hinblick auf das Ausrüsten meines betagten PCs) etwas mehr Überblick zu verschaffen, wie sich die Rechenleistung einer Konsole mit der eines PCs am ehesten vergleichen lässt - aufgrund der Plattformunterschiede ein sicherlich nicht 100% praktikables Verfahren, aber interessehalber trotzdem ansprechend wie ich finde :)

Das soll jetzt bitte kein Thread werden, in dem über Grafik oder Vorzüge diskutiert wird, sondern lediglich Überlegungen zum Thema der o.g. Rechenleistung stattfinden sollen!

Meine Überlegung war es, dass - SOLLTE die Portierung ähnlich ausfallen wie von der aktuellen Generation auf den PC - ein ähnlicher Leistungsunterschied zwischen Next Gen und PC mit ein ähnlichen Ergebmis für uns PC verbunden sein KÖNNTE.

Meine Recherchen haben ergeben, dass eine PS ca 230 GFLOPS, leistet - die 360 ca. die Hälfte.
Ein damaliger Core 2 Quad 6600 hat ca 10% hiervon, die damals geläufige 8800GT ebenfalls rund 250GFlops.
Während die Grafikkarte heute nicht mehr genügt, reicht - je nach Spiel - die CPU noch aus.
Was lediglich eine Graka Update notwendig macht.

Die PS4 solle ca 1,9TFLOPs bieten - die One 30% weniger.
Ein 4770K bietet (habe leider nicht allzu viele Angaben gefunden, da dir Flops ohnehin etwas weniger aussagekräftig sind) ca 250GFlops, eine GTX 770 schon mehr als 2,5 TFLops (die Titan und deren kleiner Ableger 780 nochmal mehr).

Dies würde "bedeuten", dass die CPU ähnlich dem 6600 "lange" reicht und auch die Graka Updates länger auf sich warten lassen sollten, da jetzt schon mehr Leistung vorhanden ist.

(Nicht berücksichtigt ist natürlich der GDDR5 RAM, HSA, etc).
Ferner sollte doch auch durch die x86 Plattform der Reibungsverlust beim Portieren kleiner ausfallen und somit ein gegenwärtiger PC noch länger reichen...

Es ist wie gesagt ein Gedankengang meinerseits und eine rein technische Überlegung :)

Freue mich auf eure Meinung hierzu - auch Einwände, Ergänzungen, etc. sind herrlich willkommen und auch gefordert.

Euer Hoot
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.057
Dass ein PC sehr viel schneller sein kann, bzw. mit einigermaßen aktueller Hardware definitiv schneller ist, ist eine klare Sache.
Die einzige Frage die sich stellt ist wie die Portierung geschieht, dort gab es auch in der Vergangenheit gute und schlechte Beispiele. Zudem könnte die CPU Architektur welche bei den Konsolen zum Einsatz kommt bedeuten dass portierte Spiele mehr als 4 Threads nutzen könnten.

Aber das alles sind nur Vermutungen, abwarten und Tee trinken.


MfG
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.014
In der Praxis war es bis jetzt immer so, dass die höhere Rechenleistung der PCs in bessere Grafik umgesetzt wurde. So laufen die meisten Konsolentitel der aktuellen Generation maximal auf 720p, und die Texturen sind auch wesentlich niedriger aufgelöst als am PC...

Von daher wird sich an der Situation nicht viel ändern: Beim PC wird weiterhin das Maximum herausgeholt, während die Konsolen halt mehr oder weniger auf der Stelle treten. Länger nutzbar bleibt die PC-Hardware dadurch nur, wenn man bereit ist Einschnitte zu machen - so wie jetzt auch.

mfg
 

promashup

Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7.296
Wie man die letzten Jahre beobachten konnte, sinkt die Moore'sche Kurve, die jährliche Steigerung der Rechenleistung sinkt und wird es auch weiterhin tun. Demnach kann man davon ausgehen, dass ein neuer PC für x € heute länger reichen wird als einer vor 10 Jahren für x € inflationsbereinigt.
 

Naesh

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.931
Ein "guter(800-1000€)" PC ist auch der neuen Konsolengeneration weit voraus. Wenn man jedoch einen PC baut der +-100€ von der Konsole kostet, sieht der PC kein Land. Zumal die Konsolenspiele auch besser Programmiert sind.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.947
Hi,

Zumal die Konsolenspiele auch besser Programmiert sind.
"Besser" sicher nicht, lediglich auf die Hardware optimiert. Und das ist nach wie vor der einzige und größte Vorteil der Konsolen: Man kann als Entwickler exakt festlegen, auf welcher Hardware es am Ende läuft. Deswegen kann ich es genau darauf zuschneiden.

Die reine Rohleistung ist da bei Konsolen zweitrangig wenn auch nicht unwichtig. Reine Rechenleistung hast du bei einem aktuellen PC in der Regel mehr.

VG,
Mad
 

NullPointer

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.570

Laddi1987

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
109
Zumal die Konsolenspiele auch besser Programmiert sind.
Konsolenspiele sind nicht besser programmiert, Konsolenspiele sind nur optiomal an die Zielplattform angepasst - das ist was gänzlich anderes und so bei der Heterogenität des PC-Marktes nicht möglich.
Im übrigen gilt dies auch meist erst für die "späteren" Generationen der Konsolen Games, da auch die Entwicklerteams erstmal die Grenzen der neuen Plattform erforschen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top