[Umfrage/Sammelthread] Beispiele für stabile OC-Ryzen Setups.

Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#61
wenn wir alle von vcore reden finde ich das schon hoch.
Eine so hohe Spannung hatte ich mal angelegt um den Ryzen über 4 GHz zu takten.
Bei der Temperatur würde ich mir jetzt nicht so den Kopf machen, von den 60 Grad kannste 20 abziehen dann ist das die reale Temp.

Ich würde:
auf die neuste BIOS Version prüfen.
Neuste HWiNFO Version laufen lassen, weil ältere Versionen Schwierigkeiten haben die korrekten Werte für Ryzen auszulesen. Ist natürlich keine Garantie das die Werte dann zu 100% stimmen...
Zur Kontrolle auch mal CPUz laufen lassen - traue niemals einem Programm alleine ;)

Wenn beide Programme dann immer noch 1,44V auslesen würde ich mal im BIOS versuchen die Spannung runterzudrehen. Am besten per offset -0,1 Volt, sollte mit dem Asus x370 Pro doch gehen?
Wenn dann Prime und Cinebench laufen könnte man es dann so lassen.
 

MK one

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.583
#62
zum undervolting - für den 1500 + 1600 er Test haben sie s ja mal gemessen
2017-04-11 (3).png

ganz - 0,125 erreiche ich nicht , es sind - 0,1125 jefoch läuft meiner auf 3,7 Ghz auf allen 8 Kernen

demnach müssten es 20 - 30 watt sein unter Vollast die ich einspare
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#63
Hab im Bios auf D.O.C.P eingestellt und jetzt startet mein Pc nicht mehr. Der Computer läuft zwar aber bootet nicht bzw Tastatur, Maus erhalten plötzlich kein Strom.
Mein Monitor erhält auch kein Signal
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#65
Hab jetzt ein Bios reset gemacht und jetzt läuft der PC. Mein Problem ist jetzt, dass ich zwar FID DID ändern kann aber nicht die Voltzahl, obwohl es auf Manuell eingestellt ist.
 

MK one

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.583
#66
Asus Board ?
FID takterhöhung
DID Taktverringerung

Spannung Manuell
Vorzeichen + ( erhöhung ) - Verringerung
Spannungerhöhung /verringerung eingeben mit + /- --> der angegebene Wert wird je nach Vorzeichen aufgerechnet oder abgezogen vom Standardtakt ( 1,35v )
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#67
Hab jetzt auf Manuell eingestellt und darunter bei Override den neuen Wert eingegeben.
Ist doch das selbe oder?

Eine weitere Frage, wie übertakte ich meine Speicher, die laufen mometan auf ca 2100MHZ.

Hab die hier.
Corsair Vengeance LPX 32GB DDR4 K2 3000MHz C15
 
Zuletzt bearbeitet:

MK one

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.583
#68
welches Board haste den genau ? nen Asus B350+ offensichtlich nicht
erstmal DOCP Aktivieren
Advanced Modus aufrufen
unter AI Tweaker

Memory Frequency erstmal DOCP-2400 einstellen , booten
dann mit 2666 versuchen
dann 2933 - mehr wird nicht gehen
2017-04-11 (5).png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#69
Asus x370 Pro

Das mit DOCP aktivieren hatte ich gemacht aber dann hat mein PC nicht mehr gebootet bzw Monitor,Tastatur und Maus hatten kein Signal, komischerweise lief nur der Kühler.
 

MK one

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.583
#70
ja - weil du den Takt nicht gesenkt hattest , du hast 3000 er Ram , wenn du DOCP aktivierst versucht er auch damit zu starten - also 3000 , kann nicht funktionieren , Ryzen unterstützt nur 2933 ( 2133/2400/2666/2933/3200 )

Du must Docp aktivieren und dann zu den DDR4 Einstellungen wechseln und von 3000 bzw 2933 erst mal auf 2400 zurückstellen

jedenfalls wenn das Bios genauso aufgebaut ist
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#71
Die DOCP Profile kanst Du (noch) vergessen.

Habe ebenfalls den LPX 3000MHz C15, 4 Module á 8GB.
Die laufen bei mir z.B. mit 2666, ich habe dann den Referenztakt (BCLK) auf 105 MHz erhöht, so das sie dann mit 2800 MHz laufen. Das funktioniert bei mir aber auch erst seit dem neusten BIOS.
Bei Erhöhung des BCLK geht natürlich der CPU Takt ebenfalls um 5% nach oben. Wenn Du am BCLK und am FID Wert schraubst musst Du das berücksichtigen.
In meinem Fall:
Multiplikator 37,25 + 5% BCLK Erhöhung = 3,9 GHz CPU Geschwindigkeit.

ich weis jetzt aber auch nicht genau, ob das bei dem Asus x370 Pro genauso funktioniert, sollte aber zumindest ähnlich sein.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#72
Bevor ich das nochmal änder, kann ich den Bios so einstellen, dass bei Problem der Wert automatisch zurückgesetzt wird? Musstr bis jetzt bei Problemen immer die MB Batterie entfernen, um den Bios zureseten.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
607
#73
Ich hab auch das X370 Pro und das versucht 3x zu booten und wenn dann nicht klappt kommst du wieder ins BIOS.
Ich hab auch den LPX3000 C15 (2* 8GB) und der läuft völlig problemlos bei 2933MHz.
 

Zueroc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
79
#74
So, ich habe mir jetzt noch Ryzen Master installiert, erstmal nur als zusätzlichen Monitor. Die Einstellungen mache ich nach wie vor im UEFI.

Ich wollte meinem Ryzen aus post26 in der Tabelle mal ein update zukommen lassen.

XMP = enabled

Dram manuell auf 2667 gestellt. Läuft stabil

Screenshot (3).png
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.965
#75
Ich hab auch das X370 Pro und das versucht 3x zu booten und wenn dann nicht klappt kommst du wieder ins BIOS.
Ich hab auch den LPX3000 C15 (2* 8GB) und der läuft völlig problemlos bei 2933MHz.
Du hast es auch so gemacht, wie MK One es beschrieben hat?
Ergänzung ()

ja - weil du den Takt nicht gesenkt hattest , du hast 3000 er Ram , wenn du DOCP aktivierst versucht er auch damit zu starten - also 3000 , kann nicht funktionieren , Ryzen unterstützt nur 2933 ( 2133/2400/2666/2933/3200 )

Du must Docp aktivieren und dann zu den DDR4 Einstellungen wechseln und von 3000 bzw 2933 erst mal auf 2400 zurückstellen

jedenfalls wenn das Bios genauso aufgebaut ist
Ok, hat geklappt, die Arbeitspeicher laufen mit 2666MHZ, wie schaff ich jetzt die 2933MHZ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#76
Da Du 32GB installiert hast, solltest Du erst mal mitteilen auf wie viel Module die verteilt sind und ob Dual oder Single Rank.

Zueroc hat zum Beispiel 2 Module á 8 GB und im besten Fall sind die Single Rank und die Chips von Samsung, welche am wenigsten Probleme bereiten.

Ich habe 4 Module á 8 GB, Dual Rank, Chips von Micron.
Für Ryzen ist das sch...lecht und somit ist, mit den derzeitigen BIOS Versionen, bei 2666 MHz Schluss.
2800 MHz sind nur durch erhöhen des Referenztaktes möglich.
Wenn Du ebenfalls 4 Speicherriegel hast behaupte ich mal pauschal das bei Dir auch mit 2666 MHz Ende ist.

Das dumme ist, das Corsair beim LPX verschiedene Speicherbestückungen verlötet hat.
 

Zueroc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
79
#77
Laut CPU-Z sind meine beiden Dimm á 8 GB Single Rank.

Single ranked.PNG
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#78
Genau davon bin ich ausgegangen
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#80
dann wirst Du den mit 99% Sicherheit nicht höher als 2666 MHz bekommen, es sei denn Du möchtest den Referenztakt erhöhen, dann ist etwas mehr drin.
Ergänzung ()

@MK one

welche Spannungen hast Du zum undervolten angepasst?
Bei Vcore oder APU mit -0,1 V Offset resettet mein BIOS alle OC Einstellungen, also RAM wieder auf 2133, Multiplikator geht runter auf 32,5.

Kann es sein das sich undervolting und erhöhung des BCLK nicht vertragen?
 
Top