[Umfrage/Sammelthread] Beispiele für stabile OC-Ryzen Setups.

Dabei seit
März 2017
Beiträge
662
#82
Zuletzt bearbeitet:

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.912
#84
Ryzen 1700X@4Ghz@1,36V 2,2Ghz@0,9V@Idle
Corsair Vengeance LPX 3000 (nach XMP: 15-17-17-36 bei 3000Mhz, durch manuelles Anpassen: 14-16-16-34 bei 2933Mhz)
Der Speicher würde zwar auch mit einem BLCK von 102.2 auf fast 3000Mhz laufen, jedoch hebelt das sämtliche PStates aus.
Habe lediglich im UEFI meine Werte getestet. Übernommen habe ich die Werte letztendlich mit Ryzen Master. Bei mir läuft bereits ein BIOS mit AGESA 1004 und daher benötige ich auch kein HPET in Windows für Ryzen Master.
 

MK one

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.566
#85
@ Cookie dent
Kann ich dir nicht beantworten , du hast den X370 Chipsatz ich den B350 zumal dein Crosshair vermutlich mehr auf Overclocking als undervolting ausgelegt ist , ich vermute eher einen Bug im Bios - darauf weist zumindest der Reset der OC Einstellungen hin .

spasseshalber könntest du ja auf 3 Ghz runtertakten und dann auf 1,2 , 1,1 oder auf 1 v runtergehn

wenn dann auf 3 Ghz das Problem mit max - 0,1 v exestiert ist es ein Bios Bug , möglicherweise auch ein Boost Problem , den solltest du deaktivieren weil 3,8 oder 3,9 Ghz einfach nicht mit 1,25 v laufen

VDDCR Cpu Voltage , negatives Vorzeichen , wert 0,1125
2017-04-14.png
screenshot vom Handbuch
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2017
Beiträge
662
#86
@SKu

sieht sehr gut aus, ich konnte 4,1 GHz nur mit 1,5 V Vcore erreichen, über den Stromverbrauch sprechen wir dann aber lieber nicht mehr.

Der Speicher würde zwar auch mit einem BLCK von 102.2 auf fast 3000Mhz laufen, jedoch hebelt das sämtliche PStates aus.
welches Board hast Du? Das Asus Crosshair macht da keine Probleme, wegen dem runterschalten des PCIex bin ich aber bei 105 stehen geblieben. Allerdings weis ich auch nicht wirklich wie sehr sich die Verringerung von PXIex 3.0 auf 2.0 tatsächlich auswirkt.

AGESA 1004 habe ich auch drauf, allerdings wollen meine LPX Riegel nicht höher als 2666 takten, wobei es egal ist ob ich zwei oder alle vier Module einstecke.


@MK one

Danke für die Rückmeldung
Nach längerem hin und her testen konnte ich den Referentakt als Schuldigen ausmachen.
Wenn der aus Standard bleibt gehen -0,1V @3600 @RAM 2666
Ich muss jetzt nur noch für mich entscheiden was mir lieber ist, ca. 5Watt IDLE und 20W Vollast Minderverbrauch oder 10% mehr Gesamtleistung.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.912
#87
@SKu

sieht sehr gut aus, ich konnte 4,1 GHz nur mit 1,5 V Vcore erreichen, über den Stromverbrauch sprechen wir dann aber lieber nicht mehr.



welches Board hast Du? Das Asus Crosshair macht da keine Probleme, wegen dem runterschalten des PCIex bin ich aber bei 105 stehen geblieben. Allerdings weis ich auch nicht wirklich wie sehr sich die Verringerung von PXIex 3.0 auf 2.0 tatsächlich auswirkt.

AGESA 1004 habe ich auch drauf, allerdings wollen meine LPX Riegel nicht höher als 2666 takten, wobei es egal ist ob ich zwei oder alle vier Module einstecke.


@MK one
Ich habe das Crosshair VI Hero. Habe nun OC per pstates erfolgreich getestet und angewendet. Wenn ich aber den BLCK erhöhe, taktet die CPU nicht mehr herunter.

Derzeit:
LLC 3
Offset +0.00625
1700X@4Ghz mit 1,37V stable
RAM 2933 Mhz mit 14-16-16-34 Timings (Laut XMP 3000Mhz 15-17-17-36)
BIOS 081
 

Zueroc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
79
#88
kleines update:

Also ich habe gerade ein Bios update gemacht und was soll ich sagen,

Core VID wird jetzt glaub richtig ausgelesen und der RAM läuft jetzt auf 3200 :)

im UEFI gibt es jetzt unter XMP 2 Profile, Profil 2 gewählt und DRAM habe ich auf 3200 MHz gestellt.

Den manuell geänderten VCore (1,225V) habe ich wieder auf AUTO gesetzt.

Stresstests etc. sind noch nicht gelaufen, wollte nur mal ein positives feedback derzeit mit dem neuen BIOS geben.

Fortsetzung folgt...

so Edit: XMP wieder abgeschaltet, stattdessen eine weitere neue Funktion ausprobiert: MemoryTryIt! Da habe ich dann 3200 Mhz gewählt mit den timings 18/20/20/38
VCore auf 1,3000 V gesetzt.

mit diesen Einstellungen habe ich jetzt mal mit Asteroids@home gestresst und läuft sehr stabil nach gut einer Stunde stress.

ich habe gelesen, das Asteroid besser geeignet ist für ryzen stresstest, musste aber VCore auf 1,3V anheben dafür.



Bios update 12.04.2017.JPG
 
Zuletzt bearbeitet: (Änderungen im BIOS)
Dabei seit
März 2017
Beiträge
662
#89
@SKu

kontrolliere mal ob Du unter:

Advanced / AMD CBS / Zen Common Options

-> Global C-state Control auf enabled gesetzt hast

diese Funktion sollte bewirken das er wieder heruntertaktet.

Ich habe BIOS Version 0083 drauf


@Zueroc

Die BIOS Versionen werden von Tag zu Tag besser :)
 

Mente

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
785
#90
@cookie_dent
zur info du kannst über 105 weiter gehen und dann den Modus manuell auf Pcie3 setzen zumindestens bis ~125 geht es beim c6h.

lg
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
694
#91
Also mein System:

MSI B350 Tomahawk
R7 1700X
32 GB Corsair LPX 3000er CL 15er
Be Quiet Silent Loop 240

CPU @ 3,9 GHz und 1,3 V
RAM 2666 MHz und 1,35 V

4 GHz habe ich noch nicht gemacht, die CPU kann ruhig noch ein wenig Luft nach oben haben

Rechner läuft absolut stabil und kühl. Laut Ryzenmaster komme ich beim absoluten Hardcore zocken nicht mal auf 60°C. System Temp wird mit etwa 28°C angegeben.

Ich habe mal mit dem vorletzten BIOS Patch versucht den RAM auf 3000 zu stellen. Leider ohne Erfolg - mit größter Mühe und Not (Mainboard Batterie rausnehmen und warten, weil der Jumper keine Wirkung zeigte) konnte ich zum Glück das Bios wieder zurück setzen.

Ist es mittlerweile besser bei MSI? Soll ich es nochmal versuchen?
Zueroc erwähnte was von MemoryTryit. Das ist mir gestern nach dem Update auch aufgefallen, dass da was davon stand. Wusste aber nicht so wirklich was damit anzufangen und habe deshalb nochmal die Finger davon gelassen.
Ich traue mich nicht mehr wirklich den RAM auf 3000 MHz zu takten, weil es beim letzten mal echt ordentlich Nerven und Zeit gekostet hat...
 

Zueroc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
79
#92
ich hatte auch zweimal das problem, dass der rechner nicht mehr starten wollte, und zwar als ich beim Ram 2933 eingestellt habe. Bei mir hat es dann ausgereicht einen Speicherriegel rauszunehmen und den Rechner nur mit einem DIMM zu starten, dann konnte ich normal wieder herunterfahren, zweiten Riegel wieder mit dazu und schon lief der Rechner wieder.

Also momentan habe ich folgende Einstellungen stabil am laufen

im UEFI eingestellt - CPU Frequenzy geändert auf 3600
im UEFI eingestellt - VCore auf 1,3000 V
im UEFI eingestellt - MemoryTryIt auf 3200 MHz mit den timings 18/20/20/38
im UEFI eingestellt - DRAM auf 3200 gestellt
im UEFI eingestellt - CPU Performance Boost = disabled



Update 16.04.:
Naja, also nach erneutem rechnerstart heute morgen war der Bootvorgang in einer dauerschleife.
Habe dann im BIOS wieder alles auf die Standardeinstellungen zurück gesetzt und nun mal mit Ryzen Master OC betrieben.

im Stress mit Asteroids@home läuft mein Rechner mit 3600 MHz auf 1,24 V, beim RAM ist nach wie vor bei 2667 MHz Schluss
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2017
Beiträge
662
#93
@ Mente

wusste gar nicht das man das erzwingen kann..
Habs gefunden, danke für den Tip
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
662
#95
Ich scheine dann für mein System den vorläufigen Sweetspot ohne Spannungserhöhung gefunden zu haben:

BCLK steht auf 107, darüber resettet das BIOS den Speichertakt auf 2133.

Der Rest steht hier:

http://valid.x86.fr/t2ygpz
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
990
#97
Habe mein Setup auch mal in die Liste eingetragen.

R7 1700X mit 3.9 GHz bei 1.35 Volt momentan. Ich bin mal gespannt wie weit ich da noch runter kann. Leider kann man meines Wissens auf dem Mortar die P-States nicht manuell setzen. :(
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
172
#99
Was sind denn so die bisherigen Erfahrungen zum 1600?
Bekommt man den ohne Probleme auf 1600X Takt?

Der Preisunterschied ist mit 40€ doch recht beachtlich.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
662
Analog zum Ryzen 7 sage ich mal pauschal: Ja, das geht - ein vernünftiges Board vorausgesetzt.
 
Top