Umstellungsauftrag zweimal nicht erfüllt!

Telekom hilft

Telekom hilft
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
5.134
@Brakus: Ich bin heute wieder im Büro. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat es schon mal nach der Einrichtung durch den Kollegen funktioniert. Aus diesem Grund scheue ich es an die Technik zu übergeben, da der Zusammenhang zur Installation nicht unbedingt gegeben ist. Bitte teste das Telefon an einen anderen Anschluss oder dort ein anderes Endgerät. Gerne kannst du das Telefon von Siemens auch auf den Werkszustand zurücksetzen.

Funktioniert kein anderes Telefon an dieser Buchse oder es geht woanders einwandfrei, können wir es gerne abklären lassen.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
 

DerGast

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
468
Darf ich kurz einhaken?
Bei meiner Umstellung, gestern morgen, lief alles reibungslos.
07:55 Leitung down, 08:15 wieder online.
Höchst zufriedenstellend zumal ich durch Vodafone echt gestreichelt wurde...

Von Vodafone Business 16 MBit zu Magenta 50 MBit.

Die vorherige Einrichtung des (durch mich angeschafften) Routers hätte ich mir sparen können.
Ich musste die Rufnummern und Zuordnungen leider, nachdem ich online und die Verbidung stabil war, nochmals rauskicken und neu eintragen.
Bei 10 Rufnummern etwas nervig, aber danach funktionierte auch dies tadellos.

Aber: ich sprecht hier über Entertain.
Und hier stößt mir etwas auf.

Bei Vertragsabschluss hat man mich darüber unterrichtet dass ich sowohl das SmartHome Paket erhalte und zudem das TV-Zeug.
Anscheinend - so die Erklärung - ist dies so (obwohl ich es ausdrücklich nicht gewünscht habe). Die Marge gönne ich der Mitarbeiterin gerne da sie sich im Laden wirklich Mühe gegeben hat.
Wenn ich dies nicht benötige, einfach Hardware zurück senden, nichts dafür zahlen und fertig.

Letzte Woche habe ich bei der Telekom angerufen mit der Bitte die Versandkosten und Umstände zu ersparen. Naja, war wohl zu spät. Arvato war schneller.

Meine Frage: wenn ich die Geräte nun zurück sende, muss ich zusätzlich den Vertrag für diese beiden Dinge stornieren?

Ich möchte nun keinen extra Thread dazu erstellen... vielleicht hast Du, liebe Natalie, die Güte :)
 

Trimipramin

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.476
Ja, DerGast. Der Tarif ist eine Kündigung (/Stornierung) und die Endgeräte müssen gesondert gekündigt werden. Grundsätzlich reicht es meines Wissens nach sich via telekom.de/retoure einen Retourenschein auszudrucken und die Geräte dann zurück zu schicken.

Aber damit das auch seitens der Telekom dokumentiert werden kann, empfiehlt es sich das einfach vorher/nebenbei nochmals schriftlich mitzuteilen (kurze Mail an info@telekom mit Angabe der Kundennummer und der Angabe des Endgerätes reicht).
 
Zuletzt bearbeitet:

Brakus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.090
@Brakus: Ich bin heute wieder im Büro. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat es schon mal nach der Einrichtung durch den Kollegen funktioniert. Aus diesem Grund scheue ich es an die Technik zu übergeben, da der Zusammenhang zur Installation nicht unbedingt gegeben ist. Bitte teste das Telefon an einen anderen Anschluss oder dort ein anderes Endgerät. Gerne kannst du das Telefon von Siemens auch auf den Werkszustand zurücksetzen.

Funktioniert kein anderes Telefon an dieser Buchse oder es geht woanders einwandfrei, können wir es gerne abklären lassen.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft

södele,
nun war ich in einem ganz anderen Haushalt (andere Ortschaft) und hab dort das C300 angeschlossen und konnte direkt hinauswählen, also die Funktionalität ist gegeben. Die Verbindung wurde nicht hergestellt, aber ich denke, das lag daran, dass das C300 an dem Anschluss halt nicht wirklich eingerichtet war.
Hier bei uns hab ich noch eine andere TAE-Dose probiert und erlebe das selbe, wie im EG, einfach nur stumm/tot.
 

Telekom hilft

Telekom hilft
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
5.134
Bei Vertragsabschluss hat man mich darüber unterrichtet dass ich sowohl das SmartHome Paket erhalte und zudem das TV-Zeug.
Anscheinend - so die Erklärung - ist dies so (obwohl ich es ausdrücklich nicht gewünscht habe). Die Marge gönne ich der Mitarbeiterin gerne da sie sich im Laden wirklich Mühe gegeben hat.
Wenn ich dies nicht benötige, einfach Hardware zurück senden, nichts dafür zahlen und fertig.

Letzte Woche habe ich bei der Telekom angerufen mit der Bitte die Versandkosten und Umstände zu ersparen. Naja, war wohl zu spät. Arvato war schneller.

Meine Frage: wenn ich die Geräte nun zurück sende, muss ich zusätzlich den Vertrag für diese beiden Dinge stornieren?

Ich möchte nun keinen extra Thread dazu erstellen... vielleicht hast Du, liebe Natalie, die Güte :)

Du hast hier bezüglich der Engeräte schon die richtige Antwort bekommen. Es freut mich, dass der Anschluss nun tadellos funktioniert. :)

Ja, DerGast. Der Tarif ist eine Kündigung (/Stornierung) und die Endgeräte müssen gesondert gekündigt werden. Grundsätzlich reicht es meines Wissens nach sich via telekom.de/retoure einen Retourenschein auszudrucken und die Geräte dann zurück zu schicken.

Danke für die Antwort!

södele,
nun war ich in einem ganz anderen Haushalt (andere Ortschaft) und hab dort das C300 angeschlossen und konnte direkt hinauswählen, also die Funktionalität ist gegeben. Die Verbindung wurde nicht hergestellt, aber ich denke, das lag daran, dass das C300 an dem Anschluss halt nicht wirklich eingerichtet war.
Hier bei uns hab ich noch eine andere TAE-Dose probiert und erlebe das selbe, wie im EG, einfach nur stumm/tot.

Vielen Dank für den Test! Meine letzte Idee: Stecke das Telefon bitte einmal in die Telefonbuchse, wo aktuell das Fax drin steckt und stelle die Einstellungen einmal auf Telefon. So kann herausgefunden werden, ob die eine Telefonbuchse defekt ist. Wenn ja, tauschen wir den Router aus.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
 

Telekom hilft

Telekom hilft
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
5.134
Hallo Brakus, da Natalie im Moment nicht da ist, springe ich kurz mit ein. Ich habe zwar hier im Forum, aber auch deine Mail an Natalie gelesen. Dennoch verstehe ich (noch) nicht, was es mit der TAE im Erdgeschoss auf sich hat. Wie ist diese mit dem Router verbunden? Du schreibst, dass das Telefon an der Buchse des Fax einwandfrei funktioniert. Von der anderen Buchse geht es dann zur TAE im EG?

Und wie verhält sich das C300, wenn es per DECT mit dem Router verbunden ist?

Viele Grüße

Kai M. von Telekom hilft
 

Brakus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.090
Servus^^

aaaaaaaaaalso....

Keller: Router Speedport W724V Typ B; ISDN-Adapter ...alles via Kabel mit dem Haus verbunden
EG: C300 (Siemens Gigaset), analog, via TAE-Dose am Haus hängend (--> Router Buchse 1, Tel. "...99")
1. OG: ISDN T-Home Sinus 302i, digital, via RJ45 am Netz (--> Router/ISDN-Apapter, Tel. "...05"); FAX, analog, via TAE-Dose am Haus hängend (--> Router Buchse 2, Tel. "...08")

Betriebswunsch:
- private Nr., die hauptsächlich auch herausgegeben wird, "...99" im EG immer aktiv für Ein- und Ausgang.
- "Büro"-Nr. ("...05") für Ein- und Ausgang im 1.OG sowie Annahme (nur Eingang) der "...99", wenn niemand im EG zugegen ist.
- FAX ("...08") losgelöst von allem, selbstständig, immer als FAX für Ein- und Ausgang unter dessen Nr.

:)

VOR der IP-Umstellung, alles problemlos unter den jeweiligen Nummern (rein/raus) gelaufen.
JETZT funktioniert das C300 im EG nicht mehr, auswärts in anderen Haushalten getestet, dagegen schon, Telefon selbst also i.O.! Dann im 1.OG getestet, an der TAE des FAX-Geräts, inkl. Umstellung im Router an Buchse 2 (Nr. getauscht und auf Telefonie gestellt), und da funktioniert es auch, es nimmt den Ruf via "...99" korrekt an und kann raustelefonieren.

Daher die Frage, weil es Ihre Idee war, es zu testen im Hinblick auf einen Austausch des Routers, ob nun wohl die Buchse 1 des Routers einen Defekt hat, oder die TAE im EG!?

was meinst Du mit DECT-Verhalten des C300...?
 

Telekom hilft

Telekom hilft
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
5.134
@Brakus: Ich bin nun wieder selber da. Jetzt bin ich etwas verwirrt. Ich danke aber schon mal für deine Mithilfe!

Es darf normalerweise nur eine einzige Telefondose geben, wo der Router angeschlossen ist und alle Telefone sind mit diesem verbunden. Was ist denn, wenn das Telefon direkt an der Telefonbuchse 1 angeschlossen wird? Es scheint hier eine Art Weiterleitung zu geben, die auch ein möglicher Fehler sein kann.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
 
Top