unanfällige HDD für Musik Filme Bilder Dokumente

Dabei seit
März 2011
Beiträge
241
Hallo Leute, ich suche eine HDD NUR für Dateien.
Kapazität sollte so bei 1 oder 2 TB liegen.
Wichtig ist mir eine lange Haltbarkeit der Platte (hat absoluten Vorrang).
Am liebsten hätte ich eine 2,5" aber wenn die größere eine längere Betriebsdauer verträgt, würde ich natürlich zu der greifen.
Ausgeben würde ich pro TB nicht mehr als 70 80 Euro, da ich jedes TB 2x kaufe, für eine Sicherungskopie, und ich keine 500 Euro für Datenträger ausgeben will.
Habt ihr eventuell Vorschläge?
Hab bis jetzt viel Gutes über die WD RED bzw. BLUE gelesen.
Ach ja und ich bräuchte auch ein externes Gehäuse für die Sicherungsplatte.
Danke im Voraus
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.435
Ideal wäre eine Serverplatte. Die sprengt deinen finanziellen Rahmen aber um ein vielfaches. Die WD RED wäre am ehesten das was du suchst.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.773

HardStyleLover

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
241
@aurum Welche würdest du denn eigentlich für diesen Zweck empfehlen??? Und würde sich der Aufpreis stark bemerkbar machen?
Ich will ja auch 2 Festplatten nutzen und die ganz wichtigen Sachen auch noch aufs Laptop ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.664
Naja es gibt keinerlei zuverlässige Statistiken über Ausfallraten. Von daher ist es auch ziemlich egal welche man auswählt. Die Hersteller geben zwar ne MTBF an, aber der Aussagewert ist für den Nutzer dann doch eher gering.

Hardware.fr erstellen immer ne Rückläuferquote auf basis der Daten eines Händlers. In wie weit man den Werten Bedeutung oder Aussagewert über die globale Ausfallverteilung beimisst sei jedem selbst überlassen.
http://www.behardware.com/articles/881-6/components-returns-rates-7.html
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
136
würde dir zu WD Green empfehlen und direkt 2 im Raid 1 ... meine laufen nun seit 2 Jahren ohne ein Muks.
Wenn was schief geht hat man ja die Sicherung.
 

Dabaur

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
777
@RandolphHickler

boah wie offt den noch? Raid1 ist kein Backup und totaler quatsch!
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.346

HardStyleLover

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
241
Also es werden die Red mit 1 TB mehr benötige ich erstmal nicht.
Ich will auch nen richtiges Backup machen, mit unterschiedlichen Festplatten, die extern gelagert werden, und so nicht von einer eventuellen Fehlfunktion des Netzteils betroffen sind.
@blöderidiot, müsste eine Festplatte die die Fähigkeit hat durchgängig zu laufen, nicht besser geeignet sein, auch wenn sie immer wieder ausgeschalten wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.069
Haltbarkeit ist eigentlich nicht mehr so das Kriterium, zumal man sowieso ein Backup haben sollte.

Notebookplatten haben oft höhere g-Werte als selbige für Desktop/Server und haben einen Freefall-Sensor um den Kopf zu parken, das braucht man im Desktop nicht, da ist es besser, wenn das Modell wenig Platter hat und somit nicht so heiß wird. Liegen die HDDs nicht im Luftstrom erreichen die gerne über 60° statt 45°.

Das externe Gehäuse sollte deswegen auch aus Metall sein oder über einen Lüfter verfügen. Ich verwende einen SATA-Wechselrahmen mit 3,5"-HDDs. Nach der Entnahme aus dem PC packe ich die HDD gleich "brühwarm" in diese Kunststoffboxen, die vor Jahren bei Toshiba und Seagate als Verkaufsschutz mitgeliefert waren, damit die HDD langsam wieder abkühlt.

Kleine 2,5" hat mir nicht gereicht und bei 3,5" haben die externen Gehäuse ein extra Stromkabel, deswegen der Wechselrahmen.

Serverplatten sind nicht sonderlich Haltbarer, die haben eine andere Firmware, um z.B. Plattenfehler schneller an den Controller zu melden, oder die EC komplett an den Controller abzugeben. Außerdem sagt man, die verkraften eher wenig Start-Stopp-Zyklen.
 

HardStyleLover

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
241
Für mich ist die Haltbarkeit schon nen Kriterium.
Nen anderen Grund, bis auf Lautstärke und Temperatur würde mir bei einer Platte die nur für Dokumente Filme Musik ... genutzt wird nicht einfallen.
In meinem Gehäuse ist leider kein Platz für einen Wechselrahmen, Eventuell könnte ich die an der Rückseite über ein Strom und ein Sata Kabel bei Nutzung anschließen, sollte das besser sein. Sieht dann zwar komisch aus, wenn hinten ausm Gehäuse Kabel hängen, wäre aber machbar.
 
S

Schrauber01

Gast
"... Für mich ist die Haltbarkeit schon nen Kriterium"

Kowa meinte wohl mit seinem Satz, daß die Haltbarkeit bei heutigen Platten durchweg als (gleich) gut einzustufen ist und deshalb kein Thema für die Auswahl mehr darstellen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

HardStyleLover

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
241
Ok, jetzt habe ich es verstanden.
Kann mir eventuell nochmal jemand erklären, warum eine Red nicht sinnvoll ist, sobald man häufige an - und ausschalt Prozesse hat?
 

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.069
Naja, klar, wer will schon eine HDD, die nicht haltbar ist :freaky:. Ich meinte, wie @bensen, dass man da nichts konkretes gg. bestimmte Hersteller sagen kann.

Eine externe HDD ist beim Transport Stößen und Temperaturschwankungen ausgesetzt und daher eher das Terrain von Notebook-Platten. Eine interne HDD bekommt eher ein Temperaturproblem. Billige externe Gehäuse haben auch gerne Temperaturprobleme und stellen mit der Elektronik eine weitere Fehlerquelle dar.

Eine 2,5"-HDD hat in allem nur Vorteile für den externen Transport. Es gibt da Wechselrahmen für den FDD-Schacht, der oft ungenutzt im Gehäuse sitzt. Die HDD>1TB sind aber oftmals dicker als die Norm.

Die ist bei 1,5TB dann die einzige Variante:
http://geizhals.de/toshiba_mq_series_1500gb_px1830e-1hk0_a879270.html
 
Top