unnötige Dienste/Hintergrundsprogramme beenden für Spieleoptimierung

nex86

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.423
Mein PC startet ziemlich viel zeug im Hintergrund.
Die MSI Gaming app/Commandcenter, MSI Afterburner, Razer Synapse, one drive, iCloud, etc,...
Ich brauche die Programme zwar, aber gibt es gescheite optimierungsprogramme (Keine boatware scheisse) welche diese Prozesse mit einem klick beenden kann so dass ich volle Ressourcen zum spielen habe?
Es gibt ja diese Gamebooster oder wie die sich alle nennen, aber welcher davon ist eigentlich brauchbar?

Wäre auch mit etwas professionellerem zufrieden wo ich auch auswählen kann was ich beenden will.
Sollte jedenfalls alles bis auf nötige Windows prozesse sein.

Bis jetzt hab ich das alles einzeln über den Taskmanager gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flatsteff

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
939
Ganz ehrlich... Mit einer modernen Mehrkern CPU und genug Ram ... spar dir den quatsch, Programme zu beenden, die du danach wieder brauchst.
Was NIE genuzt wird gehört gelöscht, der rest läuft halt mit. Das zu beenden bringt dir keine kürzeren ladezeiten, und sicher nicht einen fps mehr, die Zeiten sind lange vorbei.
Wenn 16GB Ram knapp werden , bringen dir 500MB mehr freier Speicher auch nichts, dann verdoppelt man halt auf 32GB...
 

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.067
Genau, das macht schon seit den ersten Quadcores kaum Sinn. Maximal wenn man beim Benchmark noch 0,1% rausholen möchte. Spar dir die Mühen.
 

areiland

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.579
Und was man nur gelegentlich benötigt, das entfernt man aus dem Autostart und startet es nur bei Bedarf.
 

alterSack66

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.539
Bei nen i7 vollkommen wurscht. Kannst ja paar Programme enfernen oder ausm Autostart. nehmen.
 

MrWaYne

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.318
ich hab immer meinen autostart soweit leer geräumt.
unter windows 10 -> Taskmanager -> autostart.

alles was du nicht brauchst, aus machen.
afterburner braucht man zB für lüftersteuerung. für übertaktung geht er automatisch nach windows start wieder aus.


*edit*
optimierungstools machen eher alles kaputt.
 

Baal Netbeck

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.165
Optimierungstools würde ich nicht verwenden.
Anwendungen schließen, die nicht gebraucht werden kann ab und zu was bringen, aber die großen Hintergrunddienste, die ab und zu anspringen und dir kurzzeitig das Spiel versauen kommen eigentlich immer von Windows selbst....da kann man in der Regel nix machen.
Windows entscheidet irgendwas auf deinen Festplatten zu indizieren/ defragmentieren....passiert halt.
Windows defender entscheidet, das er heute mal deine Spieldateien überprüft bevor er sie freigibt....passiert immer wieder->kostenloses Antivir nutzen und alle funktionen deaktivieren....hilft manchmal, macht den PC aber anfälliger.

Insgesamt alles kleinigkeiten, deren Nutzen man nicht beziffern kann.

Ob quadcore oder octacore macht da eigentlich keinen Unterschied. Wenn was im Hintergrund Laufwerke und Ram belastet, stört es Echtzeitanwendungen. Aber verhindern ist halt schwer.
 

The Ripper

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.967
Windows defender entscheidet, das er heute mal deine Spieldateien überprüft bevor er sie freigibt....passiert immer wieder->kostenloses Antivir nutzen und alle funktionen deaktivieren
Windows Defender arbeitet eigentlich immer nur, wenn der PC idle ist.
Ob quadcore oder octacore macht da eigentlich keinen Unterschied. Wenn was im Hintergrund Laufwerke und Ram belastet, stört es Echtzeitanwendungen. Aber verhindern ist halt schwer.
Eigentlich macht das schon einen Unterschied. Zwar ist der Unterschied bei SingleCore -> QuadCore deutlich größer, aber dadurch kann das OS Hintergrundprozessen Prozessorzeit zuweisen, die von Spielen sowieso nicht genutzt werden könnte. Nur wenige Spiele sind in der Lage 8 Kerne, d.h. i.d.R. 16 VCores komplett auszulasten.
 

Baal Netbeck

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.165
Der defender arbeitet definitiv ab und zu. Gerade wenn ein Spiel mal ein Update bekommen hat wird es erstmal ausgebremst.
Auch einige Benchmarks werden verzögert. Bei Euler3d z.B. kann man den ersten Durchlauf vergessen.

Natürlich sind 8 Kerne besser als 4, aber auch mit 8 Kernen fällt es auf. Man kann auch mit 8 Kernen nicht verlustfrei über die CPU Aufnehmen, auch wenn OBS nur Belastung für zwei Kerne fährt und das Spiel nur 4 Kerne unterstützt. Geht natürlich 100Mal besser als auf einem QUadcore, der komplett einbrechen würde aber ohne Einfluss für das SPiel bleibt es nicht(sofern man nicht voll im GPU limit hängt aber das wäre witzlos.
 

nex86

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.423
wenn ich alles schliesse bekomm ich zumindest in Cinebench rund 20 Punkte mehr.
Auch in Emulatoren bekomme ich ein paar fps mehr.
Keine Ahnung was da genau abbremst aber CPU Leistung sehe ich im Taskmanager zumindest nicht.

Der "Gamemode" bringt rein garnichts.
 

Cris_

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
12
Wenn dann bau dir ne batch mit den PsTools (Programme und Dienste Beenden). Ich mach das bevor ich meine DAW Bitwig auf meinem Laptop starte damit ja nix dazwischen hakelt. Und das lohnt sich da. Kann gerne mal Beispiel zu der batch posten..

Gesendet, halt...
Ergänzung ()

Batch sample mit PsTools (aufräumen.bat):
Code:
@echo off
echo.
echo ::::  Batch Sample ::::
echo.

:: Netzwerkadapter deaktivieren. "Netzweradaptername" durch eigenen Namen ändern
netsh interface set interface "Netzweradaptername" disable

:: PsTools > https://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/pstools.aspx
:: Batch am besten ablegen wo auch die PsTools liegen ansonsten müssen die Pfade angegeben werden
:: Dann einfach ein Verknüpfung der Batch erstellen.
:: Oder besser eine Umgebungsvariable "set path" in Windows zu den PsTools angeben.

:: Windows Dienste beenden.
PsService.exe stop upnphost

:: Programme beenden. -t beendet Unterprogramme mit. Auslesen z.B. mit Prozess Explorer.
:: Prozess Explorer > https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/process-explorer
pskill.exe sidebar.exe -t

:: Programm mit erhöhter Prozesspriorität starten. Batch läuft weiter wenn Programm beendet wird!
:: Prozessname z.B. mit Prozess Explorer auslesen.
C:\Windows\System32\cmd.exe /c start /wait "Prozess Name" /High "C:\Programme\Mein Spiel\mgame.exe"

:: Windows Dienste wieder starten.
PsService.exe start upnphost

:: Programme starten
start "" "C:\Tools\ExtMan\ExtMan.exe"

:: Netzwerkadapter wieder starten
netsh interface set interface "Netzweradaptername" enable

exit
Zeile vor dem starten lasse ich noch in der batch CleanMem von PCWintech laufen..


Code:
C:\Tools\CleanMem\CleanMem.exe
start C:\Tools\CleanMem\Mini_Monitor.exe
timeout /t 10
pskill.exe Mini_Monitor.exe
Bei den Diensten sollte man natürlich aufpassen was man beendet!!!
Verbesserungsvorschläge? Her damit! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top