Unterstützung für Bewerbung

iBankai

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
992
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und wollte von euch mal wissen was ihr von meinem Anschreiben haltet. Bitte bitte kritisieren und Verbesserungsvorschläge posten. Meine Familie meint nämlich das Schreiben sei nicht schlecht, ich hingegen habe das Gefühl, dass es überhauptnicht gelungen ist.
Format ist nach DIN 5008.

Bewerbung zur Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zum 1.August 2011


Sehr geehrte Damen und Herren, (Ich kenne die Ansprechperson nicht, in der Anzeige Stand deutlich Personalabteilung)

in Bezug auf Ihre Stellenausschreibung auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit, bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Ausbildungsstelle als Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration.

Nach dem Erwerb der mittleren Reife 2007, habe ich nach der Wiederholung der 11.Klasse, die Schule Ende 2008 verlassen.* Derzeit bin ich Arbeitssuchend und nutze die mir zur Verfügung stehende Zeit, um einen Ausbildungsplatz zu finden.
Meine Erfahrung im Umgang mit Hard- und Software habe ich mir in 8 Jahren durch zielstrebige Recherchen und durch das Lösen von Problemen selbstständig angeeignet. Bei Verwandten sowie im Bekanntenkreis bin ich erster Ansprechpartner für Problemlösungen rund um den PC. Durch meine Nebentätigkeit als Servicekraft weiß ich, dass der Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und Flexibilität meine Stärken sind.

Da ich kürzlich meinen Zivildienst absolviert habe, kann ich eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen noch in diesem Jahr beginnen. Sehr gerne bin ich auch zu einem vorhergehenden Praktikum bereit um meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch in Ihrem Hause freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen


*Ich habe in dieser Zeit viel gearbeitet und meinen Zivi gemacht. Das sieht die Personalleitung eine Seite weiter bei meinen Arbeitszeugnissen. Oder soll ich das mit ins Anschreiben nehmen?

Bitte lasst es Kritiken hageln...

Danke für eure Mühe

-Castiel-
 

Genesis88

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
162
Nimm deinen Zivildienst mit ins Anschreiben wenn du schon deinen Werdegang beschreibst ;) .. vergess aber nicht deinen Lebenslauf (ob Tabellarisch oder Text is sache der Firma, was sie halt gerne sehen sollen, aber normal ist Tabellarisch)
 

Nova_Prospekt

Captain
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.187
Zitat von -Castiel-:
in Bezug auf Ihre Stellenausschreibung auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit, bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Ausbildungsstelle als Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration.

Nach dem Erwerb der mittleren Reife 2007, habe ich nach der Wiederholung der 11.Klasse, die Schule Ende 2008 verlassen.* Derzeit bin ich Arbeitssuchend und nutze die mir zur Verfügung stehende Zeit, um einen Ausbildungsplatz zu finden.

1 Satz ist halt Standard aber iO. Den zweiten Absatz würde ich umschreiben, klingt als ob du die Schule abgebrochen hast und seit dem nichts mehr gemacht hast. Nimm den Zivi hier früher rein.
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
13.148
ich mach mir mal nen abo in dein thread hier ...
ich schau heute abend mal in meinen alten bewerbungen nach

kamen bis jetzt alles super an und die tussi von der agentur für arbeit meinte ein super bewerbungschreiben

habe mehrere varianten ...
1) aus schule -> Ausbildung gesucht
2) aus arbeitsverhältnis -> arbeit gesucht
3) Ende bundeswehrzeit -> arbeit gesucht

bis heute abend ;P
 

havOcjam

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
16
Bei dem Satz mit dem Vorstellunggespräch lieber so Schreiben:

Über ein Vorstellunggespräch in ihrem Hause würde ich mich sehr freuen.
 

iBankai

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
992
Der Zivi ist im anschreiben, Abschlussworte. Ich dachte mir das so: Der Mensch liest das...Zivildienst absolviert....bereit für ein Praktiukum....er kann sofort loslegen. So hatte ich das gedacht.
 

misterk87

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
708
Ich bin da jetzt auch nicht so der Fachmann, aber finds auch nicht schlecht. Was glaube ich wichtiger ist, ist ein gescheites Foto und die Aufmachung. Habs schon oft gesehn dass Personalchefs das Deckblatt gesehen haben und die Unterlagen danach im Müll gelandet sind. Traurig, aber leider wahr. Ich denke wenn du den Inhalt jetzt optisch noch gut verkaufen kannst solltest du gute Chancen haben ;-)
 

easy.2ci

Commodore
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
4.387
Das Anschreiben soll ja ein Türöffner sein. Großartig aufmerksam werden die aber nicht gelesen, da es nur um Fakten geht, spricht Abschlüsse und Zeugnisse. Der Rest, Sympathie, Aussehen, Persönlichkeit wird dann eh in persönlichen Bewerbungsgesprächen abgecheckt.

Den Satz mit dem Wiederholen der 11.Klasse besser weglassen und nur im Lebenslauf die Schulzeiten aufführen. Dann fällt den Lesern die um 1 Jahr zulange Schulzeit evtl. nicht mal auf.


Wenn deine Zeugnisse nicht ziemlich gut sind, dann würde ich als Türöffner ein persönliches Gespräch vereinbaren. Ruf die Mitarbeiter der Personalabteilung an, sag du würdest gerne mal eine halbe Stunde persönlich über die Stelle reden. Wenn es zu so einem Treffen kommt, dann hast du die Chance einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Möglicherweise überwiegt dieser Eindruck so sehr, daß du eine bessere Chance hast, als nur mit Schreiben und möglicherweise kannst du so auch Leute ausstechen, die auf dem Papier mehr zu bieten haben als du.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebbolein

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.849
Zitat von -Castiel-:
Bewerbung zur Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zum 1.August 2011


Sehr geehrte Damen und Herren, (Ich kenne die Ansprechperson nicht, in der Anzeige Stand deutlich Personalabteilung)

in Bezug auf Ihre Stellenausschreibung auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit, bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Ausbildungsstelle als Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration.

Alles klar, du bewirbst dich und gibst den möglichen Starttermin an und sagst zusätzlich woher du weißt, dass die wen suchen.

Zitat von -Castiel-:
Nach dem Erwerb der mittleren Reife 2007, habe ich nach der Wiederholung der 11.Klasse, die Schule Ende 2008 verlassen.* Derzeit bin ich Arbeitssuchend und nutze die mir zur Verfügung stehende Zeit, um einen Ausbildungsplatz zu finden.

Ahja, du versuchst also seit 2,5 Jahren einen Ausbildungsplatz zu finden?
Das mit dem Erwerb, der Wiederholung und dem Ende der Schule ist zu ausführlich, kannst du nicht einfach schreiben, dass du Ende 2008 die mittlere Reife erworben hast und fertig?
Das man sich in der freien Zeit einen Job sucht ist selbstverständlich und bedarf keiner besonderen Erwähnung.

Zitat von -Castiel-:
Meine Erfahrung im Umgang mit Hard- und Software habe ich mir in 8 Jahren durch zielstrebige Recherchen und durch das Lösen von Problemen selbstständig angeeignet. Bei Verwandten sowie im Bekanntenkreis bin ich erster Ansprechpartner für Problemlösungen rund um den PC. Durch meine Nebentätigkeit als Servicekraft weiß ich, dass der Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit und Flexibilität meine Stärken sind.

Die Nebentätigkeit als Servicekraft zu erwähnen ist gut. Das mit der eigenen Erfahrung ist meiner Meinung nach auch wieder zu ausführlich.

Zitat von -Castiel-:
Da ich kürzlich meinen Zivildienst absolviert habe, kann ich eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen noch in diesem Jahr beginnen. Sehr gerne bin ich auch zu einem vorhergehenden Praktikum bereit um meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Gut, du kannst sofort loslegen und bist bereit auch vor Ausbildungsbeginn schon mal rein zu schnuppern.

Zitat von -Castiel-:
Über ein persönliches Vorstellungsgespräch in Ihrem Hause freue ich mich sehr.

Würde schreiben: Über dich Möglichkeit mich persönlich bei Ihnen vorstellen zu dürfen ...

-----

Was mir insgesamt fehlt, warum willst du gerade zu der Firma? Standardbrief an alles was in der Gegend ist?

Wäre ich Auswahlchef würde ich dich ablehnen.
 

iBankai

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
992
@acty
Vielen Dank...ich guck mir das die Nacht sofort an wen ich vom Knechten zurück bin.^^

@havOcjam
Klingt echt besser.Meins hört sich an, als wäre das schon sichere Sache.^^

@easy.2ci
Das Zeugnis aus dem jahr der Wiederholung habe ich auch nicht beiliegen sondenr nur das Abschluszeugniss 10 und Abgangszeugnis 11.
Wegen den Fotos...ich persönlich finde, das ich auf Fotos in Discos besser ausschau, als auf meinen Bewerbungsfotos.
 

pookpook

Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.900
Ich bin zz fast am Ende meine Umschulung zu FISI.(Und ich suche ein Arbeitplatz weil in meine Praktikum werde ich leider nicht übernommen........)

Ein Tipp ist auch immer erst Anrufen wenn eine Stelle ausgeschreiben wird.(Oder wo du intresse hast)

Da macht man eine gute Eindrück und zeigt Intresse.

Ausserdem spart es Aufwand auf Stellen zu Bewerben wenn eh eine Absage kommt ;)
 

iBankai

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
992
@sebbolein
Bsp: Nach dem Schulabgang 2008 und dem Erwerb der mittleren Reife war ich als Aushilfsarbeiter tätig und habe meinen Zivildienst abgeleistet. So besser?

zu den Motiven: Was mich wirklich angesprochen hatte, war das Anforderungsprofil. Ich habe mich wirklich angesprochen gefühlt...als würde ich wie der Topf auf den Deckel zu der Stelle passen. Aber kann ich das Schreiben?. Nach der Entnahme ihres Anforderungsprofils, fühlte ich mich bestätigt mich bei ihnen zu bewerben...oder... Ihre Anzeige erregte bei mir besondere Aufmerksamkeit, da ich mich sofort mit ihrem Anforderungsprofil identifizieren konnte. Sowas vllt?



Nebenbei Vielen Dank für die zahlreichen Helfer. :)
 

Merion

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
122
Ich würde den Schulabgang eventuell umschreiben mit:

Ich habe Ende 2008 die Schule mit der mittleren Reife verlassen.

In den Lebenslauf muss natürlich alles rein, aber im Anschreiben würde ich nicht unbedingt reinschreiben, dass ich nach einmal Sitzenbleiben in der 11. die Schule geschmissen habe.

Ich würde auf jeden Fall auch erwähnen, was du nach 2008 gemacht hast. So wirkt das so, als hättest du seit 2008 rumgegammelt. Ja, es steht im Lebenslauf, aber wenn das Anschreiben nicht ankommt, guckt der Personaler da ja gar nicht mehr unbedingt rein.

Den Satz mit Teamfähigkeit, Umgang mit Menschen etc. würde ich anders formulieren.

Was war denn das Anforderungsprofil?
 

legan710

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.766
Ich würde den Teil mit Wiederholung der Elften und Schulabbruch weglassen. Auch das Datum 2007 zusammen mit Arbeitssuchend klingt für mich so als hättest die letzten Jahre nichts gemacht.

Würde das positiver formulien. Nach meinem Schulabschluss (wenn du das so betiteln darfst) und ersten Arbeitserfahrungen/Praktika bin ich nach meinem abgeschlossenem Zivildienst jetzt bereit eine ordentliche Ausbildung zu absolvieren.


Zum letzten Abschnitt: informier wann die Ausbildungen beginnen bzw. zu welchem Termin gesucht wird (ich dachte das ist immer der 1.10.). Lass das "noch dieses Jahr" weg, das klingt im März lächerlich.
Und das Praktikum würde ich eher so absprechen "Gerne überzeuge is Sie bereits Im rahmen eines Praktikums von meinen Fähigkeiten"


Ich bin kein Experte bei Bewerbungen, das sind lediglich meine Gedanken und Ansichten.
 

pookpook

Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.900
Ein Tipp NIE schrieben sowas wie "fühlte ich mich bestätigt mich bei ihnen zu bewerben"" ist nicht passend.........

Habe oft genug Bewerbungstrainings gemacht und dass ist ein TABU.
 

sebbolein

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.849
Zitat von -Castiel-:
Nach dem Schulabgang 2008 und dem Erwerb der mittleren Reife war ich als Aushilfsarbeiter tätig und habe meinen Zivildienst abgeleistet.

Finde ich eindeutig besser als das, was da vorher Stand.

Ihre Anzeige erregte bei mir besondere Aufmerksamkeit, da ich mich sofort mit ihrem Anforderungsprofil identifizieren konnte. ... klingt schon gut, und ist eine sehr gute Überleitung zum "Schleimteil" für die Firma.

Aber habe in meinem Leben auch nur 2 Bewerbungen für die Ausbildung und eine für ein Praktikum geschrieben, wurde aber bei allen zu einem Gespräch eingeladen, also soooviel Erfahrung habe ich auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.850
Im ursprünglichen Text sind einige (wenige) Komma- oder Rechtschreibefehler drin; in den Verbesserungen im Thread auch.
Ich empfehle, dass du dir das abschliessende Schreiben von jemandem mit guten Rechtschreibekenntnissen nochmals durchlesen lässt.

Ein sprachlich inkompetentes Bewerbungsschreiben verschlechtert die Chancen eines Bewerbers stärker als ein möglicherweise nicht ganz stromlinienförmiges CV.
 

iBankai

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
992
Ausbildungsbeginn: 1.August
Anforderungen:
guter Realschulabschluss
technisches Verständnis
selbstständige Arbeitsweise
Spaß am Umgang mit Menschen

Zum schulischen: 2,6 durschnitt...ich hab meinen erweiterten und habe dan das Vorbereitungsjahr fürs Abi abgebrochen.

@pookpook
ok, ich überleg mir was besseres. :)

Also wirkt das ganze noch zu negativ....als wäre ich am harzen.^^
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.824
Ich weiss nicht, was das für einen Sinn macht, auf dem Anschreiben den kompletten Werdegang hin zuschreiben, wenn der gleiche Käse im Lebenslauf auf der nächsten Seite nochmals wiederholt wird?

Will man damit dann die Personaler langweilen oder wie? :confused_alt:
Nach der zehnten bewerbung kotzen die doch ab wenn sie auf dem Anschreiben immer und immer wieder das Wort "Schulabschluss" lesen.

Auf das Anschreiben gehört kurz und knapp wieso ausgerechnet ich "the man" bin und kein anderer, was mich ausmacht, wo meine Stärken liegen und/oder wieso ausgerechnet ich die Firma nach vorne bringen kann.

Meine Bewerbungen waren zumindest so aufgebaut und ich hatte stets Feedback bekommen. Schlecht können sie also nicht unbedingt gewesen sein! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top